Strom- oder Koaxialkabel durch Ethernet- bzw. Telefonkabel ersetzen

Diskutiere Strom- oder Koaxialkabel durch Ethernet- bzw. Telefonkabel ersetzen im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich stehe hier vor einem großen Problem. Und zwar hat der Elektriker die Telefonkabel nicht gerade "gut" verkabelt: Insgesamt gehen...

  1. #1 benreiter, 30. Mai 2013
    benreiter

    benreiter

    Dabei seit:
    30. Mai 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Weiden
    Hallo,

    ich stehe hier vor einem großen Problem.

    Und zwar hat der Elektriker die Telefonkabel nicht gerade "gut" verkabelt:
    Insgesamt gehen 3 Kabel vom Keller weg:
    Eins geht in ein Nebenzimmer im Keller (wird nicht benutzt).
    Eins geht ins Erdgeschoss, wo das Telefon angeschlossen ist.
    Eins geht in ein Zimmer(1) im Obergeschoss. Von dort geht es ins Nebenzimmer(2). Vom Nebenzimmer(2) geht es in ein weiteres Zimmer(3) im Obergeschoss und von dort geht ein Telefonkabel ins 2. Obergeschoss. Also wurde ein einziges Telefonkabel verlegt, um 4 Zimmer zu versorgen!
    Da ich im Nebenzimmer (2) Internet benötige und dLAN (Internet übers Stromnetz) nicht funktioniert hat habe ich das ganze über Telefonkabel realisiert. Soweit funktioniert alles. Ein Telefon habe ich auch noch angeschlossen. Dadurch sind schonmal 3 von 6 Aderpaaren weg. Allerdings will der Bewohner von Zimmer 1 auch Internet haben. Das ist auch noch möglich, da ich ja noch 2 Adernpaare frei habe. Allerdings benötige ich im Obergeschoss auch noch Internet. Da ich aber nur noch 1 Adernpaar übrig habe, ist das nicht möglich.
    Dann kam mir die Idee, einfach im Nebenzimmer (2) das Strom- oder Koaxialkabel (Fernseher) rauszuziehen und dafür ein Telefonkabel reinzuziehen. Dasselbe möchte ich auch im Zimmer 3 machen. Dann müsste ich nicht jedesmal in jedem Zimmer die Leiste aufschrauben und die Drähte verdrillen... Ein Leerrohr wurde trotz Absprache nicht verlegt. Daher bleibt mir nur die Möglichkeit, ein Kabel zu entfernen und dafür das Telefonkabel reinzuziehen.

    Ist das überhaupt möglich oder kann es passieren, dass das Kabel so blöd verlegt ist, dass es einfach hängen bleibt und ich das nicht mehr entfernen kann?
    Gibt es irgendwelche Hilfsmittel die das ganze erleichtern?


    Vielen Dank im Voraus für Antworten!


    MfG
    Ben Reiter
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 feelfree, 30. Mai 2013
    feelfree

    feelfree Gast

    4 Fragen:
    - Warum funktioniert dLAN nicht
    - Warum nicht WLAN?
    - Wie genau hast Du das mit "Internet über Telefonkabel" realisiert
    - Wenn Du ein Koaxkabel rausziehen kannst, warum ziehst Du dann nicht gleich ein Netzwerkkabel ein?
     
  4. #3 benreiter, 30. Mai 2013
    benreiter

    benreiter

    Dabei seit:
    30. Mai 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Weiden
    Da ich ständig Verbindungsabbrüche hatte und bei einem Internetradio sende.

    Der Router steht im Keller (Betondecke) und ich bin im Obergeschoss. Des Weiteren, wie oben bereits geschrieben, sende ich bei einem Internetradio. Dafür brauche ich eine stabile Verbindung mit viel Upload.

    Ich habe ein LAN-Kabel aufgeschnitten und die Drähte abisoliert. Dann die Paare 2 und 3 (orange & orange/weiß, grün & grün/weiß) mit 2 Aderpaaren verbunden.
    In Zimmer 1 dann die jeweiligen Telefonkabel verdrillt, so dass das Signal ins Nebenzimmer geleitet wird. Im Nebenzimmer 2 habe ich eine line21 UAE/TAE Up Dose von Rutenbeck. Dort habe ich die Telefonkabel in die Kontakte 1, 2, 3 und 6 geschraubt und dann hat es funktioniert.

    Weil ich damit das Zimmer 2 komplett mit Telefon und Internet versorgen will. Mit einem Netzwerkkabel kann ich kein Telefon verkabeln. Dadurch hat Zimmer 1 alle Telefonkabel zur Verfügung. Man weiß ja nie, was noch so alles kommt...
     
  5. #4 feelfree, 30. Mai 2013
    feelfree

    feelfree Gast

    Dann ist es am einfachsten, diese improvisierte Lösung mit 2 Adernpaaren für Netzwerk beizubehalten und in jedem Zimmer mit Internetzugang einen kleinen 100MBit-Switch hinzustellen.
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wie meinst Du das mit dem Leerrohr?
    Kein zusätzliches (also tatsächlich leeres) Rohr in Reserve vorhanden oder daß (normwiderig) die Koaxial und/oder Telefonleitungen nicht verrohrt sind?
    Nicht verrohrte Leitungen kann man logischerweise weder herausziehen noch auswechseln oder durch andere ersetzen.

    Du vielleicht nicht. Andere können...

    Lösungsvorschlag: Daß Netzwerk-Switches schon erfunden wurden, ist Dir bekannt?
     
  7. #6 benreiter, 30. Mai 2013
    benreiter

    benreiter

    Dabei seit:
    30. Mai 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Weiden
    Ein zusätzliches, leeres Rohr ist nicht vorhanden. Auf einem Bild meine ich gesehen zu haben, dass alles (also Strom, Koax und Telefonleitung) in einem Rohr verlegt sind. Ich kann mich aber auch täuschen. Es war sehr undeutlich zu erkennen, ob das nun ein oder mehrere Rohre sind.

    Netzwerk-Swichte kenne ich. Aber ich frage mich, wie mir der beim Anschluss eines Telefons helfen soll? Ich will ein analoges Telefon anschließen und kein VoIP-Telefon.
     
  8. #7 feelfree, 30. Mai 2013
    feelfree

    feelfree Gast

    Wieso Telefon? Ich dachte, du wolltest Internet in Zimmer 1 und im OG?
     
  9. #8 benreiter, 30. Mai 2013
    benreiter

    benreiter

    Dabei seit:
    30. Mai 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Weiden
    Zimmer 1 befindet sich auch im Obergeschoss ;)

    In beiden Zimmern will ich Internet. Allerdings im Nebenzimmer (2) will ich zusätzlich auch noch ein Telefon anschließen.
    Und vielleicht will ich in Zimmer 1 auch mal irgendwann ein Telefon anschließen. Man weiß ja nie, was die Zukunft noch so mit sich bringt :D
     
  10. #9 feelfree, 30. Mai 2013
    feelfree

    feelfree Gast

    Oh man. Du hast ein Telefonkabel, das durch einige Zimmer geht. Und du weißt, wie man dieses Telefonkabel als Netzwerkkabel benutzen kann. Dann stelle in jedem zimmer wo das Kabel ankommt, einen Netzwerkswitch hin und schließe das ankommende und abgehende Kabel daran an.
     
  11. #10 benreiter, 30. Mai 2013
    benreiter

    benreiter

    Dabei seit:
    30. Mai 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Weiden
    Das nützt mir leider nicht viel. Ich will evtl. in Zukunft mal irgendwo ein Telefon anschließen. Das ist dann auch nicht möglich.
    Außerdem muss der Switch dann 24h am Tag an sein. Das ist umwelttechnisch bedenklich, wenn es doch eine andere Lösung auch noch geben würde ;) Außerdem sieht das auch nicht toll aus, wenn in nem Schlafzimmer ein Switch rumliegt.. :D
     
  12. feelfree

    feelfree Gast

    Ich dachte dein Telefonkabel hat 6 Adernpaare, wovon du nur 2 für Netzwerk brauchst???

    So ein Switch braucht vielleicht 2 Watt und man kann ihn auch so unterbringen, dass man ihn nicht sieht.

    Aber selbst wenn du irgendwo ein Netzwerkkabel einziehen kannst, brauchst du doch trotzdem einen Switch?
     
  13. #12 benreiter, 30. Mai 2013
    benreiter

    benreiter

    Dabei seit:
    30. Mai 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Weiden
    Wieso brauche ich trotzdem einen Switch? Wenn ich eine Dose kaufe, an der ich zwei LAN-Anschlüsse habe, dann reicht das doch völlig aus.
     
  14. feelfree

    feelfree Gast

    Wo gehen die 2 LAN-Anschlüsse hin?

    Mach mal eine Zeichnung, wie wo mit was verkabelt ist, dann sehen wir weiter.
     
  15. Memento

    Memento

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Leg doch deinen Telefonhauptanschluss ins OG (Nebenzimmer 2) und schließe dort den Router an, dann hast du überall im OG Wlan.
    Telefon würd ich über DECT machen.
     
  16. #15 benreiter, 30. Mai 2013
    benreiter

    benreiter

    Dabei seit:
    30. Mai 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler
    Ort:
    Weiden
    @Memento:
    Das kann ich nicht machen, da ich nicht weiß, wie die Koaxialkabel verlaufen und außerdem an der Kabel Deutschland-Verkabelung nix ändern möchte. Wenn ich da was kaputt mache, habe ich ein Problem.. Außerdem ist die Strahlung von W-LAN schädlich. Da das Nebenzimmer 2 ein Schlafzimmer ist, ist das schlecht^^

    Das Telefon können wir nicht über DECT "anschließen", da das Telefon im Erdgeschoss und das Telefon im Nebenzimmer 2 über ein TAE-Kabel angeschlossen werden. Beide unterstützen kein DECT.

    Außerdem wollte ich eigentlich lediglich wissen, ob es möglich ist, das Koaxialkabel durch ein Telefonkabel zu ersetzen, ob es dafür Hilfsmittel gibt und ob dabei Probleme auftreten können ;)
     
  17. feelfree

    feelfree Gast

    Alles ziemlich wirr. Nein, du kannst kein Koaxkabel durch ein Telefonkabel ersetzen, wenn du gleichzeitig nix an der KabelD-Verkabelung ändern möchtest. Was soll das überhaupt bringen, wenn Du nicht mal weißt, wie die Kabeln verlaufen? :mauer

    Aber so ganz allgemein: ja, da können Probleme auftauchen. Entweder bekommst du das alte Kabel nicht raus oder das neue nicht rein. Und für Netzwerk verlegt man Netzwerkkabel und nicht Telefonkabel.

    Ohne Skizze bin ich hier raus.
     
  18. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    siehe feelfree.
    Welches Telefon unterstützt heutzutage kein DECT?
    Kann heute fast jedes Baby-Fon
     
  19. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Na, dann eben kurz und bündig, wie gewünscht:
    so
    Wenn es als solches nicht benötigt wird und außerdem normgerecht verlegt ist, ja.

    Ja.

    Leider auch ja.

    Fragt sich nur, was Dir das nun weiterhilft...
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Memento

    Memento

    Dabei seit:
    12. Mai 2011
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Wenn du Internet über Kabelanschluss hast, dann hast du doch auch in irgendeinem Zimmer (sinnigerweise in Jedem) auch einen Kabelanschluss, oder? DLAN sollte im übrigen gehen zumindest mit gescheiten Adaptern und ggf. einem Phasenkoppler oder wie das Dingens heisst.

    Wlan schädlich naja. Was ist mit dem Wlan des Nachbarn, dem Mobilfunknetz (auch Ghz Bereich ähnlich Wlan), dass ballert doch auch in dein Schlafzimmer.
     
  22. papawaa

    papawaa

    Dabei seit:
    1. April 2012
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ISP/ Hosting/ Colocation
    Ort:
    Heidelberg
    Es gibt Medienkonverter (http://de.wikipedia.org/wiki/Medienkonverter) die ein RJ45 auf 2 Draht Klingeldraht oder Koaxkabel konvertieren.

    Der 2 Draht Medienkonverter wird hauptsächlich in "historisch gewachsenen" Installationen von Telefonanlagen verwendet um auf die Schnelle eine Netzwerk Verbindung in einen anderen Gebäudeteil aufzubauen. Leider auch dauerhaft.
    Billig sind die aber nicht.

    In deinem Fall ist wirklich das DLan oder ein WLan die Königslösung.
     
Thema:

Strom- oder Koaxialkabel durch Ethernet- bzw. Telefonkabel ersetzen

Die Seite wird geladen...

Strom- oder Koaxialkabel durch Ethernet- bzw. Telefonkabel ersetzen - Ähnliche Themen

  1. Platzierung von Heizungsrohren (und Strom?) an Giebelwänden

    Platzierung von Heizungsrohren (und Strom?) an Giebelwänden: Hallo! Ich bin in der Endphase (glaube ich!) meines Dachausbaus und weiss nicht so recht, wie ich an den drei Giebelwänden die Kabel und...
  2. elektrischen Strom, Heizungswärme und Warmwasser selbst erzeugen

    elektrischen Strom, Heizungswärme und Warmwasser selbst erzeugen: Hallo, ich interessiere mich gerade dafür elektrischen Strom, Heizungswärme und warmes Wasser in der eigenen Immobilie selbst zu produzieren....
  3. Sanierung Holzbalkendecke bzw. Neufüllung

    Sanierung Holzbalkendecke bzw. Neufüllung: Guten Abend, ich Saniere derzeit mein Haus Bj. 54. Nun musste aus diversen Gründen(einziehen von Stahlträgern, Elektro, Begutachtung, etc.)...
  4. Große Fenster wölben sich bei starkem Wind bzw. schwingen.

    Große Fenster wölben sich bei starkem Wind bzw. schwingen.: Hallo, Ich hätte mal wieder eine Frage: Wir sind vor 2 Jahren umgezogen und nun Mieter einer Wohnung eines Wohnblocks mit 8 Stockwerken und...
  5. Außenkamin bzw. Abstand Ofenrohr zu Stromleitungen

    Außenkamin bzw. Abstand Ofenrohr zu Stromleitungen: Hallo Experten, hoffe mir kann jemand die Frage beantworten, denn Google konnte dies nicht zufriedenstellend:). Wir sind gerade am...