Strom vs. Kabel Deutschland

Diskutiere Strom vs. Kabel Deutschland im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, Bei uns steht am 12.12 der Hausanschluss (Strom, Telekom und Wasser) an! Parallel ist auch seit etlichen Monaten ein...

  1. sebbbb

    sebbbb

    Dabei seit:
    24. Oktober 2011
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Nürnberg
    Hallo zusammen,

    Bei uns steht am 12.12 der Hausanschluss (Strom, Telekom und Wasser) an! Parallel ist auch seit etlichen Monaten ein Kabelanschluss bei Kabel Deutschland beantragt!

    Aktuell telefoniere ich alle 2 Tage (kein Scherz) mit Kabel Deutschland, um zu erfahren, wer das ausführende Unternehmen für den Kabelanschluss wird! Am Freitag hat die Dame gesagt, sie würde noch einmal in der Planungsabteilung nachfragen!

    Hintergrund ist (aus meiner laienhaften Sicht dargestellt) dass wir ja ohnehin am 12.12 die Straße für Strom, Telekom und Wasser aufreißen müssen. Dies wird ja auch sehr schnell wieder verschlossen!
    Daher macht es Sinn, wenn auch an diesem Tag das Kabel von Kabel Deutschland verlegt wird, um nicht noch einmal aufreißen zu müssen. Dies verursacht ja auch wieder Kosten...
    Anscheinend ist es aber nicht so einfach, diese beiden Arbeiten aufeinander abszustimmen. :motz

    Daher meine Fragen an Euch:
    - Der Bau eines Hauses mit Strom, Telekom, Wasser sowie Kabel-TV ist ja nicht wirklich eine Besonderheit. Wie wird das denn sonst i.d.R. koordiniert?

    - Bisher gehe ich einfach davon aus, dass Strom und Kabel-TV an der gleichen Stelle in der Straße liegen. Ist das denn (meistens) überhaupt so?

    - Gibt es eine andere Möglichkeit, z.B. dass der Strom-Mensch ein Leerohr legt (von der Straße bis zum Technikraum sind es ca. 7m ohne Kurven)? Denn eigentlich muss ja der Anschluss eines Kabels erfolgen, da bringt ein Leerrohr bei verschlossener Straße nicht viel! Der Strom-Mensch meinte, er könne zwar auch ein Kabel auf unser Grundstück legen, allerdings muss dieses von Kabel Deutschland stammen.


    Über Tipps wäre ich sehr dankbar. Inzwischen denken wir auch alternativ über eine Satellitenschüssel nach.:mauer

    Danke und VG
    Sebastian
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ReihenhausMax, 27. November 2011
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Wenn Du das Kabel nur fürs Fernsehen willst, laß es doch einfach weg. Gibt wohl
    wenig, was sich so schnell amortisiert wie eine Satellitenschüssel. Interessant ist
    es höchstens als alternatives Medium für Telefon und Internet.
     
  4. KATMat

    KATMat

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altlaster/Baugrundler
    Ort:
    Frankfurt
    weitere Alternative

    wäre, ein Leerrohr mit Zugdraht mit einlegen zu lassen.
     
  5. #4 Pruefhammer, 27. November 2011
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    also hier bei uns kenne ich kein Neubaugebiet wo die Kabelnetzbetreiber überhaupt noch Kabel in die Strasse legen. Im Regelfall war es aber zumindest hier früher so, dass für die Anschlüsse Festpreise galten, da können die dann wegen mangelnder Koordination die Strasse auch 3x aufmachen, kostet immer das gleiche.
    Davon abgesehen sind die Vorteile für BK mittlerweile gerade im Neubau kaum noch vorhanden. Sternverkabelung macht man eh meist sowieso, Multischalter und Receiver kosten fast nichts mehr, in vielen besseren TV-Geräten ist sogar schon ein Satreceiver eingebaut und wer digital schauen will -egal ob Sat oder BK braucht eh einen Receiver oder die Option im TV, daher würde ich mich im EFH wohl in jedem Fall für SAT entscheiden, ausnahme kann evtl. sein wenn es ein interessantes Kombiangebot mit Internet/Telefon gibt. Bin aber persönlich kein Freund von VOIP.
     
  6. sebbbb

    sebbbb

    Dabei seit:
    24. Oktober 2011
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Nürnberg
    Ist zum einen kein Neubaugebiet und ich könnte mir vorstellen, dass man sich irgendwann wohin beißt, wenn man es nicht jetzt macht und später doch braucht/haben will!

    Als Laie verstehe ich das nicht ganz! Das Leerrohr schaut ja dann bei uns am Grundstück raus. Aber wie lässt sich das Kabel denn unter der Straße dann anschließen, wenn diese wieder zu ist!

    Danke
    Sebastian
     
  7. sebbbb

    sebbbb

    Dabei seit:
    24. Oktober 2011
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Nürnberg
    Hallöchen,
    So, gerade habe ich noch einmal mit Kabel Deutschland telefoniert!

    Ergebnis: Bisher hängt meine Nachfrage vom letzten Freitag in der Planung, ich habe es jetzt aber so verstanden:

    Es gibt zwei Varianten.
    1.) Keine Aufgrab-Arbeiten auf unserem Grundstück => 199€
    2.) Aufgrab-Arbeiten auch auf unserem Grundstück => 499€
    => Wenn die Straße doch noch mal aufgegraben werden muss, sind wir davon nicht betroffen!

    D.h. man könnte ein Leerrohr (wenn wir Strom und Telekom bekommen) von unserem Grundstück/Hausanschluss in die Straße über unser Grundstück legen. Kabel Dtl. muss dann zwar noch mal den öffentlichen Grund aufgraben, aber das kostet dann nur 199€.

    Meine neuen Fragen:
    1. Kann das sein? 199€ für ein Loch im öffentlichen Grund halte ich nämlich für unrealistisch...alleine die Aufgrab- und Genehmigungskosten sind doch schon deutlich höher!?
    2. Kann man so ein Leerohr durch die Mehrsparteneinführung legen (lassen)? Denn sonst muss der Grund auch auf unserem Grundstück so lange offen bleiben, bis das Kabel durch die Mehrsparteneinführung geführt wurde!?

    Vielen Dank
    Sebastian
     
  8. sebbbb

    sebbbb

    Dabei seit:
    24. Oktober 2011
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Öffentlicher Dienst
    Ort:
    Nürnberg
    Sorry, dass ich noch einmal nerve!
    Aber mir erscheint es immer noch unplausibel, dass Kabel Deutschland für (nur) 199€ tatsächlich die Straße absperrt, aufreißt, die Leitung verlegt und die Straße wieder komplett verschließt!

    Wer hat Erfahrung damit? Ist das wirklich so?

    Vielen Dank
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
  10. Hessekopp

    Hessekopp

    Dabei seit:
    30. Juni 2011
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Dortmund
    Hallo Sebastian,

    prüfe doch einfach die Alternative Entertain von der Telekom - dann hast Du das komplette Paket Fernsehen, Telefon und Internet. Voraussetzung ist natürlich mindestens ADSL2+ oder VDSL.
    Dann kannst Du Dir die KDG Orgie sparen und das Geld auch. Weitere Alternative wie beschrieben SAT.

    beste Grüße

    HEiko
     
  11. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Entertain (in meinen Augen "Behelfs-Fernsehen für Entmündigte") ist ja noch schlimmer als KD - und das ist schon unerträglich...

    Trotzdem würde ich die Leitung für den BKabelanschluß ins Haus legen lassen.
    Eben deswegen.

    Der Elt-Bauer soll dafür ein Leerrohr von der Straße mit in den Keller ziehen.
    Oder bei Verlegung der Telefonleitung.

    Wo der BK-Strang in der Straße liegt, ist völlig unterschiedlich. Tendeziell eher beim Telefon als beim Strom. Kann aber auch in der Nähe von Wasser, Kanal oder sonstwo liegen...
    Wenn Ihr keinen Lageplan der Bestandstrassen vorliegen habt, muß zumindest der ausführende Erdbauer einen haben!
    Dort nachsehen.

    Und weiterbohren, damit das doch noch koordiniert wird.
    Was in D aber unverständlicherweise fast überall ein anscheinend unlösbares Drama ist... :mauer

    Gar nicht.
    Da muß dann nochmal aufgebudddelt werden.
    Aber zumindest nur die Straße und nicht nochmal die ganze Strecke bis zum Haus!
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Man kann sich auch das Erdkabel von KD vorab geben lassen und dann mit in den sowieso nötigen Graben legen (lassen). Samt bauseitigem Durchfädeln durch die Mehrsparteneinführung (welche dafür natürlich genügend "Löcher" haben muß).
    Dann muß KD nur noch den HÜP im Haus setzen und die Zuleitung in der Straße anklemmen.
    Das dürfte die insgesamt billigste Lösung sein.

    Ansonsten eben das "All-in-Paket" zu 599€ (+ ggf. Mehrlänge).

    Ist auch dann natürlich noch deutlich billiger als die tatsächlichen Kosten.
    Wenn man die zahlen müßte, gäbe es gar keine angeschlossenen Häuser. Aber auch keine Telefonanschlüsse...
    Das sind alles subventionierte Pauschalen.
    Freu Dich!
     
  13. Hessekopp

    Hessekopp

    Dabei seit:
    30. Juni 2011
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Dortmund
    Julius,

    sorry, begründe das einmal, oder bist du nur ein Nachbabbler. Hast Du persönlich Entertain Erfahrungen?
    Ansonsten verbuche ich Deine Aussagen diesbezüglich als dummes Geschwätz.

    beste Grüße

    Heiko
     
  14. Radiot

    Radiot

    Dabei seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Meister der Informationstechnik
    Ort:
    Flensburg
    Die Entertain-Receiver sind ein Graus. Das reicht schon. Da müssen wir auf die Bildqualität gar nicht zu sprechen kommen.
     
  15. Hessekopp

    Hessekopp

    Dabei seit:
    30. Juni 2011
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Dortmund
    Hast Du Entertain?
    Ich vermute nicht, denn sonst würdest Du nichts negatives zur Bildqualität sagen können. Welchen Receiver meinst Du genau? Auch da gibt es Unterschiede.

    aber egal, die meisten Kommentare zu Entertain kommen immer von denen, die selbst das Produkt gar nicht haben.

    beste Grüße

    Heiko
     
  16. Radiot

    Radiot

    Dabei seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Meister der Informationstechnik
    Ort:
    Flensburg
    Spar dir einfach deine Mutmaßungen.
    Ich durfte/mußte Entertain drei Monate nutzen und bin froh Fernsehen über Satellit zu empfangen.
     
  17. Hessekopp

    Hessekopp

    Dabei seit:
    30. Juni 2011
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Dortmund
    Ja, schon klar Meister der Informationstechnik! Musst nicht gleich nervös werden.
    Sprich Dich doch aus was Dich stört? Welcher Receiver, wann musstest Du Entertain ertragen, welche Clientversion, welche Pakete gebucht etc. Würde mich mal interssieren. Poste doch mal Deine Erfahrungen anstelle heiße Luft zu produzieren und zu bashen.

    beste Grüße

    Heiko
     
  18. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ich sag mal so:
    Ich möchte mir nicht vorschreiben lassen, wie viele und welche aufgezeichneten Sendungen ich wie lange aufheben will!

    Geräte, die die Zahl der Wiedergabevorgänge begrenzen, im Einzelfall das mehrfache Ansehen überhaupt verhindern, mitgeschnittene Sendungen auch später noch aus der Ferne ohne meine Zustimmung gelöscht werden können, keine Erweiterung der Speicherkapazität zulassen, kein Überspielen auf anderen Datenträger zulassen, etc., sind mir hochgradig suspekt. Um es vorsichtig auszudrücken!

    Und vermutlich (das weiß ich nicht sicher) ist es bei Hardware-Defekt wie bei dem KD-Festplattenreceiver (dort weiß ich es sicher) - der ganze Platteninhalt ist futsch, weil die Dateien mit einem Schlüssel aus Seriennummer der Festplatte und der des Receivers verschlüsselt ist. Daher kein Zugriff mehr möglich, auch nicht mit baugleichem Gerät...


    So gesehen ist es in meinen Augen ein schlechter Witz, daß für dieses Knebel-Fernsehen mit dem Slogan "Die Freiheit des Fernsehens" geworben wird!
    So von wegen "Ist es nicht Zeit, daß sich endlich einmal etwas nach uns richtet?" (O-Ton aus dem Telekom-Werbespot für Entertain").
    Das finde ich nämlich auch!!!
    Nur, daß die zwingende Konsequenz daraus für mich die Nutzung von Satelliten-Direktempfang in Verbindung mit vernünftiger, freier Hardware ist. Damit kann man dann ohne proprietäre Formate beliebig aufzeichnen, ansehen und archivieren.


    Bei Dir hingegen hab ich (ob Deiner harschen Reaktion) den Verdacht, daß Du fürs Gutwetterschreiben von der DTAG bezahlt wirst.
     
  19. Lebski

    Lebski Gast

    Julius, ich mache das jetzt ungern, vor allem wegen deiner oft harschen Kommentare, auch wenn die manchmal ok sind:

    ICH STIMME DIR 100 % ZU! :bef1004:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Hessekopp

    Hessekopp

    Dabei seit:
    30. Juni 2011
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Dortmund
    Wer schreibt Dir das denn vor? Du kannst die Sendungen doch so lange auf Platte haben wie Du willst.
    Mit Verlaub, das ist größtenteils Quatsch. Du vermischt hier Restriktionen wie sie von den Contentrechteinhabern vorgeschrieben werden (etwa bei Video on Demand) und grundsätzliche Funktionsweisen der Middleware (also Mediaroom von Microsoft) die wie Du völlig richtig schreibst das Überspielen etwa auf einen anderen Datenträger verhindern.
    Bei Video on Demand ist ein DRM zwingend vorgeschrieben - sonst bekommst Du keinen Content. D.h. der Rechteinhaber schreibt Dir vor, welches Verschlüsselungssystem Du verwenden musst sowie die Art und Weise wie Du den Content nutzen darfst (wie oft abspielen, kopieren auf andere Devices, wie lange nutzbar etc.). Das ist bei allen legalen Portalen genauso, also nichts was die Telekom beeinflussen kann.
    Niemand löscht Deine privaten TV-Aufnahmen auf der Platte; das ist auch datenschutzrechtlich nicht erlaubt. Eine Erweiterung der Speicherkapazität (Austausch der Festplatte gegen eine größere) wurde schon oft erfolgreich praktiziert.
    Das es nicht möglich ist Aufnahmen direkt von der Festplatte auf eine andere zu überspielen oder zu archivieren liegt an der Middleware von Microsoft. Hier war die Telekom gezwungen eine marktfähige Lösung anzubieten als das Produkt herauskam. Das war nun mal Microsoft - und die schlagenden Argumente waren damals neben der Marktreife auch viele ander Features die zu dieser Zeit einzigartig waren (etwa der Instant Channel Change) und mit freier, nicht-propietärer Software nicht zu erreichen waren.
    Ist eine Einschränkung, die mir persönlich und vielen anderen Kunden aber egal ist. Auch bei meinem DVB-S Receiver archiviere ich nichts mehr. Ich nehme auf, schaue es mir an und wenn die Platte voll wird lösche ich.
    Das ist in der tat so - nicht schön, aber leider in der Middleware so festgezurrt.

    Nun ja, da wirst Du Dich aber in den nächsten Jahren am Fernsehmarkt umschauen. Das "Free to Air" Paradies Deutschland schafft sich langsam selbst ab. Oder wie siehst Du HD Plus? Hier geht der Trend eindeutig zum Bezahlfernsehen mit Restriktionen wie sie von den Sendern vorgegeben werden. Add Skipping Verbote, Setzen von Aufnahme Sperren usw. Das ist alles schon Realität und sicher keine Erfindung der Telekom.
    Dagegen ist nichts einzuwenden - aber eben für Dich. Ich finde die Dreambox auch besser als den Entertain Media Receiver. Aber für viele Menschen da draußen besteht Fernsehen aus linearem Schauen. Denen ist völlig egal was die Verschlüsselung der Aufnahmen auf der Festplatte angeht. Die wollen Fernsehen, Time Shift, Aufnahmen, Filme ausleihen, etc. Entertain bietet darüber hinaus noch weitere Features, die derzeit erst in den Kinderschuhen stecken wie etwa Bundesliga Interaktiv und frei gestaltbare Konferenzen im Fußball.
    Das kannst Du bei Entertain zumindest mit allen öffentlich-rechtlichen Programmen auch; diese sind nicht verschlüsselt und lassen sich über VLC abspielen aufzeichnen, archivieren etc.
    Du nutzt sicherlich auch keine Microsoft Programme und bist ein Freeware und Linux Held. Aber das interessiert auch 98% der Computernutzer nicht.

    Harsche Reaktionen entstehen bei mir nur aufgrund von pauschlisierenden uninforierten Aussagen, denen jeglicher Hintergrund fehlt. Du versuchst dem Fragesteller hier pauschal einzureden, dass Entertain Mist ist. Zumindest könnte er sich die Buddelei und die Kosten dafür sparen oder im Fall von SAT die Kosten für die Anlage. Das ist Harsch und Subjektiv, weil Du denkst dass Deine Meinung die richtige ist und alle Alternativen sind Mist.
    Du wolltest über die Bildqualität reden? Nur zu, dazu kann ich Dir seitenweise Abhandlungen erzählen.

    Btw. glaube ich nicht, dass 1,5 Millionen Entertain Kunden für Mist Geld bezahlen.


    beste Grüße

    Heiko
     
  22. Radiot

    Radiot

    Dabei seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Meister der Informationstechnik
    Ort:
    Flensburg
    10 Millionen fliegen können nicht irren...
     
Thema:

Strom vs. Kabel Deutschland

Die Seite wird geladen...

Strom vs. Kabel Deutschland - Ähnliche Themen

  1. Zweifach- vs. Dreifachverglasung im Altbau

    Zweifach- vs. Dreifachverglasung im Altbau: Hallo, da zwei meiner Fenster nicht mehr aufgehen, habe ich das zum Anlass genommen, mir ein Angebot über neue Fenster incl. Rahmen machen zu...
  2. Satinato vs. Sandstrahlglas (Optik)

    Satinato vs. Sandstrahlglas (Optik): Hallo, hätte eine Frage zum Unterschied dieses Glases bei Einsatz für Haustür bzw. Seitenteile. Der Haustürverkäufer meinte er würde aufgrund von...
  3. RC2 vs RC2 mit Zertifikat

    RC2 vs RC2 mit Zertifikat: Guten Abend zusammen, ich bin derzeit ein wenig am verzweifeln: Wir bauen demnächst und wollen im EG Fenster nach RC2-Standard verbauen. Im OG...
  4. Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?

    Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?: Tag zusammen. Habe jetzt ein paar Stunden in das Thema gesteckt und trotzdem nichts dazu gefunden: Man liest ja überall, dass eine Dampfsperre...
  5. HP08L-M-BC vs. S08L-M-CC

    HP08L-M-BC vs. S08L-M-CC: Soweit ich das bisher verstanden habe, ist der große Unterschied zwischen Split und Kompakt Bauweisen der , dass der Kompresser/Verdichter...