Stromleitung in der Decke

Diskutiere Stromleitung in der Decke im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo alle miteinander, ich hab folgendes Problem und finde auf Anhieb keine Richtlinien/Regelungen, die mir Klarheit verschaffen. Ich wollte...

  1. #1 ebastuart, 27. April 2014
    ebastuart

    ebastuart

    Dabei seit:
    24. April 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Webdesigner
    Ort:
    Hamburg
    Hallo alle miteinander,
    ich hab folgendes Problem und finde auf Anhieb keine Richtlinien/Regelungen, die mir Klarheit verschaffen. Ich wollte eine Lampe anbringen und dabei habe ich eine Leitung durchbohrt. Klingt erstmal nach eigener Dummheit, doch fragwürdig ist für mich, wie die angebohrte Leitung verlegt wurde.
    Die Hauptleitung für das Nebenzimmer (siehe Bild) verläuft quer durch die Decke, genau neben (ca. 4-6cm) dem Deckenanschluss für die Lampe. Habe die Leitung bei einer Tiefe von 4cm getroffen (1,5cm Putz + 2,5cm Betondecke). Also meiner Ansicht nach ist sowas doch fahrlässig. Das Haus ist Baujahr 1995, also kein Altbau, wo Leitungen willkürlich verlegt wurden. Es darf doch nicht sein, dass genau in den Bereich, wo man eine handelsübliche Lampe anbringen möchte und noch in so einer geringen Tiefe eine Leitung verlaufen darf. Ist ja wie vorprogrammiert, dass man früher oder später diese trifft.

    20140422_213951.jpg

    Was meint ihr? Ist sowas der übliche Standard oder wurde diese Leitung unsauber verlegt.

    Danke und Gruß

    Eugen
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ars vivendi, 27. April 2014
    ars vivendi

    ars vivendi

    Dabei seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.521
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Ort:
    Erzgebirge
    Egal ob sachgemäß oder nicht (nicht mein Revier) repariert werden muß sie, Selbst bei nicht fachgerecht, Geld gibts dafür von nirgendwo.
     
  4. Kater432

    Kater432

    Dabei seit:
    27. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.447
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Teltow bei Berlin
    Es gibt sogenannte verlegezone für Elektro. Und aus meiner Erinnerung ist für die Decke keine direkte angegeben. Dort kann also auch quer verlegt werden. Also nicht irgendwie parallel oder im 90Grad Winkel zu den Wänden. Es darf dort also auf direktem Wege zu der Wand geführt werden, wo die Verteilerdose / Lichtschalter in der Wand sitzt.

    Wo sollen denn sonst deiner Meinung nach die Leitungen verlegt werden. Dort wo das Kabel aus kommt MUSS es ja irgendwie weggeführt werden. Und somit könnte dort je nach Lampe immer mal wieder ein Bohrloch liegen. Ich würde sagen PP.

    http://home.arcor.de/bkuner/BauWissen/elektro/
     
  5. #4 ebastuart, 27. April 2014
    ebastuart

    ebastuart

    Dabei seit:
    24. April 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Webdesigner
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Kater432,
    noch mal der Richtigkeit halber, ich habe die Zuleitung zum Nebenzimmer getroffen, die Leitung an der die Glühbirne hängt ist eine andere und ist/war komplett unbetroffen.
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nicht darf, aber durfte (Diagonalverlegung in Decken).
    Daher: Keine sehr glückliche Lösung (und eben eine mit gewissem Beschädigungspotential), aber zulässig.

    Bist Du der (Mit)Eigentümer des Gebäudes?
    Oder Mieter?

    Üblicherweise (aber leider nicht zwingend) wurden/werden solche Leitungen in Decken verrohrt.
    Es besteht also wahrscheinlich die Möglichkeit, eine neue Leitung einzuziehen, ohne die Decke weiter öffnen zu müssen.
    Das ist aber Sache eines Fachmanns!
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nicht darf, aber durfte (Diagonalverlegung in Decken).
    Daher: Keine sehr glückliche Lösung (und eben eine mit hohem Beschädigungspotential), aber zulässig.

    Bist Du der (Mit)Eigentümer des Gebäudes?
    Oder Mieter?

    Üblicherweise (aber leider nicht zwingend) wurden/werden solche Leitungen in Decken verrohrt.
    Es besteht also wahrscheinlich die Möglichkeit, eine neue Leitung einzuziehen, ohne die Decke weiter öffnen zu müssen.
    Das ist aber Sache eines Fachmanns!
     
  8. #7 ebastuart, 27. April 2014
    ebastuart

    ebastuart

    Dabei seit:
    24. April 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Webdesigner
    Ort:
    Hamburg
    Ich bin Mieter.
    Zwar bin ich kein Fachmann, aber bisschen Ahnung hab ich, deshalb auch meine Verwunderung. Klar werden Leitung kreuz und quer in der Decke verlegt, doch für gewohnt nicht in 4cm Tiefe. Es ist eine Hauptleitung welche am Sicherheitskasten hängt und diese ist als loses Kabel einfach so auf Dübeltiefe verbaut. Meiner Meinung nach ist das Pfusch, zumal die dann noch so nah an einer anderen Leitung liegt.
     
  9. Dieter70

    Dieter70

    Dabei seit:
    13. Mai 2008
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Köln
    Was willste du denn jetzt hören?
    Wenn dir die Antworten im anderen Forum nicht gerreicht haben, wäre es doch möglich gewesen dort noch mal nachzufragen?
     
  10. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    In welcher Tiefe denn sonst? Und wie kommen sie auf diese Tiefe?
     
  11. ebastuart

    ebastuart

    Dabei seit:
    24. April 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Webdesigner
    Ort:
    Hamburg
    @ Dieter70: Ich würde gern halt mehr Meinungen hören. Es ist einfach nur ein Interesse.

    @ mastehr: In 4 cm Tiefe hab ich ja das Kabel getroffen. Wäre es keine Hauptleitung, würde ich das verstehen. Diese müsste eigentlich (im mir gewohnten Fall) in den Fussboden von den Nachbarn vergossen liegen, da kann sie von mir aus auch Pirouetten drehen.
     
  12. nolu13

    nolu13

    Dabei seit:
    29. Januar 2013
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    RLP
    Mindestüberdeckung(Beton) des Rohr sollte mind. 6cm betragen.
    Ich gehe mal davon aus, daß die Decke nicht aus Fertigteilen besteht(Filigran-Decke) sondern eine vor Ort gegossene (Ortbeton) ist.
    Von daher nicht fachgerecht,die Rohrverlegung ,wohlgemerkt.
    Kreuz und quer sollte man die Rohre nicht verlegen,sonst passiert sowas, wie hier geschildert.
    Du hast einfach nur Pech gehabt !

    Traurig aber wahr.
     
  13. Bauking

    Bauking

    Dabei seit:
    28. August 2013
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Hamburg
    Man hätte auch einen Leitungsfinder nutzen können,
    besonders wenn man in Decken oder Wänden bohrt. ;)
    Bleibt nur noch aufstemmen und fachgerecht flicken, sollte mit Putz recht zügig gehen.
     
  14. ebastuart

    ebastuart

    Dabei seit:
    24. April 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Webdesigner
    Ort:
    Hamburg
    Hier nochmal eine Nahaufnahme. Zollstock ist voll drinne, d.h. bei 4,9cm war die Leitung komplett durch. Die Leitung ist frei in der Decke eingegoßen, ohne Rohr und ähnliches. Das schwarze ist ein Schrumpfschlauch + Kabelbinder vom Elektriker, den ich gerufen habe.

    20140422_213619.jpg
     
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das übliche Chaos (bei den Angaben des Fragestellers).
    Was ist denn nun?
    Eine Endstromkreisleitung DIESER Wohnung (zum Nebenzimmer)?
    Oder eine Hauptleitung einer Nachbarwohnung?

    Mit welchem Recht hast DU die Reparatur in Auftrag gegeben?
    War das mit dem Vermieter so abgesprochen?
     
  16. ebastuart

    ebastuart

    Dabei seit:
    24. April 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Webdesigner
    Ort:
    Hamburg
    @Julius
    Das ist Endstromkreisleitung von meiner Wohung zum Nebenzimmer. Recht ?
    Hab Hausmeister angerufen, der verweißte mich zum Elektriker. Diese kam, schaue bisschen ungläubig, dass ich da ne Leitung getroffen habe. Hat dann aber die Decke zerlegt und wirklich die kaputte Leitung gefunden. Soviel zu der Historie.
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. mastehr

    mastehr

    Dabei seit:
    30. Dezember 2010
    Beiträge:
    3.936
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software-Entwickler
    Ort:
    Niedersachsen
    Hier geht aber gar nicht um die Überdeckung, sondern höchstens um die Unterdeckung.
     
  19. karo1170

    karo1170

    Dabei seit:
    15. April 2013
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Sachsen
    Ist das "Nebenzimmer" Bestandteil deiner Wohnung? Oder meinst du mit "Nebenzimmer" die Nachbarwohnung?
     
Thema: Stromleitung in der Decke
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kabelleitung tiefe in decke

    ,
  2. stromleitung in der Decke verlegen

    ,
  3. Leitung verlegen diagonal decke

    ,
  4. stromleitungen zimmerdecke,
  5. decke aufstemmen,
  6. verlaufen in decken rohre oder Kabel
Die Seite wird geladen...

Stromleitung in der Decke - Ähnliche Themen

  1. Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung

    Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung: Vorgesehen ist eine KWL mit WRG und Luft(vor)heizung. Die zugeführte Luft ist also wärmer als die Raumluft. Sollten zwecks idealem Luftaustausch...
  2. Abhängen der Decke im Bad

    Abhängen der Decke im Bad: Hallo Zusammen, das hier ist mein erster Beitrag, daher will ich mich kurz vorstellen: Ich heiße Chris, bin 29 Jahre alt und habe im Laufe des...
  3. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  4. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  5. SAT-Halterung an EG-Decke: Wärmebrücke?

    SAT-Halterung an EG-Decke: Wärmebrücke?: Hallo, wir planen die SAT-Schüssel evtl. an der Ost-Fassade zu befestigen, und zwar genau auf Höhe der EG-Decke. Das Haus wird gerade mit...