Stromleitungen für Fußbodenheizung

Diskutiere Stromleitungen für Fußbodenheizung im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Gewerk Installation vor dem Estrich Im EG gehen die Themostatstromleitungen genau dahin wo die Heizkreis beginnen und enden sowie die...

  1. gepetto

    gepetto

    Dabei seit:
    24. Mai 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Solingen
    Hallo
    Gewerk Installation vor dem Estrich

    Im EG gehen die Themostatstromleitungen genau dahin wo die Heizkreis beginnen und enden sowie die Verteilerkästen hinkommen.

    Im OG gehen die Thermostatstromleitungen in einen Abstellraum. Die Heizkreis in einen völlig anderen Raum

    Kann das korrekt sein?

    Gruß gepetto
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Skeptiker, 4. Juli 2011
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Was steht denn im Plan?
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Klingt etwas konfus, aber die Position der Raumthermostate und Verteilerkästen wird ja geplant. Also einfach dort nachschauen.

    Gruß
    Ralf
     
  5. gepetto

    gepetto

    Dabei seit:
    24. Mai 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Solingen
    Bilder der Installation FBH

    Hallo
    ich habe die FBH über den Generalunternehmer bestellt. Leider habe ich keinen Plan
    ich habe mal paar Fotos angehangen.
    spitzboden ung EG scheint OK zu sein. Die Zuleitungen für die Thermostate und die Heizkreis sind direkt nebeneinander
    Im OG bin ich sehr skeptisch Rohren führen ins Gästezimmer und die Zuleitungen der Thermostate sind im Abstellraum.
    Das kann doch nicht korrekt sein, oder. Die müssen zusammen sein oder ?

    Gruß gepetto
     
  6. gepetto

    gepetto

    Dabei seit:
    24. Mai 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Solingen
    Hallo
    Bild 4, Weiß jemand, ob man das so machen darf?
    Die Zuleitungen für alle Räume im OG sind durch das Gästezimmer gelegt worden, dass es im Gäste immer warm sein muss. Mit dem Thermostat kann man nur den kleinen Bereich rechts oben auf dem Bild oben regulieren
    Damit ist meiner Meinung die Regulierung mit Thermostat für das Gästezimmer meiner Meinung außer Kraft gesetzt
    Vielen Dank schon mal für die Hilfe
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Sorry, aber das ist keine FBH sondern eine Zumutung.

    Hier im Forum finden sich einige Bilder auf denen man sehen kann, wie eine FBH aussehen sollte.

    Den Beitrag der paar Zuleitungen zur Heizleistung im Raum hängt auch davon ab, was der Rest der FBH leisten kann. Bei diesen Abständen dürfte das nicht so viel sein. Ich kann nur noch einmal empfehlen einen genauen Blick in die Planung zu werfen.

    Gruß
    Ralf
     
  8. gepetto

    gepetto

    Dabei seit:
    24. Mai 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Solingen
    Hallo R.B.
    es gibt keine Planung.
    Der Bauträger hat "mach mal Fussbodenheizung" an eine Heizungsinstallationsunternehmen vergeben. Und dieser hat die Fussbodenheizung verlegt.
    Wie bisher leider bei allen Gewerken bei unserem Neubau nach KFW 85/ ENEV 2009.

    Die Heizungsinstallationsfirma muss sich doch an die die allg. anerkannten Regeln der Technik mindestens halten?

    Wie z.B bei Innenputz. Wenn nichts vereinbart ist, muss die Qualität einem Q2 Standard entsprechen. Gibt es so etwas nicht auch für dieses Gewerk?

    Der Estrich soll am Montag gelegt werden. Ich muss mit meiner Familie Ende August aus unserer jetzigen Wohnung ausziehen

    Was schlagen Sie in dieser Situation vor?

    Riesen Terror machen und die Planung fordern oder Estrich machen lassen und dann meckern?

    Gruß gepetto
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Schnellstens eigenen Fachmann hinzuziehen!
    Und das nicht nur für jenes Drama von FBH...
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das Problem ist, dass man diese "FBH" sicherlich irgendwie gesund beten kann. Warm wird es mit Sicherheit, und wenn keine Details vereinbart wurden, dann kriegt man das was bestellt war. Eine FBH die warm macht.

    Aber zur FBH wurde ja in Deinem anderen thread schon einiges geschrieben.

    Nebenbei bemerkt, Euer Zeitplan ist mehr als sportlich. 7 Wochen bis Einzugstermin, und noch kein Estrich drin. Wann soll denn der Oberbelag aufgebracht werden? Davor noch Funktions- und Belegreifheizen, das geht doch nicht über Nacht.

    Gruß
    Ralf
     
  11. gepetto

    gepetto

    Dabei seit:
    24. Mai 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Solingen
    Hallo Ralf,
    ja das ist sportlich der GU schaffst das auch bestimmt nicht.
    Deshalb werden wir uns bei der Oma einquartieren müssen.

    1. Wegen der FBZ. Keine Vereinbarung entbindet den GU aber nicht fachgerecht zu arbeiten, oder?
    d.h. wie es im unserem Notarvertrag steht " BV zu planen und zu erstellen,[...] und das BV nach den anerkannten Regeln der Baukunst und technisch einwandfrei zu errichten"

    Das macht die Sache sehr schwierig. Standardhaus ist KFW 85/ ENEV 2009 mit normaler Heizungsanlage wurde geplant. Wir haben als Sonderwunsch FBZ bestellt. Die Planung wurde nicht geändert.

    Jetzt stehe ich da.
    2. Was genau meinst du mit Zumutung bzgl FBZ?

    Gruß gepetto
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was ist fachgerecht? Ich sagte ja, das kann man sicherlich irgendwie gesund beten, so dass es allen relevanten "Normen" entspricht. Ob man hier einen Ansatzpunkt für eine Beschwerde findet, das kann man nur vor Ort klären.

    Das sieht aus wie planlos ein paar Rohre auf den Boden getackert. Hauptsache die Rohre sind auf dem Boden, der Feierabend ruft.

    Wie so etwas aussehen kann, wurde hier im Forum schon mehrfach gezeigt.

    http://www.bauexpertenforum.de/attachment.php?attachmentid=18114&d=1238093527

    http://www.bauexpertenforum.de/attachment.php?attachmentid=18872&d=1251903851

    Planfix hat sicherlich noch mehr solcher Bilder.

    Gruß
    Ralf
     
  13. gepetto

    gepetto

    Dabei seit:
    24. Mai 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Solingen
    Hallo
    vorerst letzte Fragen.
    Muss der Bauträger, um mir nachzuweisen alle Normen eingehalten zu haben, eine FBH-Planung vorlegen können.
    Sonst kann ich ja seine Leistung gar nicht bewerten, oder? Soll/ Ist Vergleich
    Gruß gepetto
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. gepetto

    gepetto

    Dabei seit:
    24. Mai 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Solingen
    Jetzt habe doch noch mal eine Frage:

    In der Baubeschreibung steht wegen der Heizungsanlage:
    "Die Heizung als Gasumlaufheizung mit über Dach geführter Abgas-anlage, im Dachgeschoss montiert (Fabrikat Buderus, Vaillant od. gleichwertig). Um Energie zu sparen, wird ein um-weltschonendes Gas-Wandheizgerät mit Brennwerttechnik eingebaut. Zur Unterstützung der Warmwasseraufbereitung wird eine thermische Solaranlage mit zwei Kollektoren auf dem Hausdach installiert. Warmwasserversorgung im Gäste-WC, Küche und Bad über 300 l Warmwasserspeicher."

    Kann ich auf etwas achten oder kann ich etwas besseres einbauen lassen, um die 25cm Schlaufenbreiten aufzufangen?
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die Baubeschreibung ist nichtssagend.

    Verkaufe ein Auto mit 4 Rädern, Fabrikat Toyota, Audi oder gleichwertig, und einem sparsamen Motor. Der Auspuff ist hinten, und zum Beladen gibt es einen großen Kofferraum.

    Würdest Du mit so einer "Leistungs"beschreibung ein Auto kaufen? Sicherlich nicht.

    Wozu soll er die vorlegen? Ist doch gar nichts vereinbart. Abgesehen davon kann ein Laie daraus sowieso nichts ableiten. Ein Vergleich Soll/Ist führt zu nichts, wenn das "Soll" schon grenzwertig ist.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Stromleitungen für Fußbodenheizung

Die Seite wird geladen...

Stromleitungen für Fußbodenheizung - Ähnliche Themen

  1. Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?

    Muss Fußbodenheizung beim Estricheinbau funktionieren?: Hallo zusammen, muss/sollte eine Fußbodenheizung funktionieren, wenn man den Calciumsulfat-Estrich einbaut? Oder kann man den Estrich einbauen,...
  2. Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung

    Fußbodenheizung Reglerkappe und Entlüftung: Hallo zusammen, kennt jemand die Giacomini Anlagen und hier die Reglerkappen? Ich versuche die Kappe abzubekommen (siehe Bild). Kann mir jemand...
  3. Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt

    Fußbodenheizung bei Dehnfugen / Fliesen kalt: Hallo zusammen, wir haben eine DHH schlüsselfertig erworben. Als wir jetzt zum ersten mal die Fußbodenheizung eingeschaltet haben, ist uns...
  4. Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?

    Fußbodenheizung im Bad in einem Bereich kalt. Normal?: Hallo Leute. Wohen seit Februar in einem neu gebauten Haus. Heute ist mir erstmalig aufgefallen, dass im Badezimmer an einer Stelle die Fliesen...
  5. Estrich/Fußbodenheizung wird nicht warm

    Estrich/Fußbodenheizung wird nicht warm: Hallo, ich bin neu hier im Forum und hoffe, dass ich mit meinem Problem an der richtigen Stelle gelandet bin. Wir wohnen in einem EFH, Baujahr...