Stromstoßschalter bi- oder monostabil?

Diskutiere Stromstoßschalter bi- oder monostabil? im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich bräuchte einen Stromstoßschalter monostabil, ohne Ansteuerung = aus (Verhinderung der automatischen Wiedereinschaltung nach...

  1. Eumeltier

    Eumeltier

    Dabei seit:
    30. Januar 2008
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Brandenburg
    Hallo,

    ich bräuchte einen Stromstoßschalter monostabil, ohne Ansteuerung = aus (Verhinderung der automatischen Wiedereinschaltung nach Stromausfall).

    Nun habe ich bei einigen wenigen gefunden, daß sie bistabil sind, bei den meisten steht aber gar nichts dabei.
    Habe schon die HP von ABB durchforscht und dort steht dazu kein Wort...?

    Gruß,
    Martin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Muß es denn immer ABB sein? ;)

    Finder Serie 20 ist mechanisch, da hört man jede Umschaltung und bei Nichtbetätigung braucht der auch keinen Strom, sondern verharrt alleine in der letzten Position - Stromausfall ist Dauernichtbetätigung.

    Oder Serie 13 fällt in einen definierten Zustand nach Stromausfall...

    Vermutlich haben alle Firmen ähnliche Stromstoßschalter im Angebot.

    Gruß
    Frank Martin
     
  4. Ludolf

    Ludolf

    Dabei seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    GER
    Stromstoßschalter ist immer bistabil.
    Du meinst wohl ein Einschaltrelais?
     
  5. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Stromstoßschalter sind ggfs. monostabil im Sinne, daß sie Hilfsenergie zur Aufrechthaltung eines bistabilen Zustandes brauchen, d.h. sobald diese weg ist, wie bei Stromausfall, fällt der Stromstoßschalter in einen definierten Zustand und behält diesen auch nach dem Wiedereinschalten der Hilfsenergie

    Gruß
    Frank Martin
     
  6. Ludolf

    Ludolf

    Dabei seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    GER
    Jau, hast Recht.
    Man lebt und lernt...
    Danke:winken
     
Thema:

Stromstoßschalter bi- oder monostabil?

Die Seite wird geladen...

Stromstoßschalter bi- oder monostabil? - Ähnliche Themen

  1. Heizkreis Pumpe tauschen - Rotex Bi Block 11 kw

    Heizkreis Pumpe tauschen - Rotex Bi Block 11 kw: Schöne Abend zusammen, ich hatte gerade ein Interessantes Telefongespräch mit einem Kundendienstler von Rotex. Ich habe ihn gefragt ob es...
  2. Rotex HPSU Bi-Block 11 KW - Laufzeit verlängern

    Rotex HPSU Bi-Block 11 KW - Laufzeit verlängern: Hallo zusammen, laut den Unterlagen von Rotex ist es möglich die Laufzeit der Brauchwasseraufbereitung ( Minimal und Maximal) ändern. Kann...
  3. Rotex HPSU Bi-Block - Problem mit dem Brauchwasserfühler

    Rotex HPSU Bi-Block - Problem mit dem Brauchwasserfühler: Hallo zusammen, wir haben seit der Inbetriebnahme der Heizung das Problem dass der Fühler für das Brauchwasser nicht erkannt wird. Mein...
  4. Rotex HPSU 11 KW Bi-Block - Heizstab

    Rotex HPSU 11 KW Bi-Block - Heizstab: Hallo zusammen, bei der Anlage wird der Heizstab vom Werk aus in die Hydrobox (Oder wie die heißt) eingebaut ist. Ich hatte gestern noch ein...
  5. Stromstossschaltung Leitungsverlegung

    Stromstossschaltung Leitungsverlegung: Hallo, Ich habe im jetzigen Haus eine solche Schaltung im Flur und wollte sie mal verstehen, bzw. nachvollziehen. Also: Nr. 1: Lampe an...