Studentenprojekt die Zweite

Diskutiere Studentenprojekt die Zweite im Baupreise Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallöchen, ihr werdet mich jetzt wahrscheinlich schon wieder hassen, weil ich mit meinem Studentenprojektseminar ankomme. :( Ein paar von euch,...

  1. Pusti

    Pusti

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Hessen
    Hallöchen,

    ihr werdet mich jetzt wahrscheinlich schon wieder hassen, weil ich mit meinem Studentenprojektseminar ankomme. :( Ein paar von euch, haben mir schon ein wenig bei meinen Bachlauf/Wasserfall-Planungsproblemen helfen können, aber leider geht das Ganze noch weiter. Also, wir bereits erwähnt, arbeiten wir (Studenten der Immobilienwirtschaft) mit Architekten (studieren an andere Uni) zusammen und muss ein Areal entwicklen. An sich ist das auch alles sehr spassig, aber unsere Architekten können leider absolut keine Kosten schätzen und da wir bei uns an der Uni auch keinerlei Software haben, kann ich das leider auch nicht.
    Deswegen wollte ich fragen, ob ihr mir möglicherweise eine grobe Kostenschätzung geben könntet bezüglich folgendem Problem.
    Es geht um den Abriss einer Mauerwerkfassade mit vorgesetztem Klinker. Die Größe konnten unsere Architekten leider noch nicht ermitteln, kommt aber hoffentlich bald. Ich kann soweit sagen, dass das Gebäude 8 Stockwerke hat und momentan als Hotel genutzt wird. Die Fasse ist nicht besonderes dick. :) Und dann haben sie sich noch überlegt, dass man teilweise das Dach wegnehmen könnte und dafür ein Glasdach einsetzten könnte. Ideen was sowas in etwas ganz grob kosten könnte? :S

    Es tut mir Leid, dass ich euch mit so einem Blödsinn nerve, aber irgendwie kommen wieder leider absolut nicht weiter, was die Kosten angeht. :(

    Liebe Grüße und schon einmal vielen Dank

    Pusti
     
  2. #2 RMartin, 10.06.2011
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Pusti: Jetzt ist aber mal genug mit dem Unsinn.
    Ich habe bei Deinem Bachlauf schon geschrieben wie so was zu funktionieren hat.
    Gleiches gilt hierfür analog.

    Ohne Größen, Abmessungen können keine 'Ca.-Mengen' ermittelt werden und folglich auch keine Schätzkosten. Nicht von Euren Architekten, nicht von Dir, nicht vom Bauexpertenforum oder sonst wem.

    Ohne die absoult grundlegensten Daten ist sowas nun wirklich Unfug.
     
  3. Kai K

    Kai K Gast

    Hetz sie nicht ! So eine Berechnung ist kompliziert und dauert seine Zeit :bef1006:

    na dann kann es ja nicht so teuer werden

    Deine "Architekten" haben noch nicht einmal einen Entwurf, geschweige denn eine konkrete Idee ? Und dann willst Du schon Kosten dafür ? :irre
     
  4. #4 Skeptiker, 10.06.2011
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16.01.2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Der Sinn deiner Lehrveranstaltung ist gerade, dass die Architektenkollegen in deiner Gruppe anhand der konkreten Materialien und Daten Kosten ermitteln (nicht wir). Die dabei auftretenden Reibungsverluste sind Teil des Lernens! Eure Profs / Assis könnten das Ergebnis eurer Arbeit auch viel schneller selbst erstellen, bloß dass davon habt Ihr nix lernt. :shades

    Kostenermittlung geht definitiv nur mit konkreten Massen (m² Fassade, Dach, Wasserlauf ...) :konfusius
     
  5. Pusti

    Pusti

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Hessen
    Hej,

    danke Skeptiker. Ich bin leider keine Architektin und kann daher auch nicht wirklich soooooviel damit anfangen, aber gut. Trotzdem danke für eine Antwort.

    KaiK, doch Ideen haben sie viele und die hören sich auch gut an, aber am Entwurf sind sie gerade dran. Sind leider etwas spät, da wir Wirtschaftler noch das ganze Ding berechnen müssen und es sich zumindest auf dem Papier ansatzweise rechnen muss. Deswegen müssen wir quasi gleichzeitig die Kosten berechnen. Allerdings habe ich jetzt neue Informationen bezüglich dieses Dachs:

    Abriss des Daches: 200qm
    Giebel aus Stahlbeton, Dachfläche 200qm, Wände: Verkleidung an 3 Seiten Holz 340 qm

    Dafür soll quasi ein Glasdach eingesetzt werden. Für das Glasdach/Fassade habe ich sogar schon Vergleichsobjekte gefunden. Aber Kosten oder ähnliches für den Abriss zu finden, ist ohne Buch etc. leider wirklich sehr schwer.

    Es tut mir Leid, dass ich euch mit so einem Mist belagere, aber ich weiß leider wirklich nicht mehr weiter.

    Vielen Dank!

    Pusti

    EDIT: Ja, Skeptiker. Da hast du ansatzweise recht. Aber Aufgabe der Architekten ist es primär Visionen zu entwerfen und sowas. Und wir müssen eben die Wirtschaftlichkeit von dem Ganzen berechnen. Aber bei uns ist niemand davon ausgegangen, dass Architekten keine Baukosten berechnen geschweige denn schätzen können. Und aus dem Grund müssen eben wir BWLer, die damit noch weniger am Hut haben, das ganze irgendwie zusammen kriegen. Wir haben auch schon anhand der BKI Kosten berechnet für die "normalen" Dinge, aber leider ist das so speziell, dass ich einfach nichts mehr finde. Ihr seid meine letzte Rettung...sorry...
     
  6. #6 Wieland, 10.06.2011
    Wieland

    Wieland Gast

    Hallo Pusti,

    Macht mal für die Fassade ein gescheites Aufmaß, Länge mal höhe o. so ähnlich
    Dann überlegt mal wie Ihr an die Steine die zu entfernen sind dran kommt.

    m² Klinkerfassade entspricht in etwa der benötigten Gerüstfläche.
    Klinkerfassade von Hand abtragen weil Abrißbirne nicht eingesetzt werden kann.
    zur Klinkerfassade noch ein Tipp, die kann rechnerisch abgewogen werden m³ o. m²
    das ergibt die Tonnen Schutt , die sind mit Lkw auf Deponie zu verbringen.

    Und schon sind wir wieder bei der Kostenrechnung / Leistungsverzeichnis das
    aufgrund eurer nicht vorhandenen Plänen u. nicht konkreten Gedankenleistung
    zu erstellen ist, gell.:bau_1:
     
  7. #7 RMartin, 10.06.2011
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16.09.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Was ist das denn für ein Dach? Dann schreibst Du im ersten Beitrag was von einer Mauerwerkswand mit Klinker und nun, dass 340qm Holzverkleidung rückgebaut werden sollen?!

    Für einen solchen Abriss findet man auch so leicht nicht irgendwo Kosten... Hier kommen zu den reinen Abrisskosten (die letztlich auch nur mit Kenntniss der Örtlichkeit halbwegs plausibel zu schätzen sind) noch eine Menge an evtl. erforderlichen temporären Maßnahmen hinzu. Geht doch allein schon bei der witterungsbeständigkeit des Gebäudes los. Da muss ja was passieren; kannst ja nicht das Dach wegnehmen und 'offen Holland' lassen.
     
  8. svjm

    svjm

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Ort:
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Hallo nach Offenbach!

    Die lernen schon an der Uni das alltägliche Chaos:shades

    Dadurch wird ihnen der spätere Praxisschock erspart, wenn beim ersten Umbau im Bestand ein Gewitterregen eine Vollsprinklerung im Einsatz simuliert.

    Nicht boshaft gemeint.
    svjm
     
  9. #9 DerSuchende, 11.06.2011
    DerSuchende

    DerSuchende

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    927
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    REG Arnsberg
    t`ja pusti
    so ist das am bau. keiner weiß was genaues aber alle wollen sofort die kosten, bis auf den letzten cent für die Entwicklung eines Areals mit 8 stockwerke großen hotel incl. umbau (oder wird es eine hotellandschaft?), anstatt mit einer einzel-pkw-garage anzufangen.
    und jetzt kommt die immerwiederkehrende frage: was steht genau im vertrag?
    also für dich: zeig deine aufgabenstellung incl. allen vorgaben.
    nur dadurch bekommste, hier, sicherlich ein paar hausnummern.

    noch ein tipp: bei der größe wird das ohne PM (da gibt es dann auch das handbuch) nix nützliches!

    mfg
     
  10. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    wie sich die wirtschaftlichkeit eines wasserfalls in einem
    gebäude berechnet, ist mir ein rätsel. seis drum, ich bin kein
    BW`ler.

    abbruch: 980€/m²
    wasserfall(mit über 800m² see..) ich erhöhe nochmal auf 99.000€.
     
  11. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    .... pro qm?

    Wirtschaftlichkeitsberechnung eines Wasserfalls erschliesst sich mir auch nicht.

    Das Problem scheint tiefer zu liegen.
    Pusti: Du kennst die Aufgaben eines BWLers Fachrichtung Immobilienwirtschaft nicht
    und (noch schlimmer)
    deine angehenden Stararchitekten gehen anscheinend davon aus, dass Architekten im wesentlichen schöne Häuser zeichnen ....
    (Die Erkenntnis was wirklich hinter dem Beruf steckt wird bitter....für einige)
     
  12. #12 Wieland, 11.06.2011
    Wieland

    Wieland Gast

    Dei wirtschaftlichkeit des Wasserfall hängt von den KW ab die das Wasserad liefert,
    lässt sich Problemlos rechnen.

    :hammer:
     
  13. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    du möchtest, dass der BW´ler auch noch m³ rechnen muss?:D
     
  14. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
  15. #15 trekkie, 12.06.2011
    trekkie

    trekkie

    Dabei seit:
    11.04.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Sachsen
    waterstop?;-)
     
  16. #16 Hundertwasser, 12.06.2011
    Hundertwasser

    Hundertwasser

    Dabei seit:
    14.02.2006
    Beiträge:
    3.296
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden
    Ort:
    Bad Tölz
    Benutzertitelzusatz:
    Maler und Landstreicher
    Klarer Fall von Planungsfehler. das hat wahrscheinlich irgendein drittklassiger Bauingenieur hingestopselt. Da fehlt die Warmwasseraufbereitung oder zumindest die Salzbeigabe zur Gefrierpunktabsenkung wie man es von jedem besseren Geschirrspüler kennt.
     
  17. svjm

    svjm

    Dabei seit:
    21.07.2010
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur, Sachverständiger
    Ort:
    Rheinland, Rhein-Main, Baden-Württemberg
    Moment,

    das ist naturnah und unter betriebswirtschaftlichen Gründen entstanden. Und das war Thema in diesem Faden, teilweise zumindest.:shades

    svjm
     
  18. #18 trekkie, 12.06.2011
    trekkie

    trekkie

    Dabei seit:
    11.04.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Sachsen
    Pusti,

    also in meinen Studentenzeiten gab's da ab & an mal eine Kiste,
    die nannte sich 'Kompaktwoche'.

    Gefordert wurde innerhalb einer Woche Entwurf (1:100, Lageplan und Modell).
    Das bei jweils 3'er Gruppen.

    Je genauer du in die Materie eintauchst, umso 'unfreier' der Entwurf,
    weil - je mehr Wissen umsomehr Bedenken.

    Bei eurer Idee (Wasserfall, See, etc.) wird die Überprüfung durch die Profs schon schwerfallen,
    glaube hier gehts nur um die Idee als solches.

    Herstellungskosten würde ich um die 200T aufwärts ansetzen, ohne Betriebskosten.

    Spiel das Spiel mit und lass der Phantasie freien Lauf,
    in die Realität wirst du (ihr) irgendwann sowieso zurückgebeamt;-)

    g Nancy
     
  19. #19 alex2008, 13.06.2011
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    setz halt mal für das ganze 10mio. an. Dass gibt Luft Muss dann eben nur gut genug erklärt werden warum es etwas besonderes sein wird.
     
Thema:

Studentenprojekt die Zweite

Die Seite wird geladen...

Studentenprojekt die Zweite - Ähnliche Themen

  1. Loch in der Decke, Vermieter plant zweite Decke

    Loch in der Decke, Vermieter plant zweite Decke: Hi zusammen! Vor etwa zwei Wochen hat sich genug Wasser in meiner Schlafzimmerdecke gesammelt um selbige endlich durchbrechen zu lassen: Die...
  2. Zweiter Anstrich auf Trockenbauwand

    Zweiter Anstrich auf Trockenbauwand: Hallo zusammen, wir sind vor sechs Monaten in unser neues Haus gezogen. In einem Kinderzimmer haben wir überall Trockenbau. Die Wände wurden mit...
  3. Zweites Haus auf Grundstück (im Garten) errichten ?

    Zweites Haus auf Grundstück (im Garten) errichten ?: Liebe Forummitglieder, meine Schwester und ich haben vor Kurzem überlegt ein zweites Haus im Garten unserer Großeltern bauen zu lassen. Diese...
  4. Umfrage unter privaten Bauherren im Rahmen eines Studentenprojektes

    Umfrage unter privaten Bauherren im Rahmen eines Studentenprojektes: Hallo Zusammen, im Rahmen eines Projektes von Studenten der Universität zu Köln führen wir eine Umfrage unter privaten Bauherren durch. Ziel...
  5. [STATIK] Faltwerk-Hallenbau (Studentenprojekt)

    [STATIK] Faltwerk-Hallenbau (Studentenprojekt): serwus leute!!! ich brauche unbedingt die hilfe einem bauingenieuren, weil statisch komm ich nicht zurecht und weiß einfach nicht wo anfangen!...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden