Stützmauer

Diskutiere Stützmauer im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo zusammen, kaum eingezogen gibt es schon Unstimmigkeiten mit einem Nachbar. Folgende Situation: 2 DH stehen nebeneinander. Die linke...

  1. #1 Bodengucker, 9. Mai 2007
    Bodengucker

    Bodengucker

    Dabei seit:
    10. Juli 2006
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Branche
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo zusammen,

    kaum eingezogen gibt es schon Unstimmigkeiten mit einem Nachbar. Folgende Situation:

    2 DH stehen nebeneinander. Die linke Bodenplatte ist 50 cm tiefer als die rechte gebaut. Ansonsten sind die Haustypen gleich. Da der Bereich zwischen beiden Häusern jeweils auf Terassenniveau liegt, haben wir eine Stufe im Gelände. Da der BT diese Stufe nicht abstützt (wozu er vertraglich auch nicht verpflichtet ist) wollten wir eine kleine Stützmauer setzen lassen.

    Wir haben nichts gegen L-Steine, allerdings wohnen wir „oben“, d.h. wir sehen die L-Steine nicht und besonders hübsch sind sie ja nicht. Wir haben uns einige Alternativen angeschaut und unserem Nachbar Vorschläge gemacht. Allerdings kommt kein Entschluss von ihm.

    Wir glauben er setzt darauf, dass wir die Steine setzen lassen (auf unsere Kosten). So wie ich das Hessische Nachbarschaftsgesetz verstanden habe muss er eigentlich dafür sorgen, dass unser Grundstück nicht wegrutscht (und das tut es) obwohl er ja genauso wie wir nichts für die Stufe kann und wir müssen dafür sorgen, dass von unserem Grundstück sein Grundstück nicht „überflutet“ wird bei Regen. Des weiteren müssen die L-Steine nach meinem Verständnis auf „seinem“ Grundstück stehen (also die Oberkante)

    Es ist mir absolut zuwider, in einer neuen Nachbarschaft gleich mit der Paragrafenkeule zu winken. Es ist aber so, dass wir die Anpflanzung erst starten können wenn der Zaun steht und der kann erst gestellt werden, wenn das Gelände abgestützt wird. Der Zaun soll übrigens genau auf die Grenze kommen.

    Nun endlich meine Fragen:
    - darf sich mein Nachbar weigern die Steine zu setzen (beim Zaun darf er das nicht, sofern es sich um einen Standard Maschendrahtzaun mit 1,20 m Höhe handelt) ?
    - Ist es ok, dass ich die L-Steine so setzen lassen kann, dass die Oberkante erst auf seinem Grundstück beginnen (also die L-Steine sozusagen 8 cm in sein Grundstück hineinragen ) ?

    Glaubt mir, eigentlich habe ich keinen Bock auf solche Diskussionen aber wir wollen auch nicht ewig warten bis wir die Außenanlage anlegen.

    Gruß
    Bodengucker

    PS mit den anderen Nachbarn klappt alles problemlos
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 9. Mai 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Hier irrt der Künstler...

    aber gewaltig.
    Abstützen muss der Nachbar nur, wenn ER abgräbt. Hat er ja aber nicht, sondern der BT.
    Also ist der Höherlieger verpflichtet, den Tieferlieger vor "Belastungen" (ablaufendes Regenwasser, Erde usw.) zu schützen. Also seits Ihr in der Pflicht, auf Eurem Gundstück für eine Hangsicherung zu sorgen.
    Wobei Euch dann auch die Materialwahl zusteht (im Rahmen des zumutbaren)
    MfG
     
  4. #3 Ingo Nielson, 9. Mai 2007
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    kollege dühlmeyer hat recht. der nachbar muß sich lediglich am zaun beteiligen (so ist es jedenfalls in meinem bundesland im nachbargesetz geregelt), nicht jedoch an einer stützmauer. die "stufe" müsste mittig auf der grenze sein, oder wie war das geplant?
    es handelt sich dann ja lediglich um 25cm, die sie abstützen müssen.
    wenn sie alles gerade haben wollen, setzen sie doch einfach einen kleinen
    bordstein vor den zaun auf ihre seite. wasserprobleme sehe ich eigentlich nicht.
     
Thema:

Stützmauer

Die Seite wird geladen...

Stützmauer - Ähnliche Themen

  1. Gartenmauer/Stützmauer

    Gartenmauer/Stützmauer: Hallo, Wir haben folgendes Problem. Haben uns im Sommer von einer Baufirma eine Stützmauer/Gartenmauer machen lassen. Auf der Rückseite vom...
  2. Stützmauer ohne Fundament - Abdichtung Bodenplatte

    Stützmauer ohne Fundament - Abdichtung Bodenplatte: Hallo zusammen, da unser Architekt noch 2 Wochen im Urlaub ist, wende ich mich an Euch und bitte um Hilfe."Die Im UG unseres Hauses haben...
  3. Stützmauer

    Stützmauer: Hey, bin neu hier und heise Basti. Nun zur Frage:wir wollen unser Hang abfangen der eine Höhe von 1.3m hat. Das Fundament wird bis auf 0.8m...
  4. Alte Stützmauer auf Nachbargrundstück

    Alte Stützmauer auf Nachbargrundstück: Zwischen meinem Haus und dem Haus des Nachbarn in NRW verläuft eine 100 Jahre alte Stützmauer ca. 100m von der Straßenseite in das Grundstück...
  5. Produktvorschlag "Schöner Betonschalstein"

    Produktvorschlag "Schöner Betonschalstein": Hallo zusammen, nachdem mein Beitrag wohl grad verlorengegangen ist, probier ich's nochmal. Kennt jemand hier optisch ansehnliche...