Stundenanzahl ein 3/4 Jahr später angemeldet

Diskutiere Stundenanzahl ein 3/4 Jahr später angemeldet im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Hallo Allerseits, ich hätte mal eine kurze Frage zur Architektenabrechnung. Ich (privater Bauherr) habe mit meinem Architekten einen...

  1. Jojo0123

    Jojo0123

    Dabei seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Laie
    Ort:
    München
    Hallo Allerseits,

    ich hätte mal eine kurze Frage zur Architektenabrechnung. Ich (privater Bauherr) habe mit meinem Architekten einen Pauschalpreis für die LP 5-8 vereinbart.
    Darüber hinausgehende Leistungen die die HOAI nicht betreffen sollten mit Stundensätzen abgegolten werden.
    Im Rahmen einiger Differenzen insbesondere bezüglich div. Baumängel hat mein Architekt mir jetzt die Stundenabrechnung für die Zeiträume Januar bis Juli letzten Jahres zusammen mit seiner Schlussrechnung vorgelegt. Das alleine fände ich jetzt noch nicht besonders schlimm, wobei mich die späte Anmeldung dieser Regiekosten wundert. Ist das zulässig?
    Interessant fand ich jedoch seine Aussage, er würde, sollte es zu einem gerichtlichen Verfahren kommen, wesentlich mehr Stunden berechnen?!? Ich meine ich habe hier eine "Honorarschlussrechnung" vorliegen.
    Habt Ihr sowas schonmal erlebt und wie soll ich damit umgehen?
    Wenn wir schon dabei sind, kennt jemand einen fähigen Baurechtsanwalt und Sachverständigen in München?

    Viele Grüße

    Jojo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ein 3/4 Jahr später mag zwar spät sein, aber nicht zu spät!

    Ob gerechtfertigt, weiß hier natürlich Niemand....
     
  4. #3 Gast036816, 2. März 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    um welche baumängel handelt es sich denn? um mängel die von auftragnehmern verursacht wurden, die er zu überwachen hatte oder mängel von dritten?
     
  5. Jojo0123

    Jojo0123

    Dabei seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Laie
    Ort:
    München
    Mängel wg. Fehlerhafter Werkplanung und dadurch enstandene Mehrkosten, insbes. Nichteinhaltung der DIN bei Verkehrswegen und Treppen. Falsch geplante Fussbodenaufbauhöhe im Keller dadurch zu hohe Türstöcke. Mangelhafte (auch gerügte) Ausschreibungen und fehlerhafte Schlussrechnungsprüfung...

    Aber es ging mir eigentlich vor allem um diesen Punkt meiner Frage:
     
  6. Jojo0123

    Jojo0123

    Dabei seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Laie
    Ort:
    München
    Ich muss dazu sagen dass natürlich die Entwurfsplanung nicht Teil des Auftrages waren, aber die DIN Unterschreitungen erst durch seine "Verbesserungen" am Plan entstanden sind für die er nun die Stunden anrechnet.
    Das späte ausmerzen dieser Fehler hat mich doch einiges an Mehrkosten und Arbeit gekostet.
     
  7. ManfredH

    ManfredH Gast

    Wer hat denn dann die LP 1-4 erbracht?
     
  8. #7 Gast036816, 2. März 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    das liest sich alles so, als hätte er die böcke in seinem leistungsumfang alle erst rein geschossen.
     
  9. Jojo0123

    Jojo0123

    Dabei seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Laie
    Ort:
    München
    Die LP 1-4 kamen von dem Architekten den ich mir beim Kauf des Grundstücks mit eingekauft hatte. Es war ein Grundstück mit bereits genehmigten Bauplan und die Tekturänderungen waren im Kaufpreis des Grundstücks noch enthalten. Da ich nich an einen GÜ oder dergleichen gebunden war habe ich einen Architekten meiner Wahl für die LP 5-8 beauftragt.

    Ja die Angesprochenen Fahler kamen alle erst durch die Werkplanung.
    Aber bitte doch nochmal zu meiner eigentlichen Frage. Kann mann nach gestellter Schlussrechnung sagen: "Hoppla, da ist mir jetzt aber noch was eingefallen!"?
     
  10. #9 Gast036816, 2. März 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    bis zur schlussrechnung auf jeden fall, die frage ist, ist es nachvollziehbar und prüfbar.
     
  11. feelfree

    feelfree Gast

    Die Schlussrechnung liegt ja bereits vor! Und als ob der Archtitekt schon ahnt, dass der Auftraggeber evtl. Nicht alles bezahlen will, droht er schonmal vorsorglich: "wenn wir das gerichtlich klären lassen, dann wird es noch viel teurer!".
    Richtig verstanden?
     
  12. Jojo0123

    Jojo0123

    Dabei seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Laie
    Ort:
    München
    Richtig
     
  13. #12 Gast036816, 3. März 2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    jojo - deine darstellung ist widersprüchlich. anfangs schreibst du, dass der stundenaufwand mit der schlussrechnung eingereicht und abgerechnet werden soll. in #8 schreibst du aber stundenaufwand nach der schlussrechnung. weiter ist für mich nicht klar, welche mängel mit mit dem stundenaufwand beseitigt werden sollten. nach wie vor liest sich das wie eigene planungsfehler der phase 5 beseitigt.
     
  14. feelfree

    feelfree Gast

    Ich sehe da nichts Widersprüchliches, denn das hier:

    ist ja nur eine Drohung, und nicht die Ankündigung einer weiteren Rechnung.
     
  15. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ob und wieviele (mehr)stunden der a. berechnet, ist eine seite der medaille.
    auf der anderen seite steht, wieviel ihm positiv anerkannt wird.

    an die wirksamkeit von stundenabrechnungen sind bedingungen
    geknüpft. ob die überhaupt gegeben sind > RA

    wenn das wiederholte (grund)leistungen sind > hoai
    wenn das besondere leistungen sind > abrechnung nach aufwand

    ob und wie und was .. das wird womöglich exsaltierte juristerei
    und mit der 2009er hoai ist das nicht einfacher/besser geworden.
    nebenbei: die anforderungen an die vereinbarung (evtl. auch an
    die annahme) "besonderer leistungen" haben sich geändert:
    keine schriftformerfordernis mehr.

    schlussrechnung und *mehr*stunden: es gibt kriterien, wann
    eine schlussrechnung "repariert" werden kann > RA
    das kann u.u. auch zu einer realistischeren/höheren/niedrigeren
    rechnungssumme führen.

    der gang zum RA mag helfen - in der folge sollte man die option
    "mediation" in erwägung ziehen, bevor man zum ganz grossen
    geldvernichtungs-halali bläst
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. bento

    bento

    Dabei seit:
    5. September 2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauing.
    Ort:
    Münsterland
  18. Jojo0123

    Jojo0123

    Dabei seit:
    19. April 2012
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Laie
    Ort:
    München
    Vielen Dank für den Link und die Antwort. Das was da steht erschüttert ja mal wieder mein Rechtsverständnis.
    Schwieriges Thema. Ich werde mich mal beraten lassen und sehen ob sich das ganze irgendwie regeln lässt.
    Ich habe ja selbst keine große Lust auf einen ewigen Rechtsstreit, will mir aber aber auch nicht wie der letzte Depp vorkommen.
    Aber vielleicht braucht man ja auch tatsächlich mal jemanden der neutral an die ganze Sache rangeht.
     
Thema:

Stundenanzahl ein 3/4 Jahr später angemeldet

Die Seite wird geladen...

Stundenanzahl ein 3/4 Jahr später angemeldet - Ähnliche Themen

  1. Bodenbelag 70er Jahre - wie entfernen?

    Bodenbelag 70er Jahre - wie entfernen?: Hallo an alle Bauexperten hier im Forum. Wir kaufen gerade einen Flachbau aus den 70er Jahren, dass einige Überraschungen bereithält. Im...
  2. Centra 4 Wege Mischer mit Brötje Heizung

    Centra 4 Wege Mischer mit Brötje Heizung: Hallo Liebe Leute, dies ist mein erster Eintrag in diesem Forum, daher möchte ich mich kurz vorstellen. Ich heiße Sascha, bin 35 Jahre jung, und...
  3. Esstrich 60er Jahre unter Fliese

    Esstrich 60er Jahre unter Fliese: Hallo Zusammen, ich habe im Keller einen Hauses Baujahr 1963 folgende Situation gefunden. Weiß jemand was das genau ist? Scheinbar ist er durch...
  4. Rohbau nach 2 Jahren noch brauchbar?

    Rohbau nach 2 Jahren noch brauchbar?: Hallo liebe Experten, in unserer Nähe findet sich ein Rohbau, welcher seit 2015 leer steht und leider nicht verputzt wurde. [IMG] Nun vermute...
  5. 5 Jahre Gewährleistung läuft ab, was könnten typische Mängel sein?

    5 Jahre Gewährleistung läuft ab, was könnten typische Mängel sein?: Hallo, die Zeit rennt so schnell vorbei, bald nun laufen bei uns die 5 Jahre Gewährleistung nach dem Neubau ab. Alles in Allem waren die letzten...