Styropor unter Laminatboden?

Diskutiere Styropor unter Laminatboden? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe mal eine Frage: Leider habe ich vom Flur zu 3 Räumen in meinem Haus einen Höhenversatz von ca. 2 cm. Im Flur, sowie in den...

  1. BSch76

    BSch76

    Dabei seit:
    14. Januar 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Neustadt
    Hallo, ich habe mal eine Frage:

    Leider habe ich vom Flur zu 3 Räumen in meinem Haus einen Höhenversatz von ca. 2 cm. Im Flur, sowie in den Räumen soll Laminat gelegt werden. Ich möchte gerne die Raumhöhen mindestens um 1 cm anheben, da sonst die Stolpergefahr zu groß ist! Ich hatte jetzt gedacht, dass ich unter dem Laminat 1cm Styroporplatten verlege, dann 2mm Trittschalldämmung und das Laminat oben drauf. Meine Frage dazu: Sind die Styroporplatten vielleicht zu "weich" und drücken sich bei Belastung (Schrank, Bett usw.) zusammen? Kriege ich an diesen Stellen eventuell später Beulen ins Laminat oder nimmt die geschlossende Fläche die Belastungskräfte gut auf? Haben Sie da Erfahrungen mit?

    Vielen Dank vorab für Ihre Antworten!

    mfg Björn
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Mit Styropor wird das nix, Du brauchst was steiferes oder eine Ausgleichsmasse.
     
  4. aldente

    aldente

    Dabei seit:
    29. August 2008
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler / Fliesenleger
    Ort:
    Altena
    Bei 2 cm giebts doch fertige Trockenestrichelement, die sind druckfest und lassen sich prima selber verlegen. Darauf kann man auch sofort Laminat verlegen (bäh, Sondermüll in Platten). Allerdings kosten die deutlich €ronen mehr denn Styropor (ne Lachnummer, alleine das Andenken als füllender Unterbelag :Baumurks ).

    Anscheinen kommt bei dieser Denkweise des Fragestellers es einzig und allein auf "das darf nix kosten" an, hm, dann könnte man auch 18 mm OSB verlegen, das ist etwas preiswerter; oder dann billig, aber nicht preiswert, 19mm Spanplatte V100.
     
  5. BSch76

    BSch76

    Dabei seit:
    14. Januar 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Neustadt
    Hmmm schade, ich dachte eigentlich, dass man hier als Laie eine Frage stellen kann ohne das diese gleich als Zitat: "Lachnummer" abgestemplet wird...:mad:. Und ja, natürlich, versuche ich Geld zu sparen...wenn man heutzutage ein Haus saniert (vor allem Alles selber macht)...versucht man natürlich zu sparen wo man kann...! Und übrigens, ich habe nicht nur den "Kostengedanken" dabei gehabt, sondern auch noch die Dämmeigenschaften (Haus ist Baujahr 1959 und kaum gedämmt) der Styroporplatten dabei berücksichtigt. Es hätte ja sein können, dass die geschlossene Laminatoberfläche die Belastung so großflächig verteilt und sich die Styroporplatten dann nicht zusammendrücken...

    Aber trotzdem danke für die Antworten....übrigens werde ich jetzt Hartfaserdämmplatten nehmen...kostet der qm ca. 10,-€...;)

    Gruss
    Björn
     
  6. NormHolz

    NormHolz

    Dabei seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holz Großhandel / Holz Technik
    Ort:
    Heilbronn
    Hallo

    Vielleicht sollten Sie lieber auf die 19mm Span oder OSB Platte zurück greifen, Denn die Hartfaserplatten mit 2 cm stärke sind eine zwischendämmung. Sie sind zwar sehr druckfest aber man hat immer das gefühl der Boden schwimmt. Sie werden es hiterher an den Schränken merken das immer irgendwo was klappert.
    Eine zulassung für die direkte belegung mit Laminat wird nicht gewährt. Max. Zulassungsstärke bei Holzfaser ist 5,5mm.

    Wir haben letztes Jahr ein Objekt dieser Bauart "retten müssen".

    Auch die Holzfaser hat ein sog. Setzungsverhalten. Wenn Sie dann einen Laminat in 6-8mm kaufen haben Sie schon verloren. Denn diese Trägerplatten sind aufgrund des Preisdrucks oft nicht dichter als 350 bis 550 kg je m³. Sie sollten aber 800-1050kg je m³ erreichen. Schauen Sie nach einem 10 oder 12 mm Laminat. Gibt es auch in 8mm von einigen Markenherstellern.

    Immer wenn sie dann über die Fläche laufen, stauchen sie die Kanten und das macht den Laminat fertig.

    OSB oder Span mit einer Trittschalldämmung darunter wird auch nicht mehr kosten als 10 € je qm. Wohl eher weniger.

    Bei Fragen ... immer her damit :-)

    P.S. Abgestempelt wird keine ! Frei nach dem Motto " Wer nicht fragt, dem kann auch nicht geholfen werden. "
     
Thema: Styropor unter Laminatboden?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. styropor unter laminat

    ,
  2. styroporplatten laminat

    ,
  3. laminat auf eps

    ,
  4. styroporplatten unter laminat,
  5. auf styropor laminat verlegen?,
  6. unter laminatverlegung Styropor,
  7. trittfester untergrund laminat,
  8. styrodur unter laminat,
  9. styropor unterlage laminat,
  10. styroporplatten unter parkett
Die Seite wird geladen...

Styropor unter Laminatboden? - Ähnliche Themen

  1. Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?

    Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?: Kann ich Laminat auf 4cm Styropor. Verlegen oder ist der Untergrund zu weich?
  2. Gaube mit Styropor dämmen

    Gaube mit Styropor dämmen: Hallo, meine Dachgaube bietet seitlich nur 120mm Platz für die Dämmung, daher musste ich statt 00,32-er Wolle 00,23-er Polyurethan...
  3. Styropor oder Mineralwolle????

    Styropor oder Mineralwolle????: Hallo liebe Bauexperten, Wir wollen unser 1976 gebautes Klinkerhaus von außen dämmen.....was ist sinnvoll? Styropor ist ja nun wesentlich...
  4. Wand-Dämmung - Aufbau

    Wand-Dämmung - Aufbau: Hi, erst mal Hallo, mein erster Beitrag und mein erstes Altbauprojekt! Wir kaufen gerade ein Häuschen und beim checken des Putzes unter der...
  5. Kellerboden Styropor + OSB?

    Kellerboden Styropor + OSB?: Hallo Bauexperten, brauche mal wieder einen Tipp. Ich habe 2 Kellerräume (Abstellräume), deren Böden keinen Bodenbelag haben. Diese beiden...