Suche extrem leichte, dünne und verspachtebare Platten für eine Decke

Diskutiere Suche extrem leichte, dünne und verspachtebare Platten für eine Decke im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, bin auf der Suche nach extrem leichten, dünnen und spachtelbare Platten für meine Decken im Haus. Ich habe folgende Voraussetzungen: Meine...

  1. #1 kupfistanton, 12. November 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12. November 2015
    kupfistanton

    kupfistanton

    Dabei seit:
    12. November 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    St. Anton
    Hallo,
    bin auf der Suche nach extrem leichten, dünnen und spachtelbare Platten für meine Decken im Haus.

    Ich habe folgende Voraussetzungen:
    Meine bisherigen Phasen geschalten Decken sind schon sehr niedrig.
    Ich würde teilweise einzelne Bretter herausnehmen, damit ich sehen kann, wo die dementsprechenden Träger sind,
    und in diese zur Sicherung (Hohlsteindecken) nochmals mit Betonschrauben einbohren.
    Die restlichen Phasenschalungen wären sozusagen meine Unterkonstruktion.

    Was wären dann die dünnsten Platten, welche noch spachtelbar wären, welche ich in der Decke verschrauben könnte.
    Habe schon einige Arbeiten mit Xxxxxxxxx Platten gemacht, aber ich denke mir, dass es da noch leichtere Platten geben muss.

    Freue mich auf Eure Antworten!
    LG kupfistanton
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Eine Spanndecke wäre vielleicht was für dich, aber verdammt teuer und kaum in Eigenleistung zu machen.
     
  4. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Auch Spanndecken benötigen eine Unterkonstruktion!


    mit skeptischen Grüßen!
     
  5. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Welche Platten auch immer da drauf zu schrauben ist in jedem Fall ein Murks.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es "spachtelbare" Plattenwerkstoffe gibt, die mit der Spachtelung zusammen ein so geringes Gewicht haben, dass ich mir nicht Gedanken um die Tragfähigkeit des Systemes machen sollte.

    Runter mit dem Zeug und GK drauf.

    Die dünnsten (ab 6mm) und stabilsten Platten die ich kenne sind Calciumsilikatplatten.
    Sind aber nicht billig, nicht sehr leicht zu verarbeiten und wahrscheinlich auch nicht soo leicht wie Du das willst (brauchst).
     
  6. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    GK liegt bei ca. 10kg/m² - CS bei etwa 7 kg/m²
     
  7. #6 Der Bauberater, 12. November 2015
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Rauhfaser!
     
  8. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    ... oder so ... :D

    Aber die dann überspachteln? :yikes
     
  9. #8 Fliesenfuzzi, 12. November 2015
    Fliesenfuzzi

    Fliesenfuzzi

    Dabei seit:
    20. Februar 2013
    Beiträge:
    463
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Bayern, ein Steinwurf von Tirol weg
    Benutzertitelzusatz:
    Sanierer
    Extrudierte Polystyrol-Hartschaum-Platten mit einer Deckschicht aus Spezialmörtel und Glasfasergewebe erfüllen evtl. die Ansprüche. Quasi WEDI & Co. Spachtelbar, leicht, aber sauteuer pro m². Gibts ab 4mm Dicke.
    Würde bei so dünnen Platten aber einen flexiblen Spachtel nehmen.
     
  10. #9 kupfistanton, 12. November 2015
    kupfistanton

    kupfistanton

    Dabei seit:
    12. November 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    St. Anton
    Wegen des Gewichts mache ich mir eigentlich keine Sorgen. Die alte Phasenschalung wird ja direkt mit Betonschrauben (260 kg pro Schraube)
    in die Hohlsteinträger verschraubt. Gibt da spezielle Schrauben von Würth für den gerissenen Beton.
    Eine UK aus Aluschienen normgerecht angebracht würde zu viel Höhenverlust bedeuten.
     
  11. Inkognito

    Inkognito Gast

    Hohlsteindecken... Betonschrauben sind da nicht unbedingt geeignet und mit Pech findet man gar nichts zugelassenes.
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Phasenschalung? Spezialausführung für österreichische Elektriker...?
     
  13. #12 Alfons Fischer, 13. November 2015
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ich bin nicht sicher, ob ich die Konstruktion richtig verstanden habe. Abe vielleicht wäre Verputzen eine Lösung?
    Was war denn vorher drauf?
    Foto?
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    was ist bitte eine "alte Phasenschalung" ?

    abgesehen davon, würde mich schon im Detail interessieren wie das genau aussehen soll mit diesen Spezialschrauben vom W...
    weil, normalerweise sind die Träger bei so Hohlkörper- oder Einhängedecken ja nicht so übermäßig breit
    und dann ist da oft auch noch Bewehrung drin

    hoffentlich sind das keine Spannbetonträger
     
  16. #14 kupfistanton, 16. November 2015
    kupfistanton

    kupfistanton

    Dabei seit:
    12. November 2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    St. Anton
    Sorry für die späte Antwort. Phasenschalungen nennen wir die Bretter welche mit Nut und Feder versehen sind.
    Früher wurden auch zum Teil Träger für Hohlsteindecken verbaut, welche schon im Träger eine Lattung eingegossen hatten, damit man direkt die Schalung / Bretter direkt unter der Decken anbringen konnte.

    Da hast Du recht. In den Holsteinziegel dürfte man auch wirklich nicht einbohren, und deshalb muss man laut Aussage des Herstellers der Träger (Katzenberger Decken) in den Träger einbohren.
    Wie schon gesagt handelt es sich dabei um Schrauben für gerissenen Beton, und natürlich werden die Eisen im Träger nicht angebohrt.
    Der klassische Trockenbauer würde hier auch mit Schlagdübeln arbeiten, welche er eben in die Träger einführt, bzw einbohren muss.
    Zu unserem Nachteil ist es eben so, dass wir noch die Lattungen von 2,5 cm im Beton eingegossen haben, was hier nun unsere Schlagdübel unmöglich macht, und deshalb weichen wir auf 8cm lange Betonschrauben aus, welche natürlich die Zertifikate für Brandschutz haben.

    LG kupfistanton
     
Thema: Suche extrem leichte, dünne und verspachtebare Platten für eine Decke
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. leichte duenne deckenplatten

    ,
  2. deckenverkleidung dünn

    ,
  3. dunne deckenplatten

Die Seite wird geladen...

Suche extrem leichte, dünne und verspachtebare Platten für eine Decke - Ähnliche Themen

  1. Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung

    Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung: Vorgesehen ist eine KWL mit WRG und Luft(vor)heizung. Die zugeführte Luft ist also wärmer als die Raumluft. Sollten zwecks idealem Luftaustausch...
  2. Abhängen der Decke im Bad

    Abhängen der Decke im Bad: Hallo Zusammen, das hier ist mein erster Beitrag, daher will ich mich kurz vorstellen: Ich heiße Chris, bin 29 Jahre alt und habe im Laufe des...
  3. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  4. Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?

    Trockenbau Platten stoß an stoß oder etwas Luft?: Ahoi Würde gerne mal wissen ob man Rigipsplatten Stoß an Stoß legen tut, oder etwas Luft lässt zwischen den platten so 1mm-2mm ? . Die Frage...
  5. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...