Suche Rat: Farbe am KS-Verblender entfernen

Diskutiere Suche Rat: Farbe am KS-Verblender entfernen im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich hoffe das ich ein wenig Glück habe und hier jemanden finde der sich mit solchen Problemen auskennt. Mein Haus ist mit...

  1. Gerd122

    Gerd122

    Dabei seit:
    30. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Kaufmann
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Hallo zusammen,

    ich hoffe das ich ein wenig Glück habe und hier jemanden finde der sich mit solchen Problemen auskennt.

    Mein Haus ist mit einem KS-Verbender weiß bruchrauh und weißer Fuge versehen. Gestern ist der Maler gestolpert und hat silbergraue Holzschutzlasur an den Verblender gespritzt. Siehe Bild.

    Nun stellt sich die Frage, wie wir möglichst perfekt diesen Schaden beheben können.

    Die bisherige Idee ist, den Verblender im Grunde abzureißen und neu zu verklinkern. Hierbei habe ich aber ein wenig Bauchweh ob das nachher wirklich wieder "perfekt" wird. Meine Idee aktuell wäre, zumindest den Bereich rechts der Dehnungsfuge vorsichtig zu sandstrahlen und nachträglich alles neu zu versiegeln. Links der Dehnungsfuge evtl. tatsächlich neu verklinkern, falls da so überhaupt geht.

    Hatte hier schon mal jemand ein ähnlichen Fall und hat eine Lösung gefunden?

    Gruß

    Gerhard Farbschaden.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Das dürfte auch die einzige Möglichkeit sein.

    Wäre es irgendwas auf Dispersionsbasis könnt man vll. mit entsprechender Chemie etwas
    ausrichten (wobei auch hier Schattierungen zurückbleiben), aber mit Lasur schaut es da übel aus.

    Bei Sandstrahlen würde die Oberfläche der Klinker mit Sicherheit irreparabel zerstört.
     
  4. Lebski

    Lebski Gast

    Eventuell Trockeneisstrahlen. Sonst fällt mir aber auch nix ein.
     
  5. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Es ist egal, ob Du mit Sand, Eis, Wasser oder Wattebäuschchen abstrahlst.
    Die Lasur dringt durch ihre Penetrationseigenschaft soweit in die Oberfläche
    des KS-Verblenders ein, dass selbst wenn dieser imprägniert wäre, diese durch
    Abstrahlen zerstört würde.
     
  6. Gerd122

    Gerd122

    Dabei seit:
    30. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Kaufmann
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    so, morgen früh haben wir einen "wilden" Vororttermin mit dem Steinhersteller, dem Farbhersteller, einem empfohlenen Graffitientfernungsunternehmen und der Versicherung. Ziel meiner Architektin ist, die ganz "feinen" Spritzer rechts der Dehnungsfuge irgendwie zu beseitigen und den stark verschmutzen Bereich links der Dehnungsfuge neu zu verklinkern.

    Bin mal gespannt, was das so raus kommt - Trockeneisstrahlen werde ich zumindest morgen mal in die "Runde" einwerfen

    Gruß
     
  7. Gerd122

    Gerd122

    Dabei seit:
    30. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Kaufmann
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    er ist imprägniert - das scheint auch deren einzige Hoffnung zu sein, das die Farbe nur max. 1 mm in den Stein gezogen ist.
     
  8. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Bei "nur" 1 mm ist die Oberfläche nach dem Abstrahlen zerstört.
    Die Frage ist dann höchstens noch wie tolerant ist man dann mit der Optik, die verbleibt.
     
  9. Gerd122

    Gerd122

    Dabei seit:
    30. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Kaufmann
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    hmm, danke für deine ehrliche Einschätzung - dennoch noch eine Frage: Sieht man diese Zerstörung denn wenn sofort? Wenn ja, könnte man es ja testen und wenn nicht "perfekt" genug ist immer noch Rückbauen. Schlimmer wäre ja, wenn es erst wieder "toll" aussieht und ich in ein paar Jahren dann dort Probleme bekomme.

    Gruß
     
  10. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Wenn's denn in die Hose geht, sieht man es eigentlich sofort.
    Problem ist ja hauptsächlich, dass die Oberflächenstruktur zerstört wird.
    Diese Verblender haben jetzt eine gleichmäßige Struktur über die ganze Fläche.

    Um diese Lasur zu entfernen muss eine nicht genau definierbare Menge an der Oberfläche abgenommen werden,
    und es ist sehr unwahrscheinlich, dass dies so abgestrahlt werden kann, dass anschließend eine
    praktisch identische Struktur verbleibt.

    Dies erst auszuprobieren und ggf. anschließend auszutauschen wäre schon eine Option,
    wenn die Kosten für den "Versuch" nicht zu hoch sind und die Verantwortlichen ggf.
    beide Versionen bezahlen würden.
     
  11. Gerd122

    Gerd122

    Dabei seit:
    30. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Kaufmann
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    naja, so extrem gleichmäßig ist die Oberfläche nicht, ich habe ja die bruchrauen und nicht die bossierten.

    Aber mal schauen, wie sich die Versicherung des Malerunternehmens morgen einbringt oder ob die erstmal Theater macht.
     
  12. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Das hat nix mir extrem (un)gleichmäßig oder nicht zu tun.
    Regelmäßig ungleichmäßig ist auch gleichmäßig .... und eine Strukturveränderung in einem Teilbereich ist immer auffällig.

    Lass Dich überraschen
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Gerd122

    Gerd122

    Dabei seit:
    30. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Kaufmann
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    danke erstmal für deine Hilfe
     
  15. Gerd122

    Gerd122

    Dabei seit:
    30. April 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Kaufmann
    Ort:
    Bad Oeynhausen
    Rückmeldung: es hat zwar gut 1 Monat gedauert (chronisch ausgebucht), aber ein Graffitientfernungunternehmen hat den Verblender wieder sauber bekommen. Die hatten sich erst mit der gleichen Farbe beschmierte Steine kommen lassen und nach erfolgreichen Versuchen ging es an unsere Fassade.

    Gruß
     
Thema: Suche Rat: Farbe am KS-Verblender entfernen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. farbe von verblender entfernen

Die Seite wird geladen...

Suche Rat: Farbe am KS-Verblender entfernen - Ähnliche Themen

  1. Holzbalkendecke dauerhaft entfernen

    Holzbalkendecke dauerhaft entfernen: Guten Tag, entschuldigen sie meine vielleicht etwas naive Frage. Wir überlegen uns ein konkretes Haus (Ziegel oder Bimsstein) 1940ger Baujahr zu...
  2. Bodenbelag 70er Jahre - wie entfernen?

    Bodenbelag 70er Jahre - wie entfernen?: Hallo an alle Bauexperten hier im Forum. Wir kaufen gerade einen Flachbau aus den 70er Jahren, dass einige Überraschungen bereithält. Im...
  3. Farbe Sockelputz

    Farbe Sockelputz: Ich muss mich für die Farbe des Sockelputz entscheiden. Bei dunklen Farben im Außenputz ist ja eine höhere Rissgefährdung gegeben. Ist dies auch...
  4. Kunststoff Haustür Streifen entfernen

    Kunststoff Haustür Streifen entfernen: Guten Tag, bei unserer Kunststoff Haustür sind einige Streifen (siehe Fotos). Wie entfernt man sie am besten? [ATTACH] [ATTACH] Viele Grüße
  5. Hilfe bei Suche nach Grundstück

    Hilfe bei Suche nach Grundstück: Hallo zusammen, mein Name ist Jürgen und ich komme aus Neuss in der Nähe von Düsseldorf. Meine Frau und ich möchten in absehbarer Zeit im...