Suche sehr gute neue Heiz/-Gastherme für Wohnung

Diskutiere Suche sehr gute neue Heiz/-Gastherme für Wohnung im Heizung 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen! Ich besitze eine "Junkers ZWR 24-3KE" Gastherme in meiner Eigentumswohnung. Da diese von ca. 1990 wohl ist, überlege ich diese...

  1. Metosalem

    Metosalem

    Dabei seit:
    13. Dezember 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Servicemitarbeiter
    Ort:
    Köln
    Hallo zusammen!

    Ich besitze eine "Junkers ZWR 24-3KE" Gastherme in meiner Eigentumswohnung. Da diese von ca. 1990 wohl ist, überlege ich diese gegen eine moderne neue zu tauschen.

    Habe nicht viel bisher gefunden, nur dass meine jetzige Therma wohl diese Dinge nicht hat: Nachtabsenkung; Heizprogramme; geregelte Umwälzpumpe; Regelung über Außentemperaturfühler.

    Was ich sagen kann:
    - Meine Eigentumswohnung ist 120qm groß (alles auf einer Ebene)
    - Ich kann über ein Steuerungsmodul die Tag/Nachttemperatur einstellen (so was analoges)
    - Der Schornstein wird von mehreren Hausteilnehmern genutzt (die sich derzeit nicht eine neue Gastherme anschaffen wollen)
    - Die Heizkörper sind mindestens so alt wie die Gastherme (Energieeinsparung durch modernisierung?)

    Mir ist auch aufgefallen, dass das Rohr von Gastherme zum Schornstein sehr warm (etwas mehr als handwarm) ist (= Energieverschwendung?).

    Welche Gastherme wäre derzeit das beste Gerät auf dem Markt für meine Wohnung? Welche Gastherme könnt Ihr mir empfehlen? Oder vielleicht gleich ein Pelletofen:-)?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Zuerst einmal klären, was an den vorhandenen Schornstein noch angeschlossen werden darf. Dann hat sich das Thema Pelletofen evtl. schnell erledigt.

    Bei den 120qm benötigst Du eine relativ kleine Therme, bevorzugt Brennwerter. Aber auch hier dürfte der vorhandene Schornstein zum Problem werden.
    Ist der jährliche Gasverbrauch bekannt?
    Oder gibt es evtl. sogar eine richtige Heizlastermittlung?

    Die Heizkörper würde ich nicht unbedingt tauschen, das bringt hier nichts. Durch größere Heizflächen könnte man zwar die Systemtemperatur reduzieren, aber die dadurch erzielbare Einsparung dürfte den Aufwand nicht rechtfertigen.

    Gruß
    Ralf
     
  4. Metosalem

    Metosalem

    Dabei seit:
    13. Dezember 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Servicemitarbeiter
    Ort:
    Köln
    Wir wohnen erst seit Februar hier bzw. seit April (Renovierungsarbeiten). Somit kann ich gar nicht sagen, wieviel wir innerhalb eines Jahres verbrauchen. Eine Heizlastermittlung ist mir noch nicht untergekommen (Schornsteinmeister fragen?), einen Energiepass vom Haus haben wir.

    Meine Gastherme ist bereits überdimensioniert mit 24Kw-Leistung?

    Was müsste ich meinen Schornsteinmeister fragen? Einfach ob ich einen Brennwertofen einsetzen könnte?
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Schorni ist bei der Heizlastermittlung auch überfragt. Dann müsste man anhand des Verbrauchs schätzen. Die jetzige Kiste ist aber definitiv ein paar Nummern zu groß.

    Ich würde den Schorni fragen, was Du an den vorhandenen Schornstein anschließen darfst. Parallel dazu würde ich mir überlegen, ob man zur Not irgendwie ein LAS (oder ein Edelstahlrohr für einen Pelletofen) in´s Freie führen kann. Das dürfte aber nur mit Zustimmung der restlichen Hausbesitzer möglich sein.

    Gruß
    Ralf
     
  6. Metosalem

    Metosalem

    Dabei seit:
    13. Dezember 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Servicemitarbeiter
    Ort:
    Köln
    Ok, dann werde ich Schorni fragen, ob ich einen Brennwertofen anschließen könnte. Das mit dem Rohr noch außen legen, geht definitiv nicht (zu großer Aufwand, weil die Therme sich mittig in der Wohnung befindet).

    Wenn es ein Brennwerter sein könnte, welchen würdet Ihr/Du mir empfehlen?

    Lohnt es sich bzw. würde es überhaupt etwas bringen bis dahin z.B. das Rohr von Gastherme zum Schornstein zu isolieren?
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das wäre sogar kontraproduktiv!
    Denn das Rohr gibt ja Abgaswärme in den Raum ab...

    Es dürfte wohl auf eine neues Heizwertgerät (also NICHT Brennwert) hinauslaufen (wegen des Kamins). Ist aber nicht so schlimm.

    Viel schlimmer ist, daß es es sich um einen raumluftabhängigen athmosphärischen Brenner handeln dürfte. Und zwar mit Strömungssicherung.
    Die stellt aber bauartbedingt ein Wärmeleck ersten Ranges dar. Ungefähr so, als ob zwei Fenster im Winter ständig gekippt wären.

    Daher ganz wichtig:
    Neues Gerät für raumluftUNabhängigen Betrieb auslegen!!!
    Selbst wenn der Aufwand für die Erstellung des nötigen Luftzuführungskanals nicht unerheblich ist, dürfte sich das bezahlt machen!
     
  8. Metosalem

    Metosalem

    Dabei seit:
    13. Dezember 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Servicemitarbeiter
    Ort:
    Köln
    Was den Luftzuführungskanals angeht: In dem "kleinen" Raum, wo jetzt die Gastherme hängt, befindet sich eine Luftzufuhr/-abfuhr im Schienbeinbereich und eine Luftzufuhr/-abfuhr über dem Kopfbereich. Je 25x15cm mit einer Gitterblechblende. Meinst Du das?
    Also habe ich schon einen auf raumluftUNabhängigen Betrieb ausgelegte Therme, oder?
     
  9. Nippon

    Nippon

    Dabei seit:
    12. September 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Monteur
    Ort:
    Sachsen/Sächs. Schweiz
    Das glaub ich nicht.
    Das was Du da hast sind sicher Lüftungsgitter, die eben notwendig sind, weil sich die jetzt verbaute Therme die Verbrennungsluft aus dem Raum zieht. Sind Türen und Fenster geschlossen, könnte es mit der Luft knapp werden, darum werden diese räume mittels Gittern (zwangs)belüftet.
    Eine RaumluftUNabhängiger Therme hat ein hat ein sg. LAS, ein Luft-Abgas-System. Das Abgasrohr ist dabei doppelwandig, so zusagen Rohr in Rohr, eins für die Luftzufuhr, eins Für das Abgas.
    Möchtest Du so ein Gerät installieren ist es im jedem Fall notwendig, den Kamin mit so einem Rohr auszustatten oder eben einen extra Abzug für das Gerät zu baun.
    Ein Brennwertgerät sollte es in jedem Falle sein, das ist heute Stand der Technik. Darür wäre aber wiederum eine Einbindung in das Abwassersystem notwendig (wenn noch nicht vorhanden) das der Brennwerter vergleichsweise große Mengen Kondensat produziert.

    Übrigens:
    Dass das Abgasrohr deiner jetzigen Therme sehr warm wird ist normal, Heizwertgeräte arbeiten mit hohen Abgastemperaturen.
     
  10. Metosalem

    Metosalem

    Dabei seit:
    13. Dezember 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Servicemitarbeiter
    Ort:
    Köln
    Eine RaumluftUNabhängiger Therme kommt somit für mich nicht in Frage.

    Einen Abfluß gibt es in diesem Raum (auch nutzbar). Also kann ich nach einem Brennwertgerät ausschau halten? Empfehlungen? Wie gesagt, möglichst effizienz sollte er sein:-).
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nur wenn der Schornstein mitmacht, und da habe ich bei Dir so meine Bedenken wenn schon mehrere Thermen am Schornstein hängen. Brennwerter und Heizwert gemischt, das geht so nicht.

    Gruß
    Ralf
     
  12. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Moin Ralf,

    lass es, er will es nicht verstehen. So etwas muss sich der HB und der Schorni vor Ort ansehen. Dann ist die Frage, ob man es einbauen darf, auch noch offen. :irre

    Gruß

    Bruno
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Den Eindruck habe ich langsam auch.

    Gruß
    Ralf
     
  14. Nippon

    Nippon

    Dabei seit:
    12. September 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Monteur
    Ort:
    Sachsen/Sächs. Schweiz
    Heizwert und Brennwertgeräte an einem Schornstein geht tatsächlich nicht, (das hatte ich überlesen) soviel ist jetzt schon sicher.
    Grund sind die Unterschiedlichen Arbeitsprinzipien auf denen Heizwert-und Brennwertgeräte beruhen.
    Ihr hab einen Schornstein mit Mehrfachbelegung für Heizwertgeräte. Dieser ist in Durchmesser, Höhe usw so ausgelegt, dass möglichst kein Kondensat anfällt und das (relativ) heiße Abgas gut ausströmen kann.
    Bei Brennwertgeräten ist es garade umgekehrt. Kondensat ist hier erwünscht, darauf beruht die Brennwerttechnik. Außerdem wird bei diesen Geräten das Abgas mittels Gebläse aus dem Schornstein befördert das es durch seine niedrige Temperatur nicht mehr (oder nur zu gering) von selbst aufsteigt.
    Also:
    Du brauchst zwingend eine andere Möglichkeit das Abgas abzuführen, zB. mit einem seperatem Rohr über die Außenwand oder über Dach ins Freie.
    Hier kann Dich nur der zuständige Schornsteinfeger beraten denn da gibt es einige Auflagen zu beachten.
    Tja, somit ist die Modernisierung der Heizung in deinem Fall wohl nicht ohne größeren Aufwand möglich. Wenn ich mit deinen Anfangsthread durchlese, könnte es auch schon helfen, eine modernere Reglung einzubaun, um etwas Energie zu sparen. Große Wunder solltest Du aber nicht erwarten.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Fragen wir mal andersherum:

    Was möchtest Du denn erreichen???
    Ich hab so den Eindruck, das ist wieder mal ein Fall des "Ich will sparen, koste es, was es wolle...!"

    Am meisten sparst Du wohl, wenn Du das vorhandene Gerät einfach beläßt und dafür sorgst, daß während der Heizperiode die Tür zu dessen Aufstellraum stets geschlossen ist.

    Wie schon gesagt stellt ein raumluftabhängiges Gerät ein so großes Wärmeleck dar, daß es auf den geringen Vorteil eines Brennwertgeräts überhaupt nicht ankommt.
    Auch die Überdimensionierung des vorhandenen Geräts ist insoweit vergleichsweise unbedeutend.

    Und bei baulichen Änderungen (wie einer anderen Abgasführung) hätte sowieso die Eigentümergemeinschaft ein entscheidendes Wort mitzureden!

    Du solltest nicht soviel der verblödenden "sparen Sie bis zu 108%"-Werbung lesen...
     
  17. lord63

    lord63

    Dabei seit:
    18. Dezember 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Anlagenmechanik SHK
    Ort:
    Osnabrück
    Blödsinn

    Also im Grunde sollte man ne Junkers Strich 3 nicht rausschmeißen auch nicht gegen ein Brennwertgerät den im Grunde bekommst du das was du investierst nicht wieder raus warte noch ein paar Jahre. Im übrigen ist die Junkers 3eier einer der besten Thermen die Junkers je gebaut hat sehr Wartungsfreundlich und vor allem mit wenigen Problemen wenn du die Therme Jährlich Warten lässt sollte sie locker 25 Jahre alt werden und vor allem ein sauberer Wärmetauscher macht weniger Heizkosten ;).
     
Thema:

Suche sehr gute neue Heiz/-Gastherme für Wohnung

Die Seite wird geladen...

Suche sehr gute neue Heiz/-Gastherme für Wohnung - Ähnliche Themen

  1. Altes Haus, neues Dach und schon...

    Altes Haus, neues Dach und schon...: habe ich Bauchschmerzen. Hier ein paar Fotos von den Stellen, die mir gleich ins Auge sprangen. Lattung ist neu gekommen, Sparren sind geblieben,...
  2. Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse

    Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse: Hallo! Stimmt die Aussage "Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse (Fasern klein und krebserzeugend?)" Danke Euch Stephan
  3. Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen

    Einbau neuer Heizung: Estrich abgetragen: Liebe Forum-Teilnehmer, Vergangene Woche wurde bei mir eine neue Heizung mit Brennwert-Technik eingebaut. In diesem Zusammenhang war ich...
  4. Infrarotheizungen von Infranomic aus Sicherheitsglas, neu, verschiedene Modelle

    Infrarotheizungen von Infranomic aus Sicherheitsglas, neu, verschiedene Modelle: Hallo, verkaufe Infrarotheizungen von dem deutschen Hersteller Infranomic, denn wir haben zu viele für unser Haus gekauft. Alle Heizungen sind...
  5. Austausch Gastherme DG

    Austausch Gastherme DG: Guten Morgen, am Wochenende stand die jährliche Wartung meiner Gastherme an. Sie beheizt meine 80 m² Maisonette-DG Wohnung. Es gab keine...