T14 noch zeitgemäß ?

Diskutiere T14 noch zeitgemäß ? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hätte da mal eine Frage zu den Poroton-Steinen: Für ein Mauerwerk, Aussenmauer EG/DG ohne zusätzliche Dämmung, wurde ein Block-Poroton T14 mit...

  1. maulwurf

    maulwurf

    Dabei seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter (Einkauf)
    Ort:
    Ottersheim
    Hätte da mal eine Frage zu den Poroton-Steinen:

    Für ein Mauerwerk, Aussenmauer EG/DG ohne zusätzliche Dämmung, wurde ein Block-Poroton T14 mit der Stärke 36,5 cm verwendet. Ist dies nach heutigen Energierichtlinien noch zeitgemäß ? Ist das Kriterium für einen Poroton T9 mehr als ein EXTRA-Energieeinsparthema zu sehen (bei gleichen Steinmaßen), also sozusagen Luxus.
    was sind eigentlich die Kriterien für einen Poroton T14 (und nicht z.B. T12,...).
    Wie gesagt, es geht nur um Porotonsteine nicht um andere (Gasbeton,....)

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ryker

    Ryker

    Dabei seit:
    16. Oktober 2006
    Beiträge:
    2.069
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DDM, FLfDWuAT, 519er
    Ort:
    super, natural, British Columbia
    Benutzertitelzusatz:
    Exilant
  4. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    energiesparen als luxus? wo lebst du?:shades
     
  5. MichaelG

    MichaelG

    Dabei seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Rätsel/Humorecke in 2007 verschoben?

    Mein Tipp: Deutschland, Steuerberater Verrechnungssatz 140 € aufwärts...
     
  6. maulwurf

    maulwurf

    Dabei seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter (Einkauf)
    Ort:
    Ottersheim
    also....

    @Ryker: Erstmal danke für den Link. Hatte ich nicht gefunden. Ist sehr informativ, auch wenn schon ein bisschen her.

    @mls: also da sind sie wieder, diese klugen Sprüche, die mit dem Thema und der Fragestellung überhaupt nichts zu tun haben....:boxing
    Der Kommentar ist überflüssig, es sei denn er war ironisch gemeint. Jeder mensch mit gesundem Menschenverstand und der sich die Mühe macht, mal ein bisschen ins Detail zu gehen, weiß, das mit dem "Energiesparthema" wirklich viel Kasse gemacht wird. Klar ist das generell eine gute Sache, Energie einzusparen, aber eben auch manchesmal LUXUS.
    Beispiel? Bitteschön: Erzählt mir ein Nachbar, daß er sich ins Haus eine Wärmepumpe eingebaut + die ganze Dachhälfte voller Solarzellen ausgestattet hat. Für rund 38.000,- EUR ! Wenn das kein Luxus ist.....
    Dem Gegenzuhalten: Gas-Brennwert + guter Holzofen + 2. Kamin für max. 13.000,- EUR. Ob sich die Differenz von 25.000,- EUR bei einem EFH amortisiert ?
     
  7. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    von wegen!
    es gibt bauherren, die deine so selbstsicher vorgetragene meinung am anfang ihrer ergebnisoffenen planungen lesen und dadurch ein falsches bild bekommen.
    sowas wie hier beschrieben muss nicht sein. aber jeder, wie er mag ..
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. maulwurf

    maulwurf

    Dabei seit:
    13. Dezember 2006
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter (Einkauf)
    Ort:
    Ottersheim
    natürlich jeder wie er mag....

    aber ein Forum ist ja auch zum Diskutieren da.
    Was ich letztlich meine ist ja, und ich denke da sind wir konform, daß viel zu schnell unter der Zauberformel "Energie sparend" in etwas hinein investiert wird, was sich manchmal überhaupt nicht mehr finanziell rechtfertigen lässt. Wenn dann natürlich aus Idealismus trotzdem der Weg beschritten wird, ist das ja auch o.k. Aber das Gesamtsystem muß letzendlich passen.
    Das genannte Beispiel ist doch wirklich gut. Da wird gerätselt, warum in einem Haus mit großen Fensterfronten keine Wärme gefühlt wird. Ich mache ne Wette, daß man selbst die besten Isofenster und den besten Isolierstein, ein optimales Ergebnis wird nur schwer erreichbar sein. Schließlich ist die Raumhöhe bis ins Dach offen. Sieht ja auch schön aus, aber warme Luft steigt ja bekanntlich von unten nach oben. Der Besitzer wird wahrscheinlich ewig heizen können, bis die Wärme "unten" ankommt. :sleeping
    Aber ich stimme Dir zu, man sollte sich immer über Dämmung (Schall und Wärme) Gedanken machen. daher ja meine Frage, ob ein T14 noch zeitgemäß ist. Der gepostete Link von Ryker gab ja schon im wesentlichen Aufschluß. Nur wunderts mich, daß nach den paar Jahren immer noch sehr viele EFH mit T14 gebaut werden.
     
  10. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    nicht wundern :)
    wie gross ist in der bilanz der unterschied t12 - t14?
    was ändert sich noch? heizkörper - 1 rippe weniger? heizung 11,2 statt 11,7 kw?
    bringts das? nee, nä?
     
Thema:

T14 noch zeitgemäß ?

Die Seite wird geladen...

T14 noch zeitgemäß ? - Ähnliche Themen

  1. Splitlevel noch zeitgemäß?

    Splitlevel noch zeitgemäß?: Wir haben ein Hang Grundstück in Aussicht welches wir gerne mit einem Architekten bebauuen würden. Beim Entwurfsgespräch kam auch kurz das Thema...
  2. Klinkern ohne Dehnungsfuge noch zeitgemäß?

    Klinkern ohne Dehnungsfuge noch zeitgemäß?: Hallo zusammen, bei uns gingen die Tage die Klinkerarbeiten los und da ist mir aufgefallen, dass ohne Dehnungsfuge gearbeitet wird an allen...
  3. TAE noch zeitgemäß?

    TAE noch zeitgemäß?: Hallo zusammen, ich bitte um eine kurze Einschätzung: In unserem Neubau kommen alle Leitungen im HWR an. Lohnt es sich überhaupt noch im...
  4. KS + Klinker zeitgemäß? Kosten?

    KS + Klinker zeitgemäß? Kosten?: Hallo. Wir sind gerade bei den allerersten Gedanken an den Hausbau. Wir wollten eigentlich erst ein fertiges Haus kaufen, allerdings haben wir...
  5. Außenputz T9 / T14 Gewebe HBZ-Wert

    Außenputz T9 / T14 Gewebe HBZ-Wert: Folgende Situation: Unser Keller besteht aus T14 Ziegeln, ab Erdgeschoß aus T9. Da im Keller später mal nur ein richtiger optionaler Wohnraum...