T8 oder T7

Diskutiere T8 oder T7 im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, für unseren geplanten Neubau haben wir von der Baufirma folgende Angebote erhalten: Aufpreis T8 (36,5)gegenüber 012: € 4.500...

  1. Stef1969

    Stef1969

    Dabei seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Ingolstadt
    Hallo,

    für unseren geplanten Neubau haben wir von der Baufirma folgende Angebote erhalten:

    Aufpreis T8 (36,5)gegenüber 012: € 4.500
    Aufpreis T7 (42,5) gegenüber 012: € 8.900 (Innenraum wird bei gleichen Außenmaßen auf jeder Seite um 6cm "verkleinert")
    Aufpreis T7 (42,5) gegenüber 012: 10.800 (Innenraum bleibt gleich, Außenmaße erhöhen sich um jeweils 6cm auf jeder Seite).

    Was ist das sinnvollste?

    Danke, Stefan
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Das Sinnvollste ist ein stimmiges Gesamtkonzept!

    Wie groß ist denn die prognostizierte Energieeinsparung bzw. Einsparung im "Kraftstoffverbrauch" (Öl, Gas, Strom,...) bei der Verwendung eines besseren Steins?

    Danach würde ich mir Gedanken machen, welcher es sein darf.

    Gruß

    Thomas
     
  4. Stef1969

    Stef1969

    Dabei seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Ingolstadt
    Haben nur die offiziellen Werte aus der Schlagmann-Beschreibung über Dämmwerte etc. bekommen.

    Haus (ca, 13*8m, EG + OG) wird mit Gasbrennwert und Solar mit Heizungsunterstützung beheizt.

    Gruß, Stefan
     
  5. planfix

    planfix Gast

    ... und woher kommen dann die Preisunterschiede?
    Vergleiche Deine Option 2 und 3 ...:shades

    T08 in 36,5 und ne gescheite Wärmepumpe wäre meine Option. Das sollte event. sogar für KfW 40 = EEH 55 reichen :p
     
  6. Stef1969

    Stef1969

    Dabei seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Ingolstadt
    Option 3 ist teurer, weil Keller auch größer wird.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Du siehst anscheinend nur den Preis.
    Aber frage Dich mal, wieviel Mehrwert bekommst Du für den Mehrpreis.
    Fläche, Heizlast, jährliche Heizkosten....

    wobei "gescheite" noch zu definieren wäre. :D

    Gruß
    Ralf
     
  8. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Stefan, was ist Deine Zielsetzung?

    a) Möglichst viel Energie sparen? Passen die Fenster, die Dachdämmung... dazu?
    b) Viel Betriebskosten der Heizung sparen? wie a) und zusätzliche eine kostensparende Heizung. Dazu paßt meiner Überzeugung (Glaskugel der Energiepreisentwicklung) nach, eine gute WP (meine Definition: JAZ mit allen nötigen Verbrauchern an die 6)
    c) den tollsten Poroton-Stein haben wollen? no comment :D

    Und was sagt Dein Planer zu den Preisen?

    Mein Gefühl sagt mir, daß der Unterschied zw. 2&3 nicht über die Mengenunterschiede begründbar ist. Ich hoffe Du hast m³-Preise und Massen nach LV in dem Angebot aufgeschlüsselt bekommen und kannst nachrechnen (lassen).

    Gruß
    Frank Martin
     
  9. lv2007

    lv2007

    Dabei seit:
    5. April 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feinwerkmechanikermeister
    Ort:
    Knittlingen
    Hallo,
    ich stand auch vor einer ähnlichen Entscheidung, der Wahl zwischen W8 und W9 in 36,5cm ( U-Werte identische wie T8 und T9 ).
    Mein Steinlieferant hat mir ausgerechnet, dass der W8 8 EUR / Jahr!! Energie einsparen kann! Die Mehrkosten, nicht viel... knapp 1000 EUR, würden sich dann rechnerisch nach 125 Jahren amortisieren. Ich habe mich gegen den W8 entschieden und stecke das Geld in meine Aufsparrendämmung!
     
  10. Stef1969

    Stef1969

    Dabei seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Ingolstadt
    Ziel ist natürlich Energiesparen, ob das der "tollste" Stein ist, ist irrelevant. Variante 2 fällt für uns aus, weil die 12cm in einigen Zimmern "weh" tun würden, also geht es um 1 und 3.

    Die Energiekostenberechnung bekomme ich erst noch.

    Fenster 0,7er Glas, Kellerdämmung 10cm Perimeter, Dachdämmung 24cm.

    Heizung: Wärmepumpe haben wir auch lange überlegt und sehr unterschiedliche Aussagen bekommen, ob sich die amortisiert, bevor sie entweder kaputt geht oder (hauptsächlich) neue noch günstigere Energiequellen aufkommen, die man dann nicht macht, weil sich die Pumpe noch nicht rentiert. Daher wollen wir das Sparen eher über Dämmung und Steine machen und haben uns für Gasbrenntwerttherme und Solaranlage mit Heizungsunterstützung entschieden.
     
  11. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Hallo Stefan,

    die mangelnde Transparenz der Daten läßt die Vermutung zu, daß Dein BU Dir ein Stück Rohbau nach 1:100 Plänen abliefert oder evtl. das ganze Haus fix und fertig?

    Hast Du schon Alternativangebote eingeholt? Oder hast Du schon unterschrieben und der Hebel ist weg?

    Bzgl. WPs habe ich auch schon einige Geschichten gehört wie "Dein Rasen wächst nicht mehr" oder "Du hast auch im Sommer einen Eisklumpen im Garten". Wenn man sich mit Leuten unterhält die die Dinger seit vielen Jahren bauen, einbauen, ggfs. warten und selber benutzen, sieht das anders aus.

    Bzgl. Investkosten Gas mit Anschluß/Kamin/... (sowie bei Dir Solar) vs. WP gab es schon einige Infos hier im Forum u.a. von planfix. Lies einfach mal selber...

    Mich würde der BU (per PN) interessieren.

    Gruß
    Frank Martin
     
  12. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Na, dann steht - da die Kosten keine Rolle spielen - doch die Entscheidung für Version 3 schon fest...

    Siehst Du - Deine Aussage war Unfug!

    Noch viel größerer Unfug ist aber das Märchen vom Storch:
    Was hat denn der Bursche vom Vertrieb sonst noch für Stories drauf...? :confused:
     
  13. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Hast Du schon ne Baugenehmigung? Ich nehm mal an nicht, wenn Var. 3 noch ne Option ist, oder?
     
  14. Stef1969

    Stef1969

    Dabei seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Ingolstadt
    Hast Du schon Alternativangebote eingeholt? Oder hast Du schon unterschrieben und der Hebel ist weg?

    Alternativangebote ja, noch nicht unterschrieben.
     
  15. Stef1969

    Stef1969

    Dabei seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Ingolstadt
    Nein, haben uns auch noch nicht für nen BU entschieden.
     
  16. Stef1969

    Stef1969

    Dabei seit:
    19. August 2009
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Ingolstadt
     
  17. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Zitat von Seev
    Hast Du schon ne Baugenehmigung? Ich nehm mal an nicht, wenn Var. 3 noch ne Option ist, oder?

    Ne ne, ich meinte nicht den BU. Die Baugenehmigung machen die Jungs vom Amt. Die brauchst Du vor dem BU. Die interessieren sich evtl. für die Aussenmaße Eures Hauses.

    Gruß Seev
     
  18. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    Hallo Stefan,

    so einfach läßt sich dies nicht sagen. Die thermische Hülle besteht aus vielen Baustoffen mit verschiedenen Dämmwerten (Uw) und Flächenanteil. Diese Werte unterscheiden sich von Haus zu Haus zum Teil erheblich. Vgl. Modell "Bunker mit Schießscharte" vs. Modell "Glashaus"

    Erst wenn man die jeweiligen Werte kennt kann man eine Überschlagsrechnung machen - dazu reicht Papier und Bleistift. Deine bisherigen Angaben sind aber sehr unvollständig.

    Gruß
    Frank Martin
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. blacksektor

    blacksektor

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Ingolstadt
    Also ich habe mich (gezwungener Massen) für den T8 entschieden. Wollte eigentlich den T7 haben, da hat mein Ingenieur leider gestreikt, das Ding sei ihm zu wenig erprobt.

    Wie sieht denn dein Energiebedarf aus?
     
  21. fmw6502

    fmw6502

    Dabei seit:
    22. September 2007
    Beiträge:
    3.822
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Elektrotechnik
    Ort:
    Kipfenberg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr
    welcher denn?
    Meine 2 BauIngs (Planer&TWP) hatten überhaupt keine Bedenken, ganz im Gegenteil ;)

    Gruß
    Frank Martin
     
Thema:

T8 oder T7

Die Seite wird geladen...

T8 oder T7 - Ähnliche Themen

  1. Poroton T7 P oder Thermoplan S75

    Poroton T7 P oder Thermoplan S75: Hallo liebes Forum, da wir nun im Zuge unserer Hausplanung schon viele Monate sehr fleißig im Bauexpertenforum lesen, haben wir schon sehr viel...
  2. Verarbeitungskosten von Poroton T7 Perlit im Vergleich zu T10

    Verarbeitungskosten von Poroton T7 Perlit im Vergleich zu T10: Wir überlegen unser Haus von T10 ungefüllt auf T7 Pelit umzuplanen. Dabei haben wir ein Angebot von unserem GÜ erhalten. Ich hatte mich auch auf...
  3. T8 ungefüllt

    T8 ungefüllt: Guten Abend. Ich möchte mich nach Ihren Erfahrungsberichten des Poroton T8 ungefüllt von Wiener.... erkundigen. Es handelt sich um den...
  4. Poroton T7 P 36,5 auch von Schlagmann erhältlich ???

    Poroton T7 P 36,5 auch von Schlagmann erhältlich ???: Hallo Forum, hier gleich unsere zweite Frage. Wir haben nun mehrere Monate damit verbracht, uns für den richtigen Stein zu entscheiden. Es wird...
  5. T9 gefüllt oder U9 ungefüllt - T8/T9 gefüllte Erfahrung gesucht!

    T9 gefüllt oder U9 ungefüllt - T8/T9 gefüllte Erfahrung gesucht!: Hi, meine Frage steht ja schon im Betreff. Ich schwanke gerade, den Rohbau mit T9 oder T8 auszuführen. T8 nur dann, wenn wir auf KFW55...