T9 Baustelle besucht....

Diskutiere T9 Baustelle besucht.... im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hi! Heut kann ICH mal einen Erfahrungsbericht schreiben. War soeben auf einer T9 Baustelle :bounce: !! Das Wohnhaus wird mit Poroton T9...

  1. Fleischi

    Fleischi

    Dabei seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Merkendorf
    Hi! Heut kann ICH mal einen Erfahrungsbericht schreiben.
    War soeben auf einer T9 Baustelle :bounce: !!

    Das Wohnhaus wird mit Poroton T9 gemauert. Die Garage mit "normalem" Ziegel.
    Mir wurde alles genauestens erklärt. Er zeigte mir sogar den Unterschied zwischen T12 und T9. Was soll ich sagen... Schneidet mal einen T9 und dann einen T12 auseinander. Ihr werdet sehen, dass der T12 wesentlich empfindlicher/nicht so fest ist. Er zerfällt ziemlich schnell.
    --> 1. Vorurteil (Festigkeit) ausgräumt.

    Der Bauherr sagte mir, dass er seinen Bau lange vorher geplant hat. Sein Haus is so geplant, dass er ziemlich wenig schneiden musste. (Konnte es fast net glauben aber er hats wirklich so gemacht!!)
    Wir haben bereits geschnittene T9 Steine angeschaut. Also ich muss sagen, das Perlit hält schon gut. Es ist zwar ab und zu mal eine Palette dabei die net so gut ist, aber die hat er vom Lieferanten ersetzt bekommen.
    --> 2. Vorurteil (Perlit fällt raus) ausgeräumt.

    Der Bauherr ist bei einer Baufirma beschäftigt und hat den Stein schon öfters für seine Kunden verarbeitet. Ein weiterer Pluspunkt für den T9! Würde der Bauherr für seinen eigenen Hausbau den T9 nehmen wenn er Ihn für schlecht einstufen würde?! Sicher nicht!

    Jeder kennt die Erfahrungsberichte von Josef. Ich geb zu, dass ich nur dass glaube was ich schon mal selbst gesehen habe (sorry Josef is net bös gemeint :-)). Aber ich muss sagen, bisher stimmt ziemlich alles, was Josef in seinen Erfahrungsberichten geschrieben hat.

    Aber was hilft mir ein Angebot in dem der T9 und der T12 angeboten wurde wenn ich mir die Steine mit Ihren Vorzügen noch nicht in Natura angeschaut habe. Nichts! Weil ich da bisher nur auf den Preis geschaut hab. Mit dem Preis muss jeder natürlich selbst zurechtkommen. Das ist eine Entscheidung die nur Ihr treffen könnt. Aber man baut ja nur einmal. (hoff ich zumindest!)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Was zahlt P.... für diesen Artikel ?!?
     
  4. joegeh

    joegeh

    Dabei seit:
    18. Februar 2007
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    München; Bayern, near Germany
    :mauer :mauer
     
  5. #4 Olaf (†), 29. Juni 2007
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Des...

    kommt schon mal dabei raus, wenn ma von sich auf andere schließt:frust
     
  6. Fleischi

    Fleischi

    Dabei seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Merkendorf
    1. zahlt mir niemand was dafür
    2. hab ich mich noch nicht für das Teil entschieden
    3. Wollt ich damit nur meine Erfahrung preisgeben

    Aber egal. Hab halt gedacht das es jemand interessiert. Normalerweise gehts ja nur um 0,09 und andere Werte. Und nicht um die Praxis und was Bauherrn davon halten die sich den Stein zugelegt haben.....
     
  7. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    *grins*
    Nur auf einer bisher?
    Toller Ziegel, aber das gesamtkonzept muss auch passen, der Ziegel allein macht noch kein Superhaus.

    Grüsse
    Jonny
     
  8. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    Hallo Fleischi,

    noch spannender wird´s wennste T9 Hausbesitzer interviewst
    die schon ein paar Jahre drin wohnen (!)
    .
    wennst ne kompetente Firma findest nimm den T9 es
    hat des bis dato noch keiner bereut (!)
    .
    "ahja":
    .
    .
    für was steht das P ??? = Poroton ??? ... zur Erinnerung
    letztes Jahr gab´s bis zu 3 Monate Lieferschwierigkeiten (!)
    sprich die haben´s ned nötig auf solche Weise zu werben
    will heissen Fleischi´s Beitrag iss echt (!)
    .
     
  9. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    sorry Fleischi...hab auf die Schnelle das ;) vergessen..

    1.+2.+3. glaub ich dir das !... weil ich mich um knapp 10 Jahre zurückversetzt fühle. Damals hätte ich das Gleiche über meine Holzbauweise geschrieben.. Heute nichtmehr... das Gesamtkonzept muss stimmen!

    @Josef....heikles Thema (BWL)

    Umfrage: eine tragfähige Befragung würde nicht nur T- xyz- Hausbesitzer befragen, sondern auch andere und sich nicht auf Fragestellung wie "sind Sie zufrieden" beschränken..Nicht ganz einfache Aufgabenstellung wäre hier, herauszufinden ob der Hausbesitzer objektiv vergleichen kann oder will (wer gibt schon gerne zu, dass seine 200.000 Euro- (aufwärts) Entscheidung nicht (ganz) seine Vorstellung erfüllt....

    Lieferengpässe bei einem Produkt können sich ergeben...zB wenn wie im letzten Jahr nach einem langen kalten Winter alle auf einmal wieder anfangen zu bauen...da die Läger und Produktionsmöglichkeiten begrenzt sind...
    Lieferengpässe (in Maßen) machen sich auch marketingmässig ganz gut (die anderen können sofort liefern...den andern Stein will keiner ...Kunde, denk mal drüber nach...)

    Ich habe keine Zweifel dass man auch aus Ziegel prima Häuser bauen kann..
    gruss
     
  10. #9 Fleischi, 1. Juli 2007
    Fleischi

    Fleischi

    Dabei seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Merkendorf
    Ja Bernix ich geb dir recht... das Gesamtkonzept muss stimmen.! Daran arbeiten wir :)

    Hab mal in einem Beitrag von Josef gelesen, das der T9 gar net schlecht sein kann, sonst würde man von Häuslebauern die mit dem Ding gebaut haben, mehr hören.
    Gute Nachrichten verbreiten sich weniger schnell als schlechte...

    Aber klar. Ich will mir noch weitere Baustellen anschauen und mit Leuten reden, die bereits drin wohnen.

    Gruß
    Fleischi
     
  11. negrolux

    negrolux Gast

    Hallo Fleischi,
    ist schon toll wie du für den T9 schwärmst und ihn scheinbar selber nur auf einer Baustelle gesehen hast. vor 2 Jahren gab es noch keinen T9 und Häuser wurden mit dem T12 gebaut und stehen heute auch noch.
    Hast du mal versucht in der Füllung des T9 einen Dübel zu befestigen, ich kann dir sagen was ein Schrott ich hatte so einen Stein als Muster und von wegen es fällt nichts raus, wenn man ihn schneidet.
    Da lobe ich mir ungefüllte Steine da hält wenigstens was drin und so überteuert sind sie auch nicht. Ich habe mich dann für einen ungefüllten S9 entschieden und der ist super und war ca. 20-25 % günstiger.
    Wenn man dich so reden hört könnte man glauben du wirst wirklich bezahlt von Wienerberge.
     
  12. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    negrolux = Bauberater bei Jüwo ... noch so´n Ding und
    Du fliegst hier (!)
    .
    Nachtrag ... wer net hören kann muss halt fühlen :winken
     
  13. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
  14. Fleischi

    Fleischi

    Dabei seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    Merkendorf
    Gestern habe ich meine 2. Baustelle besucht.
    War allerdings ne S11 Baustelle.

    Wird komplett von einem Bauunternehmer gemacht

    "Das Zeug hält relativ gut beim schneiden, hät ich nicht gedacht" so der Bauunternehmer....
     
  15. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    Aha!
    hast sonst noch Infos mitgenommen? haben die was gesagt, worauf man gucken muss? Unser Rohbauer hat zwar schon den T9 x mal verbaut, aber unser S11-Haus ist sein erstes. Nächste Woche kommen die Steine.
     
  16. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    @Josef
    Das hast Du doch gar nicht nötig, der erste Hinweis reicht doch völlig aus. Lass die Leute doch selbst entscheiden, wem sie glauben wollen (mit dem Hinweis auf seinen Arbeitgeber ist doch alles klar). Ich denke doch, dass "Dein" T9 überzeugend genug ist, auch so einen Beitrag zu überstehen. Nicht dass jemand den Verdacht bekommt, hier sei ein zensiertes Werbeforum.

    Gruß

    Thomas
     
  17. bauworsch

    bauworsch Gast

    Allein schon diese Aussage läßt erhebliche Zweifel am Wissen des Beitragsverfassers aufkommen.
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. derron

    derron

    Dabei seit:
    17. September 2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Briest
    Hallo, der Thread hat zwar schon einen Bart, aber das Thema ist meiner Meinung nach noch aktuell. Vor allem, da auch ich letztens auf einer T9 Baustelle war - und dort wurde tatsächlich ein zu kleiner Wienerberger T9-P Stein geliefert. D.h. die Mauer war außerhalb der erlaubten Toleranzen (+-7mm?) über 1 cm zu dünn!

    Kommt das öfter vor oder handelt es sich hier um eine absolute Ausnahme?
     
  20. #18 AndiSteinmetz, 7. Februar 2015
    AndiSteinmetz

    AndiSteinmetz

    Dabei seit:
    2. Mai 2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Steinmetzmeister und Steintechniker
    Ort:
    Burgkunstadt
    Also wir haben unseren Rohbau aus 49 cm T7 inzwischen abgeschlossen und ich kann sagen, dass ich von dem Material absolut begeistert bin.

    Im Keller haben wir den T12 in 49 cm verbaut, ab dem EG dann den T7.

    Der T7 ist leichter als der T12, hat eine deutlich bessere Haptik wie ich finde, und lässt sich sehr schön verarbeiten.

    Bei uns kamen alle Steine (T12 49cm, T7 49 cm Innenwände in 24 und 11,5 cm Rohdichte 1,4 und Garagenwände 24cm 1,0) von Schlagmann.
    Die Maßhaltigkeit der Steine ist super. Nur für die Drempelstützen hatten wir U-Schalen von W... in 49cm, weil der Baustoffhändler die passenden nicht so schnell herbekam, die hatten gleich mal nur knappe 47,5-48 cm. Sonst kann ich absolut nichts schlechtes sagen.

    Eine Kleinigkeit noch, vielleicht kann mir da Josef auch weiterhelfen.
    Schlagmann liefert ja die passende Menge Kleber immer zu den Steinen dazu.
    Wir haben jetzt nach dem Rohbau ca. 30 Sack Kleber über, obwohl wir den V-Plus Wagen erst wie er von Schlagmann geliefert, und später sogar weiter offen gefahren haben. Liegt der Fehler bei uns? Die Fahrer haben uns schon mitgeteilt dass das sehr ungewöhnlich sei uns normalerweise ehr zu wenig Kleber dabei sei.

    Und das schneiden mit der Bandsäge war bis ins DG kein Problem, dann war aber in den 11,5er Innenwänden teilweise ein so hartes Korn "eingebaut" dass das HM Sägeband funken gesprüht hat. (ich weiß dass es normal nur bis Rohdichte 1,2 darf)

    Hat aber ja nix mit den gefüllten Steinen zu zu tun.

    Und nein ich will hier ebenfalls keine Werbung machen. Ich bin nur froh dass ich mich für diesen Stein entschieden habe, und behaupte mal das sich unser Rohbau sehen lassen kann. Obwohl alle Rohbauer mit denen wir aus unserer Gegend gesprochen haben sagten, dass das V-plus System veraltet und sinnlos sei, und die gefüllte Steine unnötig.
     
Thema:

T9 Baustelle besucht....

Die Seite wird geladen...

T9 Baustelle besucht.... - Ähnliche Themen

  1. Statik Frage T9 und Schlitze

    Statik Frage T9 und Schlitze: Wenn man eine tragende Wand mit 24er T8 oder T9 Steinen mit Meneralwolle gefüllt baut hat sie 5 breite Stege übereinander. Diese haben eine...
  2. T9 Kleben oder doch Leichtmörtel

    T9 Kleben oder doch Leichtmörtel: Hallo, welche vor und Nachteile hat das Verwenden von Leichtmörtel LM21 bzw. Kleber bei T9 Steinen mit 42,5 cm? Wie unterscheiden sich die...
  3. Dringend! Erdbauunternehmen verweigert transport der Muttererde zu anderer Baustelle

    Dringend! Erdbauunternehmen verweigert transport der Muttererde zu anderer Baustelle: Hallo zusammen, habe jetzt aufgrund meiner Eile nicht die Suche benutzt ob es das Thema bereits gibt. Folgendes heute wird bei uns die Erde...
  4. Lüftungröhre an der Aussenwand Poroton T9

    Lüftungröhre an der Aussenwand Poroton T9: Hallo, mir liegt meine KWL Lüftungsplanung vor, und folgendes: Hersteller/Planer schlägt Innen-Wände Zu-Luftsröhre (75er) in OG bei eine...
  5. Leistungsphase 8 - Wieviel zeit verbringt der Architekt auf der Baustelle

    Leistungsphase 8 - Wieviel zeit verbringt der Architekt auf der Baustelle: Hallo, mich würde interessieren wieviel Zeit der Architekt in der Regel während der Bauphase auf der Baustelle verbringt. Kann man davon...