Tag der Architektur 2011 - mitmachen?

Diskutiere Tag der Architektur 2011 - mitmachen? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo Community, unser Architekt hat uns gefragt, ob wir bereit wären unser EFH für den Tag der Architektur - einer Art 'Tag der offenen Tür'...

  1. #1 Andreas1705, 18. April 2011
    Andreas1705

    Andreas1705

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Börsianer
    Ort:
    HD
    Hallo Community,

    unser Architekt hat uns gefragt, ob wir bereit wären unser EFH für den Tag der Architektur - einer Art 'Tag der offenen Tür' für Architekturinteressierte - zur Verfügung zu stellen.

    Habe erstmal positiv übrrascht zugesagt und jetzt kommen mir grad ein paar Bedenken. Hat jemand aus dem Forum - Bauherr oder Architekt - Erfahrungen damit. Was kommen da für Typen in unser Haus? Muss man Sicherheitsbedenken haben oder ist die Klientel eher harmlos? Eigentlich eine ideale Veranstaltung für Menschen, die mal sehen wollen wo es evtl. was zu holen gibt inkl. Details der gesamten Sicherheitstechnik.

    Im Grunde würde ich das gerne machen - man ist ja schließlich auch als BH ein wenig stolz auf das vollbrachte Werk und stellt es gerne anderen Menschen vor - anderseits ist so ein EFH ein sehr privater Ort, den man eigentlich nicht in allen Facetten der Öffentlichkeit preisgeben möchte.

    Was meint ihr? Teilnehmen oder nicht?

    Danke & Gruß - Andreas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Skeptiker, 18. April 2011
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Ganz üble Typen: Architekten und Bauwillige, einer übler als die andere: Ziehen die Schuhe nur wiederwillig aus, müssen 'mal für kleine Bauherrn, machen spitze Bemerkungen über die Fensterprofile, die Fliesenfarbe und die Türdrücker. Außerdem kommen meist ein paar neugierige Nachbarn die man nicht besonders mag und machmal auch die Lokalzeitung - also ganz grob ziemlich üble Zeitgenossen wie Du und ich. :winken

    Ehrlich, ich würde es trotzdem machen, wenn ich mit der Arbeit des Architekten einigermaßen zufrieden und stolz auf mein Haus bin. Der Architekt freut sich über die positive Öffentlichkeitsarbeit (Werbeverbot!) und der Bauherr über den einen oder anderen neidischen Blick.
     
  4. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    das klientel ist harmloser, wie diese immobilientouristen- horden,
    welche am wochenende über die musterfertighäuser herfallen.

    weil an architektur interessiert, in diesem falle, spez. an deinem projekt.

    sicherheitsbedenken hätte ich nicht. verbrecher meiden die öffentlichkeit.
    (fraglich ob dieses klientel überhaupt schon mal was vom tag der architektur
    gehört hat).

    nachteil: ihr müßt die bude vorher aufräumen...:biggthumpup:
     
  5. #4 Bau und Fragen, 19. April 2011
    Bau und Fragen

    Bau und Fragen

    Dabei seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Hallo, ein Bekannter von mir hat das auch "mit"-gemacht....

    Der Architekt hat das aber nicht veranstaltet um der breiten Öffentlichkeit "Architektur" zu vermitteln sondern um potentielle Bauherren für sich zu gewinnen!

    Das war mehr oder weniger eine Werbeveranstaltung für das Architekturbüro....

    Hat wohl auch geklappt, in der Gegend stehen jetzt 2 Jahre danach mehrere Häuser dieser Art was die Optik von Außen betrifft....

    Mein Bekannter hat noch Monate danach Anrufe von irgendwelchen Leuten bekommen, die wissen wollten, wo sie z.B. das Bad gekauft haben, wer die Küche gemacht hat, welcher Steinmetz die Natursteinfliesen geliefert hat usw....:irre

    Das hat ihn ganz schön genervt!!!!!

    Er würde es nicht mehr machen, bzw. die HOBH anwenden:o) Sprich "Honar Ordnung für Bauherren"....

    Aber wenn du künftig deine Ruhe haben möchtest, dann laß es sein!
     
  6. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    öööhm, siehst du sinn und zweck solch einer veranstaltung
    darin, daß die leute nach einer besichtigung nach hause
    gehen, mit dem gedanken:

    "was war der bauherr doch für ein toller hecht":irre
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Na, was für ein Glück, daß weder Du noch Dein Bekannter im Rahmen Eurer eigenen Bauvorhaben jemals etwas erfragen mußten. Deswegen hast Du Dich ja auch sicherheitshalber nicht in einem Bauforum angemeldet...

    Da nerven mich ganz andere Arten unerwünschter Anrufe. Und die kommen sowieso, ganz ohne Architektur-Tag!
     
  8. #7 Bau und Fragen, 19. April 2011
    Bau und Fragen

    Bau und Fragen

    Dabei seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Hallo Leute, was wollt ihr von mir.....!?

    Der Thread Ersteller hat nach Ehrfahrungsberichten gefragt und die habe ich ihm mitgeteilt....Also kein Grund mich hier anzumachen.

    Die von mir verfassten Dinge sind Fakten die mein Bekannter mir mitgeteilt hat und nicht meine Meinung!
     
  9. BWIgimp

    BWIgimp

    Dabei seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    BWI-Student
    Ort:
    Oldenburg
    Wenn du mitmachst, würde ich aber vermeiden, dass im Vorfeld jemand mitbekommt, was du von Beruf machst, sonst kommen ggf. Leute, die dein Haus weniger interessiert.
    Ansonsten schaut zumindest dein Avatar so aus, als würde es sich lohnen das Haus mal anzuschauen... (wobei ich Häuser auch ohne Bauwunsch recht interessant zum anschauen finde... zum Glück befriedigt ein gewisser TV-Sender genau dieses Bedürfniss mit Hausbesichtigungen ;) )
    Und wieso sollte er was dagegen haben, wenn ein guter Architekt, der ihm ein schickes Haus hingestellt hat, damit Werbung macht, was er ja anderweitig nicht wirklich darf.
     
  10. #9 Andreas1705, 19. April 2011
    Andreas1705

    Andreas1705

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Börsianer
    Ort:
    HD
    Das weiss ja niemand. Hier im Forum ja auch nicht (nicht jeder der an einem Theater arbeitet ist schließlich Schauspieler). Es weck allerdings bei einigen immer wieder einen komischen Beissreflex - ich sollte die Mods mal bitten die Berufsbez. in ein unverfängliches 'kfm. Angestellter' zu ändern...

    Zum Thema:

    Erstmal vielen Dank für die unterschiedlichen Meinungen. Ich finde es nicht schlimm, dass unser Architekt mit der Aktion auch für seine Arbeit wirbt. Das unterstütze ich gerne, da ich mit seiner Arbeit auch sehr zufrieden war/ bin. Auch andere positive wie negative Erfahrungen zu einzelnen Handwerksfirmen gebe ich gerne weiter, da ich damit einen Beitrag dazu leisten kann, dass die guten mehr Aufträge und die schlechten vielleicht weniger Aufträge bekommen - was am Ende hoffentlich allen zugute kommt (vielleicht auch mir, wenn ich mal wieder Handwerker brauche). Das würde mich also weniger 'nerven'.

    Also im Augenblick bin ich eher pro Architekturtag. Ich gehe auch davon aus, dass man sich als Teilnehmer bei der Architektenkammer ordentlich anmelden muss (mit Ausweis und so), was potentielle Langfinger ja eher abschrecken dürfte.

    Gruß - Andreas
     
  11. Bonnat

    Bonnat

    Dabei seit:
    28. Juli 2010
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Betriebswirt
    Ort:
    Nürnberg
    Wie kommst Du denn darauf? Ich kenne das so, dass es ein Programm gibt. In dem werden Führungen zu bestimmten Terminen angekündigt. Deine Adresse steht im Programm und dann findet man sich zu gegebener Zeit im Haus ein. Da gibts keinen Personaliencheck oder irgendwas in Richtung "Sicherheit".

    Ich hab da als Besucher auch schon mitgemacht. Ich bin, was das angeht, eher eine zurückhaltende Natur und mir bewusst, dass ich mich im Intimbereich fremder Menschen befinde, die nichtmal meinen Namen kennen. Das haben damals aber nicht alle Besucher so gehalten, es gab durchaus gewisse Momente des Fremdschams bei mir. Ich würde da nicht so vorbehaltslos wie unsere Architekten hier zustimmen, was aber auch an einem grundsätzlichen Zielkonflikt liegen mag ;)

    Gruß
    Peter
     
  12. #11 Bau und Fragen, 19. April 2011
    Bau und Fragen

    Bau und Fragen

    Dabei seit:
    24. Januar 2010
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Bayern
    Bei uns werden solche "Architekturtage" im Anzeigenteil der örtlichen Zeitung angekündigt. Mit kompletter Adresse usw. Da ist nix mit Anmeldung beim Architekten oder irgendeiner Kammer...

    Entsprechend finden sich auch Vertreter aller Gesellschaftsschichten in deinem Haus....:D
     
  13. #12 Andreas1705, 19. April 2011
    Andreas1705

    Andreas1705

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Börsianer
    Ort:
    HD
    Das kling ja wenig professionell. Ich hatte nur auf die Internetseite der AK geschaut und keine Adressen oder Besichtigungszeiten gefunden. Nur eine Telefon-Nr. bei der AK, wo man sich anmelden kann. Daraus habe ich geschlossen, dass die AK hier etwas mehr 'organisiert' als nur die Adressen und Uhrzeiten auf einen Programmzettel zu schreiben.

    Lässt mich wieder eher zweifen...

    Gruß - Andreas
     
  14. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Schön!:bierchen:

    Da sind Anmeldungen eher unüblich. Mich wundert aber, dass Du unter den Besuchern besonders "Langfinger" erwartest! Lebst Du in einer Großstadt in NRW oder in Hamburg, hast Du besondere Werte offen sichtbar im Haus?
     
  15. Bonnat

    Bonnat

    Dabei seit:
    28. Juli 2010
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Betriebswirt
    Ort:
    Nürnberg
    Du kommst aus BW? Also ich kenn das eher so:

    http://www.akh.de/npf/site/Page?idPage=4326&idTda=92

    So stehts dann z.B. auch in der Zeitung - also nix mit Anonymität oder Ausweiskontrolle. Das ist ein öffentlicher Spaziergang durch Dein Haus, wenn Du so willst.

    Gruß
    Peter
     
  16. #15 Roth, 19. April 2011
    Zuletzt bearbeitet: 19. April 2011
    Roth

    Roth

    Dabei seit:
    13. August 2009
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Franken
    So einen Tag habe ich bereits vor einiger Zeit mitgemacht, als Interessent. Vom Kreis wurde eine Architektour mit dem Bus zu verschiedenen beispielhaften Bauten organisiert, mit Anmeldung. Nicht nur Privathäuser, sondern auch Schulen, Fabriken usw waren vertreten. Jemand Offzieller (Architektenkammer? Bauamt? FH?) hat Erläuterungen gegeben und es entstand eine rege Diskussion.

    Man ist dabei aber nicht durchs ganze Haus geschlurft und hat die letzte Abstellkammer inspiziert. Es sollte einem vielmehr vermittelt werden, was gute Architektur ausmacht, ohne sich in Einzelheiten des Objekts zu verlieren.

    Als Bauherr würde ich bei einer ähnlichen Aktion mitmachen.
    Abstand davon würde ich nehmen, wenn angekündigt würde, dass von 13 - 17 Uhr Tag der offenen Tür bei mir ist.

    PS Fand in BW statt
     
  17. bluecher

    bluecher Gast

  18. Bonnat

    Bonnat

    Dabei seit:
    28. Juli 2010
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Betriebswirt
    Ort:
    Nürnberg
  19. #18 Andreas1705, 19. April 2011
    Andreas1705

    Andreas1705

    Dabei seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Börsianer
    Ort:
    HD
    So hatte ich mir das auch vorgestellt. Wir sind ja in BaWü und wenn es wieder so läuft habe ich da auch keine Bedenken. Kann ja mal berichten, wie es war - die Aktion soll am 2. Juli 2011 stattfinden.

    Grüße - Andreas
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. kike

    kike

    Dabei seit:
    5. Dezember 2010
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Hessen
    Als Interessent habe ich auch schon einige Häuser am Tag der Architektur (und am Passivhaustag) besichtigt. Notwendigkeit zum Fremdschämen bedurfte es da nicht - war alles ziemlich zivilisiert.

    Das ging von Besichtigung nur von aussen (man konnte aufgrund der Bauweise aber auch die Innenräume angemessen erfassen) über geführten Rundgang zu einer bestimmten Zeit durchs Haus (da aber nicht bis in jede Ecke) bis zu "Tag der offenen Tür" (jeder konnte den ganzen Tag in jede Ecke schauen). Letzteres gab es allerdings nur bei Architekten, die ihre persönlichen (eigenen) Häuser präsentierten - klar warum.

    Ich würde mit dem begleitenden Architekt halt vorher absprechen, was geht und was nicht.
     
  22. Marion

    Marion

    Dabei seit:
    26. Februar 2003
    Beiträge:
    2.365
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    .
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    Miss Google
    Ich mache seit Jahren bei den Architektouren (Tag der Architektur) und beim Architektourbus mit. Das sind für mich jährlich wiederkehrende feste Ausflugstermine, an denen ich inzwischen schon meine eigenen Söcklinge mitnehme. Denn oft wird gebeten, dass man die Schuhe auszieht bzw. diese blauen Plastikfüßlinge überzieht. In einem Fall weiß ich, dass eine Wand im Flur neu gestrichen werden musste, weil sich ein Besucher bei einem etwas langatmigen Vortrag an der Wand abstützte. Die Wand wurde auf Kosten der Architekten neu gestrichen. Das soll aber kein Gegenargument sein! Negatives kann man klären und lösen und Risiken begegnen.

    "Tag der offenen Tür" habe ich all die Jahre noch keinen mitbekommen. Es werden gerade bei EFHs zwei feste Besichtigungstermine und die Adresse angegeben. Selten nach vorheriger Vereinbarung. Die Resonanz ist meistens so groß, dass zwei bis drei Gruppen gebildet werden, die getrennt durchs Haus geführt werden (Außenbereich, EG, OG, manchmal auch Technik). Deshalb sollten vom Architekturbüro mehrere am Projekt Beteiligte dabei sein. Kommunikation funktioniert nicht immer. Es kann also sein, dass eine Verhaltensbitte nicht zu allen Besuchern durchdringt. In den letzten Jahren habe ich daher immer wieder mal Schilder an den Türen entdeckt, die bei der Besichtigung tabu sind. Vielleicht sollte sich für Fragen zur Küche einer von Euch dort bereitstellen. Sollte die Küche neu und state of the art sein, wird gerne gefragt. Ansonsten habe ich, obwohl alle Bauherren an Architektur interessiert sind, unterschiedlich aktive Beteiligung der Bauherren miterlebt. Von absoluter Zurückhaltung bis hin zur offenen und auskunftsfreudigen Mitwirkung.

    In meiner Region macht jedes Jahr die selbe Gruppe von Architekten mit, selten ist ein neues Gesicht dabei. Das liegt auch daran, dass die Objekte vorher eingereicht und von der Bayerischen Architektenkammer ausgewählt werden. Das garantiert ein gewisses Qualitätsniveau der Objekte. Die Architekten sind inzwischen erfahren mit diesen Besichtigungen und die Präsentationen immer wieder interessant und lehrreich, da sowohl auf die Entwurfsaufgabe, Rahmenbedingungen, Gestaltung und Details eingegangen wird. Als architekturinteressierter Laie bin ich froh, dass es diese Veranstaltung gibt!

    Andreas, viel Spaß! Es wird ein anstrengender und aufregender Tag, aber mit positiver Resonanz, Anerkennung und viel ehrlichem Interesse der Besucher!

    Marion :)
     
Thema:

Tag der Architektur 2011 - mitmachen?

Die Seite wird geladen...

Tag der Architektur 2011 - mitmachen? - Ähnliche Themen

  1. Auf 13 Tage altem Estrich fliesen?

    Auf 13 Tage altem Estrich fliesen?: Hallo, wir machen gerade unser zweites Badezimmer neu. Der Estrich, die GK-Platten an den Wänden und fast alle Wandfliesen sind bereits...
  2. Garagenbodenplatte geschliffen an trockenen Tagen nass, Kondenzwasser?

    Garagenbodenplatte geschliffen an trockenen Tagen nass, Kondenzwasser?: Hallo, wir haben eine Garage dessen Bodenplatte glatt geschliffen wurde. Schon des öfteren habe ich festgestellt, dass die Platte ganz feucht...
  3. Trinkwasserverordnung (2011) und mein alter Öl-Brenner

    Trinkwasserverordnung (2011) und mein alter Öl-Brenner: Moin allerseits, ich stehe etwas auf dem Schlauch (im doppelten Sinne :D) Seit der TrinkW 2011 darf laut meines Wartungsklempners kein...
  4. Häuser aus Abfall....."..Architektur ist heute Masturbation...."

    Häuser aus Abfall....."..Architektur ist heute Masturbation....": http://www.welt.de/reportage/article139474648/Der-Mann-der-Haeuser-aus-Abfall-baut.html sieht besser aus, als so manches Haus mit modernen,...
  5. Chinesen bauen Wolkenkratzer in 19 Tagen...

    Chinesen bauen Wolkenkratzer in 19 Tagen...: unsere Maurer waren 1 Woche irritiert, weil der T9, oder wars der t8? rot, anstatt weiss und das v Plus wohl eine Idee des Bösen...