Tapezieren mit Vliestapete

Diskutiere Tapezieren mit Vliestapete im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Ich habe da ein Problem. Beim Tapezieren mit Vliestapete achte ich sehr genau dass die Stöße nicht sichtbar sind. Selbst nach 1 stunde sieht das...

  1. markuse

    markuse

    Dabei seit:
    24. März 2015
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Automechaniker
    Ort:
    Wolfsburg
    Ich habe da ein Problem. Beim Tapezieren mit Vliestapete achte ich sehr genau dass die Stöße nicht sichtbar sind. Selbst nach 1 stunde sieht das ganze perfekt aus, aber leider meisten am nächsten Tag kann man bis zu 1mm breiten Spalt beobachten und die Wand kommt zum Vorschein. Am Kleber kann es nicht liegen, da achte ich immer darauf das es nirgend wo unter der Tapete fehlt.
    Was mach ich falsch? Was muss ich besonders beachten? usw....

    Danke für die Antworten

    Markus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Onkel Dagobert, 21. September 2015
    Onkel Dagobert

    Onkel Dagobert

    Dabei seit:
    23. Oktober 2014
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Emlichheim (Nds.)
    Das ganze kommt mir doch sehr bekannt vor.
    Auf jeden Fall Fenster und Türen zu beim und nach dem tapezieren. Zugluft mag der Kleister nicht bzw. der trocknet zu schnell.
    Wird die Tapete noch übergestrichen? Wenn ja, dann könnte es klappen dass die Farbe die schmalen Spalte auffüllt. War zumindest bei mir so. Evtl. die Spalte einmal mit dem Pinsel vorstreichen.
    Für "fertige" Tapete ohne Anstrich fehlt mir da die Erfahrung, aber da gibt es sicherlich noch Profis hier im BEF.

    Gruß
     
  4. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Vliestapete "weicht" normaler Weise nicht, oder nur minimal. Daher spielt das Lüften kaum eine - bis keine Rolle.
    Ist es nicht vielleicht ein Hybrid? Vlies UND Papierfasern?

    Es gibt eigentlich nur zwei Möglichkeiten.

    Entweder saugt der Untergrund zu schwach, oder der Kleber taugt nix. Ich tippe mal auf zu schwach saugenden Untergrund.
     
  5. Nebu

    Nebu

    Dabei seit:
    13. Juli 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Malermeister u. Trockenbau
    Ort:
    Karlsruhe
    Waren die Tapeten aus dem Baumarkt ?! .. Das, was dort als Vlies Tapete angepriesen wird,
    trägt nämlich meistens nur "pro forma" den Titel. Wenn ja, dann nächstes Mal die Tapeten
    nach dem Einkleistern etwas liegen lassen, also einweichen lassen.

    Hab das Problem schon bei mehreren Kollegen, die Baumarktzeugs verarbeitet haben, mitbekommen...
     
  6. OlliL

    OlliL

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Leverkusen
    Naja - ob man das so pauschal sagen kann Nebu? Habe selber meine Decken und ein Zimmer mit Vliesrauhfaser von der Firma die auch eine Stadt in Thüringen ist tapeziert und keinerlei Probleme gehabt. OK, die Bahnen für die Wand habe ich aufgrund der Arbeitsweise etwas einziehen lassen, aber bei den Decken habe ich tatsächlich den Kleister auf die Decke gepinselt und die Tapete direkt auf die Decke gebracht - ohne einweichen & Co. Und es sind keine Stöße sichtbar..... kann man also sicherlich nicht so pauschal sagen "Baumarkt-Vlies = Mist"
     
  7. Nebu

    Nebu

    Dabei seit:
    13. Juli 2009
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Malermeister u. Trockenbau
    Ort:
    Karlsruhe
    Pauschalisieren wollte ich diese Aussage auch nicht.....

    Hat aber auch seine Gründe warum eine Rolle Tapete im Baumarkt nur einen Bruchteil kostet im Gegensatz zum
    Fachhandel.. Ist halt nur die Frage an welchem Ende gespart wird..
    Ob es an der Vliesqualität hängt oder ob einem beim Tapezieren schon die Tapetenstruktur entgegen kommt etc
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Tapezieren mit Vliestapete

Die Seite wird geladen...

Tapezieren mit Vliestapete - Ähnliche Themen

  1. Schimmel entfernen / Wand zum Schornstein neu verputzen und Tapezieren

    Schimmel entfernen / Wand zum Schornstein neu verputzen und Tapezieren: Hallo zusammen, ich habe etwas größere Schimmelflecken im Eingangsbereich / Badbereich. Diese waren so zum Einzug vorhanden, laut Vormieter ist...
  2. Wie rissigen Putz "sichern"

    Wie rissigen Putz "sichern": Hallo Experten, ich möchte gerne mein Wohnzimmer Renovieren bzw. bin schon dabei. Nachdem ich jetzt die immer wieder übertapezierten Tapeten der...
  3. Gipskarton vor dem Tapezieren und nach Grundieren streichen?

    Gipskarton vor dem Tapezieren und nach Grundieren streichen?: Hallo, wir machen gerade den Innenausbau für unser Fertighaus. Verbaut sind Gipskartonwände, die gespachtelt und geschliffen wurden. Das heißt,...
  4. Tapezieren im Keller

    Tapezieren im Keller: Hallo, ich hoffe ich bin hier im richtige Unterforum ... Ich möchte gerne meinen Keller (10 Jahre alt) wohnlicher gestalten, da ich diesen...
  5. Bitte um Rat bzgl. Austausch einer Tapetenbahn

    Bitte um Rat bzgl. Austausch einer Tapetenbahn: Hallo, im Zuge der Reparatur einer angebohrten Elektroleitung in der Küche musste die frische Tapezierung (A.S. Creation Struktur-Vliestapete)...