Tauwasser

Diskutiere Tauwasser im Spezialthema: Wind- und Luftdicht Forum im Bereich Bauphysik; gueten tag zsammen habe mal eine frage zu tauwasserbildung ist 0,006g/m² sehr viel (bedenglich)????? ich habe diesen wert mit dem...

  1. Gast

    Gast Gast

    gueten tag zsammen

    habe mal eine frage zu tauwasserbildung
    ist 0,006g/m² sehr viel (bedenglich)?????
    ich habe diesen wert mit dem "wärme+dampf" programm der firma rowa software ermittelt und bin mir nicht sicher ob ich das richtig angewendet habe

    folgende situation:
    flachdach (kaltdach)
    wintergartenanbau vor zweijahren
    dachaufbau (ca. 42cm) von innen nach aussen:
    panelle
    3cm lattung
    dann eine pe folie sd wert weiß ich nicht(eigentlich nur als rieselschutz eingebaut also nicht verklebt)
    ca.30cm dämmung (glaswolle035)
    ca. 10cm luftschicht
    rauspund 2cm
    bitumendachbahnen

    ps: da es sich um einen wintergarten handelt ist in der mitte eine 3x4 meter große glaskonstruktion eingebaut und um diese konstruktion herum befindet sich der dachaufbau. also ist die dach konstruktion nicht durchgehend belüftet sondern endet vor einem 40cm leimbinder.

    ich hoffe das die erklärung nicht zu kompliziert ist
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MAB

    MAB Gast

    Wo?

    Wo fällt Tauwasser aus, welche Stoffe sind davon betroffen und wieviel verdunstet wieder?
     
  4. Gast

    Gast Gast

    also ich kenne das programm eigentlich gar nicht und habe diesen wert selber ermittelt und weiß auch nicht ob ich das richtig gemacht habe und wie ich ermitteln kann ob das wieder verdunstet :-(
    das wasser ist neulich als es bei uns sehr kalt war an einer stelle der panelle (an einer eckleiste) aufgetreten es hat so ca. 1 stunde getropft.
     
  5. MAB

    MAB Gast

    Messer, Gabel, Schere, Licht....

    .. ist für kleine Kinder nicht :)

    Es bringt natürlich wenig, ein Programm zu füttern, von dem man nicht weiß, was es macht.

    Wenn da Wasser runterläuft, hilft einfaches Messen der Oberflächentemperatur viel weiter. Dazu Thermometer dreiseitig dämmen und die ungedämmte Seite an die Wand nageln.

    Wenn die Temperatur +9,3°C unterschreitet, fällt Tauwasser aus. Hat aber nix mit Diffusion zu tin.
     
  6. #5 Wilhelm Wecker, 21. Januar 2003
    Wilhelm Wecker

    Wilhelm Wecker

    Dabei seit:
    27. September 2002
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Freising
    Langfristig hilft da nix,

    denn bei dieser Schilderung kommt es über kurz oder lang zum Kollaps, dh. der Aufbau säuft irgend wann ab - bis zum Totalschaden kann es allerdings noch etwas dauern - Material ist bis zu einem gewissen Grad geduldig. Da hilft auch keine Software mit theoretischer Tauswassermengenberechnung.

    Wer hat denn diese Planung "hingelegt" ?
    Liegt schon ein Schaden vor ?
    Frei nach MAB: ein paar Bilder wären nicht schlecht.

    mfg ww
     
  7. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ergänzend ...

    problem ist sicher nicht die "fläche", sondern das "detail".
    tauwasser via flächenkondensat könnte wahrscheinlich rücktrocknen - nur zu dumm, dass über konvektion (undichtigkeiten/folienüberlappungen) viel zu viel feuchtigkeit in die dämmebene eingetragen wird - und diese feuchtigkeitsmenge kann, wegen der foliensperrwirkung, nicht rücktrocken.
    also besser die folienstösse richtig verkleben, oder am besten: diffusionsoffen konstruieren.
    jetzt tritt das problem auf, dass u.u. schon zuviel feuchte im gefach verteilt ist, ggfs. muss die dämmung entfernt und getrocknet werden, holzfeuchtemessung ebenfalls ... usw.

    falls die begründung für den feuchtigkeitsanfall bekannt vorkommt: das hat nicht mal hr. haller erfunden, sondern ist seit 100 jahren bekannt ;)

    im übrigen rechnet rowa auch die rücktrocknung - schon gesehen?
     
  8. Gast

    Gast Gast

    zu mls:
    ja also ich wäre ihnen sehr dankbar wenn sie den aufbau mal in das programm eingeben könnten.

    und mir dann mitteilen könnten was ihr ergebnis ist

    DANKE

    zu Herrn Wilhelm Wecker:
    also es liegt noch kein schaden vor. (hoffe ich) nicht offensichtig.
    wer das geplant hat kann ich auch nicht sagen da das eigentlich das problem von einem bekannten ist und er mich nur um rat gefragt hat.
     
  9. MAB

    MAB Gast

    Was rowa aber nicht tut

    ist genau das, was hier fehlt: die Konvektion berücksichtigen. Das hat mit Diffusion so viel zu tun wie eine Düne mit der Titanic.

    Da helfen keine Berechnungsprogramme sondern vielmehr ein Blower-Door-Test (www.luftdicht.de).

    Damit es nicht zu Verwechslungen kommt: Tauwasser ist "Kondenswasser". Immer dann, wenn die Taupunkttemperatur unterschritten wird.

    Aber, wie die feuchte Luft dahin kommt (ins Kalte) macht den Unterschied: Diffusion oder Strömung. Bauphysikprogramme rechnen fast alle nur Diffusion.

    eispiel Autoscheibe: die ist 100 % diffusionsdicht und luftdicht, beschlagen tut sie trotzdem.
     
  10. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    trotzdem oder deswegen ?
     
  11. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    leider, leider ..

    ist das ein problem, das mittels bdt NICHT grundsätzlich ausgeschlossen werden kann, weil meistens die äussere winddichte ebene halt nebenbei auch ziemlich luftdicht ist - besonders dann, wenn´s messtechnisch nicht erwünscht ist.

    die berechnung steht und fällt mit dem sd-wert der folie.
    NUR:
    hier ist die berechnung mehr als flüssig - da scheinen sich ausnahmsweise :p mal alle einig zu sein.

    die praxis zeigt halt immer wieder, dass selbst alufolierte dämmung absäuft - aus den oben erläuterten gründen. es hilft auch nix, eine konstruktion ohne sorgfältig abgedichtete stösse "gesundzurechnen", weil das übliche rechenverfahren e. näherung für den ebenen, quasi-stationären fall ist und lokale störungen, sozusagen "konvektionsfallen" in form von schlampigen abdichtungen, nicht berücksichtigt werden können.
     
  12. Gast

    Gast Gast

    also um es kurz zu machen panelle abbauen, folie ab, dämmung kontrollieren evt austauschen, neue folie drunter, alle stösse und anschlüsse abkleben, lattung und panelle wieder drunter und ruhe iss.
    oder wie
     
  13. MAB

    MAB Gast

    Ja, oder

    eben Blower-Door-Test.

    Windschutzscheibe: weder noch: Ursache ist Temperaturunterschied. Ob diffusions- /- luftdicht, verlagert nur die Ebene.
     
  14. Gast

    Gast Gast

    warum denn nur diesen blöden blower door test??? (kostet alles nur geld)
    ich weiß doch ganz sicher das die folie nicht verklebt ist!!
    also würde der test mir auch nicht weiter helfen.
    oder steh ich jetzt auf der leitung
     
  15. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    genau ...

    "blöder" bdt ;)
    nur: was kann der dafür? :p
    die richtige logik ist anders: wenn schon bdt versagt ... :Brille
    die folgerung betr. sanierung stimmt jedenfalls, bdt ist nicht verkehrt, ganz richtig wäre "blöde" thermografie - oder einfach alles richtig machen :D
     
  16. MAB

    MAB Gast

    DANACH

    Natürlich BDT. Der ist zu teuer? Wie teuer ist es denn jetzt?
     
  17. Gast

    Gast Gast

    ob der test zu teuer ist oder nicht kann ich nicht beurteilen ich habe nur gesagt das es auf jedenfall geld kosten wierd.
    und das kann man sich auch sparen wenn ich die ursache ja eh kennt und das ist in diesem fall ja wohl die scheiß (entschuldigung:-) ) dampfsperre.
     
  18. MAB

    MAB Gast

    Eben

    Hätte man sich sparen können, wenn man den BDT gleich gemacht hätte.
     
  19. Gast

    Gast Gast

    vieleicht kann ja mal ein bauherr oder ein anbieter die kosten von so einem test bekannt geben.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. MAB

    MAB Gast

    500

    Mark
     
  22. Nanusch

    Nanusch

    Dabei seit:
    7. Juni 2002
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen - Reichelsheim / Beienheim
    Jetzt geb' ich auch noch meinen Senf dazu

    Geld für BDT ist garantiert richtig angelegt! Wenn der Schaden nach ein paar Jahren - in der Regel nach 2 bzw. 5 Jahren :) - nämlich erst sichtbar wird, dann wirds richtig teuer!

    Allerdings würde ich nach unseren Erfahrungen einen BDT gleich im Zusammenhang mit einer Thermographie machen.
    Kosten dafür sind zwischen 800 und 1200 MARK.
     
Thema:

Tauwasser

Die Seite wird geladen...

Tauwasser - Ähnliche Themen

  1. Wasser am Fenster innen

    Wasser am Fenster innen: Hallo liebes Forum, ich habe folgendes Problem: Bei unseren Fenstern bildet sich häufig innen Wasser am Übergang Rahmen zu Glas. Meist tritt es...
  2. Garage mit Trapezblech innen dämmen

    Garage mit Trapezblech innen dämmen: Hallo möchte meine Garage von innen dämmen denn zur Zeit tropft mir das Wasser auf den Kopf. Eine Aufdachdämmung ist Baulich nicht mehr möglich....
  3. Gefrorenes Tauwasser an der gedämmten Fassade

    Gefrorenes Tauwasser an der gedämmten Fassade: Hallo Bauexperten, wir haben dieses Jahr unser Haus samt Anbau dämmen lassen. In den letzten Tagen ist nun am Anbau Tauwasser zu sehen...
  4. Badezimmerboden unter Badewanne (über Garage) mit Bitumenbahn abdichten?

    Badezimmerboden unter Badewanne (über Garage) mit Bitumenbahn abdichten?: Guten Tag Zusammen, ich bin am sanieren unseres Badezimmers habe folgendes Problem: Das Haus hat Vollwärmeschutz BJ85 aber kein neues,...
  5. Planung Spitzboden, Tauwasser/Belüftung?

    Planung Spitzboden, Tauwasser/Belüftung?: Hallo zusammen. Wir bekommen auf unseren Neubau ein Satteldach, das mit einer Zwischensparrendämmung bis in den First versehen wird. Der...