Teilweise ausgebautes DG - Dampfsperre tw. von innen, tw. von außen

Diskutiere Teilweise ausgebautes DG - Dampfsperre tw. von innen, tw. von außen im Spezialthema: Wind- und Luftdicht Forum im Bereich Bauphysik; Hallo liebe Bauexperten, ich möchte das DG unseres Hauses, BJ 1954, ausbauen. Zurzeit sind zwei der drei Zimmer "ausgebaut", wobei das...

  1. TeeJay

    TeeJay

    Dabei seit:
    30. Dezember 2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo liebe Bauexperten,

    ich möchte das DG unseres Hauses, BJ 1954, ausbauen. Zurzeit sind zwei der drei Zimmer "ausgebaut", wobei das "ausgebaut" lediglich bedeutet, dass die Dachschrägen verputzt sind.

    Ich will das Dach dämmen, indem ich die Sparren von außen aufdoppeln lasse (d.h. Dach wird komplett umgedeckt) und den Zwischensparrenraum voll ausdämme.

    Ursprünglich wollte ich die vorhandene, verputzte Schicht innen komplett abtragen, die Dampfsperre an die Sparrenuntersicht anbringen, dann eine Lattung inkl. GKB-Platten anschrauben.

    Die vorhandene Dachverkleidung besteht aus HWL-Platten + Gipsputz, und das ist so ordentlich verputzt, dass ich am überlegen bin, ob ich diese Räume nicht so belassen und die Dampfsperre von außen aufbringen soll. Da, wo zurzeit keine Verkleidung angebracht ist, würde ich die Dampfbremse ganz normal von innen anbringen.

    Im Bereich der Übergänge "innen und außen" müßte man die Folien fachgerecht verkleben.

    Frage: Funktioniert das so einfach? Ich gehe davon aus, dass es sich bei diesen Folien um verschiedene Materialien handelt, oder? Lassen die sich so einfach kombinieren? Oder besser in den sauren Apfel beißen, die vorhandene Dachverkleidung runterreißen und alles von innen abdichten?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 sachsenJR, 27. Juni 2008
    sachsenJR

    sachsenJR

    Dabei seit:
    26. Juni 2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techniker für Hochbau
    Ort:
    Weißenborn
    Besser in den sauren Apfel beisen

    denn wenn es hier irgenwo einen kleinen Fehler gibt dann ist der Ärger vorprogrammiert.
    Denn
    Eine Dampfsperre ist eine Schicht, die auf der warmen Seite eines Bauteils (meistens die Innenseite) angebracht wird und die Wasserdampfdiffusion behindert. Sie soll eine unzulässig hohe Durchfeuchtung der Dämmschicht durch eindiffundierenden Wasserdampf verhindern. Sie kann gleichzeitig die Aufgaben der Luftdichtschicht übernehmen.
    Die Dampfsperre wird an der "warmen" Innenseite der Dämmung aufgebracht und muss luftdicht ausgeführt sein. Eine nicht sachgemäß eingebaute Dampfsperre verursacht Tauwasserausfall in der Dämmebene. Schon wenige undichte Stellen (z. B. Kabeldurchlässe, Steckdosen, ...) machen eine Dampfsperre wirkungslos. Warme Innenraumluft gelangt in die Dämmung, kühlt dort ab, und die in der Luft enthaltene Feuchtigkeit schlägt sich in Form von Tauwasser nieder (Kondensation, Taupunkt).
     
  4. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Es gibt durchaus System, die bei solchen Vorgaben und gewissen Randbedingungen geeignet sind.
    Such einmal nach Berg und Tal-Verlegung und du wirst vermutlich fündig werden.
     
  5. #4 Jürgen Jung, 27. Juni 2008
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    Die Systeme gibt es, und die sind dann auch kompatibel, aber es ist fast unmöglich, die von oben eingelegte Folie an allen Stellen fachgerecht zu verkleben, insbesondere an den angrenzenden Bauteilen wie z.B.:

    staubiges, nicht ebenes Mauerwerk
    im Bereich der Schwelle/Mauerwerk

    usw. usw.

    ich würde die unbequeme Lösung wählen

    @ sachseJR: der Link zu Wiki hätte gereicht :biggthumpup:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Dampfsperre
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Teilweise ausgebautes DG - Dampfsperre tw. von innen, tw. von außen

Die Seite wird geladen...

Teilweise ausgebautes DG - Dampfsperre tw. von innen, tw. von außen - Ähnliche Themen

  1. HAR neben Schlafzimmer? Lautstärke Wärmepumpe innen

    HAR neben Schlafzimmer? Lautstärke Wärmepumpe innen: In unserem Neubau wird mit LW-Wärmepumpe geheizt werden. Im Moment plane ich den Grundriss noch. Mich würde mal interessieren, wie laut so eine...
  2. Naturstein Fensterbänke Innen

    Naturstein Fensterbänke Innen: Hallo zusammen, ich habe eine Frage zu Natursteinfensterbänken im Innenbereich. Ich habe für die inneren Fensterbänke den Granit Nero Assoluto in...
  3. Fenster innen Kondenswasser

    Fenster innen Kondenswasser: Hallo zusammen, in einem kleinen WC wurde ein neues 2fach verglastes Fenster eingebaut. Rahmen sind außen überdämmt. Bereits ab ca. 3 Grad plus...
  4. Grundputz innen bis zum Boden?

    Grundputz innen bis zum Boden?: Hallo miteinander, ich stelle mich mal vor: Ich bin Tobias und habe ein Haus Baujahr 1970 gekauft, welches ich nun renoviere. Bisher habe ich in...
  5. Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?

    Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?: Hi, ich habe ein Frage zur Positionierung bzw. Notwendigkeit einer Dampfsperre in 2 Fällen: Grundlegend: Es handelt sich um einen Neubau in...