Teilzahlung Erdgeschoss - fertiggestellt? Bezahlen?

Diskutiere Teilzahlung Erdgeschoss - fertiggestellt? Bezahlen? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo Zusammen, in unserem Bauvertrag ist eine Teilzahlung von 15 % "nach Fertigstellung des Erdgeschosses" vereinbart. Fragen: ist die...

  1. lisa

    lisa

    Dabei seit:
    17. Oktober 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    Wuppertal
    Hallo Zusammen,

    in unserem Bauvertrag ist eine Teilzahlung von 15 % "nach Fertigstellung des Erdgeschosses" vereinbart.

    Fragen: ist die Rechnungsstellung schon gerechtfertigt, wenn ...

    - die entsprechende Wärmedämmung (KfW-60) auf der Sohlenbetonplatte im nichtunterkellerten Bereich noch fehlt

    - der Mauerkasten für den Dunstabzug wurde vergessen! Muss er nun erst nachträglich eingebaut werden?

    - es fehlt noch die Außenwanddämmung (60 cm nach unten) im nichtunterkellerten Bereich am Fundament

    ???

    Bin dankbar für Antworten!
    Gruß, lisa
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wolfgang38

    Wolfgang38

    Dabei seit:
    31. August 2006
    Beiträge:
    773
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Fahrenzhausen
    Es ist ja erst eine Abschlagszahlung!

    Abziehen könntest Du ja zum Schluss, falls notwendig.
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 6. November 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Na Super.
    Das ist wieder so ein echter Fall von Formulierungswahnsinn.
    Fertig ist das EG von -Wände stehen, Decke drauf-(Rohbau)- bis -übergabefertig (vertraglicher Fertigzustand)-.
    Jetzt dürfen die Juristen ran und ausklamüsern, was denn beide Seiten wohl gemeint haben KÖNNTEN!!!

    Falsch. Abziehen kann man/frau auch von Abschlägen, wenn es denn berechtigt etwas abzuziehen gibt.

    MfG
     
  5. #4 Niederbayer, 6. November 2007
    Niederbayer

    Niederbayer

    Dabei seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Gangkofen
    Abzug

    Ich würde die Rechnung mit dem Abzug des 3-fachen Wert der noch ausstehenden Arbeiten bezahlen. Z. B.
    Teilzahlungsbetrag = 40000 Euro
    abzgl. 3x 2000 Euro = 6000 Euro (Dämmung)
    abzgl. 3x 500 Euro = 1500 Euro (Kasten)
    abzgl. 3x 3000 Euro = 9000 Euro (Dämmung)

    Demnach währen 23500 zu bezahlen. Den Differnezbetrag würde ich in Teilbeträgen nach Fertigstellung der arbeiten bezahlen.
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 6. November 2007
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Und wie soll die Berechtigung des Abzugs nachgewiesen werden?
    Ich spiel mal Advocatus diaboli.
    Da mehrere Raten zur Zahlung vereinbart sind/wurden, kann die Gesamtfertigstellung der vertraglichen Leistung im EG wohl NICHT sein, da bei einem EFH kein geschoßweiser Bau sinnvoll möglich ist.
    Was bleibt, ist Rätslraten.
    Sinnvollste Lösungsmöglichkeit. An Hand der realen Zahl überschläglich ermitteln, welche Leistungen enthalten sein müssten.
    Also z.B. Wände roh + Decken oder Wände + Installation roh + Putz oder oder oder....
    Alles andere ist entweder Gottvertrauen (der Fragestellerin in den GU/GÜ/BT) oder RateMalMitRosenthal+Streit mit dem Rechnungssteller.
    MfG
     
  7. Quelle

    Quelle

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.410
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Mann
    Ort:
    S-H
    vielleicht auch mal den vertragspartner auf den gedanklichen konflikt ansprechen. ich hatte es getan und dann schriftlich eine neue fälligkeit für einen teil der rate erhalten.
     
  8. #7 Niederbayer, 6. November 2007
    Niederbayer

    Niederbayer

    Dabei seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Gangkofen
    hast Recht, Quelle, Reden hilft oft mehr als Streiten.
     
  9. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    in 15% ist bestimmt kein ausbau der geschosse enthalten.
    ich würde sagen die 15% gelten für den rohbau EG.
    es sei denn dein haus hat 5 geschosse
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Und vermutlich handelt es sich doch um eine der ersten Abschlagszahlungen. Da bleibt später noch genug Zeit um zu streiten. Jetzt würde ich tunlichst nichts unternehmen um den Ablauf der Fertigstellung zu gefährden.

    Die fehlenden Arbeiten werden sicher noch erledigt, ansonsten kann man immer noch die Keule auspacken.

    Gruß
    Ralf
     
  11. #10 Niederbayer, 6. November 2007
    Niederbayer

    Niederbayer

    Dabei seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Gangkofen
    Da bin ich anderer Meinung,
    rede lieber gleich mit ihm. Man kann ja auch fruendlich sein :).
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nachfragen kann nie schaden, vermtulich gibt es sogar einen Grund warum das noch nicht gemacht wurde, doch dann muß ich mir nicht gleich Gedanken um Kürzungen usw. machen.

    Gruß
    Ralf
     
  13. lisa

    lisa

    Dabei seit:
    17. Oktober 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    Wuppertal
    Dank..

    .. an Alle für die vielen Antworten!

    Ich werde locker bleiben und mal erst bezahlen. Ganz sicher werden die Arbeiten noch erledigt, der Mauerkasten z.B. liegt ja bereits vor Ort und wurde "nur" vergessen, einzubauen :sleeping

    Ich MÖCHTE garnicht überpingelig sein, aber es hätte ja sein können dass es offiziell heißt: wenn der Teilbetrag für das EG bezahlt ist, gilt es auch als "fertig" (Rohbau) abgenommen. Und ich möchte einfach vorsichtig bleiben, damit mir nachher keiner was kann. Und andererseits ärgere ich mich natürlich auch ein wenig, das Sachen vergessen werden bzw. noch nachgeholt werden aber die Rechnung schon im Briefkasten ist, fast bevor der Bauleiter sein ok gegeben hat.


    noch etwas: kann man als Laie irgendwo verständlich nachlesen, was alles Pflicht ist für ein KFW 60 Haus? Also, an welcher Stelle welche Dämmung mit bestimmten Materialien oder in bestimmter Dicke, inkl. Dachsparren etc... Die EnEV bezieht sich doch allgemeiner auf Neubauten oder nicht?

    Also, reicht die Einhaltung der EnEv für ein KfW-60-Haus aus???

    Gruß, lisa, die heute abend einen Termin mit dem Architkten und Bauleiter hat...
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Abnahme ist ein heikles Thema, da streiten sich selbst Juristen. Meine Laienvorstellung, entweder offizielle Abnahme mit Protokoll oder Abnahme durch Inbenutzungnahme. Beides wäre bei Euch ja noch nicht geschehen.
    Ob jetzt allein schon die Überweisung des Teilbetrags als Abnahme gewertet werden könnte, möchte ich zwar nicht ausschließen, doch es erscheint mir eher unwahrscheinlich.

    Ach ja, EnEV und KfW60 sind zweierlei Paar Stiefel.
    Bei KfW60 darf der Primärenergiebedarf die 60kWh/qm nicht überschreiten. Zudem muß der spezifische Transmissionswärmeverlust 30% unter dem Höchstwert der EnEV liegen.
    Details müßte man bei der KfW kriegen, oder beim Planer der ja öfter mit so Dingen zu tun hat. :Brille

    Gruß
    Ralf
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Adrian

    Adrian

    Dabei seit:
    30. September 2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Scharnhausen
    Abnahme

    Abnahme ist kein heikles Thema, noch nirgends wurde die Zahlung der Teilrechnung als Abnahme gewertet.

    Schaut mal in den Vertrag, ofttmals wird vereinbart dass eine förmliche Abnahme nach VOB/B erfolgen muss. Wenn dies nicht vereinbart wurde müsst Ihr nur bei der Schlussrechnung aufpassen.... und nicht einfach einziehen, da sonst eine konkludente Abnahme (d.h. Abnahme durch Ingebrauchnehmen) erfolgt ist.
     
  17. Eric

    Eric

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    0
    Ja, weil es eine Abnahme nach dem Gesetz erst gibt, wenn das Werk ( hier das zu errichtende Gebäude ) fertiggestellt ist ( nur unwesentliche Kleinigkeiten dürfen im Zeitpunkt der Abnahme noch fehlen ).

    Hier wurde offenbar ein Ratenzahlungsplan ( = Abschlagszahlungen ) vereinbart. Was zur Fälligkeit der jeweiligen Raten erledigt sein muß, erschließt sich erst durch Kenntnis des Inhalts der weiteren Ratenzahlungsvereinbarungen. Vermutlich wurden die 15 % vereinbart für die Fertigstellung des EG einschließlich der Decke über EG im Rohbau. Der Ausbau und die Dämmung dürfte Gegenstand späterer Raten sein.
     
Thema:

Teilzahlung Erdgeschoss - fertiggestellt? Bezahlen?

Die Seite wird geladen...

Teilzahlung Erdgeschoss - fertiggestellt? Bezahlen? - Ähnliche Themen

  1. Bodenaufbau Erdgeschoss Bj. 1936

    Bodenaufbau Erdgeschoss Bj. 1936: Hallo zusammen, habe bisher schon viel bei euch nachlesen können. Dafür erst einmal danke ! Jetzt muss ich aber doch mal selber aktiv fragen....
  2. Bebauungsplan - Frage zu Formulierung: Geschossfläche, Grundfläche, Erdgeschoss,...

    Bebauungsplan - Frage zu Formulierung: Geschossfläche, Grundfläche, Erdgeschoss,...: Hallo zusammen, ich habe eine Verständnisfrage zu einer Formulierung in einem Bebauungsplan. In dem Bebauungsplan steht: 1. Zitat:...
  3. Welcher Bodenbelag im Erdgeschoss (unterkellert)

    Welcher Bodenbelag im Erdgeschoss (unterkellert): Hallo zusammen, wir möchten in unserem Einfamilienhaus Bj 1930 einen neuen Bodenbelag verlegen. Derzeit haben wir Fliesen. Das Problem ist, dass...
  4. Neutrale Beratung bezahlen?

    Neutrale Beratung bezahlen?: Stell dir bitte folgendes vor: Du hast eine Frage/Problem. Dann geht auf eine Seite und nach 4 Klicks findest du den richtigen Experten für dein...
  5. Garage wurde ohne Gerüst verputzt soll aber gerüst bezahlen?

    Garage wurde ohne Gerüst verputzt soll aber gerüst bezahlen?: Hallo zusammen, meine Garage wurde verputzt höhe ca. 2,8m L:7,5m x B:7,0m. Die Verputzerfirma hat dies ohne Gerüst gemacht als einziges...