Temperatur im Keller

Diskutiere Temperatur im Keller im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo, ich habe leider kein passendes Thema gefunden und weiß auch gar nicht so genau, wo das eigentlich hin gehört. Es geht um die...

  1. #1 Jessi75, 08.04.2013
    Jessi75

    Jessi75

    Dabei seit:
    29.01.2009
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ich habe leider kein passendes Thema gefunden und weiß auch gar nicht so genau, wo das eigentlich hin gehört. Es geht um die Temperaturen im Keller. Ist es "normal", dass Keller in neuen, bzw. sanierten Häusern nicht mehr kalt sind? Wir haben in unserem Keller einen Raum, der komplett in der Erde ist und nur im Schacht ein kleines Fenster hat, dann einen kleineren Raum Heizung und der Pufferspeicher stehen, auch mit kleinem Fenster im Schacht, einen größeren Raum wo das Geländeniveau schon abfällt und das Fenste ohne Schacht ist. Dann noch ein WC / Waschraum wo gar kein Fenster ist. Dazu noch das Treppenhaus zum EG. Das Haus und der Keller sind gedämmt aber komplett unbeheizt. Im WC und Treppenhaus ist zwar eine Heizung vorgesehen und die Anschlüsse liegen dort, aber bei den aktuellen Temeraturen überlegen wir, ob wir diese überhaupt einbauen.

    Das Problem ist für mich eigentlich, dass ich mir vorher gedacht hatte, ich könnte, vor allem in dem hinteren, dunkelen Keller mit dem Lichtschacht, gut Vorräte lagern weil es kalt ist. Ist es nun aber nicht. Kriegt man den Keller irgendwie kälter? Im Moment haben wir nur im Treppenhaus zum Keller eine Tür und die Kellerräume untereinander sind mit dem offenen Flur verbunden und keine Türen verbaut. Würde eine Tür, zumindest den einen Raum, kälter machen können? (Sorry für die doofe Formulierung).

    Wie sind eure Erfahrungen?
     
  2. #2 TylerDurden, 08.04.2013
    TylerDurden

    TylerDurden

    Dabei seit:
    06.05.2011
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Gießen / Hessen
    Ist bei uns ähnlich (Neubau aus 2011, KFW70-Niveau). Wir haben zwar eine Heizung im Keller, diese ist aber abgestellt. Die Temperaturen pendeln irgendwo zwischen 19,0 und 20,5 Grad, als kalt würde ich das nicht bezeichnen.
     
  3. #3 Stingray77, 08.04.2013
    Stingray77

    Stingray77

    Dabei seit:
    04.07.2012
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktingenieur
    Ort:
    Marktl
    Unser Keller ist unbeheizt und es sind zur Zeit ca. 12,5°C (Heizungskeller ca. 2°C wärmer). Temperatur schwankt je nach Jahreszeit zwischen 15.0 - 11.5°C. Keller ist gedämmt und liegt innerhalb der thermischen Hülle, Allerdings ist auch auf dem Erdgeschoßboden unter dem Estrich 18 cm Dämmung. Wir wollten es uns offen halten Ihn später als Wohnkeller zu nutzen.
    Zusätzlich haben wir noch eine Türe zum Keller, ist also nicht offen.

    Bei einem ungeheizten Keller kommt es ganz darauf an wieviel Wärme vom Erdgeschoss in den Keller dringen kann bzw. wie gut Keller und Erdgeschoß thermisch getrennt sind.

    Im Winter ist es einfach den Keller kälter zu bekommen, einfach Kellerfenster gekippt lassen. Im Sommer hilft nur eine bessere thermische Trennung.

    Türen im Keller werden Dir nicht viel bringen.

    Gruß

    Sascha

    Gruß

    Sascha
     
  4. kehd

    kehd

    Dabei seit:
    04.02.2009
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Forscher
    Ort:
    Heidelberg
    Was ist eigentlich kalt?
    Wieso Vorräte einlagern?
    Erwartest Du einen Überfall der Nordkoreaner oder fällt die Lieferung an Euren Supermarkt öfter aus?
     
  5. #5 Jessi75, 08.04.2013
    Jessi75

    Jessi75

    Dabei seit:
    29.01.2009
    Beiträge:
    858
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kfm. Angestellte
    Ort:
    NRW
    Wie bist du denn drauf?! :mauer
    Trotz deiner *art....
    Kalt ist für mich irgendwas um die 5-10°.
    Hast du nie was im Haus außer dem, was du gerade im Kühlschrank hast? Oder esst ihr auch größere Mengen umgehend? Wir sind nur zu zweit und da bleibt halt öfter mal was übrig. Ich würde gerne mal zumindest ein 5-kg Netz Kartoffeln kaufen und dann nicht eine Woche lang Kartoffeln essen müssen. Wenn es zu warm ist, gehen die ja relativ schnell kaputt. Genau so, wenn ich ein Netz Zwiebeln kaufe, die brauche ich nun mal nicht so schnell auf.
    Vielleicht kocht ihr ja auch einfach nicht oder nur portionsweise... wir kochen aber so, dass man davon auch zwei- oder je nachdem was es ist, auch dreimal essen kann. Also im großen Topf. Der passt oft nicht in den Kühlschrank. Wenn der Keller kalt wäre, könnte man den Topf auch dort hinstellen...
    Kannst dir deinen Sarkasmus also sparen...
     
  6. #6 ultra79, 08.04.2013
    ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12.12.2012
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Den Keller kalt bekommen wirst du nur wenn du ihn außerhalb der thermischen Hülle hast. Ansonsten wird es sinnvoller sein sich noch einen Kühlschrank in den Keller zu packen.
     
  7. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.211
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Genau!
    Vermutlich befinden sich bei Deinem Haus ALLE Kellerräume IN der thermischen Hülle.
    Dann werden die - auch wenn man sie nicht direkt beheizt - logischerweise nie kalt werden (solange der Rest des Hauses beheizt wird). Das ist an sich ein GUTES Zeichen!

    Wenn Du einen kalten Kellerraum haben wolltest, hättest Du das - gegen Aufpreis - ausdrücklich bestellen müssen.
     
  8. #8 Headhunter2, 09.04.2013
    Headhunter2

    Headhunter2

    Dabei seit:
    15.03.2009
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    IT'ler
    Ort:
    Bayern
    Ja, soweit sind wir anno 2013, wir bestellen uns kalte Kellerräume gegen Aufpreis oder stellen uns zusätzliche Kühlschränke in den Keller, schöne neue Energiesparwelt...

    @Jessi: Hast du ne (geschlossene) Garage, evtl. sogar mit einem extra Geräteraum? Da drin lassen sich Kartoffeln, Zwiebeln usw. super lagern, es empfiehlt sich nur die Sachen nicht direkt auf dem Boden zu lagern und (für die allerkältesten Tage im Winter) idealerweise Zeitungspapier oder Styropor abdecken, damit es nicht erfriert.

    Bei uns gab's am Sonntag Apfelstrudel, mit Äpfeln von letztem Jahr, aus der Garage...
     
  9. #9 ThomasMD, 09.04.2013
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    5.101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Dafür kannst Du aber nicht die Energiepolitik verantwortlich machen.
    Wer den Keller das sein lässt, was er schon immer war, hat auch keine Temperaturprobleme. Bei mir sind (Bj. 1997) im Winter 10° und im Sommer max. 14°C im Keller.

    Wenn Du natürlich den Keller zum Wohnraum nicht abtrenntst, zusätzliche Party- oder Gästeräume dort unterbringst und die Heizungsanlage betreibst ohne dass die Räume wenigstens durch verschließbare Türen getrennt sind, brauchst Du Dich nicht zu wundern.
     
  10. #10 Alfons Fischer, 09.04.2013
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18.11.2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    das wird gar nicht zu schaffen sein! Wie soll der Keller unter Erdreichtemperatur abfallen? Nur, wenn bei Frost die Fenster offenbleiben.
    Die Kellertemperatur wird sich immer irgendwo zwischen Erdreichtemperatur und Wohnraumtemperatur einpendeln.

    wir haben aktuell ca. 16-17° im Keller.
    20° halte ich für sehr hoch, wenn da wirklich nciht geheizt wird. Da muss man sich die Frage stellen, wo die Wärme herkommt. Vom benachbarten Heizraum, z.B. mit einer Pellet- oder Stückholzheizung? Ungedämmte/schlecht gedämmte Kellerdecke in Verbindung mit Fußbodenheizung?
     
  11. #11 ralph12345, 09.04.2013
    ralph12345

    ralph12345

    Dabei seit:
    23.08.2010
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Hamburg
    Die Alternative wäre ein Erdkeller im Garten extra als Voratsraum.
     
  12. #12 Viethps, 10.04.2013
    Viethps

    Viethps

    Dabei seit:
    03.10.2010
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Ex - Montageunternehmer
    Ort:
    Dortmund
    Benutzertitelzusatz:
    Rasen unerwünscht, bevorzuge Wiese
    Alternativ zum Lagermodul im Garten kann man bei angedachtem Neubau mal prüfen, ob ein Raum z. B. unter der Terrasse mit realisiert werden kann.
    In so einem ähnlichen Raum haben wir im Winter immer so um 6 Grad. Also begehbarer Kühlschrank.
     
  13. #13 biologist, 11.04.2013
    biologist

    biologist

    Dabei seit:
    16.10.2010
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Doktorand
    Ort:
    Riedstadt
    Die besagte Temperatur haben wir im Wohnbereich. Wieviel habt ihr da? 30 Grad? :-)
     
  14. LaSina

    LaSina

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Buero
    Ort:
    MA
    Aha dämmung weglassen kostet Geld ? Macht es ueberhaupt Sinn einen unbeheizter Keller zu dämmen?
     
  15. #15 ultra79, 12.04.2013
    ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12.12.2012
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Wenn man heute einen Keller neu errichtet und nicht explizit einen kalten Keller braucht, dann würde ich auf die Dämmung nicht verzichten. Die Kosten sind überschaubar und wer weiss was man mit dem Keller später mal anstellen will. Später eine Dämmung anbringen ist Aufwand und wird man dann eher nicht tun...
     
  16. #16 joopy66, 22.04.2013
    joopy66

    joopy66

    Dabei seit:
    04.02.2013
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Ratingen (NRW)
    Interessanter Ansatz. Nachdem wir uns bei der Frage "mit oder ohne" für einen Keller entschieden habe, sind wir jetzt bei der Frage, wie groß dieser sein soll (Voll- oder Teilunterkellerung) und damit natuerlich auch bei den Kosten. Wieviel kostet denn wohl der Unterschied zw. kaltem und warmen Keller, sprich die Dämmung pro qm (oder umlaufendem Meter bei Standarddeckenhöhe von 2,30m)?:shades
     
  17. #17 biologist, 22.04.2013
    biologist

    biologist

    Dabei seit:
    16.10.2010
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Doktorand
    Ort:
    Riedstadt
    Ist jetzt schon wieder ne Weile her, aber ich habe nen Preis von etwa 15eur/qm für 10cm dickes Styrodur im Kopf. Dazu kam nochmal Bitumenkleber für 400eur (für ca. 100qm Kelleraußenfläche). Wenn man das Ganze noch machen lässt wirds natürlich teurer...

    Allerdings haben wir KfW153-Mittel mit an Board und da hat sich die Frage mit der Dämmung gar nicht gestellt - es war in unserem Gutachten vorgeschrieben.
     
  18. lars82

    lars82

    Dabei seit:
    10.12.2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Software Entwickler
    Ort:
    Kleve
    Wir haben am Wochenende unseren Keller gedämmt.
    Preis für 100mm 035 Sup**g***s X-Foam lag bei 10,80€ + MwSt, dazu Bitumen-Dickbeschichtung (N******x Basic 2) + Glasfaser-Gewebe für die Fugen (haben Hohlwandelemente bekommen) für 500 Euro (inkl. Steuer)

    Zeitaufwand waren grob 65 Mannstunden (1,5 Tage mit 3 bzw. 4 Leuten).
     
Thema: Temperatur im Keller
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. temperatur keller

    ,
  2. keller temperatur

    ,
  3. kellertemperatur

    ,
  4. temperatur unbeheizter keller,
  5. temperatur im keller,
  6. temperatur keller unbeheizt,
  7. kellertemperatur unbeheizt,
  8. kellertemperatur im winter,
  9. ideale kellertemperatur,
  10. temperatur keller winter,
  11. raumtemperatur keller,
  12. wieviel grad im keller,
  13. temperatur in kellerräumen,
  14. richtige temperatur im keller,
  15. temperatur kellerräume,
  16. kellertemperatur sommer,
  17. temperatur im keller ohne heizung,
  18. warmer keller ohne Heizung,
  19. wie kalt ungedämmter keller,
  20. kellertemperatur altbau,
  21. kellertemperatur ideale,
  22. Temperaturen erdkeller,
  23. ideale keller temperatur,
  24. temperatur im heizungskeller,
  25. raumtemperatur im keller
Die Seite wird geladen...

Temperatur im Keller - Ähnliche Themen

  1. Richtiger Temperatur/ Speicherfühler

    Richtiger Temperatur/ Speicherfühler: Hallo Ihr Profis Ich bin daran gescheitert, zu bestimmen, welcher Temperaturfühler für meinen ausgetauschten Warmwasserspeicher, der Richtige sein...
  2. Temperatur Innenwand erhöhen

    Temperatur Innenwand erhöhen: Hallo zusammen, in unserem Altbau haben wir in den Außenwänden folgenden Aufbau (von innen nach außen): 1cm Kalkzementputz 17,5cm...
  3. Innenputz Temperaturen

    Innenputz Temperaturen: Grüße Da es jetzt draußen eisige Temperaturen hat wollte ich mal Fragen wie das ausieht zwecks Innenputz habe eine Große Heizkanone in meinem...
  4. Temperaturen in einer Keller-ähnlichen Konstruktion

    Temperaturen in einer Keller-ähnlichen Konstruktion: Hallo! Ich habe mich hier angemeldet, weil ich ein Problem habe, mit dem ich nicht weiterkomme. Die zentrale Frage ist von einem Fachmann...
  5. KWL im Keller, Luftfeuchte<->Temperatur

    KWL im Keller, Luftfeuchte<->Temperatur: Hallo. Ich hab den Keller komplett mit FBH ausgestattet die momentan natürlich aus ist. Es gibt 5 Räume dort. Ein grösseres Zimmer mit Zuluft...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden