Temperatur vom Funktionsheizen wird nicht erreicht

Diskutiere Temperatur vom Funktionsheizen wird nicht erreicht im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, meine Wärmepume Dimplex LA 12 TU mit Hydrotower HPL 12 TUW läuft momentan im Funktionsheizen, ca. 250m². Die ersten 3 Tagen lief sie mit...

  1. lv2007

    lv2007

    Dabei seit:
    5. April 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feinwerkmechanikermeister
    Ort:
    Knittlingen
    Hallo,
    meine Wärmepume Dimplex LA 12 TU mit Hydrotower HPL 12 TUW läuft momentan im Funktionsheizen, ca. 250m².
    Die ersten 3 Tagen lief sie mit einer Rücklauftemperatur von 20°C. Seit gestern abend ging sie in die zweite Stufe mit einer Soll RL von 35°C. Heute als ich geschaut habe, hatte die Wärmepumpe nur 31° C. Von den 96 Std. hat sie noch keine mit den 35°C erreicht.


    Der zweite Wärmeerzeuger steht auf 2KW, ändern kann man dies mit einer Kupferbrücke auf 4 oder 6KW. Dazu soll eine Kupferbrücke gesteckt werden. Diese liegen aber nicht bei, welchen Querschnitt soll ich da verwenden.


    Was kann ich tun? Bringt es was wenn ich die Durchflußmengen reduziere oder lieber voll aufdrehen?
    Danke für die hilfreichen Antworten.

    Gruss,
    Alex
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Wann wurde der Estrich eingebracht?
    Was für eine Art Estrich?
    FBH Dimensionierung (Kreislängen, Rohrtyp, Verlegeabstand)

    Ein paar Worte zur Hydraulik wären auch nicht schlecht. Denkbar wäre, dass der Verteiler im Hydrotower Stress macht, das müsste man sich genau anschauen.

    Die CU Brücken sollten beiliegen. Ansonsten denjenigen fragen der die Anlage aufgebaut hat. Dir ist aber schon klar, dass es bei einem Fehler mit den Brücken ganz heftig knallt.

    Gruß
    Ralf
     
  4. Karlheinz

    Karlheinz

    Dabei seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Amateur
    Ort:
    Rheingau
    Ich habe eine vergleichbare Fläche mit einer 20kW-Elektroheizung aufgeheizt. Auch die musste schon ganz schön "kämpfen", um 35 Grad zu erreichen - insoweit ist bei Dir wohl alles normal. Mir wurde übrigens gesagt, dass man Erdwärmepumpen zum Funktions-/trockenheizen nicht verwenden soll, weil damit der Boden zu sehr "ausgelaugt" wird.
     
  5. lv2007

    lv2007

    Dabei seit:
    5. April 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feinwerkmechanikermeister
    Ort:
    Knittlingen
    Hallo Ralf,
    - CAF- C20 - F4 Fließestrich
    - versch. Kreislängen von 35 bis 110m
    - Heizrohr Rotex Monopex PE-X 17x2
    - VA 10 -15

    Das mit den Brücken ist nicht das Problem, der Anschluß bzw. die Klemmen wo sie draufsollen ist klar, nur sind eben keine vorhanden. Hier ist die Frage was ich verwenden kann oder soll! Habe bei Dimplex angerufen, die haben mir bestätigt, dass keine Brücken beiliegen....
    Jetzt ist die Frage...
    Soll ich die Heizung noch 2 Tage so laufen lassen als Funktionsheizen, dann wären 96 Stunden erreicht, allerdings "nur" mit knapp 32°C RL Temp.!?
    Und fürs Belegreifheizen die Brücken einbauen und das zweite Programm durchlaufen lassen....
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Es geht hier um eine LWP.

    Aber auch eine Sole-WP darf bei korrekt dimensionierter Quelle dabei noch nicht die Grätsche machen. Ist die Anlage nicht großzügig dimensioniert, dann muss sie im Winter auch einen langen Dauerlauf überstehen.

    32°C RL und wieviel Spreizung? Für´s Funktionsheizen gibt es Vorgaben, und die werden mit 32°C nicht erreicht.

    Frage mal beim Hersteller ob sie Dir die Brücken schicken können. Wie gesagt, bei Basteleien am Heizstab kann es richtig fetzen. Da möchte ich für irgendwelche Basteleien nicht den Kopf hinhalten.

    Du bewegst in Deinem System inkl. Puffer locker so um die 300 Liter. Diese müssen die Wärme auf den feuchten Estrich übertragen (wann wurde der eingebracht?)

    Dafür kann die Leistung der LWP schon zu knapp sein.

    Gruß
    Ralf
     
  7. Karlheinz

    Karlheinz

    Dabei seit:
    28. November 2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Amateur
    Ort:
    Rheingau
    Haus schon gedämmt?
     
  8. lv2007

    lv2007

    Dabei seit:
    5. April 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feinwerkmechanikermeister
    Ort:
    Knittlingen
    Hallo Ralf,
    am 28.07.10 wurde der Estrich eingebracht...hast Recht, werde gleich bei Dimplex anrufen dass die mir welche schicken...

    Die Speizung, wenn Du die Differenz von VL und RL meinst, liegt bei ca. 12°C.

    Haus ist gedämmt, habe auch eine Temperatur von über 30° C, nur habe ich das Gefühl, dass die Wärmepumpe diese Max
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann ist noch ordentlich Feuchtigkeit vorhanden.

    Also 12K Spreizung, dann bedeutet das bei 32°C RL eine VL Temp. von 44°C. Das sieht doch schon viel besser aus.

    Gruß
    Ralf
     
  10. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Alternativ: Dreh mal eine Etage ab, dann reichts vermutlich. Funktionsheizen muss ja nciht zwangsweise im ganzen Haus gleichzietig stattfinden. (wenn's der terminplan her gibt.)
    Musst das Programm dann halt je Etage durchlaufen.
     
  11. lv2007

    lv2007

    Dabei seit:
    5. April 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feinwerkmechanikermeister
    Ort:
    Knittlingen
    Nachher kommt mein Elektriker, er hat diese Brücken um die Durchgangsklemmen für die Heizung zu verbinden. Dann hoffe ich mal, dass dann der zweite Wärmeerzeuger mit 6 KW die Temperatur erreichen wird.

    @ Ralf:

    Soll ich das Programm dann 96 Stunden mit 35°C RL laufen lassen, oder ist es ausreichend wenn ich die die ca. 48 Reststunden, seit dem die Pumpe auf ca. 31°C läuft, laufen lasse und danach auf das Belegreifheizen umstelle?
     
  12. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich habe keinen blassen Schimmer wie Deine FBH dimensioniert wurde und mit welchen Temperaturen diese ausgelegt wurde.

    31°C+12K = 43°C VL Temp. das wäre als max. VL Temp. schon großzügig geplant. Ob 2K mehr oder weniger, das lässt sich in der Praxis so genau sowieso nicht feststellen.

    Beim Funktionsheizen sollte die max. Temp. so hoch sein, dass der worst case der Anlage überprüft wird, aber nicht höher als 55°C. Wenn bei Deiner Anlage bei 45°C Ende der Fahnenstange ist, dann ist das eben so, und dann wäre das die Grenztemperatur.

    Gruß
    Ralf

    Gruß
    Ralf
     
  13. Schmitt

    Schmitt

    Dabei seit:
    29. Juli 2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Meister + Techniker
    Ort:
    Bietigheim/Baden
    Benutzertitelzusatz:
    mfG. Schmitt
    Hallo Ralf,

    Textauszug aus: EN 1264 - 4:2001 (D), Pkt. 4.4 Funktionsheizen.

    Das Funktionsheizen darf bei Zementestrichen erst 21 Tage nach dem Einbau oder nach Angaben des Herstellers und bei Anhydritestrichen frühestens nach 7 Tagen durchgeführt werden.

    Das Funktionsheizen beginnt mit einer Vorlauftemperatur zwischen 20° und 25° C, die mindestens 3 Tage aufrechtzuhalten ist. Anschließend muss die max. Auslegungstemperatur eingestellt und mindestens 4 Tage auf diesen Wert gehalten werden.

    mfG. Schmitt
     
  14. lv2007

    lv2007

    Dabei seit:
    5. April 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feinwerkmechanikermeister
    Ort:
    Knittlingen
    Wurde genauso durchgeführt, nur wie beschrieben die ersten beiden Tage der zweiten Stufe nur mit 2KW als zweiten Wäremerzeuger, die restl. 4 KW werden heute zugeschaltet. Bin mal gespannt ob ich dann die, für meine Dimplex Anlage notwendigen, 35°C RL Temp. erreiche.
     
  15. Schmitt

    Schmitt

    Dabei seit:
    29. Juli 2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Meister + Techniker
    Ort:
    Bietigheim/Baden
    Benutzertitelzusatz:
    mfG. Schmitt
    Dir ist aber klar, dass in der Vorgabe die Vorlauftemperatur VL und nicht die Rücklauftemperatur RL gemeint ist, oder?

    mfG. Schmitt
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Deswegen hatte ich oben nach der Spreizung gefragt.

    Gruß
    Ralf
     
  17. lv2007

    lv2007

    Dabei seit:
    5. April 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feinwerkmechanikermeister
    Ort:
    Knittlingen
    Schon klar, aber das Dimplex Funktionsheizen Programm frägt die RL Temperatur ab!!
     
  18. lv2007

    lv2007

    Dabei seit:
    5. April 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feinwerkmechanikermeister
    Ort:
    Knittlingen
    Hallo,
    so...heute morgen war Sauna bei uns im Neubau! RL Temp ohne Probleme erreicht durch die 6 KW wo jetzt als zweiten Wärmeerzeuger mitlaufen.

    Wie ist es jetzt eigentlich mit dem Lüften, sollen permanent die Fenster geöffnet bleiben oder stoßlüften?

    Gruss,
    Alex
     
  19. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    das heisst im Klartext? Wieviel RL Temp? Wieviel Spreizung?
    Immer schön die Temperaturen beobachten.

    Kein Dauerluftzug, sondern Luftaustausch und dann wieder Fenster zu.

    Gruß
    Ralf
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. lv2007

    lv2007

    Dabei seit:
    5. April 2009
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feinwerkmechanikermeister
    Ort:
    Knittlingen
    Hallo Ralf,
    habe eben folgende Messungen durchgeführt:

    VL 51,3°C
    RL 37,8°C ( Dimplex Fühler zeigt 35,5°C an )

    jeweils am Rohr gemessen

    Gruss,
    Alex
     
  22. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Achtung: CAF ist zum Teil (Meistens?) nur bis 50° zugelassen! Du musst langsam bremsen!
     
Thema: Temperatur vom Funktionsheizen wird nicht erreicht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. funktionsheizen keller

Die Seite wird geladen...

Temperatur vom Funktionsheizen wird nicht erreicht - Ähnliche Themen

  1. Innenputz Temperaturen

    Innenputz Temperaturen: Grüße Da es jetzt draußen eisige Temperaturen hat wollte ich mal Fragen wie das ausieht zwecks Innenputz habe eine Große Heizkanone in meinem...
  2. Betonieren bei grenzwertigen Temperaturen

    Betonieren bei grenzwertigen Temperaturen: Hallo, die erste Etage unseres Neubaus ist so gut wie fertig und am Dienstag sollen die Deckenelemente kommen und Mittwoch dann Bewehrung verlegt...
  3. Flachdach Abdichtung bei niedrigen Temperaturen anbringen

    Flachdach Abdichtung bei niedrigen Temperaturen anbringen: Hallo, mein Rohbau wird Anfang Dezember bzw. ende November fertig. Es wird ein Flachdachhaus, die Decke ist aus Beton C25/30 WU (Das Betonwerk...
  4. MFH mit Pelltkessel, VL-Temperatur viel zu hoch --> katastrophaler Wirkungsgrad

    MFH mit Pelltkessel, VL-Temperatur viel zu hoch --> katastrophaler Wirkungsgrad: Hallo zusammen, ich bin Wohnungseigentümer in einem MFH mit 16 Einheiten. Das Haus, BJ 2014, wird über eine Pelletheizung mit Heizwärme und...
  5. Temperatur Badezimmer - Durchluss FBH

    Temperatur Badezimmer - Durchluss FBH: Hallo zusammen, ich betreibe seit einigen Jahren eine Wärmepumpe mit FBH. Alle Kreise werden angenehm warm. Nur der Kreis "Bad" macht ab und an...