Temperatur von unter 5 Grad problematisch für Dekorputz

Diskutiere Temperatur von unter 5 Grad problematisch für Dekorputz im Außenwände / Fassaden Forum im Bereich Neubau; Bei uns auf der Baustelle wurde der Dekorputz "Istdochwurscht" verwendet. Wie ich auf der Verpackung sah, darf während der Verarbeitung und der...

  1. #1 nils1896, 3. Dezember 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Dezember 2012
    nils1896

    nils1896

    Dabei seit:
    29. Juli 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hannover
    Bei uns auf der Baustelle wurde der Dekorputz "Istdochwurscht" verwendet. Wie ich auf der Verpackung sah, darf während der Verarbeitung und der Trocknungszeit eine Temperatur von 5 Grad nicht unterschritten werden. Nachzulesen ist dies auch noch einmal im Produktdatenblatt des Herstellers: [B][COLOR="#FF0000"]http://www.google.de[/COLOR][/B]

    Nun ist es so, dass der Dekorputz am vergangenen Freitag angebracht wurde. Über den ganzen Tag hinweg hatten wir Temperaturen von unter 5 Grad, in der darauffolgenden Nacht sogar leichten Frost. Für wie problematisch erachtet ihr dies?

    Der Bauleiter sagte auf meine Nachfrage, dass laut Außendienstmitarbeiter des Herstellers eine Verarbeitung durchaus auch unter 5 Grad "möglich" wäre. Sollte der Dekorputz tatsächlich durch zu niedrige Temperaturen Schaden genommen haben, so würde er sich nach der Trocknung von der Fassade abbröseln lassen.

    Ist ein geschädigter Putz tatsächlich so leicht zu erkennen oder könnte es auch langfristig Probleme/Einschränkungen geben, die sich nun noch nicht erkennen lassen?

    Ich will die Thematik am Mittwoch bei einem Termin mit Bauleiter und meinem Baugutachter nochmal ansprechen, würde mich aber vorab auch für Meinungen von euch interessieren. Möglicherweise würde ich die Sache dann am Mittwoch gar nicht bzw. intensiver thematisieren - je nachdem, was ihr mir hier jetzt sagt. ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Siedler

    Siedler

    Dabei seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Ba.-Wü.
    Bei mir war der Aussendienst eines sehr großen Dämmstoff- und Putzherstellers und der sagte mir, daß mineralischer Putz nicht so frostempfindlich sei. Silikonharzputz dagegen sehr.
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 4. Dezember 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Lass Dir das doch einfach über den Aussendienstler vom Hersteller einschl. 5 jähriger Gewährleistung schriftlich geben :D. Dann siehst Du, wie belastbar diese Aussage ist. :p

    Ich denke mal, ausser einem heftigen Rückwärtsrudern wird da gar nichts kommen!

    Ich hab zwar die Daten nicht geloggt, aber ob wir von Fr. auf Sa. in H mehr als Bodenfrost hatten, wage ich zu bezweifeln. Entscheidend ist aber weder die Bodenoberflächen- noch die Luft- sondern die Bauteiltemperatur! So lange die >= 5° liegt, ist alles gut.

    Ausserdem (Kirche im Dorf lass Modus) hat der 5° Wert eine gewisse Sicherheit eingebaut. Wenn also die tiefste Bauteiltemperatur bei 3,8° lag, wäre auch noch nichts passiert.
     
  5. nils1896

    nils1896

    Dabei seit:
    29. Juli 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hannover
    Sorry erst einmal für die Nennung des genauen Produktnamens. "Leider" handelt es sich um einen Siliconharzleichtputz, sodass mich die Aussage von Siedler sehr beunruhigt.

    Danke jedenfalls für eure bisherigen Meinungen!
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 5. Dezember 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nur das Siedler überhaupt kein Baufachmensch ist! Warte mal ab, ob sich die WDVS-Spezis dazu noch melden.
     
  7. Siedler

    Siedler

    Dabei seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Ba.-Wü.

    Ich habe geschrieben, daß diese Aussage von einem Aussendienstmitarbeiter eines großen Putzherstellers getroffen wurde.
    5 Jahre Gewährleistung gibt´s vom Verarbeiter. In meinem Fall hat sich der Verarbeiter zusätzlich vom Hersteller absichern lassen.
    Sollte der Putz Schaden genommen haben, muß der Verarbeiter sehen, wie er es wieder hinkriegt.

    Gruß
     
  8. nils1896

    nils1896

    Dabei seit:
    29. Juli 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hannover
    Ich habe mir den Putz heute Mal aus der Nähe betrachtet und dabei sowas wie kleine Haarrisse festgestellt. Ich hänge dazu Mal zwei vergrößerte Bildausschnitte an. Wie ist eure Einschätzung dazu? Ist das "normal" oder möglicherweise eine Folge der zu niedrigen Temperaturen?

    Vielen Dank vorab!!

    IMAG1321_Zoom.jpg
    IMAG1321_Zoom2.jpg
     
  9. Netzer

    Netzer

    Dabei seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maler/Lackierer
    Ort:
    Bayern
    angefroren
     
  10. nils1896

    nils1896

    Dabei seit:
    29. Juli 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hannover
    Ouh, das klingt nicht gut. Was bedeutet dies als Konsequenz? Ist da was zu retten oder muss er "ausgetauscht" werden?
     
  11. Sunzi1

    Sunzi1

    Dabei seit:
    8. Dezember 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    Freinsheim
    Also "Eisblumen" sehe ich jetzt keine, so gut sind die Bilder nicht.
    Aber scheint tatsächlich gefroren zu sein oder hat übermäßig viele Faßern (glaub ich nicht).

    Konsequenz ist nicht so einfach.
    Hat er richtig Frost abbekommen, ggf. ist er noch nicht aufgetaut, konnte das Bindemittel nicht abbinden sondern ist angefroren.
    Dann hättest du einen "mürben" etwas weniger stabilen Putz der auch nicht sehr lange hält (1x Leiter angestellt und Delle/Loch).
    Konnte er noch abbinden und ist "nur" oberflächlich gefroren ist es eine rein optische Beeinträchtigung.
    Wie war die Temperatur an der Oberfläche seit dem Auftragen?

    Wenn es eine Firma gemacht hat würde ich es reklamieren und einen neuen, einwandfreien Putz verlangen!
     
  12. nils1896

    nils1896

    Dabei seit:
    29. Juli 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hannover
    Danke für die ausführliche Einschätzung!
    Direkt in der Nacht nach dem Auftragen gab es nur leichten Frost. In den folgenden Nächten auch und dann irgendwann ein paar Tage später auch Dauerfrost.
     
  13. Sunzi1

    Sunzi1

    Dabei seit:
    8. Dezember 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    Freinsheim
    Kann davon ausgegangen werden das die Wand nie aufgetaut war?
    Ich spreche nun nicht von Außentemperatur sonden Oberflächentemperatur.
     
  14. nils1896

    nils1896

    Dabei seit:
    29. Juli 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hannover
    Wie meinst Du das jetzt genau? Die Wand an sich oder den Putz? Als der Putz angebracht wurde, hatten wir knapp über 0 Grad und keinen Dauerfrost. Die Wand wird also nicht gefroren gewesen sein. Oder missverstehe ich die Frage?
     
  15. Sunzi1

    Sunzi1

    Dabei seit:
    8. Dezember 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Produktmanager
    Ort:
    Freinsheim
    Nein, schon richtig verstanden.
    Wenn der Untergrund 0 °C, oder knapp drüber war, ist die Wahrscheinlichkeit groß das vor dem Abbinden der Putz gefroren ist,
    denn die Tempertur muss ja nicht mehr so weit fallen.

    Reine Physik.
    Hätte der Untergrund z.B. 30 °C dauert es eine Weile bis er auf 0 °C runterkühlt. Ist er bei 1 °C geht es eben schneller.


    So oder so, dein Putz hat einen Frostschaden, egal op optisch oder technisch, würde es bemängeln!
     
  16. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Über wieviele Sekunden reden wir? Die spezifische Wärmekapazität von Miwo sollte bekannt sein?
     
  17. nils1896

    nils1896

    Dabei seit:
    29. Juli 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hannover
    Ich muss mich leider erneut als Laie outen: Was heißt denn "Miwo"?
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. uban

    uban

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    MIneralWOlle
     
  20. nils1896

    nils1896

    Dabei seit:
    29. Juli 2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hannover
    Danke!
     
Thema: Temperatur von unter 5 Grad problematisch für Dekorputz
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. außenputz gefroren

Die Seite wird geladen...

Temperatur von unter 5 Grad problematisch für Dekorputz - Ähnliche Themen

  1. Was beinhaltet die 5-jährige Gewährleistung

    Was beinhaltet die 5-jährige Gewährleistung: Hi, kann mir hier einer im Forum sagen "Was beinhaltet die 5-jährige Gewährleistung " mein Fensterbauer / Schreiner will es mir nicht sagen -auf...
  2. Innenputz Temperaturen

    Innenputz Temperaturen: Grüße Da es jetzt draußen eisige Temperaturen hat wollte ich mal Fragen wie das ausieht zwecks Innenputz habe eine Große Heizkanone in meinem...
  3. Betonieren bei grenzwertigen Temperaturen

    Betonieren bei grenzwertigen Temperaturen: Hallo, die erste Etage unseres Neubaus ist so gut wie fertig und am Dienstag sollen die Deckenelemente kommen und Mittwoch dann Bewehrung verlegt...
  4. Flachdach Abdichtung bei niedrigen Temperaturen anbringen

    Flachdach Abdichtung bei niedrigen Temperaturen anbringen: Hallo, mein Rohbau wird Anfang Dezember bzw. ende November fertig. Es wird ein Flachdachhaus, die Decke ist aus Beton C25/30 WU (Das Betonwerk...
  5. 5 Jahre Gewährleistung läuft ab, was könnten typische Mängel sein?

    5 Jahre Gewährleistung läuft ab, was könnten typische Mängel sein?: Hallo, die Zeit rennt so schnell vorbei, bald nun laufen bei uns die 5 Jahre Gewährleistung nach dem Neubau ab. Alles in Allem waren die letzten...