Teppichboden verlegen

Diskutiere Teppichboden verlegen im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, hier eine Frage an die Bodenverleger und/oder Estrichmenschen. Wie sollte man den Untergrund vorbereiten, wenn der Teppich verklebt...

  1. #1 matzetung, 26. März 2008
    matzetung

    matzetung

    Dabei seit:
    29. Januar 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Matallograph
    Ort:
    Hamburg
    Hallo,
    hier eine Frage an die Bodenverleger und/oder Estrichmenschen.
    Wie sollte man den Untergrund vorbereiten, wenn der Teppich verklebt werden soll? Auf dem Estrich sind momentan PVC-Fliesen geklebt (Kleber ist uralt und schwarz). Muß man den alten Kleber entfernen, muß man grundieren, muß man vor dem Verkleben den Fußboden spachteln??????
    Ich wollte den Fußboden vorbereiten bevor der Teppichleger kommt.

    Vielen Dank für Eure Hilfe.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hi!

    Das kommt auf den Zustand des Untergrundes an.
    Spachteln ist notwendig, wenn der Untergrund nicht eben genug ist.
    Alte Kleberreste können bleiben, wenn sie tragfähig sind. Es ist zu testen, ob sie wasserlöslich sind. Davon hängt weiteres Vorgehen ab.

    Sinnvoll ist es, wenn sich der Teppichleger den Untergrund vorher ansieht und seine Meinung dazu abgibt.
    Warum soll der eigentlich nicht die Untergrundvorbereitung machen? Das kann mehr Ärger bringen, als Du sparen kannst.

    Gruß Lukas
     
  4. #3 Rudolf 1966, 26. März 2008
    Rudolf 1966

    Rudolf 1966

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Parkettleger&Raumausstatter&Maler
    Ort:
    Heidelberg
    Das mit der Kleberfarbe ist bedenklich. Könnte ein PAk haltiger sein .
    Wenn der fest ist besser grundieren und spachteln.
    Was war denn für ein PVC verlegt. Hoffentlich keine Flexfliesen(sehr hart und brechen leicht). Dann hättest leicht Asbesthaltiges Material ohne entsprechende Sachkundenachweis ausgebaut.
    Das wäre dann Strafbar.
    Und wo bringst das Material hin, muß Fachgerecht entsorgt werden.
    Mit Nachweis !
    Was denkst warum Bodenleger ein Ausbildungsberuf ist ?
    Lass das doch einen Fachmann /Frau machen.

    @Lukas
    Da war doch noch was warum man spachteln muß ?

    War es das der Kleber eine bessere Haftung zum Untergrund aufbauen kann ?
    Die Inhaltsstoffe des neuen Klebers mit der Spachtelmasse gebunden werden, zwecks Ausdünstungen ?
    Der alte Kleber abgesperrt wird ?

    Bin mir sicher du weißt das , aber ich frage mich warum du es nicht mitteilst.

    mit Gruß Rudolf :bounce::lock:bounce:
     
  5. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Ach! Wo steht das?
    Weil danach nicht gefragt wurde und, weil diese Aussage so nicht stimmt, da es nicht "den" Kleber gibt, dafür aber welche, bei denen nicht grundiert werden soll.
    Daß die Spachtelpampe zum Absperren des alten Klebers taugen soll wäre mir neu.:shades
    Außerdem bin ich zu faul alle Varianten durchzukauen.
    Wenn mir danach ist, dann schreib ich ein Buch.:D

    Gruß Lukas
     
  6. #5 Rudolf 1966, 26. März 2008
    Rudolf 1966

    Rudolf 1966

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Parkettleger&Raumausstatter&Maler
    Ort:
    Heidelberg
    Das wäre mir nun neu ?:eek:
    Welcher Alt- Kleber darf nicht grundiert werden ?:cry
    Und zur Frage wo das steht zwecks , das es strafbar ist, wenn man Asbesthaltige Stoffe ausbaut .
    Das würdest wissen wenn du einen Asbestsachkunde Nachweis hättest.:yikes
    Hohle das doch bei Gelegenheit nach.:biggthumpup:


    mit Gruß Rudolf :bounce::lock:bounce:
     
  7. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hab ich was von Altkleber geschrieben, in Verbindung mit der Grundierung?

    Wenn der Privatmensch in seiner privaten Bude den Altbelag entfernt macht er sich also strafbar?!? Nochmal, wo stehts?
     
  8. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das Thema hatten wir schon.
    Da haben sich schon "Größere" als Rudolf dran versucht.
    Der Nachweis, daß die Ausführung derartiger Arbeiten in geringem Umfang Privatleuten an ihrem Eigentum verboten sein soll, konnte - trotz redlicher Bemühungen - bisher nicht erbracht werden...
    Alle entsprechenden Regelungen stellen stets auf gewerbliche Ausführung ab.
     
  9. #8 Rudolf 1966, 26. März 2008
    Rudolf 1966

    Rudolf 1966

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Parkettleger&Raumausstatter&Maler
    Ort:
    Heidelberg
    Wenn ich sein Nachbar wäre wird es eng für Ihn.
    Wenn dann auch nur eine Faser in der Luft ist nennt sich das Körperverletzung.
    Viele machens einfach und wissen es nicht, das Sie es nicht dürfen.
    Das schützt aber nur wenn es keiner mitbekommt.

    Du willst jetzt aber nicht wirklich das ich nachschau wo was steht.
    Vielleicht sollte man da lieber Cosima fragen.

    Bin auch nur Bodenleger kein Straf § Experte.

    mit Gruß Rudolf :bounce::cry:lock:bounce:
     
  10. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Oder vielleicht besser .....:D:D:D
     
  11. #10 Rudolf 1966, 26. März 2008
    Rudolf 1966

    Rudolf 1966

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Parkettleger&Raumausstatter&Maler
    Ort:
    Heidelberg
    So da habe ich es doch gefunden.

    §330 a Schwere Gefährdung durch Freisetzen von Giften.
    STGB Strafgestzbuch.

    mit Gruß Rudolf:biggthumpup::fleen:biggthumpup:
     
  12. #11 Rudolf 1966, 26. März 2008
    Rudolf 1966

    Rudolf 1966

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Parkettleger&Raumausstatter&Maler
    Ort:
    Heidelberg
    Und noch ein § der greifen könnte.

    § 326 Unerlaubter Umgang mit gefährlichen Abfällen
    StGB Strafgesetzbuch

    So das reicht euch hoffentlich . Könnte evt noch mehr finden wenn ich suche.

    Also Fachmann /Frau ranlassen könnte sonst böse ausgehen.

    Mit Gruß und gute Nacht Rudolf :winken:lock:winken
     
  13. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    @ Rudolf,

    Asbest ist kein Gift.:konfusius

    Erst bei unsachgemäßen Umgang und Entsorgung von / mit Asbest macht sich der Privatmann strafbar.

    http://www.maulhardt.de/upload/147640_Allgemein_Asbest.pdf:konfusius
     
  14. #13 Rudolf 1966, 27. März 2008
    Rudolf 1966

    Rudolf 1966

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Parkettleger&Raumausstatter&Maler
    Ort:
    Heidelberg
    Lies das mal lieber Berni:winken



    Gift
    aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
    Wechseln zu: Navigation, Suche
    Dieser Artikel beschäftigt sich mit schädlichen Stoffen; zu dem Programm zum Tauschen von Dateien siehe giFT.

    Als Gift (althochdeutsch Gabe) oder auch Giftstoff bezeichnet man einen Stoff, der Lebewesen über ihre Stoffwechselvorgänge oder durch Berührung oder Eindringen in den Körper Schaden zufügen kann. Ein für den Menschen allgemein in der Natur wirksamer, giftiger Stoff wird dagegen Umweltgift genannt.

    Die wissenschaftliche Disziplin, die sich mit der Erforschung von Giften, ihrer Wirkung und deren Behandlung beschäftigt, ist die Toxikologie. Sie befasst sich mit giftigen Substanzen, Tieren, Pflanzen und Mikroorganismen, mit den physiologischen Mechanismen der Giftwirkung und deren quantitativen Aspekten.

    Der durch ein Gift angerichtete Schaden kann in vorübergehender Beeinträchtigung, dauerhafter Schädigung oder Tod bestehen. Bei anhaltender schädigender Gifteinwirkung spricht man von chronischer Vergiftung, bei einer Gifteinwirkung, die umgehend zu einer Schädigung führt, von einer akuten Vergiftung.

    Als Gefahrstoffe sind Gifte eingeteilt in sehr giftig und giftig sowie gesundheitsschädlich
     
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Einen Schmarren!

    Unfug!
    Was glaubst Du, wieviele Asbestfasern sowieso in der Umgebungsluft sind...?

    Eine Kausalität nachzuweisen, war ja selbst bei den (früher ungeschützten) Beschäftigten in asbestverarbeitenden Betrieben kaum möglich.
     
  16. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Nachtrag:

    Selbst in freier Natur beträgt die Konzentration ca. 500 Fasern pro Kubikmeter!

    Und auch wenn Du nochsoviel aus der Wikipedia kopierst:
    Asbest ist ein per Definition NICHT GIFTIGER Stoff!
     
  17. #16 Rudolf 1966, 27. März 2008
    Rudolf 1966

    Rudolf 1966

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Parkettleger&Raumausstatter&Maler
    Ort:
    Heidelberg
    @Kabelaffe

    Was sind dann für dich Asbestfasern die in fremde Lungen eindringen und einen Schaden auslösen können.
    Medizin?
    Nahrungsergänzungsmittel?
    Vitamine/Spurenelemente?
    Irgendwas Gesundes ?

    Um was gehts dir eigentlich ?
    Andere vor Schaden zu bewahren, oder nur das du Recht behälst?
    Vielleicht bist aber auch nur Ignorant ?
    Also um was geht es dir.

    mit Gruß Rudolf:frust:lock:frust
     
  18. #17 Rudolf 1966, 27. März 2008
    Rudolf 1966

    Rudolf 1966

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Parkettleger&Raumausstatter&Maler
    Ort:
    Heidelberg
    Über den schwarzen Kleber haben wir uns noch nicht ausgiebig unterhalten.
    Also der " Verdacht" besteht das er PAK haltig ist.
    PAK=Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe
    K2-Stoff =Krebserzeugend
    M2-Stoff =erbgutverändernd
    RF2-Stoff =beeinträchtigend für die Fortpflanzungsfähigkeit
    Re2-stoff =fruchtschädigend

    und das soll Ohne Hinweis der Gefahren der doofe Privatmann (Doof weil er es nicht weiss), einfach mal so zu sich nehmen.
    Was seid Ihr denn für Kammeraden ?

    Für meinen Teil weise ich lieber auf mögliche Gefahren hin, als die nwissenden ins offene Messer laufen zu lassen.
    Das ich dabei eine Spassbremse bin liegt an der Ernsthaftigkeit der Sache.

    Was man aus den Informationen macht ist mir wurscht, aber es soll keiner sagen , wenn ich das nur gewußt hätte.

    mit Gruß und gute Besserung, Rudolf :frust:yikes:frust
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 27. März 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Rudolf
    Nu laß mal. Wiki ist nett, aber keine rechtssichere Quelle
    Asbest wird in seiner Gefährlichkeit viel zu hoch gehängt, insbesondere bei den Flexplatten, deren Asbestanteil sehr gering ist.
    Und die PAK in den Klebern sind meist auch nur noch meßtechnisch nachweisbar.
    Also - las die Kirche im Dorf

    MfG
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Rudolf 1966, 27. März 2008
    Rudolf 1966

    Rudolf 1966

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Parkettleger&Raumausstatter&Maler
    Ort:
    Heidelberg
    @ Ralf Dühlmeyer

    Kirche habe ich keine aus dem Dorf mitgenommen, noch nie.

    Von Wiki habe ich nur die Bezeichnung von was ist Gift sonst nix.
    Der steht im StGB.
    Das wissen über PAK wurde von der Handwerkskammer und in zusammenarbeit der BG gemacht.
    Einen asbestsachkundenachweis kann ich vorlegen.

    Du auch??

    Bist du zufällig auch Arzt und kennst dich dehalb so gut aus mit der Materie ?
    Zwecks Ungefährlichkeit und das ist doch alles Übertrieben ?

    In einem Punkt stimme ich dir zu , aber nur in diesem , Flexfliesen sind schwach Asbethaltig, und jetzt kommts und völlig unproblematisch bei sachgerechten Ausbau.
    Und wer kann das ?
    Genau der die Sachkunde vorweisen kann, du evt. nicht. Und auch dem Frager fehlt es an wissen.

    Wenn du es wissen willst wie man es richtig macht , dann frag?

    manomann von einem Architekten erwarte ich mehr Verantwortungsgefühl.

    mit Gruß Rudolf :mauer:mauer:mauer:mauer:mauer
     
  22. #20 Rudolf 1966, 27. März 2008
    Rudolf 1966

    Rudolf 1966

    Dabei seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Parkettleger&Raumausstatter&Maler
    Ort:
    Heidelberg
    @ Ralf Dühlmeyer

    Kirche habe ich keine aus dem Dorf mitgenommen, noch nie.

    Von Wiki habe ich nur die Bezeichnung von was ist Gift sonst nix.
    Der Rest steht im StGB.
    Das wissen über PAK wurde von der Handwerkskammer und in zusammenarbeit der BG gemacht.
    Einen asbestsachkundenachweis kann ich vorlegen.

    Du auch??

    Bist du zufällig auch Arzt und kennst dich dehalb so gut aus mit der Materie ?
    Zwecks Ungefährlichkeit und das ist doch alles Übertrieben ?

    In einem Punkt stimme ich dir zu , aber nur in diesem , Flexfliesen sind schwach Asbethaltig, und jetzt kommts und völlig unproblematisch bei sachgerechten Ausbau.
    Und wer kann das ?
    Genau der die Sachkunde vorweisen kann, du evt. nicht. Und auch dem Frager fehlt es an wissen.

    Wenn du es wissen willst wie man es richtig macht , dann frag?

    manomann von einem Architekten erwarte ich mehr Verantwortungsgefühl.

    mit Gruß Rudolf :mauer:mauer:mauer:mauer:mauer
     
Thema:

Teppichboden verlegen

Die Seite wird geladen...

Teppichboden verlegen - Ähnliche Themen

  1. Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?

    Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?: Kann ich Laminat auf 4cm Styropor. Verlegen oder ist der Untergrund zu weich?
  2. Gipsfaserplatten horizontal verlegen?

    Gipsfaserplatten horizontal verlegen?: Hallo zusammen, Spricht etwas dagegen, in einem Treppenhaus Gipsfaserplatten horizontal zu verlegen, wenn die Holzunterkonstruktion (Abstand...
  3. Bruckstein in Dickbett verlegen

    Bruckstein in Dickbett verlegen: Hallo, Ich möchte gerne vor den haus bruchsteine in dickbett verlegen. der untergrund ist ca. 20 frostschutzkies und darüfer nochmal 20 cm...
  4. Kanal durch Bodenplatte verlegen

    Kanal durch Bodenplatte verlegen: Hallo ich bin neu hier und hätte eine Frage. Wir stehen kurz vor dem Beginn der Bauarbeiten. Jetzt ist uns leider aufgefallen, das der...
  5. Terrassenplatte Quarzitstone 120x60x2cm auf Betonplatte verlegen

    Terrassenplatte Quarzitstone 120x60x2cm auf Betonplatte verlegen: Gegebener Zustand ist eine betonierte Platte, auf die Keramikbodenplatten "Quarzitstone" verlegt werden sollen. Ist dies nach den technischen...