Terasse - Fundament einzeln an Kellerplatte ? Neubau EFH

Diskutiere Terasse - Fundament einzeln an Kellerplatte ? Neubau EFH im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Leute, nachdem ich nun 2 Std googelte und hier die sinnvollsten Beiträge und Hilfen ersah erstelle ich folgendes Thema um mir ein...

  1. #1 harrystar, 10. April 2007
    harrystar

    harrystar

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angest.
    Ort:
    Wien
    Hallo liebe Leute,

    nachdem ich nun 2 Std googelte und hier die sinnvollsten Beiträge
    und Hilfen ersah erstelle ich folgendes Thema um mir ein wenig Unsicherheit,
    so hoffe ich, nehmen zu lassen.

    Folgende Frage:

    Ich baue ein Einfamilienhaus. Die Fundamentplatte ca. 10*11m
    wurde gemacht in ca. 1,5m Tiefe(Kellerfenster also nicht mit
    Lichtschächten sondern heraussen). Es wird ein Dichbetonkeller.

    Ich vereinbarte mit dem Baumeister er soll die Fundamentplatte breiter
    machen bei der Terasse nach hinten und zwar um so 30-50cm,
    soviel damit sich eine Reihe Schalbetonsteine ausgeht.
    Grund: Ich wollte auf die Fundamentplatte dann so 4-5 Reihen
    Schalbetonsteien aufgemauert haben die oben die Terrassenplatte fixieren
    damit diese nicht so leicht wegbricht wenn es sich unterschiedlich setzt.

    Genau das wurde nicht gemacht :mad: , was mich sehr verunsichert hat.

    Es wurde mir jedoch erklärt meine Vorgabe war okay aber es gibt noch
    eine andere Möglichkeit die hier gemacht wird und zwar wird auf diesem tragfähigen Boden in derselben (ca. 1,5m) Tiefe eine eigene Fundamentplatte
    mit Beton gemacht für die Terasse, mit 2 oder 3 Säulen auch aus Beton aufgeschalt; das ganze wird mitgemacht wenn die Kellerwände geschalt werden. Auf diese Art kann man das gleichwertig machen.

    Nun hat mir ein anderer Baumeister das auch bestätigt;
    wenn Tiefe der Fundamente gleich ist sei dies gleichwertig.

    Jedoch hat mir halt mein Schwager seit eh und je erklärt der Tipp
    mit den Schalbetonsteinen ist sehr wichtig - fehlt mir nun,
    nicht änderbar soll ich streiten ..!?:cry

    Der Baumeister meinte auch das bringt im Falle unterscheidlicher
    Setzung auch nicht wirklich große Vorteile; wenn eben solch volles
    Fundament nun (oder gleich Unterkellern). :confused:

    Der Polier sagte mir dan auch er erklärt mir das demnächst wenn ich
    vorbeikomme weil diese Schalbetonsteinaufmauerung ist auch
    für die Dämmung und als Brücke ein Nachteil das würde er so auch nie
    machen; bei allen Häusern seit Jahren geht er mit jeweiligen Fundamenten
    so vor wie o. a.

    Da ich zu diesem Thema nichts fand aber bestimmt einige Leute hier
    ein Haus mit Terasse ohne Unterkellerung bauten
    schreibe ich hier an alle wie es bei Euch gemacht wurde.

    Natürlich auch damit ich Ende der Woche beim Polier-Gespräch etwas
    mehr weiß aus Beispielen. Das der Baumeister das nun anders macht
    verstehe ich auch nicht wenn er es mündlich zuvor anders erklärt hatte.

    Bin gespannt ob es eh passt oder nicht?

    Vielen Dank für Eure Info's !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VolkerKugel (†), 11. April 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
    Ich würde mal ...

    ... auf den Baumeister hören und nicht auf den Schwager.
    Wer von beiden gibt denn die Gewährleistung?
     
  4. #3 harrystar, 13. April 2007
    harrystar

    harrystar

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angest.
    Ort:
    Wien
    haha guter tipp - schon klar aber der baumeister gewährleistet 3 jahre fertig;
    ich denke ja nicht das in 2,3,7 jahren etwas ist sodnern halt in 10 oder 15 jahren langfristig so etwas ist

    der baumeister macht vorne 3 säulen am tragenden boden in selber tiefe wie fundamentplatte wird dazu eine magerbetonschichtplatte gemacht

    hinte am ende der terease im garten wird dann auf 80 cm auch noch aufgeschalt, dazwischen rollschotter damit etwaiges wasser das durchdringt
    abfliessen kann

    ich habe nun heute okay dazu gesagt - ich denke das passt so

    aber bitte um eure tipps falls wer da andere meinung hat.......

    danke
     
  5. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Das

    hört sich für mich absolut vernünftig an...
     
  6. #5 Carden. Mark, 13. April 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Für mich auch,

    obwohl - ich hatte mal nen Schwager........:D
     
  7. #6 harrystar, 17. April 2007
    harrystar

    harrystar

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angest.
    Ort:
    Wien
    Nachtrag:
    Es wird nun gemäß dem Polier vorne auf der Hauswandkellerseite wie erklärt
    gleich tief runter gegraben wie der keller ist und eine magerbetonplatte
    gemacht auf der 2-3 säulen aufgeschalt oder mit schalbetonsteinen hochgemauert sind

    Auf dem anderen Ende meiner Terrasse(jene im Gartenteil hinterm haus)
    wird aber nicht so tief runtergegraben sondern nur ca 1m
    und dazwischen halt Rollierung und oben drauf die Fundamentplatte.
    Diese wird noch mit 14er Eisen an Hausseite verankert damit sie nicht
    wegwandert.

    Ist diese Konstruktion auch noch genauso in Ordnung?
     
  8. #7 harrystar, 23. April 2007
    harrystar

    harrystar

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angest.
    Ort:
    Wien
    nachtrag es wurde nun mit sogenannten punktfundamenten und drei säulen gebaut

    hallo noch ein nachtrag so ist es nun endgültig geworden:

    es wurde nun ein sogenanntes punktfundament gemacht
    und zwar drei säulen mit schalbetonsteinen hochgeschalt -auf der seite
    die neben kellerwand ist auf derselben tiefe
    Es stehen da drei schalbeton viereckige säulen die gefült werden und
    die terassenplatte stützen - mit 14er eisen wird dei terease dann ans
    haus oben "gebunden"

    auf der der seite gegenüber der kellerwand ( also die enfernte seite im garten)
    werden auch drei säulen gemacht mit punktfundament allerdings nicht so tief, (sind auch drei vierecke aus schalbetonsteinen hier nur eben nicht so tief)


    ist das okay so was meint ihr ?
     
  9. JoSeb

    JoSeb

    Dabei seit:
    11. Januar 2007
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Was.......

    passiert denn noch so auf der Baustelle, außer der Aktion mit der Terrassenplatte?????????
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Carden. Mark, 24. April 2007
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk

    Das verstehe ich nicht.
    Bitte noch etwas erläutern.
    In die Decke hinein?
    Könnte es da ev Probleme mit der Dämmung. dem Korrisionsschutz oder der Abdichtung geben?
     
  12. harrystar

    harrystar

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angest.
    Ort:
    Wien
    hallo
    1) der keller ist fertig nun wird dmnächst das erdgeschoss geziegelt es schreitt vorar

    2) wegen der abdichtung alles so der dichtbeton keller ist geflämmt worden aussen und die rosa xps platten montiert - neben der kellerwand steht eben im abstand von so 30-50cm eben die drei schalbetonsteinsälen die eben ein sogenanntes punktfundament haben in selber tiefe wie die kellertiefe ist (also geleich tief wie fundamentpaltle) - die terasse ist dann 3,5m tief - daher sind dahinter dann nach 1-2 m nochmals drei weitere säulen, die allerdings nicht so tief sind mit punktfundamentplatte aufgeschalt - aud diese 6 säulen kommt dann die terassenplatte drauf - damit die platte nun nicht vom haus wegwandert wird sie dann eben ans haus gebunden indem
    beim betonieren der platte eben 14er eisen an der kelledeckneunterkante
    reinkommen - wir haben nicht vorab die dünen eisnestangen rausstehen
    lassen weil die biegen man sonst beim dämmen mal rauf dann runter - darum am ende 14er eisen reinboheren und platte zementiern, ist thermisch getrenn dabei auch klareweise

    hoffe nun alles klar - inzwischen hörte ich schon von einigen leuten das solche punktfundamente geräuchlich sind und das okay ist

    n ja dies halt als nachtrag zu dem feedback von carden mark - hoffe das hilft mal soweit das man es sich vorstellen kann - ich werd glaube ich ein foto machen oder dann wäre das eifacher?
     
Thema:

Terasse - Fundament einzeln an Kellerplatte ? Neubau EFH

Die Seite wird geladen...

Terasse - Fundament einzeln an Kellerplatte ? Neubau EFH - Ähnliche Themen

  1. Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP

    Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP: Hallo zusammen, nach einigen Monaten Bedenk- und Planzeit habe ich heute nun von meiner Bank den Startschuss/die Freigabe für unser neues Heim...
  2. Abschluss Terasse zur Tür korrekt??

    Abschluss Terasse zur Tür korrekt??: Hallo zusammen. ich hatte bei mir einen Galabauer ( großes Unternehmen) der die Terasse neu gemacht hat. Als die alte Terasse lag, sagte der Chef...
  3. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  4. Neubau, Brauchwasser-Solaralage

    Neubau, Brauchwasser-Solaralage: Ich plane ein kleines Fertighaus zu bauen, 1,5 geschossig mit insgesammt 55qm Wohnfläche füreine Person. Als Heizung soll eine Gasbrennwert...
  5. Malervliess oder Rollputz im Neubau

    Malervliess oder Rollputz im Neubau: Hallo zusammen, ich würde gerne eure Meinung zum Thema Malervliess oder Rollputz hören. Prinzipiell gefallen uns beide Dinge optisch gut -...