Terasse neu anlegen

Diskutiere Terasse neu anlegen im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, meine Terasse besteht aus einer am Haus "angedübelten" Betonplatte. Darauf ist eine Estrich und anschl. ein Fliesenbelag. Da ich das...

  1. #1 broesel2018, 15. Juni 2010
    broesel2018

    broesel2018 Gast

    Hallo,

    meine Terasse besteht aus einer am Haus "angedübelten" Betonplatte. Darauf ist eine Estrich und anschl. ein Fliesenbelag.
    Da ich das Haus gekauft habe habe keine Ahnung ob es weitere, andere Schichten gibt.
    Die Fliesen sind total hinüber und müssen irgendwann raus. Ich würde gerne eine Terasse mit Betonplatten/Granitplatten oder sowas haben.
    Kann mir jemand Tipps geben, wie ich am besten vorgehe. Ich habe folgende Unklarheiten:

    -Wenn ich die Fliesen und Sockelfliesen raushaue, was muss ich tun, damit mir kein Wasser hinter die Betonplatte (also da wo die Sockelfliese und Fuge war) reinfliest. Muss ich das überhaupt abdichten.

    - Der Aufbau wäre natürlich höher als Fliesen und Fliesenkleber. Kann ich einfach auf die Betonplatte schottern und dann Pflasten? Das Regenwasser ist ja bisher auch abgelaufen. Natürlich würde ich um die Terasse als Begrenzung Kanten einbetonieren.

    - Wie bekomme ich die Lichtschachtgitter höher. Oder müsste ich den Gesamten Estrich mit raushauen, sodass ich am Ende wieder auf die Gleiche höhe komme.

    Kann mir bitte jemand Tipps geben?

    Gruß und Dank
    Broesel2018
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 15. Juni 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
  4. #3 broesel2018, 15. Juni 2010
    broesel2018

    broesel2018 Gast

    gelesen, verstanden und akzeptiert :-)
    Jedoch werde ich meine Terasse selbst erneutern. Natürlich kann ich mir jemanden kommen lassen, frage den aus wie er was machen würde. Lass mir dann ein tolles angebot erstellen und teile ihm dann mir, dass er den Auftrag nicht bekommt.
    Soll das der richtige Weg sein??? Doch sicher auch nicht.
    Ich wollte mir nur ein paar Tipps holen, ob ich z.B. auf eine Betonplatte sowas machen kann (Stichwort Abwasser und Hauswand) und ob ich besser den Estrich raushaue und mehr Schotter oder irgendwie die Lichtschächte "künstlich" erhöhen kann.....
    Ist es hier erlaubt und bekannt, wo ich mich über sowas schlau machen kann??
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 15. Juni 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Naja - es gäbe da auch noch die Möglichkeit, jemanden kostenpflichtig mit einer Planung zu beauftragen.
    Für die gäbe es dann im Gegensatz zum Angebot ohne folgenden Auftrag sogar eine Haftung.

    Einziger Haken -> kostet.
     
  6. #5 ReihenhausMax, 15. Juni 2010
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Aus Neugier: Was müßte man da round&about für eine solche Planung rechnen?
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Ralf Dühlmeyer, 15. Juni 2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Gute Frage! Nächste Frage? :p

    Im Ernst. Da greifen die Tabellen der HOAI nicht. Dazu müsste mensch wissen, wie aufwändig die Planung werden wird.
    Weniger was die Terrassengrösse anbelangt, sondern eher, was über den Aufbau bekannt ist, wie einfach oder eben schwierig die Abdichtung zu planen ist, welche Ansprüche der Bauherr hat (Stufe oder rolligerecht), welche Beläge, wo und wie eine Entwässerung erfolgen kann usw.

    Ganz grob 500 € (drunter wirds kaum gehen) bis kleiner 4-stelliger Betrag mit allen nötigen Details.
     
  9. #7 wasweissich, 15. Juni 2010
    wasweissich

    wasweissich Gast

    lass dir sagen , dass alle deine denkansätze nicht besonders erfolgversprechend sind ....
     
Thema:

Terasse neu anlegen

Die Seite wird geladen...

Terasse neu anlegen - Ähnliche Themen

  1. Suche nach Ideen für meine neue Küche

    Suche nach Ideen für meine neue Küche: Hallo! Ich richte gerade meine Küche neu ein und dachte ich könnte mir hier die eine oder andere Anregung zu finden wie ich meine Küche besonders...
  2. Befestigung neuer Kunststofffenster in alter Holzlaibung

    Befestigung neuer Kunststofffenster in alter Holzlaibung: Guten Tag, dies ist in diesem Forum mein erster Post. Ich bezeichne mich mal als ambitionierter Heimwerker, der sich erst informiert und dann...
  3. Muss unter einem Fenster in einem Betonbau Bj.1974 zwingend eine Fensterbank unter das neue Fenster

    Muss unter einem Fenster in einem Betonbau Bj.1974 zwingend eine Fensterbank unter das neue Fenster: ich habe mir jetzt neue Fenster einsetzen lassen. Wenn ich es selber gemacht hätte, hätte ich sie so eingesetzt wie die Aluminium-Fenster vorher...
  4. Zufahrtsstraße neu pflastern

    Zufahrtsstraße neu pflastern: Hallo! Vor meinem Haus verläuft eine Zufahrtsstraße, eine private Straße, die andere mitbenutzen dürfen(Wegerecht). 2,50m breit und 10m lang....
  5. Grundriss 2.0- einer neuer Ansatz-Meinungen Pläne eingestellt

    Grundriss 2.0- einer neuer Ansatz-Meinungen Pläne eingestellt: Hallo Zusammen, vor einiger Zeit habe ich hier einen Entwurf unseres Einfamilienhauses eingestellt. Nach langem Hin und Her mit der Architektin,...