Terrasse "anstückeln"

Diskutiere Terrasse "anstückeln" im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo Profis, ich möchte unsere bestehende Terrasse (15cm-Betonplatte auf Kies) "anstückeln". Anzustückelnde Fläche ca. 6m (Anschlusskante) x...

  1. #1 Chris_74, 3. Juli 2006
    Chris_74

    Chris_74 Gast

    Hallo Profis,

    ich möchte unsere bestehende Terrasse (15cm-Betonplatte auf Kies) "anstückeln". Anzustückelnde Fläche ca. 6m (Anschlusskante) x 2,5m.

    Ziel:
    Als Belag Porphyr-Bruch, dessen "feste" Fugen möglichst nicht so schnell aufbrechen sollten.

    Problem:
    Wie bekomme ich die anzustückelnde Fläche so hin, dass sie sich im Verhältnis zur bestehenden Betondecke möglichst gar nicht (oder zumindest möglichst wenig) bewegt?

    Meine Idee:
    Ich habe nun die anzustückelnde Fläche 60cm tief ausgehoben (Lehmboden) - für Streifenfundament am Ende zur Wiese hin sogar einen 30cm breiten Streifen auf 80 cm Tiefe (=Frosttiefe hier) ausgehoben.
    Will nun in diesen tieferen Graben ein Streifenfundament (Breite 30cm) als "Stützmauer" hochbetonieren. Werde danach die Grube mit Kies verfüllen und verdichten. Oben drauf dann PE-Folie und eine 15 cm dicke Betondecke mit Baustahlgewebe als Bewehrung legen.
    Um diese "neue" Betondecke mit der bestehenden zu "verbinden" möchte ich seitlich in bestehende Betondecke Löcher bohren (ca. 10 cm tief), Eisenstangen reinstecken, die ebensolang herausragen und diese wiederum in die neue Betonplatte "eingießen".

    Frage:
    Gebt Ihr dieser Lösung eine Chance, oder doch gleich besser am Ende in den Terrassenbelag eine Silikonfuge ziehen, da der sonst ohnehin reißt, weil sich "neue" Platte immer bewegen wird? Silikonfuge bei Bruchplatten schaut natürlich sch... aus, da die Fugen ja immer relativ breit sind.

    Für jede Anregung bin ich sehr dankbar!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Chris_74, 3. Juli 2006
    Chris_74

    Chris_74 Gast

    Ergänzung

    Ergänzung: Bestehende Terrassenplatte ist an einer Seite mit Haus fest verbunden. An der gegenüberliegenden Seite soll angestückelt werden.
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 3. Juli 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Was soll den noch alles zwischen Beton und Porphyr????
    MfG
     
  5. #4 Chris_74, 3. Juli 2006
    Chris_74

    Chris_74 Gast

    Zwischen...

    Auf den Beton (nach entspr. Austrocknen) hätte ich direkt das Mörtelbett aufgetragen, in das ich dann den Porphyr drücken würde.

    Dann später verfugt.

    Noch eine Frage:
    Bestehen Bedenken, dass die "anzustückelnde" Betondecke, weil sie nach jetziger Planung nur am "Wiesen-Ende" hin von unten durch Fundament abgestützt ist, an der Kante zur bestehenden Betondecke aber "nur" mit Eisenstangen in der bestehenden Betondecke verankert wird? Ich habe keine Ahnung, wie die bestehende Betondecke am Haus verankert ist. Nicht dass die angestückelte Betondecke durch ihr Eigengewicht die Bestehende nach unten drückt und eine "Knick-Stelle" vorprogrammiert ist.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Terrasse "anstückeln"

Die Seite wird geladen...

Terrasse "anstückeln" - Ähnliche Themen

  1. Markise für Terrasse, ja oder nein?

    Markise für Terrasse, ja oder nein?: Hallo an alle, mein Mann und ich spielen mit dem Gedanken, unsere Terrasse mit einer Markise zu bereichern. Der Sonnenschirm nimmt leider etwas...
  2. Pfusch Hofeinfahrt / Terrasse

    Pfusch Hofeinfahrt / Terrasse: Hallo, ich habe grosse Probleme mit einem Baugeschäft, deshalb brauche ich Euren Rat/Eure Hilfe. Diese Firma hat im Frühling/Sommer unsere...
  3. Terrasse aus Travertinplatten, spachteln, schlämmen?

    Terrasse aus Travertinplatten, spachteln, schlämmen?: Hallo, eine bestehende Terrasse soll verlängert werden. Sie scheint auf Einkornbeton verlegt zu sein, die auf einer Betonplatte lagert. Die...
  4. Heute ein Wasserteich, morgen eine Terrasse :)

    Heute ein Wasserteich, morgen eine Terrasse :): Hallo, an den beiden Bildern sieht man wie unser Grundstück aussieht, wenn es richtig stark regnet. Erde wurde ganz am Anfang abgetragen und wir...
  5. Terrasse druckfeste Dämmplatten für Stelzlager?

    Terrasse druckfeste Dämmplatten für Stelzlager?: Hallo, welche Terrassendämmplatten sind ausreichend druckfest damit Stelzlager (Plattenlager) auf ihr keine Abdrücke hinterlassen welche zu...