Terrasse erweitern

Diskutiere Terrasse erweitern im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Liebe Forenmitglieder, ich bin echt etwas am verzeihen, da bis dato 6 sogenannte Baumeister bei uns waren und jeder etwas anderes empfohlen...

  1. mdex2k

    mdex2k

    Dabei seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Wien
    Liebe Forenmitglieder,

    ich bin echt etwas am verzeihen, da bis dato 6 sogenannte Baumeister bei uns waren und jeder etwas anderes empfohlen hat.

    Wir wollen unsere Terrasse gerne auf 3,10 Meter erweitern sowie um 14cm anheben. Jetzt habe ich 60cm Tief in die Erde gegraben und ca. 30 cm Schotter eingefüllt. Die neue Betonplatte wird eine Dicke von 44cm haben (30 cm bis zur alten Terrasse und dann nochmal 14cm Erhöhung in Summe.

    Die Verschalung haben wir aus Holz gemacht und jetzt sind wir am überlegen wie es weitergehen soll.

    1.) Muss ein Folie zwischen Schotter und neuen Beton gelegt werden?
    2.) Ich möchte den neuen Beton mit 8er Eisen an die alte Platte binden. Wie tief und in welchem Abstand müssen die Bohrungen sein, damit der Beton nicht wegbricht?
    3.) Brauche ich Eisenmatten auf der alten beton Fläche die ich um 14cm erhöhen will?
    4.) Wieviel Eisen sollte generell verwendet werden und wo würdet ihr anknüpfen?
    5.) Sonstige Anmerkungen?

    Nachstehend ein Foto:

    [​IMG]

    Maße meiner Terrasse: 7,73 Meter x 2,45 Meter (NEU: 3,10 Meter)

    Vielen Dank!

    Grüße
    Mike
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 1. Mai 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    Auch eine möglichkeit geld loszuwerden.....


    Und die stufe vor der tür hat schon ihre berechtigung ...
     
  4. mdex2k

    mdex2k

    Dabei seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Wien
    Wie kann ich das jetzt verstehen? Hättest du die Terrasse nicht erhöht? Bitte um konkrete Hilfestellungen? Kann es ja noch abbrechen.....
     
  5. #4 wasweissich, 1. Mai 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    Ich hätte das betonelend komplet weggehauen und auf 4+m geschottert ,dann eine geschete naturstein/betonwerksteinplatte verlegt .....

    3m ist eine ungünstige terrassentiefe .

    und wenn alles höher soll an entwässerung vor der tür denken
     
  6. mdex2k

    mdex2k

    Dabei seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Wien
    Ich hab noch vergessen zu erwähnen, dass die Terrasse aktuell 30 cm vom Boden erhöht ist und dann 44cm hoch sein wird. Daher is das schon echt Hammer das alles wegzustemmen.....das sind dann ca. 20 cm x 7,73 Meter Beton....musst mal alles wegbringen....

    Wir haben vor Drainagematten zu legen.....da sollte es kein problem geben mit dem entwässern.....wir haben auch ein Gefälle von 1% vorgesehen....

    Was aber aktuell viel wichtiger ist.....Wie betoniere ich nun?!? Wie verbinde ich die Bauteile???? Was ist alles zu beachten?!?
     
  7. #6 wasweissich, 1. Mai 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    An "meine"abgestemmte betonplatte kann man nicht dranbetonieren ,also stellt sich das problem nicht.

    und die drainmatten können mit sicherheit weniger als du denkst
     
  8. #7 Gast036816, 1. Mai 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    anstatt an- und aufzubetonieren, empfehle ich, die bestehende betonplatte abzureissen!

    beim aufbetonieren kommst du wieder nicht zur rinne vor der fenstertür!
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Abbruch, ein mal richtig und du hast Ruhe.
    Aufbetonieren geht überhaupt nicht, du brauchst die Anschlußhöhe vor der Türe. Sonst rennt dir das Wasser die Türe ein bei leichtem Regen...
     
  10. mdex2k

    mdex2k

    Dabei seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Wien
    Danke Leute aber die Regenrinne läuft in den Kanal.....sollte eigentlich keine Gefahr bestehen, dass Wasser in die Türe reinkommt.

    [​IMG]

    Wenn ich es wirklich ebenerdig machen soll dann brauch ich mindestens 4 Stufen in den Garten......das ist doch nicht bequem....
     
  11. mdex2k

    mdex2k

    Dabei seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Wien
    Ganz ehrlich ich bin mir ned sicher ob es wirklich die beste Lösung ist alles wegzustemmen.....

    Hier ein älteres Bild.....damit man mal sieht wie hoch die Terrasse ist

    [​IMG]
     
  12. #11 Gast036816, 1. Mai 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    klopp es wech und mach mit geotextil, schotter, kies, splitt und werksteinplatten einen langlebigen aufbau.
     
  13. #12 wasweissich, 1. Mai 2015
    wasweissich

    wasweissich Gast

    du bist in deiner "planung" gefangen und siehst nichts anderes .... schade
     
  14. mdex2k

    mdex2k

    Dabei seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Wien
    ok Leute von mir aus mach ich es weg wenn jeder hier der Meinung ist....

    Kann mir nur jemand beantworten wieso ein Aufbau mir geotextil, schotter, kies, splitt und werksteinplatten....langlebiger sein soll????? Wie hoch wäre dann die Konstruktion??? Brauch ich dann noch immer 4 Stufen in den Garten?!?
     
  15. mdex2k

    mdex2k

    Dabei seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Wien
    Wie genau funktioniert das alles?!? Das ist echt ne Hammer Arbeit...den ganzen Beton weg....die Kanalschächte verkleinern etc. Das kostet mich mehr als es einfach so zu lassen und darauf Werksteinplatten zu verlegen....
     
  16. #15 Stevie82, 1. Mai 2015
    Stevie82

    Stevie82

    Dabei seit:
    16. Juli 2014
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Aussendienstler
    Ort:
    Heddesheim
    Lass es wie es ist und mach dir eine schöne Holzterrasse drauf. Da kannste mit der höhe variieren.
    Ich würde ebenfalls nicht anbetonieren.
     
  17. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Bei dir würde sich echt ein Holzdeck anbieten. Dafür hast du die richtige Höhe, vernünftig bemessene Unterkonstruktion und du hast schon die Konstruktion für den Überstand. Das wäre die einfachste und trotzdem haltbare Lösung für dein Problem.
    Wenn du aufbetonierst hast du bei Wind jedes Wasser vor der Türe und da klopft es an und will rein.
     
  18. mdex2k

    mdex2k

    Dabei seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Wien
    Holz ist extrem teuer....haben wir schon angefragt und es würde ca. 6.000 EUR in Summe kosten.

    Was haltet ihr davon wenn ich einfach nur ne Erweiterung auf 3,10 Meter mache und NICHT aufbetoniere sondern 7 cm Kiesauffangleisten kaufe und diese montiere? Dann Splitt drauf und die Platten drauf verlegen? Die Stufe würde dann noch immer sein.....halt keine 13 cm hoch wie jetzt sondern 7 cm?
     
  19. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Das wäre immer noch weit besser als Deine erste Idee.

    Aber dabei nicht vergessen, die Zugänglichkeit zu den Revisionsöffnungen sicherzustellen!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mdex2k

    mdex2k

    Dabei seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Wien
    Ok super vielen dank dann mach ich es so....eine Frage noch.....kann ich eine Betonplatte um 14 cm abfräsen?!? Wenn ja wie lange würde es dauern? Oder ist es besser einfach 14 cm wegzustemmen und dann wieder auszugleichen?

    Möchte mit meiner Terrasse auf eine Höhe kommen....sonst wird das mit den Platten nicht gleichmäßig....

    [​IMG]
     
  22. #20 Gast036816, 2. Mai 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    so wie das aussieht, wurde nachträglich aufgemauert als randschalung und wahrscheinlich auch aufbetoniert. das wird sich dann leicht abstellen lassen. mach einmal eine probeöffnung.
     
Thema: Terrasse erweitern
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. terrasse mit beton vergrößern

    ,
  2. kiesfangleiste Terrasse

Die Seite wird geladen...

Terrasse erweitern - Ähnliche Themen

  1. Markise für Terrasse, ja oder nein?

    Markise für Terrasse, ja oder nein?: Hallo an alle, mein Mann und ich spielen mit dem Gedanken, unsere Terrasse mit einer Markise zu bereichern. Der Sonnenschirm nimmt leider etwas...
  2. Pfusch Hofeinfahrt / Terrasse

    Pfusch Hofeinfahrt / Terrasse: Hallo, ich habe grosse Probleme mit einem Baugeschäft, deshalb brauche ich Euren Rat/Eure Hilfe. Diese Firma hat im Frühling/Sommer unsere...
  3. Terrasse aus Travertinplatten, spachteln, schlämmen?

    Terrasse aus Travertinplatten, spachteln, schlämmen?: Hallo, eine bestehende Terrasse soll verlängert werden. Sie scheint auf Einkornbeton verlegt zu sein, die auf einer Betonplatte lagert. Die...
  4. Heute ein Wasserteich, morgen eine Terrasse :)

    Heute ein Wasserteich, morgen eine Terrasse :): Hallo, an den beiden Bildern sieht man wie unser Grundstück aussieht, wenn es richtig stark regnet. Erde wurde ganz am Anfang abgetragen und wir...
  5. Terrasse druckfeste Dämmplatten für Stelzlager?

    Terrasse druckfeste Dämmplatten für Stelzlager?: Hallo, welche Terrassendämmplatten sind ausreichend druckfest damit Stelzlager (Plattenlager) auf ihr keine Abdrücke hinterlassen welche zu...