Terrasse richtiger Aufbau

Diskutiere Terrasse richtiger Aufbau im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo liebes Forum, ein Freund von mir bat mich, hier folgendes Problem hineinzustellen. Er besitzt eine relativ große Eckterrasse aus...

  1. #1 Tarantinoo, 29.03.2006
    Tarantinoo

    Tarantinoo

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemanalytiker
    Ort:
    Bayern
    Hallo liebes Forum,

    ein Freund von mir bat mich, hier folgendes Problem hineinzustellen.

    Er besitzt eine relativ große Eckterrasse aus bewehrtem Beton, ca. 35qm, 3m tief, 18cm dick. Die Terrasse ist mit Schöck-Isokorb an sein Haus angeschlossen. Die Terrasse ist nicht unterkellert. Entlang der Terrasse ist ist die vertikale Abdichtung seines Hauses 15cm hochgeführt.

    Er möchte die Terrasse nun mit einer Kombination Pflaster/Steinplatten belegen. Das Problem ist, dass die Höhe der Abdichtung von 15cm, dann evtl. nicht mehr reicht, d.h. es sind nicht mehr 15cm über Belag-Oberkante. Leider hat er mit seinem BU nichts anderes vereinbart, da er zunächst an Fliesen dachte.

    Die Fragen:

    1. Wie ist der richtige Aufbau, also bspw. Gefälleestrich, dann Abdichtung vollflächig(???), dann Split 3cm , dann Belag? Wie stets mit Drainmatten? Wie funktionieren die?

    2. Wie ist die Randeinfassung und der Split zu realisieren, damit die Drainage nicht behindert wird? Wie groß muss das Gefälle mindestens sein, damit es keine Probleme gibt?

    3. Muß der Gefälleestrich vor Feuchtigkeit geschützt werden? Z.B. durch vollflächige Bitumenabdichtung oder gibt es gänzlich frostfeste und feuchteunempfindliche Estriche ?

    4. Wie realisiert man einen sicheren Spritzschutz bis 15cm über OK Belag?

    5. Reicht als Pflaster diese "halbierten Pflastersteine", die man manchmal so sieht, oder sollten es "normale" 9/11er sein?

    Vielen Dank für Hilfe.

    Grüße
    Markus
     
  2. #2 Ralf Dühlmeyer, 29.03.2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Na dann...

    bestell Deinem Freund [​IMG] [​IMG] Mal folgendes:
    Die Kosten für eine fachgerechte Erstellung von Abdichtung und Gefälleestrich übersteigen die Abbruchkosten der Betonterrasse deutlich.
    Also (frei nach Presslufthammer-Bernhard) weg den Balkon äääähhhh Bedong.
    Dann kann der Rand vernünftig in eine Bedongbankett, die Anschlüsse funzen höhenmässig und das mit der Entwässerung klappt auch.
    Das Pflaster hingegen ist eine reine Geschmacksfrage.
    Falls Deinem Freund [​IMG] [​IMG] diese Antwort nicht gefallen sollte - vielleicht weil sie ihm irgendwie bekannt vorkömmt - brauchst Du sie ihm ja nicht zeigen :smoke
    MfG
     
  3. #3 Tarantinoo, 29.03.2006
    Tarantinoo

    Tarantinoo

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemanalytiker
    Ort:
    Bayern
    Wieso soll er die Terrasse abreissen? Ist etwas nicht in Ordnung mit ihr?

    Guter Hinweis von Ihenen, Herr Dühlmeyer. Wie teuer kommt denn so 35qm Gefälleestrich?

    Ich find das auch witzig mit dem "Freund". Aber ohne "Freunde" kommt man manchmal eben nicht voran... :winken
     
  4. #4 Ralf Dühlmeyer, 29.03.2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Keine Ahnung...

    Ich kenn die Terrasse ja nicht :smoke
    Aber
    MfG
     
  5. #5 Tarantinoo, 29.03.2006
    Tarantinoo

    Tarantinoo

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemanalytiker
    Ort:
    Bayern
  6. #6 Ralf Dühlmeyer, 29.03.2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Doch...

    Es ist EINE Antwort. Auch wenn sie Ihrem Freund [​IMG][​IMG] vielleicht nicht gefällt - aber das hatte ich ja oben schon vermutet. :p
    Aber wenn in bau.de so viele tolle Antworten gegeben werden, dann sollten Sie (oder Ihr Freund) da mal fragen. Wir schreiben da auch alle nichts, versprochen.
    (Ausser vielleicht einem Link hierher, damit nicht alle doppelt schreiben müssen) :smoke
    Aber ich hoffe, sie posten dann die Lösung aus bau.de hier, damit wir noch ein bissel was zu lachen haben.
    MfG
     
  7. #7 Tarantinoo, 29.03.2006
    Tarantinoo

    Tarantinoo

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemanalytiker
    Ort:
    Bayern
    Hello world,

    kann mir jemand auf fachlicher Ebene auf meine Frage antworten?
     
  8. #8 MLiebler, 29.03.2006
    MLiebler

    MLiebler

    Dabei seit:
    08.03.2004
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker, selbstständ
    Ort:
    63825 Sommerkahl-Vormwald
    Nö, ich glaub net :cool:
    was ich bisher verfolgt habe, sind Ihnen fachlich korrekte Vorschläge zu aufwendig und zu wenig Heimwerkergebastel. :mauer
     
  9. #9 Tarantinoo, 29.03.2006
    Zuletzt bearbeitet: 29.03.2006
    Tarantinoo

    Tarantinoo

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemanalytiker
    Ort:
    Bayern
    Tut mir leid, das verstehe ich nicht.
    Was ist falsch an der Terrasse meines Freundes?
    Welches ist der richtige Aufbau?
    Und wieso sind gleich ALLE FRAGEN GLEICHZEITIG SCHWACHSINN?
     
  10. #10 BTopferin, 29.03.2006
    BTopferin

    BTopferin

    Dabei seit:
    24.06.2003
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    business
    Ort:
    Other side of a pond
    Benutzertitelzusatz:
    Profi-Benutzerin?
    Hallo Tarantinoo

    Warum nicht Ortstermin organisieren: Baufirma und SV/"Terrassenfachmann" zusammen , um eine optimale bzw. fachgerechte Lösung zu besprechen? Falls dort gemurkst wurde (z.B. Terrassen-Anschluß), dann sollte die Baufirma auch die Mängel zuerst beseitigen.

    Laien Vorschlag!
    Grüßle
     
  11. #11 lakra-man, 29.03.2006
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.2006
    lakra-man

    lakra-man

    Dabei seit:
    10.11.2003
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ----
    @ Tarantinoo,

    mal ne offene Frage: Alles OK????

    Sind Sie sich eigentlich bewusst, dass Sie hier offen + öffentlich schreiben, von Ehrenamtlichen eine qualifizierte kostenlose Fach-Antwort erhalten, und sich trotzdem beschweren?

    Wirklich, alles ok? Bei Bedarf kann ich gerne eine persönliche Literatur-Empfehlung aussprechen.

    Aber, auch ganz ehrlich: es wäre eine langweilige Welt, ohne Schreiberlinge dieser Art……

    Daher sehr vergnügte Grüsse von jemandem, der sich herrlich amüsiert über die Anstrengungen, die Sie hier leisten. Weiter so!
     
  12. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15.05.2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    4
    ganz einfach

    :think ... überdach einfach die Terrasse ... dann brauchste Dir über die Abdichtung "keine" Gedanken machen :konfusius
    .
     
  13. Bruno

    Bruno

    Dabei seit:
    28.02.2003
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    86167 Augsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    ich will auch mal

    Die 5-teilige Frage (eigentlich sind es 9 Fragen) wird hier niemand unter 3 Seiten Text a 1500 Zeichen beantworten können, ich jedenfalls nicht. Also wird es auch niemand tun, weil das alles sprengt, was sonst im Forum geleistet wird.

    Es geht aber kurz und schmerzlos:

    Voraussetzend, dass es ein fachgerechtes Konzept mit Fliesenbelag gibt (ich hinterfrage nichts), sieht die Pflasterlösung so aus: einfach die Fliesen weglassen, statt dessen Pflaster in Splitt. Bestehende vertikale Abdichtung um Pflasterstärke höherziehen.
     
  14. #14 Tarantinoo, 30.03.2006
    Tarantinoo

    Tarantinoo

    Dabei seit:
    24.08.2005
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemanalytiker
    Ort:
    Bayern
    Hallo Leute,

    OK, ich weiß, dass es viele Fragen sind, und schwierig. Ich ERWARTE keine Antworten, sondern ERHOFFE sie. So wie das übrigens in JEDEM FORUM für den Fragesteller der Fall ist. Und ebenso bin ich froh um jedes Detail, über das ich etwas erfahre. Vielleicht weiß der eine etwas zu der einen Frage, und der andere etwas zu der anderen. Das ist doch normal. In bau.de habe ich viele Antworten zu sehr ähnlichen Fragen gefunden, leider sind mir noch immer ein Paar Details unklar. Deshalb meine Nachfrage hier. z.B. ist mir unklar, ob man eine Abdichtung jetzt schon samt Gefälleestrich vornehmen und dieses dann ein Jahr liegen lassen kann. Um solche Details dreht es sich. Ich habe ja gar kein Gefühl "dafür", z.B. wie denn so ein Gefälleestrich ausschaut.

    Ich bitte nochmal um Verzeihung für mein Auftreten am Sonntag neulich.

    Und ich erhoffe(!) ein Paar konstruktive rein fachliche Kommentare.

    @Josef Überdachung ist gerade an der kritischen Westseite nicht vorgesehen und würde dort die "schöne" Giebelansicht "zerstören".

    Danke

    Grüße

    Markus
     
  15. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    ich darf mal ja?

    was bringt dir der gefälle -estrich und die abdichtung bei einem schöck-isokorb.
    die betonplatte brauchste bei split und pflaster ansich nicht abzudichten, weil sie ja nur als stabiler unterbau für das pflaster dient. wenn sie aufgefriert und platzt -wen juckts-. jetzt hast du aber ein problem, da ja ein schöckkorb mit styropor an dein haus anschliesst. den anschluß kannste von oben noch abdichten, aber wie siehts unten aus? da wird wohl schön das erdreich ankommen mit all seiner feuchtigkeit. styropor ist hierfür das falsche material und wird auf dauer verrotten. ergo hast du ein problem mit dem unteren anschluß.
    lass prüfen ob die terrassenplatte auf dem vorhandenen erdreich aufliegen kann und schneide den anschluß weg mit soviel abstand, daß man den Haus-sockel bzw. kellerwand abdichten und dämmen kann.
     
  16. #16 susannede, 30.03.2006
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Ach, Sepp... :lock :lock :lock

    Nachtrag: Liebguckend und wimpernklimpernd

    :winken
     
  17. #17 lakra-man, 30.03.2006
    lakra-man

    lakra-man

    Dabei seit:
    10.11.2003
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ----
    @ susannede

    Was ist das eigentlich für eine (seltsame) Sprache???? :motz

    Ich empfehle Siegfried Lenz. Und das nicht nur mit der "Deutschstunde". :think

    Einen schönen Abend noch

    Gruß

    http://www.siegfried-lenz.de/
     
  18. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    verschteh isch jetz net .. :confused:
     
  19. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Soll ich auch mal ...

    Da muß ich mich sepp anschließen.

    Wie soll das mit der Abdichtung und dem isokorb aussehen?
    Da liegt der Hund begraben.
    Die Betonplatte selbst ist doch wurscht oder ist die nicht frostsicher/durchfeuchtungssicher?
     
  20. #20 susannede, 31.03.2006
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15.06.2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    @ Klaus

    Traliii, trallaaa, der Lenz ist da...

    Was für eine "seltsame" Sprache denn...? War doch mit Sicherheit koi bayrisch :D sondern nur Erikativ!!!

    Wolle dem Sepp doch nur meine ungeteilte weibliche Anteilnahme rüberbringen... :Brille

    Ich sehe, am Frauenversteher müssen manche noch arbeiten. :winken

    YES! So isses! Hüpf, freu!
    (Quote: Erika Fuchs, siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Erika_Fuchs)
    ...wo wir schon unter Füchsen sind... :D

    Grüßle,

    Susanne
     
Thema:

Terrasse richtiger Aufbau

Die Seite wird geladen...

Terrasse richtiger Aufbau - Ähnliche Themen

  1. Markise auf Terrasse - Funk - Endlageneinstellung nicht richtig, was tun?

    Markise auf Terrasse - Funk - Endlageneinstellung nicht richtig, was tun?: Hallo zusammen. Wir haben seit ca. 6 Jahren eine Markise auf der Terrasse unseres Einfamilienhauses installieren lassen durch eine Fachfirma. Es...
  2. Wie Übergang von Terrasse zur Terrassentür richtig machen?

    Wie Übergang von Terrasse zur Terrassentür richtig machen?: Hallo, nachdem ich ja gestern bereits wg. Splitt für eine neu Terrasse hier einen Thread aufgemacht haate, hier gleich der nächste. Ich weiß...
  3. Richtige Reihenfolge - Terrasse renovieren, Haus streichen

    Richtige Reihenfolge - Terrasse renovieren, Haus streichen: Folgende Tätigeiten sollen durchgeführt werden: - Haus streichen - Sommergarten aufstellen - Terrasse alten Fliesenbelag entfernen und neu...
  4. (Problem-Terrasse) Fliese auf Fliese hält nicht richtig?

    (Problem-Terrasse) Fliese auf Fliese hält nicht richtig?: Hallo, ich habe vor fast 5 Jahren meine Terrasse von einem Fliesenleger machen lassen, die alten Fliesen wurden von Ihm für gut befunden und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden