Terrassenplatten aus Keramik oder Beton?

Diskutiere Terrassenplatten aus Keramik oder Beton? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe mir verschiedene Terrassenplatten angesehen und festgestellt, dass preislich die Betonplatten in guter Qualität so bei ca. 30...

  1. #1 mialein, 19.07.2011
    mialein

    mialein

    Dabei seit:
    08.11.2010
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    rentner
    Ort:
    eppenbrunn
    Hallo,

    ich habe mir verschiedene Terrassenplatten angesehen und festgestellt, dass preislich die Betonplatten in guter Qualität so bei ca. 30 bis 40 Euro pro qm liegen.
    Dann gibt es Terrassenelemente aus Keramik in einer Stärke von 35 mm, innen hohl, an der Seite Löcher, die in einer Größe von 40 x 40 cm ca. 60 Euro pro qm kosten und in einer Größe von 60 x 40 cm ca. 75 Euro pro qm. Diese Platten können ebenfalls auf Splitt verlegt werden.
    Kann mir jemand sagen, ob der doch enorme Preisunterschied gerechtfertigt ist und die Keramikplatten so viele Vorteile haben, die dies rechtfertigen?
    Ich meine jetzt unabhängig von der Farbgestaltung, alleine vom Nutzwert her.
    Stimmt es, dass die Keramikplatten besser zu reinigen sind, nicht so schnell verschmutzen und gegen jede Art von Flecken immun sind, z.B. Roweinflecken etc.?
    Hat jemand Erfahrungen mit diesen Platten gemacht?
    Danke für Infos aus der Praxis.
     
  2. #2 Fiedler, 16.02.2012
    Fiedler

    Fiedler Gast

    :winken,

    leider habe ich noch keine Erfahrungen mit Keramik gemacht, aber ich kann mir vorstellen, das es wirklich daran liegt, weil man die Platten besser sauber machen kann.

    Allerdings würde ich mich persönlich für isdochegal entscheiden.
    Einmal weil die Platten günstiger sind und weil ich immer noch keine schlechten Erfahrungen mit den Betonterassenplatten gemacht habe.
    Wenn die Platten mal dreckig waren, dann konnte ich das immer mit i.welchen Haushaltstips sauber machen oder ich habe mich vorher im Baumarkt oder beim Händler Informiert.
     
  3. #3 wasweissich, 16.02.2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    für das geld kriegst du aber auch natursteinplatten in premiumqualität , und die sind für terrasse auch wirklich geeignet .....
     
  4. #4 Wieland, 18.02.2012
    Wieland

    Wieland Gast

    Warum Hohl ? Technisches Datenplatt ?

    Grüße
     
  5. #5 Kumaline, 29.02.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.02.2012
    Kumaline

    Kumaline

    Dabei seit:
    29.02.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kauffrau
    Ort:
    Mainstockheim
    Hallo,
    ich denke, Sie meinen Keramikplatten von Xxxxxx , oder??
    Wollte mal nachfragen, ob und wie Sie sich entschieden haben, denn ich bin auch am überlegen diese für die Terasse zu kaufen.
    Danke
     
  6. #6 mialein, 01.03.2012
    mialein

    mialein

    Dabei seit:
    08.11.2010
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    rentner
    Ort:
    eppenbrunn
    Hallo,

    also, endgültig entschieden habe ich mich noch nicht.
    Aber sehr wahrscheinlich werde ich nun doch Betonplatten eines bestimmten Herstellers verwenden, die auch nicht billig sind, aber mir von der Optik her sehr gut gefallen. Auch glaube ich, daß diese eine sehr gute Qualität haben, wie ich von Handwerkern, die seit Jahren die Platten verbauen, bestätigt bekam.
    Wie bereits in den vorherigen Beiträgen beschrieben, gibt es aber auch Natursteinplatten z.B. Granit oder Basalt, die preislich auf der Ebene dieser Betonplatten liegen, wobei dann eben die Optik bzw. der persönliche Geschmack entscheidend ist.
    Ein Natursteinhändler sagte mir, das einzig wahre sind Natursteine, aber was nutzt mir der beste Naturstein, wenn er mir nicht gefällt.
    Von der Keramikgeschichte bin ich eigentlich abgekommen, da mir einmal die gefundene Betonplatte von der Optik her besser gefällt und zum anderen der Preis doch noch um einiges günstiger ist.

    Grüße mialein
     
  7. Ruppi

    Ruppi

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Musiker
    Ort:
    München
    Sind die Keramikplatten nicht auch arg rutschig bei Nässe?
     
  8. #8 wasweissich, 01.03.2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    alle betonplattenhersteller recken und strecken sich , um eine natursteinnahe optik für länger als 5 oder 10 jahre zu erreichen . manche schaffen es sogar . 15 jahre einigermassen zu überstehen .

    natursteine schaffen es locker , jahrzehntelang wie natursteine auszusehen .....

    und da gibt es soooooooooo eine auswahl.........


    aber , mir solls egal sein ...
     
Thema: Terrassenplatten aus Keramik oder Beton?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. keramische terrassenplatten erfahrung

    ,
  2. keramikplatten terrasse erfahrungen

    ,
  3. keramische terrassenplatten erfahrungen

    ,
  4. terrassenplatten keramik erfahrung,
  5. terrassenplatten beton oder keramik,
  6. terrasse beton oder keramik,
  7. terrassenplatten keramik oder beton,
  8. terrassenplatten erfahrungen,
  9. terrasse feinsteinzeug oder beton,
  10. garten keramikplatten oder betonplatten,
  11. betonplatten oder keramik,
  12. kann betonplatten test,
  13. welche terrassenplatten sind besser,
  14. terrassenplatten test,
  15. keramik terrassenplatten erfahrungen,
  16. betonkeramikplatten für tarassen- erfarungen,
  17. terrassenplatten forum,
  18. unterschied Betonplatte zu Keramik,
  19. terrassenplatten gabano erfahrungsberichte,
  20. terrassenfliesen keramik erfahrungen,
  21. erfahrung mit terrassenplatten auf beton,
  22. terrassenplatten keramik versus beton,
  23. terrassenplatten keramik mit beton,
  24. beton terassenplatten erfahrung,
  25. terrassenplatten testsieger
Die Seite wird geladen...

Terrassenplatten aus Keramik oder Beton? - Ähnliche Themen

  1. Terrassenplatten - Verkleben oder lose verlegen?

    Terrassenplatten - Verkleben oder lose verlegen?: Hallo zusammen, ich brauche bitte einen Rat. Wir wollen unsere Terrasse umgestalten. Zur Zeit liegt noch ein Betonsteinpflaster auf einer...
  2. Terrassenplatte auf Split

    Terrassenplatte auf Split: Hallo! ich habe zwei schnelle Fragen zu meiner geplanten Terrasse: 1) ich habe eine 5cm Splitschicht geplant. muss dieser Split komplett...
  3. Feuchtigkeitsschäden an Terrassenplatten durch falschen Unterbau??

    Feuchtigkeitsschäden an Terrassenplatten durch falschen Unterbau??: Hallo zusammen, ich habe im November 2018 Platten 60x40x4cm verlegt, wo sich nach einem Monat kleine weiße Flecken gebildet haben. Nach...
  4. Spalt zwischen Hauswand mit gebrochenem Kalksandstein und Terrassenplatten

    Spalt zwischen Hauswand mit gebrochenem Kalksandstein und Terrassenplatten: Hallo, ich habe meine neu angelegte Terrasse mit Keramikverbundplatten (3cm Beton plus 2cm Keramik) auf ein Splittbett verlegt. Da das Haus mit...
  5. Terrassenplatten Beton Versiegelung

    Terrassenplatten Beton Versiegelung: Moin, Kann mir einer eine Versiegelung empfehlen. Meine Platten sehen im nassen Zustand viel besser aus als so. Kann mir jemand ein Mittelchen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden