Terrassenplatten nach 2 Jahren "gebogen"

Diskutiere Terrassenplatten nach 2 Jahren "gebogen" im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo, haben vor ca. 2 Jahren unsere Terrasse durch einen Galabauer mit hochwertigen Terrassenplatten legen lassen. Mittlerweile mussten wir...

  1. oneyard

    oneyard

    Dabei seit:
    11. August 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Eventmanager
    Ort:
    Asslar
    Hallo,
    haben vor ca. 2 Jahren unsere Terrasse durch einen Galabauer mit hochwertigen Terrassenplatten legen lassen.
    Mittlerweile mussten wir feststellen, dass sich diese in eine "U-Form" bewegen.
    Es sieht so aus als würden sich die Ränder nach oben biegen. Klingt komisch bei so schweren Platten, aber vielleicht machen meine Bild Anhänge es deutlicher.

    Gibt es jemanden der mir sagen kann an was das liegt? An der Platte selbst oder am Verlegen? Sieht so echt komisch aus, und wir haben nun kleine Stolperfallen.
    Ärgerlich, denn wir haben weder am Galabauer noch an den Platten gespart.

    Danke vorab für jegliche Rückmeldung

    Fototer.JPG Fototer2.JPG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 11. August 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    sieht aus, als wären die platten press gestoßen!
     
  4. #3 wasweissich, 11. August 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ich gebe zu bedenken , dass teuer nicht immer gleich hochwertig ist .

    da wird irgendeine supertrooper oberfläche auf beton aufgepappt sein und jetzt führen beton und der (wahrscheinlich kunststoffvergüteter) vorsatz jeweils ein eigenleben . und die beiden (eigenleben) passen nicht zusammen ....

    dürfte mit der verlegung nicht zusammenhängen .

    galabauer ranholen , der soll den plattenlieferanten hinzuziehen .......... und dan sieht man weiter .
     
  5. #4 oneyard, 11. August 2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. August 2014
    oneyard

    oneyard

    Dabei seit:
    11. August 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Eventmanager
    Ort:
    Asslar
    Es handelt sich um eine isdochegal. Wäre ja ein Ding, wenn sich da was nicht verträgt. Der Hersteller bietet so etwas doch schon länger an.
    @Rolf: was meinen Sie mit press gestoßen?
     
  6. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ohne jeglichen Zwischenraum (also sich direkt berührend) verlegt.
     
  7. oneyard

    oneyard

    Dabei seit:
    11. August 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Eventmanager
    Ort:
    Asslar
    Doch ein Zwischenraum besteht. Es wurden auch diese schwarzen Plastik Teile eingesetzt.
     
  8. #7 Gast036816, 12. August 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    dann doch press?
     
  9. #8 wasweissich, 12. August 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    neee leute , das dürfte materialbedingt sein .
     
  10. oneyard

    oneyard

    Dabei seit:
    11. August 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Eventmanager
    Ort:
    Asslar
    Da ich morgen den Hersteller kontaktieren möchte und u.a. auch noch mal den Galabauer hinzuziehen möchte, wäre es toll wenn ich grob wissen würde wo die Problematik liegt.
    Danke vorab! Anbei noch mal zwei Bilder von oben fotografiert. Teilweise liegen die Platten jetzt wirklich dicht an dicht. Es hat sich alles ziemlich verschoben. Wohl eher nicht normal. Befürchte der Galabauer schiebt es auf die Platten und der Plattenhersteller auf den Galabauer.

    Foto 5.JPG
    Foto 6.JPG
     
  11. rose24

    rose24

    Dabei seit:
    15. September 2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Wasserburg am Inn
    Hallo,
    erst einmal möchte ich vorausschhicken, dass ich Laie bin. Aber kann es sein, dass nicht die Platten gebogen, sondern verschoben sind? Für mich sieht es auf den ersten beiden Fotos so aus, als würden sie sich jeweils auf einer Seite vom Untergrund abheben. Leg' doch mal eine Aluleiste oder so etwas ähnliches auf die Platten, um festzustellen ob deren Oberfläche tatsächlich gewölbt ist.
    Grüße, rose24
     
  12. #11 wasweissich, 12. August 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    da brauchts keine alulatte , die dinger sind krumm , dass es nur so scheppert ...
     
  13. oneyard

    oneyard

    Dabei seit:
    11. August 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Eventmanager
    Ort:
    Asslar
    @rose24: Ja das haben wir schon gemacht. Anbei das Bild. Leider wirklich krumm.

    dd.JPG
     
  14. feelfree

    feelfree Gast

    Was ist denn das für ein Material? Dass sich Beton so verbiegt, ist irgendwie außerhalb meines Vorstellungsvermögens...
     
  15. oneyard

    oneyard

    Dabei seit:
    11. August 2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Eventmanager
    Ort:
    Asslar
    Kann man da jetzt auf komplett neue Platten bestehen? Sind insgesamt knapp 60 m².

    Jetzt fällt mir gerade ein, dass wir ganz am Anfang schon eine Reklamation mit den Platten hatten. Und zwar sieht man, wenn die Platten nass sind, überall 2 Streifen drauf. Nur leicht, aber durchaus sichtbar.
    Wir hatten uns damals auf einen ordentlichen Preisnachlass geeinigt. Und da wir bei nassen Platten eh nicht draußen sitzen war es für uns ok. Die Streifen seien wohl vom Verpacken Zustande gekommen. Die sind ja immer zusammen gestrippt. Ob da schon was schief gelaufen ist? Vielleicht zu früh aus der Produktion raus? Wie kommt denn da die RSF 3 Beschichtung drauf? Mit Hitze? Keine Ahnung, aber vielleicht noch eine Idee zur Lösungsfindung.
     
  16. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Nö, ist ganz normal. Normalerweise ist die Größenordnung aber ein andere. Wobei, wenn ich nachrechne: Ich hatte mich letztes Jahr bei Decken mit einem zusätzlichen Deckendurchhang in der Feldmitte von 4 cm aus Schwinden und Kriechen rumzuschlagen - allerdings bei 9 Meter Spannweite.

    Ich weiß, dass sich das nicht direkt auf die Platten übertragen lässt, aber Beton ist definitiv nicht starr. Ich tippe auch eher auf asymmetrisches Schwinden, habe ich so aber selbst noch nicht gesehen.
     
  17. #16 wasweissich, 12. August 2014
    wasweissich

    wasweissich Gast

    feelfree

    auch wenn er nur von einem DSWgärtner ist , #3 lesen....
     
  18. #17 meisterLars, 13. August 2014
    meisterLars

    meisterLars

    Dabei seit:
    21. März 2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Straßenbauermeister
    Ort:
    Kreis Soest
    Naja, dass Platten in gewissem Maße schüsseln können, ist jetzt nicht unbedingt ungewöhnlich. Wobei das hier schon heftig ist. Schade, dass man den Hersteller nicht nennen darf. Würd mich schon interessieren.
    Ach ja, ob die Platten jetzt knirsch liegeb oder nicht, macht der Platte nix. Die schüsselt trotzdem.
     
  19. drsos2

    drsos2

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Schaan
    Darf man schon, entweder per PN oder den Namen mit * verfremdet
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Gwenny

    Gwenny

    Dabei seit:
    16. Dezember 2011
    Beiträge:
    937
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Hamburg
    ...hat nicht jeder. Einfach mal Sergey Brin und Larry Page fragen. Die helfen sofort ;)
     
  22. geogott

    geogott

    Dabei seit:
    5. Oktober 2013
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Nordhausen
    Was soll eigentlich dieser Quatsch mit: Händler dürfen nicht genannt werden, über Produkte darf nicht gesprochen werden. Warum? Ja, ich weiß, dass es in den Foren-AGBs steht. Aber wieso nur?
    Was soll denn der Vorteil davon sein?
    Bei Amazon darf man ja auch seine Meinung zu einem Produkt schreiben!
    Das würde dem Forum viel mehr Zuspruch bringen, als immer diese nervigen Hinweise auf unzeitgemäße AGBs!
     
Thema:

Terrassenplatten nach 2 Jahren "gebogen"

Die Seite wird geladen...

Terrassenplatten nach 2 Jahren "gebogen" - Ähnliche Themen

  1. Dach dämmen mit 2. Installationsebene

    Dach dämmen mit 2. Installationsebene: Hallo, ich habe eine Eigentumswohnung in einem 30 Jahre alten Mehrfamilienhaus. Aktuell hat das Haus eine Zwischensparrendämmung mit 15cm....
  2. Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte)

    Grundstückskauf - Sanierung Zielebene 2 (oSW2-Werte): Hallo, ich falle mal gleich mit der Tür ins Haus... Wir haben ein gutgeschnittenes Grundstück in günstsiger Lage in Sicht (Neubaugebiet). Dieses...
  3. Bodenbelag 70er Jahre - wie entfernen?

    Bodenbelag 70er Jahre - wie entfernen?: Hallo an alle Bauexperten hier im Forum. Wir kaufen gerade einen Flachbau aus den 70er Jahren, dass einige Überraschungen bereithält. Im...
  4. 2-fach verglaste Fenster noch aktuell?

    2-fach verglaste Fenster noch aktuell?: Hallo, erstmal Hallo in die Runde! Ich bin Baujahr 1979 und Kaufmann, technisch nicht besonders versiert... Und darum geht es: Wir haben im...
  5. Esstrich 60er Jahre unter Fliese

    Esstrich 60er Jahre unter Fliese: Hallo Zusammen, ich habe im Keller einen Hauses Baujahr 1963 folgende Situation gefunden. Weiß jemand was das genau ist? Scheinbar ist er durch...