Terrassenplatten ohne Fugenabstand verlegen?

Diskutiere Terrassenplatten ohne Fugenabstand verlegen? im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Hallo, oft sehe ich Terrassenplatten, die mit kaum wahrnehmbarer Fuge verlegt sind (aber auch Kunststeinpflaster), dabei sollten 3-10mm...

  1. Biene2

    Biene2 Gast

    Hallo,
    oft sehe ich Terrassenplatten, die mit kaum wahrnehmbarer Fuge verlegt sind (aber auch Kunststeinpflaster), dabei sollten 3-10mm (Lehrbücher) vorhanden sein.
    Ich habe z.B. jetzt Travertinplatten, die auf 2/3 Splitt zu liegen kommen sollen. Da müsste man 4,5mm Fuge einbauen, was mir gestalterisch zu weit ist. Bei engerer Fuge wäre aber das Füllmaterial entsprechend kleinkörniger und würde nicht mehr funktionieren, da es in den Splitt abrieselt.
    Legt ihr Terrassenplatten auch ohne Fuge - ggf. nur mit ("Dehnungs-")Fuge an den Flächenrändern?
    viele Grüße, Biene
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 wasweissich, 30. Mai 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    woher hast du die 4,5 ??
     
  4. Biene2

    Biene2 Gast

    mmh - aus einem Gartenbuch notiert, iR. eines der Standardwerke. Weiß jetzt aber nicht mehr welches.
    im Sinne: "Fugenbreite sollte 1,5 fache des Größtkorns haben".

    Ich habe grad gesehen, dass sich der Threat zuvor witziger Weise mit fast demselben Thema beschäftigt.
    Und du schriebst
    > wenn 2/5 als bettung eingebaut wurde , ist 1/3 das richtige für die fugen ...
    Wie kommst du darauf? 1 könnte sich ja hier verflüchtigen, oder?
    Aber vielleicht ist das auch nicht schlimm, da ja nicht viel und die Fungen dann durchlässiger bleiben.

    Grüße, Biene
     
  5. #4 wasweissich, 30. Mai 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    du solltest dir mal ne handvoll 2/5 und 1/3 besorgen .

    und dann wirst du feststellen , dass die lücken zwischen den einzelnen körnern gaaaanz andere maasse haben , als die körner .

    das beste standartwerk (war es denn wirklich eins ??) nutzt nichts , wenn es falsch interpretiert wird .

    bei gesägten platten sollten ~3 mm genügen ...
     
  6. #5 wasweissich, 30. Mai 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    :mega_lol:
    :mega_lol::shades
     
  7. #6 tkoehler78, 31. Mai 2012
    tkoehler78

    tkoehler78

    Dabei seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    471
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Bollberg
    Bei Platten, die einzeln verlegt werden, seh ich kein Problem mit einer 1-2 mm Fuge.
    Natürlich dann mit 0/5er Bettungsmaterial. Dann geht auch Quarzsand 0/2 für die Fugen.
    Beim Pflaster sind die >=3 mm schon anzuraten, da es sonst beim Abrütteln zu Abplatzungen kommen kann.
     
  8. #7 wasweissich, 31. Mai 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    1-2 mm fuge ist zu wenig .
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Biene2

    Biene2 Gast

    Hey,
    Danke!

    0/5er Bettung wollt ich nicht. 2/3er, Splitt. ... die Travertinplatten sollen möglichst nicht naß werden bzw. schnell abtrocknen.


    Welche Körnungen passen den allgem. gut zusammen?

    Thomas sagt 0/5er Bettung zu 0/2er Fuge,
    Mr. wwi 2/5er Bettung zu 1/3er Fuge.

    Gibts dazu irgendwo Quellen, Formeln, Standards - oder nur "den Bauch" bzw. Erfahrung?
    (zu Schichtstärke heißt es z.B.: mind. 3x Größtkorn)

    Zudem meine Beobachtung, dass sehr viele Flächen (Betonstein) kaum
    wahrnehmbarer Fuge aufweisen, obwohl beobachtet von Fachfirmen ausgeführt.
    Alles schlechte Ausführung, unter Zeitdruck? Passiert euch das auch (Mal)?
    (vielleicht ginge das bei hartem Gestein und wenig belasteten Decken?)

    Gruß, B.
     
  11. #9 wasweissich, 3. Juni 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    maschinenverlegte flächen haben fast immer zu wenig fuge . deswegen sind alle discounterparkplätze nach zwei jahren müll ....

    ausserdem ist vernünftig auf fuge legen/rücken ziemlich aufwändig

    die vorteile von splittbettung(ohne feinanteil) hast du schon erkannt .genau die fallen im wenig belaufenen flächen ins gewicht.

    spielen aber bei öffentlichen/halböffentlichen stark frequentierten flächen keine rolle ...


    und ........... kennst du den unterschied zwischen theorie und praxis ??





    theorie ist: alle bekommen gesagt , wie es richtig ist =>
    =>und nix funktioniert

    praxis ist : alles funktioniert und keiner weiss so richtig wieso .....


    und jetzt rate , was mir lieber ist ....
     
Thema: Terrassenplatten ohne Fugenabstand verlegen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. terrassenplatten ohne fugen

    ,
  2. terrassenplatten ohne fuge

    ,
  3. Fugenbreite TerrassenPlatten

    ,
  4. terrassenplatten ohne fuge verlegen,
  5. waschbeton mit oder ohne fuge verlegen?,
  6. keramik terrassenplatte ohne fuge verlegen,
  7. terrassenplatten verlegen ohne fuge
Die Seite wird geladen...

Terrassenplatten ohne Fugenabstand verlegen? - Ähnliche Themen

  1. Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?

    Kann ich Laminaten auf 4cm Styropor verlegen?: Kann ich Laminat auf 4cm Styropor. Verlegen oder ist der Untergrund zu weich?
  2. Gipsfaserplatten horizontal verlegen?

    Gipsfaserplatten horizontal verlegen?: Hallo zusammen, Spricht etwas dagegen, in einem Treppenhaus Gipsfaserplatten horizontal zu verlegen, wenn die Holzunterkonstruktion (Abstand...
  3. Terrassenplatten uneben

    Terrassenplatten uneben: Hallo zusammen. Bei uns ist endlich unser Häuschen fertig geworden und wir eingezogen. Damit wir dieses Jahr wenigsten die Terrasse noch nutzen...
  4. Bruckstein in Dickbett verlegen

    Bruckstein in Dickbett verlegen: Hallo, Ich möchte gerne vor den haus bruchsteine in dickbett verlegen. der untergrund ist ca. 20 frostschutzkies und darüfer nochmal 20 cm...
  5. Terrassenplatten über gepflasterten Weg ?

    Terrassenplatten über gepflasterten Weg ?: Hallo, eine kurze Frage an die GaLa-Profis. Ich kenne mich auf dem Gebiet leider noch nicht besonders gut aus, wollte aber dieses Jahr noch...