Teure Betondecke???

Diskutiere Teure Betondecke??? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen! :winken Als „bautechnische Nullstelle“ hab ich mal eine Frage zu Betondecken und mögliche Spannweiten bzw. der...

  1. kafka

    kafka

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geschäftsführer
    Ort:
    Wien
    Hallo zusammen! :winken

    Als „bautechnische Nullstelle“ hab ich mal eine Frage zu Betondecken und mögliche Spannweiten bzw. der kostengünstigeren Lösung. Bzw. kann mich mal jemand beruhigen, dass meine Vorstellungen mit normalen m²-Preisen auch verwirklichbar sind?
    Wir befinden uns noch in der Planungsphase für ein EFH mit Büro 220m² (170m² privat) in Ziegelbauweise mit Flachdach, NEH wird angestrebt.

    Unser planender Baumeister macht mich langsam fertig, weil immer alles soooooo teuer sein soll…. Alles schöne und großzügige wird langsam aber sicher weggeplant. M²Preis grob geschätzt bekommen wir keinen denn dann wüssten wir ja was sich ausgeht….
    Jetzt sind wieder die Betondecken angeblich nicht bezahlbar… Dezidiert geht es um den Wohnbereich, der nach meinem Wunsch 5,5m Lichteweite haben soll. Ich glaub ihm schon, dass das nicht Standard-Fertigdecken sind (die überspannen doch nur 4m?), aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das soooooo teuer wird, das Normalo es nicht bezahlen kann?
    Also wenn ich 5,5m mal 12m Lichteweite hab, wie soll man dann die Zwischendecke machen?? Obergeschoß ist in Räume unterteilt, Flachdach hat also keine größeren Spannweiten als 4m?!

    1. Was ist da die günstigste Möglichkeit und wie viel Prozent Aufschlag ergibt das ca.?? Ich brauch da nur gröbste Schätzungen pro m²?
    Ach ja! Beton bekämen wir woanders zu Baumeisterpreis! Von einer Ortbetondecke wurde uns aber auch abgeraten… , da die Armierung ja so teuer ist…

    2. Ich hab den Eindruck, der vera…. mich! Ist dieser Eindruck rational und objektiv betrachtet verifizierbar??

    Da mich der Meister schon ganz gaga macht, hab ich mal selbst nach einer Lösung gesucht, von der ich aber wieder keine Ahnung hab, was das Kostet, oder ob das Statisch schlecht ist?

    3. Was ist, wenn man die Decke anders herum aufspannt? 12m LW das wären ja 3x 4m Fertigteile? Sichtbare Stahlträger und Stützen würden mich nicht stören, eher freun! Den anderen Gebäudeteil könnte man meiner Einschätzung nach auch leicht so mit Decken versehen. Dann würden auch die ganzen Unterzüge (ist das das richtige Wort??) bei den Durchgängen wegfallen (wir haben fast nur Türen und Durchgange entlang dieser neuen Deckenrichtung?

    Bitte dringenst um Hiiiiiiiiiilfe!!!!! Ich bin im Moment drauf und dran mir einen anderen Planer zu suchen, da ich das Gefühl nicht loswerde, der will den Bau unnötig teuer machen. Aber vielleicht hab ich ja Verfolgungswahn….. und null Ahnung…….
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gunther1948, 3. August 2011
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    und was ist da dran so prickelnd, dass der muffensausen kriegt?
    mit stahlträgern wirds auf alle fälle teurer.( geb zu nicht alles gelesen)

    gruss aus de pfalz
     
  4. kafka

    kafka

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geschäftsführer
    Ort:
    Wien
    Würde ich auch gern wissen! Es ist immer alles zu teuer.
    Kann es sein, dass die Planung fürs eigene Bauunternehmen und Subfirmen ausgerichtet wird? Also damit sie bei den Anboten dann leichter Bestbieter sein können??

    Welche Bauweise wär dann für die Decke optimal? Wenn wir Beton billig bekommen?
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Dann natürlich Ortbetonbauweise.
     
  6. #5 Pruefhammer, 3. August 2011
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    ich hoffe, ich habe die Frage nicht kpl. falsch verstanden, habe bei mir eine Decke in Ortbeton erstellen lassen fürs WZ mit etwa 5,5x11m , Preis war kaum höher als bei anderen Decken, kann sein, dass da etwas mehr Eisen rein kam (müsste ich jetzt die Statikpläne nochmal studieren), aber auf jeden Fall war der Mehrpreis im Vergleich zu anderen Decken kaum spürbar.
     
  7. kafka

    kafka

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geschäftsführer
    Ort:
    Wien
    Dann noch einmal zurück auf Anfang. Zu beginn der Planung haben wir noch nicht gewusst ob wir mit Ziegel oder Beton bauen wollen. Sichtbeton find ich sehr schön. Uns wurde aber gesagt, dass Ortbeton einfach generell... ein Selbstmordkommando ist... (preislich und technisch).

    Ist die Aussage richtig, wenn man nicht einen Finger auf der Baustelle selbst krümmen will, den Beton zum Baumeisterpreis bekommt??
     
  8. #7 gunther1948, 3. August 2011
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    was ist den das für ein preis?
    ach so wir sind in wien da gibts den noch.
    was geilsten dich als am preis des betons auf?
    also ca 180m² decke x 0,20dicke = 36 m³ ob der jetzt material 80 oder 100 € kostet das sind 720€ unterschied so what.

    gruss aus de pfalz
     
  9. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    wenn der baumoasta aba nix betonieren kann?
    solls geben ..

    als ich beim bmw-händler einen benz kaufen wollte, hat der ganz komisch
    die guckerln verdreht :mega_lol:
    das gleiche beim metzger: der wollte mir partout keine nussecken
    verkaufen... sachen gibts :p

    oiso, kafka: eine herstellerunabhängige planung gibts bei architekten
    und ing.konsulenten.
    die sollten dir anhand der weiteren randbedingungen auch erklären können,
    ob 5,5m problematisch sind - oder ob nicht.
     
  10. Wieland

    Wieland Gast

    Die Fertigdecke / Filigranplattendecke wird vermutlich am wirtschaftlichsten, denn
    das ganze Schalmaterial zur Baustelle bringen, einschalen,ausschalen u. wieder
    abfahren, Verschnitt kostet mit Sicherheit mehr !

    5,5m Spannweite liegt noch im grünen Bereich ( Ohne Zusatzmaßnahmen wie z.B Mehrstärke ). Zudem sind Preise verhandelbar.


    :hammer:
     
  11. kafka

    kafka

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geschäftsführer
    Ort:
    Wien
     
  12. kafka

    kafka

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geschäftsführer
    Ort:
    Wien
    Danke für die sehr brauchbare Antwort!
     
  13. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    ...leichtsinnig und wahrhaft sehr selbstlos. :D

    Da der Baumeister vermutlich keine dieser hehren, marküslichen Anwandlungen hat, stellt er sich vielleicht ein wenig dumm, nusseckenmümmelnd, winkt mit der Preiskeule und wartet, bis Bauherr die Idee hat, beim TWP ne Statik abzuholen.

    Wer baut denn da mit wem ? :bierchen:
     
  14. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Keine Ahnung was nunen "Baumeister" auszeichnet (Qualifokation...Studium...? Null Checkung...egal)

    Eine Decke, die über 5,50 m spannt sollte Dir weder schlaflose Nächte noch andere Gebrechen bereiten. Auch 6 oder 7 m gehen...alles am Ende eine Frage der Dicke. 5,50 m jedenfalls mögen 2 oder gar 4 cm mehr Deckenstärke bedeuten. So what. Ich verstehe das Problem nicht....Entweder der Meister kann nicht rechnen oder weiß es einfach nicht besser....gaga...ja das wäre ich dabei auch.
     
  15. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Baumeister = Rohbauer
     
  16. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ach herrje......
     
  17. kafka

    kafka

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geschäftsführer
    Ort:
    Wien
    Also ich sollt mich sehr täuschen, aber der kann betonieren, zimmern, ...
    Schon probiert! Genau genommen schon 5 verschiedene! Ich war da aber ein wenig unbegeistert von der Leistung. Ich bin in einer kreativen Branche tätig, hab meinen Stil und den will ich umgesetzt bekommen. Das ging mit Baumeister viel besser, bis er anfing mir alles zu teuer zu reden und weg zu planen!!!
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    ...dann probier halt mal so einen langweilig-drögen Statiker.
     
  20. kafka

    kafka

    Dabei seit:
    3. August 2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Geschäftsführer
    Ort:
    Wien
    Da versteht mich wer!!!

    Danke!
     
Thema:

Teure Betondecke???

Die Seite wird geladen...

Teure Betondecke??? - Ähnliche Themen

  1. Garagendecke Betondecke dämmen

    Garagendecke Betondecke dämmen: Hallo zusammen, wir haben am Haus eine Garage mit separaten Eingang und möchten diese als Hobbyraum umfunktionieren. Die Innen-u. Außenwände sind...
  2. Betondecke in Neubau nachträglich durchbohrt für Lichtauslässe

    Betondecke in Neubau nachträglich durchbohrt für Lichtauslässe: Hallo, wir haben in einem KfW55-Haus eine Neubauwohnung gekauft. Wir saßen an Ostern stundenlang zusammen, um über unsere Lichtauslässe zu...
  3. Folienflachdach mit Dämmung wie lange sollte Betondecke drocknen

    Folienflachdach mit Dämmung wie lange sollte Betondecke drocknen: Hallo, wie Lange sollte eine Betondecke aus WU-Beton C25/30 vor trocknen, bis sie mit Flachdachfolien und Dämmung (EPS oder PUR) gedämmt wird?
  4. Dämmung der obersten Betondecke

    Dämmung der obersten Betondecke: Hallo Bauexperten! ich weiß das dieses Thema bereits vielfach besprochen wurde, dennoch liest man SEHR viel über Schimmel im Spitzboden. Der...
  5. Abgesackte Betonsohle sanieren

    Abgesackte Betonsohle sanieren: Moin zusammen, ich habe ein Haus aus dem Jahr 1968 erworben, das ich komplett sanieren will.:hammer: Erstmal alles kein Problem. Nur eines...