Thema Architektenempfehlung erlaubt?

Diskutiere Thema Architektenempfehlung erlaubt? im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Guten Abend an alle, ich suche nach persönlichen Empfehlungen für einen Architekten bzw. eine Architektin im Raum Bielefeld oder Gütersloh....

  1. Daniel76

    Daniel76

    Dabei seit:
    17. November 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    OWL
    Guten Abend an alle,

    ich suche nach persönlichen Empfehlungen für einen Architekten bzw. eine Architektin im Raum Bielefeld oder Gütersloh.

    Ist es im Forum erlaubt, danach zu fragen oder geht das in Richtung "Produktbesprechung"?

    Gruß

    Daniel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Wer Tipps hat, bitte per PN
     
  4. CastleInGT

    CastleInGT

    Dabei seit:
    28. Februar 2012
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.
    Ort:
    OWL
    Hallo Daniel,

    meine bessere Hälfte und ich sind derzeit selbst auf der Suche.
    Unsere eher schlechten Erfahrungen sende ich dir gleich per E-Mail.

    Bis dahin
    Björn
     
  5. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Wir hatten auch mehrere gute Referenzen für unseren - und sind dennoch ziemlich auf den Bauch gefallen. Was / wann nützen gute Referenzen etwas? Wenn Du das sicher weißt, dann kannst Du Dir welche geben lassen.

    Meine persönliche Antwort/ Einschätzung bisher ("ins Unreine diktiert"):
    Die (Aussage einer) Referenz ist soviel wert, wie Du den Referenzgeber kennst und wie sich dessen Vorstellungen, Wünsche, Baukenntnisse, Situationen etc. auf Deine eigenen übertragen kannst.
     
  6. Daniel76

    Daniel76

    Dabei seit:
    17. November 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    OWL
    Hallo Seev,

    keine Ahnung, was Dein Beitrag beizutragen hat. Wenn mir eine Empfehlung nicht wirklich wichtig wäre, hätte ich nicht danach gefragt.

    Ich bin weiter dankbare für jede gute Empfehlung.

    Beste Grüße

    Daniel
     
  7. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    tja, daniel.

    da mußt du dich nicht wundern, ich
    z.b. kenne keinen ort, welcher sich OWL nennt.
     
  8. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    versuch mal seevs ansage positiv zu hinterfragen.
    spätestens, wenn du mit (natürlich geprüften) empfehlungen auf die fresse
    (uuups .. war das jetzt politisch unkorrekt?) geflogen bist, verstehst du vielleicht,
    wo die "empfehlungsreise" ungünstigerweise hingehen kann.
     
  9. #8 susannede, 3. März 2012
    susannede

    susannede

    Dabei seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    5.345
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufrau
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    dipl.- ing. architekt
    Gleiches sollte umgekehrt auch gelten.
     
  10. #9 wasweissich, 3. März 2012
    wasweissich

    wasweissich Gast

    andreas , aber alle bei uns in der gegend wissen , dass OstWestfalen-Lippe gemeint ist :D

    und die , die das nicht wissen , brauchen nicht zu empfehlen , weil es zu weit weg ist .....
     
  11. Seev

    Seev

    Dabei seit:
    2. Juni 2007
    Beiträge:
    1.340
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinenbauingenieur
    Ort:
    BaWü
    Hallo Daniel,

    Deine Antwort klingt nach leicht "eingeschnappt" - oder danach, daß Du nicht alles hören willst?- wenn ich das mal so sagen darf. Für konkrete Empfehlungen ist das Forum ja eh nicht da, deshalb wollte ich Dir als BH und Laie eher "Übergeordnetes" aus eigener Erfahrung dazu mitteilen.

    Ich kenne Deine Situation ja noch zu gut und wollte Dir deshalb unsere wichtigste Erkenntnis aus der gemachten Erfahrung ehrlich und durchaus konstruktiv weitergeben. mls weiß schon, weshalb er das so kommentierte. Es gibt vermutlich kaum schlimmeres, als wenn Du Dich in bester Absicht und gutem Glauben auf eine Empfehlung verläßt, Dich deshalb recht sicher fühlst - und dann total scheiterst. Dann gerät Dein Weltbild völlig ins Wanken, ggf. auch Deine Finanzierung oder sogar Dein Haus (z.B. bei gewissen technischen Mängeln, wie bei meinem Freund passiert) - und eines davon wird u.U. mit einer erheblichen Wahrscheinlichkeit auch wirklich so passieren können.

    Bei uns ist das mit dem zweiten Architekten passiert, obwohl ich nach dem ersten Versuch mit Kündigung durch uns und Neustart nach einem Jahr Zeitverlust völlig nüchtern, aber positiv kritisch rangegangen bin. Und die Chemie hat beim zweiten von Anfang an gepasst, im Prinzip auch noch bis heute.

    Nachdem ich inzwischen auch einige andere BH unseres und anderer Architekten kenne, habe ich eben versucht, dies zu analysieren, warum es bei uns so läuft wie es läuft. Nochmal auf den Punkt gebracht: Schau Dir noch viel genauer den Referenzgeber an als den Architekten, und ebenso Dich selbst - wenn Du eine belastbare Aussage daraus ziehen willst.

    Ich habe die BV einiger anderer BH unseres Architekten mit unserem verglichen und sehe, dass unseres bzgl. verschiedener Anforderungen einfach gar nicht in das Schema paßt, nach dem unser Architekt sonst (und das reichlich) baut. Das bietet also jede Menge Potenzial für Dinge die nicht so optimal ablaufen können, so dass es eben kein Widerspruch ist, wenn andere hoch zufrieden sind, aber ich das mit unserem Bauablauf nicht sein kann.

    Zudem behaupte ich (und wird auch von einigen der hier anwesenden Architekten so bestätigt), dass nicht jeder alles (gleich gut) können kann. Ist Dein gesuchter Typ ein (ggf. weltfremder) Entwurfskünstler, ein ideal-effizient arbeitender Projektmanager, ein praktisch erfahrener Bauleiter, eine Respektsperson für die Handwerker, ein sensibler, guter Kommunikator mit guter Menschenkenntnis von v.a. BHen, ... ?

    Was willst Du davon haben und worauf wärst Du bereit zu verzichten (bzw. was würdest Du unternehmen), wenn er etwas davon gar nicht ist?

    Glaub mir, das Projekt Hausbau ist schnell ein paar Dimensionen größer und anstrengender als es Dir lieb ist und kann Dich, wenns dumm läuft alles (in jeder Beziehung) kosten - und das trotz bester Empfehlungen, die Du letztlich in der Pfeife rauchen kannst. Am Ende zählt nur noch Deine real gemachte Erfahrung und wie Du damit umgehen kannst.

    Beste Grüße
    Seev
     
  12. Daniel76

    Daniel76

    Dabei seit:
    17. November 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Banker
    Ort:
    OWL
    Hallo Seev,

    mit deinem zweiten Beitrag kann ich etwas anfangen, danke. Bzw. man kann verstehen, was du sagen möchtest. Für den ein oder anderen ist es sicher wichtig daran zu denken, die Ausgangslage und Aufgabenstellung beim Empfehlenden zu berücksichtigen, bzw. sie keinesfalls unbeachtet zu lassen.

    @ Baumal: sieh Dir doch bitte die Eingangsfrage an. Dort sind zum Beispiel zwei Städte in OWL benannt, in denen ich nach einem Architekten suche.

    In diesem Forum scheinen sich bestimmte Personen einen Sport daraus zu machen, die Frage des Openers zu zerlegen und zu verdrehen, um später etwas zu beantworten, was nie gefragt war. Oder besser: um zu beantworten, was man gerne beantworten wollte. Einige Fachleute in diesem Forum empfehlen sich zum Beispiel durch ihre Beiträge dauerhaft, andere wiederum machen es anders.

    Vielleicht kann man auch bei empfohlenen Fachleuten etwas falsch machen. Das ist natürlich möglich und kommt bestimmt auch mal vor.

    Meine Meinung ist aber, dass man mit einer guten Empfehlung anfängt. Und gute Empfehlungen wiederholen sich zudem meist. Das ist eher die Regel.

    Daniel
     
  13. #12 Pruefhammer, 4. März 2012
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    Ich kann den grundsätzlichen Inhalt von Seevs Aussage nur bestätigen. Als ich einen Archi brauchte, war meine erste Anlaufstelle ein Bekannter, der selbst Architekt im Ruhestand ist und davor als Angesteller bei der Verwaltung gearbeitet hatte. Ich schilderte ihm das Projekt und er empfahl mir einen Archi, den er noch aus seiner früheren Tätigkeit her kannte, vernüftiger Mann sei das, usw...
    Ich habe den empfohlenen Mann dann auch angerufen und am Anfang stimmte die Chemie, der Mann war und ist mir auch bis heute nicht unsymphatisch, aber es stellte sich schnell heraus, dass er für die Aufgabe nicht wirklich ausreichend qualifiziert war. Da musste ich die Reißleine ziehen.
     
  14. Orkati

    Orkati

    Dabei seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt (VWA)
    Ort:
    NRW
    Selbst wenn man OWL nicht kennen sollte, hilft eine Suchmaschine sehr schnell weiter, bei ner bekannten Suchmaschine ist der 2. Eintrag ein Wikipedia-Eintrag zu OWL.

    Zum Thema: Das ist sehr Ortsspezifisch. Wie haben uns im zukünftigen Baugebiet umgehört und auch in den benachbarten Orten einfach nach Häusern gesucht, die uns gefallen.
    Wir wollten auf jeden Fall jmd. aus der Region haben, da sich solche Firmen/Architekten weniger Fehler leisten können, da sie mehr auf den "Ruf" und die persönliche Empfehlung angewiesen sind. Architekten haben wir nicht gefunden, da die mit gutem Ruf bei uns keine EFH Häuser bauen (ausgelastet mit Großprojekten und fangen unter einer Mio nicht an. Andere hatten sehr schlechte Erfahrungen insbesondere bzgl. Bauleitung gemacht. Mit der Planung war ein zukünftiger Nachbar zufrieden, das Haus gefiel uns aber nicht. Die besten Kritiken und die u.M.n. schönsten Häuser hat ein lokaler GÜ gebaut. Also haben wir uns hier eine individuelle Planung machen lassen und letzendlich unterschrieben.
    Wollt ihr definitiv mit freiem Architekten oder ist ein GÜ eine Alternative (wenn es einen guten gibt bei euch).
     
  15. Swimmy

    Swimmy

    Dabei seit:
    12. Mai 2012
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Berater
    Ort:
    München
    Ich hänge mich hier nochmal rein.

    Bitte um eine Architekten Emfehlung von Bauherren, die die letzten paar Jahre in München ein Einfamilien- oder Doppelhaus mit einem Architekten gebaut haben.
    Bitte NUR über PN!!!
    Bitte in der PN gerne auch das eigene Objekt angeben.

    Gruß Swimmy
     
  16. KillMe3

    KillMe3

    Dabei seit:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    warum immer nur über PN.
    Ich dachte an diesem Forum können alle an den Infos teilhaben.
    Ich brauche einen "guten" Architekten für den Bonner Raum genauer Königswinter/Thomasberg.
    Für Empfehlungen oder auch bei schlechte Erfahrungen wäre ich sehr dankbar.
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. THEO

    THEO

    Dabei seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    Hallo, Du weißt schon, was Du bei der Registrierung bestätigt hast?
    Hier zu finden: http://www.bauexpertenforum.de/impressum.php?do=mehr
     
  19. KillMe3

    KillMe3

    Dabei seit:
    4. Mai 2012
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    NRW
Thema:

Thema Architektenempfehlung erlaubt?

Die Seite wird geladen...

Thema Architektenempfehlung erlaubt? - Ähnliche Themen

  1. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  2. PU-Schaum als Schüttungsersatz und wieviel "Luft" ist erlaubt?

    PU-Schaum als Schüttungsersatz und wieviel "Luft" ist erlaubt?: Hallo zusammen, so langsam nähere ich mich mit der Installation der Lüftungsanlage dem Ende... der nächste Schritt wäre nun der Einbau der...
  3. maximal erlaubte Firsthöhe mittels Dachneigung und Wandhöhe bestimmen

    maximal erlaubte Firsthöhe mittels Dachneigung und Wandhöhe bestimmen: Liebe Community, ich bin auf der Suche nach einem Gewerbegrundstück für mich, bzw. habe auch schon eines ins Auge gefasst. Könnte dieses von...
  4. Thema Fassadendämmung aus brennbaren Baustoffen

    Thema Fassadendämmung aus brennbaren Baustoffen: http://m.focus.de/immobilien/bauen/menschen-hatten-keine-chance-feuerwehr-erklaert-darum-konnten-sich-die-flammen-im-hochhaus-so-schnell-ausbreiten...
  5. Thema Modulhaus

    Thema Modulhaus: Hallo zusammen , jüngst beschäftige ich mich mit dem Thema Modulhaus und sammel Sämtliches an Infos. Diese Art Häuser gefallen mir sehr,...