Thema erledigt. Allen herzlichen Dank.

Diskutiere Thema erledigt. Allen herzlichen Dank. im Außenanlagen Forum im Bereich Rund um den Garten; Moin Moin. Wir haben zurzeit die Galabauer am Start, um unseren Eingangsbereich aufzuhübschen und neu zu gestalten, da dieser in die Jahre (eher...

  1. #1 Carsten59, 17.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2021
    Carsten59

    Carsten59

    Dabei seit:
    17.09.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Moin Moin.

    Wir haben zurzeit die Galabauer am Start, um unseren Eingangsbereich aufzuhübschen und neu zu gestalten, da dieser in die Jahre (eher Jahrzehnte) gekommen war.

    im Großen und Ganzen ist bis jetzt - kurz vor Schluss der Arbeiten - auch alles einigermaßen rund gelaufen.

    Die Wegzuführung zu unserem Hauseingang führt nun aber leider zu Diskussioen. Dem Galabauer war vorher alles bekannt und es wurde auch nie von ihm darauf hingewiesen, dass irgendetwas nicht geht oder optisch nicht gut umsetzbar wäre. Konkret geht es um 60x60 Platten in einer Schräge zum Eingang.

    Seht bitte das Foto an.

    Wir waren etwas vor den Koof gestoßen, als wir nun abends diese total diagonal und schief verlaufende Fuge entdeckt haben. Den Galabauer direkt angesprochen, der meinte es sei aufgrund der Schräglage mit diesen 60x60 Platten nicht anders lösbar. Gefragt wurden wir dazu im Vorfeld nicht und leider auch kein Hinweis darauf, dass es dann so aussehen wird usw.

    Wir verlassen uns natürlich auf den Galabauer als Experten und hätten schon erwartet, dass man sowas nicht macht. Wir finden es handwerklich und optisch gruselig. Laut Galabauer sei es nicht anders lösbar und müsste so bleiben.

    Was sagt Ihr dazu? Ist sowas zu akzeptieren? Welche Alternativen gäbe es, um diese Diagonale mit der Fuge zu vermeiden und optisch ansprechend zu lösen?

    Aus Eurer Sicht auch in rechtlicher Sicht ein Mangel?

    Ganz lieben Dank vorab für Eure Meinung
    Carsten
     
  2. #2 Osnabruecker, 17.09.2021
    Osnabruecker

    Osnabruecker

    Dabei seit:
    24.11.2020
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    123
    Ein Bild sagt da relativ wenig aus.
    Es sieht so aus, als ob dort ein Gefällewechsel ist.

    Ohne weitere Höhen lässt sich da schwer etwas zu sagen warum das so gemacht wurde.


    Es kann durchaus möglich sein, das dieser Schnitt erforderlich war. Und handwerklich schlecht sieht das nicht aus. Wäre der Schnitt mehr in die eine oder andere Richtung gewandert wären die Einzelstücke noch kleiner/spitzer geworden. Es hat sich dabei jemand vermutlich wohl Gedanken gemacht.
     
  3. Reifi

    Reifi

    Dabei seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    IT-Berater
    Ort:
    Warendorf
    Würde ich auch so nicht akzeptieren. Wir haben dieses Jahr auch unseren Weg zum Haus und die Treppe neu gemacht und bei uns musste der Gala-Bauer auch puzzeln. Das ist auch gut gelungen und die haben viele Zuschnitte, wenn um Zentimeter ging mit der Flex gemacht, bis das passte. Viel Staub, auch mal mehr Verschnitt, klar, aber dafür passte es dann.
     
    Carsten59 gefällt das.
  4. #4 Maape838, 17.09.2021
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    731
    Zustimmungen:
    266
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15xxx
    Mach mal mehr Bilder aus verschiedenen Ansichten
     
  5. #5 Maape838, 17.09.2021
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2021
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    731
    Zustimmungen:
    266
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15xxx
    Du selber (TE) hast mit Handwerk nix am Hut?
     
  6. #6 Osnabruecker, 17.09.2021
    Osnabruecker

    Osnabruecker

    Dabei seit:
    24.11.2020
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    123
    Was ist denn deine Meinung?
    "Es ist gruselig" und "nicht schlecht" stehen im Raum.
     
    Carsten59 gefällt das.
  7. #7 Carsten59, 17.09.2021
    Carsten59

    Carsten59

    Dabei seit:
    17.09.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Habe dazu mittlerweile etwas recherchiert. Offenbar kann man auch mittels Wasserstrahl sauberer schneiden.

    Noch besser eigentlich wenn es eine andere bessere Lösung geben würde. ZB mit kleineren Pflastersteinen ein Viereck an der Kippstelle. Bin da leider Laie. Deshalb zahle ich ja für gutes Geld einen Gala-Bauer.
     
  8. #8 Maape838, 17.09.2021
    Maape838

    Maape838

    Dabei seit:
    25.06.2015
    Beiträge:
    731
    Zustimmungen:
    266
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    15xxx
    Da hab ich mich wohl missverständlich ausgedrückt. (Edit: hab den Text angepasst)
    Ich bin erstmal deiner Meinung. Sieht jetzt nicht schlecht aus.
    Meine Andeutung ging in Richtung @Carsten59 das der mit Handwerk nix am Hut hat.
    Wenn ich das schon lese
    Es fehlen aussagekräftige Fotos um weitere Ratschläge zu geben für
    -Den Weg entlang
    -Sowie flach über den Boden um den Höhenunterschied zu erkennen
     
  9. #9 Osnabruecker, 17.09.2021
    Osnabruecker

    Osnabruecker

    Dabei seit:
    24.11.2020
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    123
    Wasserstrahlschneiden:
    Hättest du ja beauftragen können.
    Es ist nicht die Pflicht des VW Händlers zu sagen: Ferrari ist aber besser ...

    Steinformat wechseln:
    Da ist die Fuge (wenn sie dann verfugt ist) deutlich unauffälliger als der Wechsel des Steinformats.

    Anhand der nachgereichten Bilder interpretiere ich es so:
    Querneigung auf dem Weg zur Entwässerung. Dann Wechsel auf Ebene vor Treppe, sodass du vor der Treppe überall gleichmäßig die selbe Tritthöhe hast.
     
  10. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    3.306
    Zustimmungen:
    2.039
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Belagsfugen werden angeordnet, um Gefällewechsel ausführen zu können oder um (Dehn-)Fugen aus der Unterkonstruktion zu übernehmen.
    Dehnfugen seh ich da im Splittbett keine und einen Ablauf, welcher gerade in dieser Schrägen Achse einen Fugenschnitt erfordert hätte, kann ich da auch nicht erkennen, also was sagt der GALA-Bauer weshalb man den Gefällewechsel nicht in der Querfuge des Belages hätte anordnen können?

    Mal davon abgesehen, dass solch kleine Keilstücke im Splittbett nicht lange lagestabil bleiben und sich eindrücken.
     
  11. #11 Fabian Weber, 17.09.2021
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    10.599
    Zustimmungen:
    3.619
    Weil das Gefälle nicht orthogonal zur Treppe läuft. Wenn man das in dem großen Format verstecken möchte, dann bekommt man relativ große Überzähne.

    Und an dieser Stelle hätte man halt vielleicht besser mal das Gespräch gesucht. Ich persönlich fände eine unterschiedliche Tritthöhe bei der ersten Stufe viel weniger schlimm als diese Diagonalfuge.

    Aber dem Gala-Bauer kann man hier keinen Mangel ankreiden, denn erstmal ist es so ja fachgerecht, es fehlt halt an der Planung.
     
    meisterLars und simon84 gefällt das.
  12. #12 simon84, 17.09.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.506
    Zustimmungen:
    3.729
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ich finde man kann sich optisch durchaus mit dem
    Bild anfreunden. Sieht modern aus und habe ich öfter auch im öffentlichen Raum so gesehen
     
  13. #13 Carsten59, 17.09.2021
    Carsten59

    Carsten59

    Dabei seit:
    17.09.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Erst einmal allerherzlichsten Dank an Euch alle für die schnellen Meinungen!

    Wie soll ich etwas beauftragen, was ich als Laie gar nicht kenne? Da muss der Fachmann mir die Möglichkeiten aufzeigen. Genau dafür ist er doch da. Bei der Planung war das vom Galabauer nie Thema, dass es irgendwelche unterschiedlichen Methoden gibt usw.

    Auch hier: Ich wurde nicht gefragt, sondern als ich von der Arbeit kam vor vollendete Tatsachen gestellt. Auch in einem anderen Bereich wurden mit diesen Platten völlig willkürlich uneinheitliche Fugen verlegt. Als ich ihn zB darauf ansprach, wurde das dann prompt "korrigiert", damit es ein einheitliches Fugenbild gibt.

    Ich sehen schon, dass ich mich hier vielleicht nicht für den allerbesten Galabauer entschieden habe.
     
  14. #14 simon84, 17.09.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.506
    Zustimmungen:
    3.729
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Quatsch natürlich musst du das selber wissen dass es Planer gibt. Ein Handwerker ist kein Planer ! Der muss dich auf Garnix großartig hinweisen solange es eine übliche Ausführung ist.

    der Beruf der sowas plant heißt zb Architekt


    Du gehst ja auch nicht zum Apotheker und holst dir die Medikamente und beschwerst dich danach dass du nicht wusstest dass es Ärzte gibt ;)
     
    DerSchreiner und meisterLars gefällt das.
  15. #15 Carsten59, 17.09.2021
    Carsten59

    Carsten59

    Dabei seit:
    17.09.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, da liegst Du vorliegend falsch. Der Gala hat hier alles vorgeschlagen und selbst das Problem mit der Schräge nicht gesehen. Alles wurde abgestimmt, zb gab es dann auch in einem anderen Bereich eine Ungenauigkeit, die er dann auf seine Kappe bereinigt hat.
     
  16. #16 simon84, 17.09.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.506
    Zustimmungen:
    3.729
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Oder:

    du hast es nicht gesehen, es war weder eine Diagonale Fuge noch eine andere vereinbart, weil es keine Planung und somit auch keinen Verlegungsplan oder Ausführung / Anschluss Details gab. Somit wurde auf der Baustelle als man das Problem bemerkte das gemacht was am einfachsten und schnellsten geht !

    ebenso warst du bei der Ausführung nicht dabei, es gab also keine bauüberwachung / Bauleitung

    sonst hättest du dem ja sofort gesagt dass du es anders willst

    wenn keine planungsleistung explizit im Angebot steht dann gibt es auch keine und du bist als Bauherr in der planerischen Haftung.

    und andere Mängel haben mit diesem Punkt erstmal nix zu tun

    ps. Wenn alles mit dem Gala abgestimmt ist wo ist dann die Planung ?
     
    meisterLars gefällt das.
  17. #17 meisterLars, 17.09.2021
    meisterLars

    meisterLars

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Straßenbauermeister
    Ort:
    Kreis Soest
    Naja, das geht halt in so einem Fall nicht anders, Mit nem kleinformatigen Pflaster wäre es schöner geworden.
    Hätte der Galabauer den Schnitt nicht gemacht, dann sähe es erst recht sch***e sud.
    Fachlich gesehen hat er alles richtig gemacht. :bef1003:
     
    simon84 gefällt das.
  18. #18 Carsten59, 17.09.2021
    Carsten59

    Carsten59

    Dabei seit:
    17.09.2021
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Du bist ja ein Alleswisser. Und was für ein Quatsch bitte mit Bauüberwachung. Alle anderen Punkte wurden auch abgestimmt, nur hier wurde einfach gemacht. Seit wann muss man 3 Wochen rund um die Uhr daneben stehen? Aber lass mal gut sein, das bringt so nix. In jedem Fall aber herzlichen Dank für Deine Meinung.
     
  19. #19 simon84, 17.09.2021
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    16.506
    Zustimmungen:
    3.729
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ich weis es nicht. Deshalb habe ich ODER davor geschrieben und nichts alleswissend behauptet sondern ein (Extrem) Szenario dargestellt.

    Du geizt ja mit jeglichen Infos hier. Wie soll man da überhaupt irgendwas zu sagen?

    Was wurde denn überhaupt beauftragt (Wortlaut im Auftrag)?
    Was ist auf Plänen dokumentiert und ersichtlich ? Gibt es überhaupt Pläne ?

    Und mit der Bauüberwachung, du sagst das ist Quatsch.
    Sagen viele. Viele sagen auch man braucht keine Planung und Überwachung bei so "trivialen" Sachen wie Pflaster oder Austausch von Fenstern im Bestand.

    Im Endeffekt kommt es dann immer wieder zu den Situationen in denen du jetzt bist.
    Irgendwas wird irgendwie gemacht und entspricht nicht den Erwartungen einer Seite.
    Ich bin der Meinung dass man da sehr wohl selber (oder jemand abstellen) der jeden Tag früh mittags und abends da ist und schaut was Sache ist.

    Wenn alles so klar und abgestimmt ist, dann brauchst du doch kein Forum um dir eine Meinung zu bilden.
    Dann gehst du einfach zu dem Handwerker und sagst ihm was du willst.

    Die Ausführung widerspricht meiner Auffassung nach zumindest keinen Fachregeln. Und optisch katastrophal finde ich es persönlich auch nicht. Aber das ist Geschmackssache.
     
    meisterLars, DerSchreiner und Osnabruecker gefällt das.
  20. #20 Dachs Doedel, 20.09.2021
    Dachs Doedel

    Dachs Doedel

    Dabei seit:
    16.01.2020
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    81
    Beruf:
    Bauleiter Tiefbau
    Ort:
    NRW
    Das Thema scheint sich zwar erledigt zu haben, aber hier will ich trotzdem kurz noch was beisteuern. Streng genommen sind diese Minizuschnitte nicht fachgerecht. Das ist aber graue Theorie. In der Praxis hätte man das hier wohl nur vermeiden können, wenn man das Fugenbild an der Stelle aufbricht und das sähe noch schlimmer aus. Das ist übrigens der Grund, weshalb man früher auf plattierten Gehwegen in Kurvenbereichen und um Einbauten Mosaikpflaster verlegt hat. Ist vielleicht schon mal jemandem aufgefallen. Dabei hat man sich damals schon was gedacht. Heutzutage natürlich unbezahlbar und in Zeiten von Uni-Verbund größtenteils unnötig geworden.

    Edit: Die Bilder sind leider schon weg. Hatte die die Tage aber schon gesehen.
     
    simon84 gefällt das.
Thema:

Thema erledigt. Allen herzlichen Dank.

Die Seite wird geladen...

Thema erledigt. Allen herzlichen Dank. - Ähnliche Themen

  1. Thema Statik, Frage zum Kippunkt

    Thema Statik, Frage zum Kippunkt: Hallo, kann mir bitte jemand sagen wo ich bei dieser Zeichnung den Kipppunkt finde. Vielen Dank im Voraus mfg Tomrar
  2. alte Bauvorschrift von vor 1969 zum Thema Entwässerung gesucht

    alte Bauvorschrift von vor 1969 zum Thema Entwässerung gesucht: Liebe Leute vom Bauexpertenforum, aus rechtlichen Gründen (Prozessführung) suche ich eine alte Bauvorschrift von vor 1969, aus welcher...
  3. Thema geschlossen - aber von wem?

    Thema geschlossen - aber von wem?: Wer kann eigentlich ein Thema schließen? - der Themenersteller? - ein Moderator? - wer noch? Kann man an einem geschlossenen Thema erkennen, wer...
  4. Nachhilfe Thema Baulast

    Nachhilfe Thema Baulast: Guten Tag Männer & Frauen, ich habe parallel einen Thread eröffnet unter Altbau -> Sanierung konkret, ( Vorhaben Aufstockung Flachdachbungalow...
  5. Mal wieder das Thema Asbest - Nur etwas anders...

    Mal wieder das Thema Asbest - Nur etwas anders...: Hallo Leute, ich habe viel zum Thema Asbest in diesem Forum gelesen und weiß, dass es bei einigen Leuten wirklich genervte Reaktionen...