Thermodämmung Dach Altbau

Diskutiere Thermodämmung Dach Altbau im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo, mein Haus ist von 1900, das Dach vom Vorbeitzer vor 35 Jahren neu gedeckt worden. Ich möchte den Dachboden nun als Schlafraum nutzen und...

  1. adel1949

    adel1949

    Dabei seit:
    28. Juni 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    psychologin
    Ort:
    Lübeck
    Hallo, mein Haus ist von 1900, das Dach vom Vorbeitzer vor 35 Jahren neu gedeckt worden. Ich möchte den Dachboden nun als Schlafraum nutzen und gerne mit Hanfplatten dämmen.
    Vor Ort waren 4 Handwerker, jeder hat mir einen anderen Vorschlag gemacht. Preise von 5.000 € bis 10.000 €

    Dachaufbau: Dachziegel, Teerpappe, Holzbretter, Sparrentiefe 14cm

    Vorschlag 1: Folie; Holzlattung; Hanfplatten, Folie, Holzlattung, Rigips oder Lehmputz
    Vorschlag 2: Mineralstoffplatten; Folie; Holzlattung; Rigipsplatten
    Vorschlag 3: Hanfplatten; Lehmputz
    Vorschlag 4: Hanfplatten; Holzlattung; beschichtete Holzplatten

    und nun?

    vielleicht hat jemand von Euch Erfahrung? Gruß adel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 28. Juni 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    warum fragst du nicht deinen planer, der den bestand umfassend aufgenommen hat und genau weiss, was zu tun ist.

    einen wärmschutznachweis brauchst du sowieso.
     
  4. #3 Alfons Fischer, 29. Juni 2015
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ich versteh nix... :konfusius

    gut gemeinter Rat: Sie haben vermutlich wenig bis keine Ahnung von der Materie. Darum sollten Sie sich wirklich jemanden dazuholen, der sich mit sowas auskennt. Und der erste Punkt muss sich um die Frage dehen, ob dort überhaupt ein Wohnraum sein darf.
    Wenn außen wirklich eine "Teerpappe" drauf ist, dann wird möglicherweise kein Aufbau ohne echte Hinterlüftung unter dieser Pappe funktionieren. Alternativ neue Dacheindeckung mit diffusionsoffener Bahn und wiederum Hinterlüftung der Dacheindeckung.
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    35 Jahre: Das Dach dürfte um sein... Da gehört mal eine fachmännische Planung an den Start. Dann sind vielleicht auch diese Hanfplatten weg weil es dann vielleicht auch ein besseres Material für den Zweck gibt...
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Thermodämmung Dach Altbau

Die Seite wird geladen...

Thermodämmung Dach Altbau - Ähnliche Themen

  1. Erstellun eines Wintergartens Altbau

    Erstellun eines Wintergartens Altbau: HAllo ich möchte meinen Wintergarten erneuern ! Zur zeit sind da die Haustür mit 2 Glaselementen Uwert liegt ca bei 3 ist aus den 80ern ! ICh...
  2. Anbau Dach

    Anbau Dach: Hallo, wir möchten einen Erker nachträglich anbauen.Er soll so ca 8m gross werden. Was für ein Dach ist am besten geeignet wenn man keine Ziegel...
  3. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  4. Luftfeuchte Altbau unter Bauphysik allgemein

    Luftfeuchte Altbau unter Bauphysik allgemein: Moin, hatte eben unter Bauphysik allgemein ein Thema zu Luftfeuchte / Wärmebrücke im Altbau erstellt, und erst danach gesehen, dass es hier den...
  5. Luftfeuchte Altbau

    Luftfeuchte Altbau: Moin moin, ich habe folgende Frage vzw Problem. Ich bewohne als Mieter einen Altbau, Baujahr ca. 1910. Vergangenens Jahr wurde in einer Ecke...