Thz 403 sol

Diskutiere Thz 403 sol im Regenerative Energien Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, als Neuling in diesem Forum muss ich mich herantasten: wer hat Erfahrungen mit der Kombianlage THZ 403 SOL von Tecalor? Bitte melden!!!!...

  1. #1 papeFT, 2. September 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. September 2010
    papeFT

    papeFT

    Dabei seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Fuldatal
    Benutzertitelzusatz:
    THZ 403 SOL - Nutzer

    Hallo, als Neuling in diesem Forum muss ich mich herantasten:
    wer hat Erfahrungen mit der Kombianlage THZ 403 SOL von Tecalor?
    Bitte melden!!!!
    Wir haben die Anlage in einen Neubau im Dez. 2009 eingebaut erhalten, danach der übliche Betrieb ohne Lüftung zur Estrichtrockenheizung. Wir haben die Anlage im Mai übernommen, als es bereits warm war und daher kein Heizbedarf mehr bestand - nun kommt ja wohl irgendwann die Heizperiode.
    Das Haus ist bestens isoliert worden, berechnet wurde ein Bedarf von ca 16kw/m², das bei 130 m² Wohnfläche.
    Wer schnell mit uns Kontakt aufnehmen will, der kann es über:
    PN oder eMail
    Ich hoffe auf entsprechende Auskünfte.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tom Köhl

    Tom Köhl

    Dabei seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Pädagoge
    Ort:
    Im neuen forum
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung in diesem Forum ist großer Mist
    Moien Pape,
    vielleicht solltest Du konkreter werden: was genau ist denn Deine Frage? Wie man die Anlage bedient?

    VG,
    Tom
     
  4. Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Hallo Helmut,

    wer dein Profil öffnet, kann entweder per privater Nachricht oder per Email mit dir Kontakt aufnehmen.

    Warum also stellst du deine Emailadresse mit deinen Namen hier ein?
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die eMail habe ich mal entfernt damit der Fragesteller zukünftig nicht tonnenweise Spam aus seinem eMail Ordner aufräumen muss. Wie man Kontakt herstellt hat Shai schon geschrieben.

    So, weiter im Thema.

    Was willst Du genau wissen?

    Gemeint sind wohl 16kWh/m2a. Das deutet auf eine gute Dämmung hin. Leider sagt es nichts zur Heizlast aus.

    Das genannte Gerät funktioniert, wie viele andere auch. Leider wurde es in der Vergangenheit oftmals falsch eingesetzt, sprich das Gerät passte nicht zum Haus, so dass ein Großteil der Heizleistung mit dem Heizstab erbracht werden musste, was natürlich einen hohen Stromverbrauch zur Folge hatte.
    Oft wurde auch das kleinere Modell oder gar die Abluft-Variante verbaut und die Bewohner hatten den Schaden.

    Die 403 als THZ ist, richtig eingesetzt, eine interessante Alternative zu den gängigen Wärmeerzeugern. Die Heizleistung liegt bei AT -10°C knapp unter 4kW (bei 35°C VL Temp., ohne WRG und ohne Heizstab). Kennt man nun die Heizlast des Gebäudes und die Grundlagen für deren Berechnung, dann kann man relativ zuverlässig berechnen wie effizient die Anlage funktionieren wird.

    Du solltest Dich mal genauer mit der Bedienungsanleitung beschäftigen. Dort findest Du alle Infos zur Optimierung, beispielsweise zur Einstellung der Heizkurve, Heizzeiten, WW Erzeugung usw.

    Gruß
    Ralf
     
  6. Biotron

    Biotron

    Dabei seit:
    11. August 2009
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    nix am bau
    Ort:
    Berlin
    naja veilleicht ist das die Heizlast :wow


    :D
     
  7. papeFT

    papeFT

    Dabei seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Fuldatal
    Benutzertitelzusatz:
    THZ 403 SOL - Nutzer
    Danke für die Antworten. Es ist für einen Neuling ziemlich schwer, sich auf dieser Seite zurecht zu finden, insbesondere die Suchfunktion muss erlernt werden.
    Nun aber zu den gestellten Fragen: ich schreibe mal aus dem Energienachweis zur Baugenehmigung ab: Endenergiebedarf 16,3 kWh/ (m²a), davon entfallen auf Heizung 8,3, auf Warmwasser 2,3 auf Hilfsgeräte 5,7 kWh/(m²a); Primärenergiebedarf 44,1 kWh/(m²a);
    das Stichwort Heizlast habe ich im Energiesparnachweis leider nicht entdeckt.
    Konkret suchen wir jemanden, der eine solche Anlage betreibt und mit welchen Einstellungen.
    Vorweg aber mal ein Dankeschön für die Antworten!
    Helmut
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Die wirst Du dort auch nicht finden, denn EnEV und Heizlastermittlung sind zweierlei Paar Stiefel.

    Für die Heizlast gilt EN12831, und nur wo Heizlast draufsteht, ist auch Heizlast drin.

    Gruß
    Ralf
     
  9. OldBo

    OldBo

    Dabei seit:
    14. Juli 2007
    Beiträge:
    3.521
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    SHK-Meister
    Ort:
    Garding auf Eiderstedt an der Westküste Schleswig-
    Benutzertitelzusatz:
    Ich hasse Werbungen, die ich nicht genehmigt habe
    Moin Ralf,

    kann man diesen Satz nicht irgendwo gut sichtbar antackern? :shades

    Gruß

    Bruno
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Könnte man schon, aber wer liest das schon. :sleeping

    Viele Grüße
    Ralf
     
  11. Biotron

    Biotron

    Dabei seit:
    11. August 2009
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    nix am bau
    Ort:
    Berlin
    sorry aber bei dem energieausweis stimmt doch was nicht!

    aus 16,3kwh/a m^2 endenergie werden 44kwh/a m^2 primärenergie?

    dafür brauchst du keine wärmepumpe, das wäre direktes heizen mit strom!

    bei einer wärmepumpe sollte der endenergiewert in etwa dem Primärwert enstprechen bzw. sogar etwas über dem primärwert liegen.

    mal zu einschätzung, welchen u-wert haben wände, fenster und dach bei dir?

    (wie bekommt man aus 300kwh/a übers ganze jahr genügend warmes wasser ohne solar?)
     
  12. papeFT

    papeFT

    Dabei seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Fuldatal
    Benutzertitelzusatz:
    THZ 403 SOL - Nutzer
    Zu den Fragen nach U-Werten:
    Dachgeschossdecke (Decke über EG, keine Verbindung von EG zum DG durch Treppe!)
    0,18 W/m²K
    Außenwände 0,13 W/m²k
    3-Scheiben-Wärmeschutzverglasung 1,1
    Bodenplatte (gedämmt mit 20 cm) 0,16
    Haustür 2,3
    Vielleicht interessieren noch die genannten Wärmeverluste:
    Geschossdecke 17,6%, Außenwände 13,5 %, Fenster 17,8 %; Haustür 3,7%:
    Bodenplatte 4,8%; Wärmebrückenzuschlag 17,9% u. Lüftungswärmeverlust 25,6%
    Kann man mit diesen Daten etwas anfangen?
    Zur Klammerfrage: warmes Wasser: es sind zwei Solarfelder auf dem Dach, die unseren Warmwasserbedarf decken (wir verbrauchen wenig Wasser; insgesamt p.a. ca 25 m³
    Gruß Pape
     
  13. Biotron

    Biotron

    Dabei seit:
    11. August 2009
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    nix am bau
    Ort:
    Berlin
    hmm, ausm bauch würde ich sagen das reicht nicht für 16,3 kwh/am^2.
    ich würde den ausweis mal unabhängig prüfen lassen!
     
  14. papeFT

    papeFT

    Dabei seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Fuldatal
    Benutzertitelzusatz:
    THZ 403 SOL - Nutzer
    Danke für alle Beiträge -wir haben das Problem nach heutigem Stand im Griff. papeFT
     
  15. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Super. :28:
    Wenn´s dann auch noch bei -15°C AT warm in der Bude wird, ohne das sich der Stromzähler überschlägt, hast Du gewonnen.

    Gruß
    Ralf
     
  16. papeFT

    papeFT

    Dabei seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Fuldatal
    Benutzertitelzusatz:
    THZ 403 SOL - Nutzer
    Hallo Ralf, den Text lese ich meiner skeptischen Frau natürlich nicht vor!!!
    Ich melde mich nach den ersten 5 Nächten mit minus 15 Grad und teile mal die Verbrauchszahlen mit. Wir wissen immerhin als Vergleich, was die Anlage seit 18. Dezember 2009 bei nicht fertig gestelltem Haus und ohne die Außenwandwärmedämmung verbraucht hat. In der Hoffnung auf einen ganz milden Winter mit mindestens einer Woche knackigem Frost und den oben genannten Ausprobiertemperaturen - bis dann!
    Gruß Helmut
     
  17. papeFT

    papeFT

    Dabei seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Fuldatal
    Benutzertitelzusatz:
    THZ 403 SOL - Nutzer
    Für alle, die es interessiert: bis minus 15 Grad ist es in Nordhessen zwar nicht gekommen, aber die Nächte seit dem 30. Nov. bis gestern waren doch ganz schön kalt. Hier der Verbrauch aus unserer Statistik, mir liegt gerade der Dez. vor, also vom1.12, 8.00 bis 5.12. 8.00 Uhr (96 Stunden): gesamt 87,6 kw, davon entfallen 22,9 kw auf die Nachtzeit (22 - 6 Uhr) und 64,7 auf die Tageszeit.
    Mit dem Aufwand wurden 130 m² beheizt, davon rd. 30m² zwischen 18 u 19Grad, der Rest mit 20 - 21 Grad, was uns warm genug war. Wer diese Werte für sich weiter hochrechnen möchte möge aber bedenken, dass dieser Verbrauch sich bis auf geringe Ausnahme auf die Heizleistung bezieht, da wir in diesen Tagen extrem wenig warmes Brauchwasser benötigten. Die Warmwasserbereitung haben wir auf die Tageszeit 12 - 16 Uhr beschränkt, trotzdem lag die Speichertemperatur in der Regel am Morgen noch um 40Grad.
    Allen eine gute Adventszeit - und danke an Ralf für die Hilfen -
    Helmut aus FT
     
  18. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    das heißt also...

    ... Du hast das Duschen eingestellt?:mega_lol:
     
  19. papeFT

    papeFT

    Dabei seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Fuldatal
    Benutzertitelzusatz:
    THZ 403 SOL - Nutzer
    Ja, mit der Wurzelbürste geht mehr ab!!!:mega_lol:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. papeFT

    papeFT

    Dabei seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Fuldatal
    Benutzertitelzusatz:
    THZ 403 SOL - Nutzer
    Hallo Ralf
    Möchte mich mal wieder melden und nicht prahlen, die Werte vom Dezember habe ich zwar nicht zur Hand, aber auch bei minus 15Grad blieb es noch angenehm warm im Haus; Verbrauch in den letzten Januartagen um 18 kwh; Gesamtverbrauch seit 1.8.2010 (wird in einem anderen Forum diskutiert) insgesamt mit 1760 kwh; im Nov. u. Dez. sowie Januar sind nur einige Dutzend Teelichter usw. drauf gegangen.
    Allerdings ist weiterhin die Wurzelbürste in Aktion!
    Gruß
    Helmut

    (wegen Durchmesser Rohrsystem melde ich mich demnächst)
     
  22. papeFT

    papeFT

    Dabei seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Fuldatal
    Benutzertitelzusatz:
    THZ 403 SOL - Nutzer
    Das Winterhalbjahr ist herum. Für alle, die sich für den Verbrauch interessieren:
    zwischen 1.10.2010 u. 31.3.2011 sind insgesamt 2.166 kwh verbraucht worden, aufgeteilt in 1529 kwh zum Tagestarif und 637 zum Nachttarif. An der Verteilung werden wir noch feilen. Bei Vergleichen bitte auch berücksichtigen, dass wir sehr wenig warmes Wasser verbrauchen.
    Allen einen sonnigen und warmen Frühling, Regen nur in der Nacht
    Gruß Helmut
     
Thema:

Thz 403 sol

Die Seite wird geladen...

Thz 403 sol - Ähnliche Themen

  1. Sole-Wasser WP überträgt Schwingungen auf Gebäudewand

    Sole-Wasser WP überträgt Schwingungen auf Gebäudewand: Guten Tag, wir haben eine Sole-Wasser Wärmepumpe der Firma Hoval (Thermalia 8HP) eingebaut. Diese überträgt in der Zeit in welcher sie lädt...
  2. Erfahrungen mit Eisspeicher oder ähnlichen Heizungen?

    Erfahrungen mit Eisspeicher oder ähnlichen Heizungen?: Hallo liebes Bauexpertenforum, wir sind zur Zeit bei der Planung unseres Neubaus. Wir dürfen keine Öl oder Gasheizung verbauen und haben auch...
  3. Sole Erdwärmetauscher S-EWT

    Sole Erdwärmetauscher S-EWT: Sole-EWT Hallo, wir planen gerade ein EFH welches auch eine KWL mit WRG haben soll. Etwas unschlüssig sind wir aber ob wir auch in einen...
  4. Sole-EWT

    Sole-EWT: Hallo, wir planen gerade ein EFH welches auch eine KWL mit WRG haben soll. Etwas unschlüssig sind wir aber ob wir auch in einen Sole-EWT...
  5. Boden über Sole-EWT sackt nach 3,5 Jahren ab

    Boden über Sole-EWT sackt nach 3,5 Jahren ab: Bei mir im Garten fängt jetzt der Boden über dem Sole-EWT nach und nach an, um bis zu 10 cm abzusacken. Der EWT scheint aber noch zu funktionieren...