Tiefenbohrung: 3 x versetzt worden

Diskutiere Tiefenbohrung: 3 x versetzt worden im Baumurks in Wort und Bild Forum im Bereich Rund um den Bau; Liebes Forum, ich bin prinzipiell ein sehr friedliebender Mensch - aber was ich mit meinem Bohrunternehmer mitmache bringt mich zum kochen....

  1. badebux

    badebux

    Dabei seit:
    10. Dezember 2007
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Kfm
    Ort:
    Leverkusen
    Liebes Forum,
    ich bin prinzipiell ein sehr friedliebender Mensch - aber was ich mit meinem Bohrunternehmer mitmache bringt mich zum kochen.

    Kurze Zusammenfassung:
    Wir hatten abgemacht Anfang Dezember zu Bohren (1x90m für meine WP). Aufgrund von baulichen Verzögerungen - über die er immer informiert war -
    wollte ich dann Mitte Dezember bohren, als er ganz spontan absagte, weil seine Mannschaft in Urlaub sei. Darauf hatter er nie vorher hingewiesen.
    Daraufhin habe ich mit Ihn lange diskutiert und mir mehrfach versichern lassen, dass er sobald es 5°C wird im Januar ab der 2.KW bereit steht und auch keine anderen Aufträge vorschiebt.
    Am 5. und 6.2. lag die Temperatur selbst nachts entlich über 5°C.
    Auf einmal reichten 2 Tage über 5 °C nicht aus - und ausserdem könne er seine Mannschaft für 2 warme Tage nicht aus dem Urlaub holen.
    Erreichbarkeit war und ist auch ein Problem: Handy N° annonym - Anrufbeantworter im Büro. Als mein Architekt Ihn dann mal erreichte,
    haben wir schriftlich Erreichbarkeit und eine Bohrtermin vereinbart, der im Falle einer Nichteinhaltung 2 Tage vorher gemeldet werden muss.
    So kam es dann auch der 19.2. war zu kalt - daraufhin wurde mündlich Montag der 23.2. vereinbart.
    Heute kam per Fax eine Stellungnahme, dass er am 2.3. bohren wolle, weil seine Mitarbeiter Karneval feiern ... Das konnte man anscheinend letzte Woche wohl noch nicht absehen :mauer

    Der Bohunternehmer hat mich also 3x versetzt und dazu noch gelogen.

    Besteht irgend eine Möglichkeit diesem Bohrunternehmer gegenüber Kosten durch die Verzögerung und enstandenem Aufwand (z.B. Architektenstunden)
    vom vereinbarten Preis geltent zu machen?

    Viele Grüße,
    Uli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Und wie siehts andersrum aus???

    ... weil Sie nicht in die Socken gekommen sind??

    Gilt denn immer alles nur für die anderen nur nie für einen selbst?

    Oh man, wenn ich sowas lese kocht mir der Blut:mauer:motz
     
  4. Anfauglir

    Anfauglir

    Dabei seit:
    18. Februar 2009
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physikstudent
    Ort:
    Ruppendorf
    Lass ihn lieber erstmal bohren...

    Zitat: " Meinen Sie morgen oder das traditionelle Handwerkermorgen? "
     
  5. badebux

    badebux

    Dabei seit:
    10. Dezember 2007
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Kfm
    Ort:
    Leverkusen
    Verdrehte Wahrnehmung???

    @MoRÜBe: Sie scheinen es wohl nicht so richtig gelesen zu haben:
    Ich habe zu keinem Zeitpunkt gelogen, war immer erreichbar, habe den Bohrunternehmer immer rechtzeitig aktiv informiert.
    Soll ich etwa, weil andere Handwerker eine 14 tägige Verzögerung verursacht haben, eine 2 monatige Verzögerung inclusive 3x verarschen, anlügen, etc. einfach hinnehmen?

    Ich habe hier schon viele schräge Beiträge gelesen - aber sorry - das ist wirklich das Schlusslicht. Ich hoffe Ihnen kocht noch lange das Blut - damit zeigen Sie wenigstens ein wenig Emphatie. Kleiner Scherz zum Schluss.

    VG
    Uli

    Natürlich werde ich ihn erst mal bohren lassen - sofern es denn passieren sollte. Aber es ärgert mich masslos. Kurzfistig umsteigen kann man nicht - andere Bohrunternehmer sind ausgebucht. Hätte er mir nicht mehrfach zugesichert, dass er sofort bohrt wenn bla bla bla ... hätte ich mir im Dezember noch einen anderen gesucht.
     
  6. #5 wasweissich, 23. Februar 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    @ möhrchen , so sind sie , die diplkaufleute , und derer hat der bohrunternehmer fünf im monat vor der brust ................ armer hund .
     
  7. GuardX

    GuardX

    Dabei seit:
    1. August 2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Aurich
    Ich denke es geht um den zeitlichen Ablauf. Warum sollte denn erst zu so später Jahreszeit gebohrt werden, gab es dafür einen trifftigen Grund - z.B. Einzug noch vor Weihnachten?

    Habe zwar nur einen Grabenkollektor, aber das Baggerunternehmen hatte mich auch vor der kalten Jahreszeit und dessen Tücken gewarnt.
     
  8. Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Hast du vielleicht diesen BU (=Bohrunternehmer) hauptsächlich nach kaufmännischen Gesichtspunkten ausgewählt? :shades
     
  9. #8 Carden. Mark, 23. Februar 2009
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Freunde, Freunde - haltet mal ein.
    Ich war auch ärgerlich als ich auf mein (unser) Schlafzimmer 12 Wochen anstelle 6 Wochen warten musste.
    Warum diese Vorwürfe hier so aus dem blauen Dunst schießen kann ich nun nicht wirklich verstehen.
     
  10. #9 wasweissich, 23. Februar 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    mark , den zeitplan hat der bohrmann erstmal nicht durcheinander gebracht , und wenn soetwas einmal aus der richtung hängt , ist es egal ob das drei tage oder drei wochen vorher angemeldet ist (der erste verzug ) . dann kommen noch ein paar wochen frost dazwischen und die besten zeitpläne sind was für ........ .

    j.p.
     
  11. #10 Carden. Mark, 23. Februar 2009
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ist mir klar.
    Ich meine ja auch eher den Umgangston mit dem Fragesteller.
    Ganz losgelöst von der eigentlichen Frage.
     
  12. #11 wasweissich, 23. Februar 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    ich bin es nochmal durchgegangen , du hast ja recht ,

    sorry badebux

    j.p.
     
  13. badebux

    badebux

    Dabei seit:
    10. Dezember 2007
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Kfm
    Ort:
    Leverkusen
    Kapiert hier eigentlich einer worum es geht?

    Der BU hatte auch nach der Verzögerung noch gesagt er bohrt - dann aber ganz kurzfristig zurückgezogen. Danach hat er mehrfach gelogen - was mir zusätzliche Kosten verursacht hat - ganz abgesehen von dem Ärger.
    Der BU war eine Empfehlung des Architekten. Preislich hätte ich auch einen günstigeren bekommen. Genommen habe ich ihn auch weil es ein lokaler Betrieb ist. Aber geht es Euch wirklich um Fakten - die stören doch nur die Fantasie.

    Und hier wird mir vorgeworfen ein Dipl. Kfm zu sein oder den Bohrunternehmer nach kaufmännischen Gesichtspunkten ausgesucht zu haben - ja und wenn dann mal ein Frost dazwischen kommt ... so so
    Dann bedanke ich mich hiermit für die wertvollen Hinweise.

    Übrigens: mein Beruf hat überhaupt nichts mit Kaufmann zu tun - mein Haus möchte ich trotzdem fertig bekommen. Der BU hat nicht die vereinbarte Leistung erbracht, dementsprechend sehe ich nicht ein Ihm das vereinbarte Geld zu zahlen. Darum geht's.
    Gibt es irgendeinen der das versteht? Oder wär Euch das egal in meiner Situation?
    VG
    Uli
     
  14. Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Hallo Badebux,

    ich habe gefragt, du hast geantwortet. Das war kein Vorwurf von mir, nur etwas herausfordernd gefragt.

    Bitte bedenke, daß der BU ganz sicher mehr Kunden als nur dir einen früheren Termin zugesagt hat. Nachdem das Wetter ihn zurückgeworfen hat, laufen jetzt bei ihm die Telefone mit ärgerlichen Auftraggebern heiß. Schlummernde Überkapazität würde in Zeiten der Flaute Mehrkosten verursachen, die läßt sich also jetzt kaum zusätzlich abrufen.

    Bei vielen Handwerksfirmen wird der Hauptteil der Kosten im handwerklichen Bereich und nicht in der Verwaltung erzeugt und das ist auch gut so. Gutes Problemmanagement treibt den Preis der Leistung genauso wie Reserven in die Höhe, deswegen habe ich gefragt.

    Meistens schlägt wenn man unter Druck ist auch noch Murphy zu und weitere unerwartete Probleme wie Krankheit, Defekte oder Karneval feiernde Mitarbeiter kommen dazu. Der BU versucht sicherlich sein Bestes, deswegen verstehe bitte seine gute Absicht in der Zusage von Terminen, die dann leider nicht gehalten werden können.

    Nachdem der Preis nicht der billigste war, würde ich mich an deiner Stelle auch etwas ärgern. Aber bitte trenne trotz des Ärgers die Kosten für die Leistung und den Verzug und versuche im Gespräch mit den BU eine einvernehmliche Lösung zu finden. Gerade weil es der lokale Anbieter ist, denn man sieht sich immer zweimal im Leben.
     
  15. shneapfla

    shneapfla

    Dabei seit:
    24. April 2008
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Im schönen Bayern
    das konnte ich aus der Beschreibung von Badebux nicht herauslesen, hörte sich mehr so an, als würden dem kurzfristig lukrativere Aufträge winken, weshalb er badebux hintendran gestellt hat...

    Hilft dem Fragesteller aber auch nicht wirklich weiter bei seiner ursprünglichen Frage (wobei's ohne Fristsetzungen und wirklich entstandenen Schäden schwierig sein dürfte, irgendwas zu mindern)...
     
  16. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Mooooooooooooment mal Marc..

    ...

    Möbel bestellen, bezahlen, anliefern lassen, ist das nicht so? Auto: bestellen, bezahlen, ausliefern.

    Hier hats aber den Anschein, ich laß ihn erst mal arbeiten und dann zieh ich ab. Und das ist der Punkt der mich zur Weißglut bringt. Dann soll man sagen, mein lieber Bohrunternehmer, dir zieh ich was ab. Und zwar von vornherein. Aber nicht so.
     
  17. shneapfla

    shneapfla

    Dabei seit:
    24. April 2008
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Im schönen Bayern
    Das wäre wohl genauso ehrlich wie der Baggerunternehmer ggüber badebux war/ist...
     
  18. lawyer

    lawyer

    Dabei seit:
    5. Oktober 2007
    Beiträge:
    335
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Hannover
    Benutzertitelzusatz:
    Anwalt
    Ich sehe keinen Verzugsschaden, wenn die Nebenkosten beim Architekten pauschaliert sind. Würden ohnehin kaum ins Gewicht fallen.

    Helfen könnte das Setzen einer Nachfrist mit Rücktrittsandrohung. Die Mehrkosten für einen anderen Unternehmer könnten dann durchgereicht werden.
     
  19. #18 wasweissich, 24. Februar 2009
    wasweissich

    wasweissich Gast

    und wie geschrieben , den zeitplan hat der bohrmann nicht durcheinander gebracht..........(#1: aufgrund von baulichen Verzögerungen - über die er immer informiert war) - und da hilft bei ungünstigen wetterbedingungen und wwiw das informiertsein auch nicht immer .
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 HolzhausWolli, 24. Februar 2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Herausfordernd aber deshalb, weil Du wieder einmal mehr :shades die ordnungsgemäße und pünktliche Ausführung einer Leistung in Preisabhängigkeit stellst. In dem Fall war es dann noch nicht mal so, gleichwohl steht nirgends geschrieben, daß das beim günstigsten Angebot gleichzeitig eine makelbehaftete Leistung zu tolerieren ist.

    Wie bitte??? Wenn Verleugnung, Nichterreichbarkeit, Rufnummernunterdrückung (bei einem HW
    Sehr verdächtig !
    ) etwas mit guter Absicht zu tun hat und das sein Bestes ist, was er geben kann, dann graut mir vor dem Umkehrschluß.

    Aus der Entfernung und nur auf Badebux´ Bericht hin urteilend würde ich sagen daß es ein unorganisierter Betrieb ist, der mit seinen Aufträgen vollkommen überfordert ist und das unangenehme Kundengespräch meidet.

    @ Badebux: Den 1. Bohrtermin hast Du verschoben - ob angekündigt oder nicht, spielt nicht unbedingt die alles entscheidende Rolle. Draus erfoilgt nur dann ein Vorteil, wenn auch eine Ersatzarbeit verrichtet werden kann und wird. Ob das so war wissen wir nicht.
    Was dann kam, war aber auch Wetterpech und Lust auf Karneval. Wenn Du das ganze noch mit einer Prise mangelndem Organistationsvermögen und ein wenig fehlender vorausschauender Planung würzt, hast Du Dein Ergebnis, was Dir zu recht gar nicht schmeckt.

    Was deine DADURCH entstandenen Mehrkosten angeht, sage ich mal: NULL ANSPRUCH !

    Außerdem: Welche Kosten kannst Du denn konkret nachweisen. Etwa Arbeitsstunden des Architekten, des Architekten, der Dir den Bohrer empfohlen hat? Welche und wieviele sind denn wirklich angefallen. Ich denke es ist Deine Verärgerung, die das "teuerste" hier ist.... und die hat keinen Regelsatz der in Abzuggebracht werden könnte. Da müßte man schon vorher einvernehmlich etwas vereinbaren.

    Sieh zu daß er nun endlich bohrt und frag ihn was er Dir denn Gutest tun kann für den ganzen Ärger den wer Dir macht. Vielleicht gibts ein paar Meter, wer weiß.
     
  22. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Zurück zur eigentlichen Frage:

    Welche Kosten sind denn agefallen, die nun ggü. dem AN geltend gemacht werden können?
    Schließlich willst Du ja Schadensersatz, also muß dieser "Schaden" auch belegt und quantifiziert werden können.

    Zahlst Du den Architekten nach Stunden oder hast Du eine "normale" Honorarvereinbarung (pauschal nach HOAI bzw. nach Bausumme und HOAI). Dann sind Bei Stundenbezahlung hastz Du natürlich Kosten aus der bauleitung, aber sind das dann "Mehrkosten"? Bauleitungsaufgaben enthalten durchaus auch "Leerfahretn" (leider). Und wenn -durch gute koordination- etwas besser flutscht als gedacht, erstattest Du dem Handwerker dann die eingesparten Architektenstunden????

    Also, ruhig mal den Ärger ggü. dem Handwerker rauslassen, aber zu solchen Dingen kommt es am Bau eben, da menschelt es auch....

    Thomas
     
Thema:

Tiefenbohrung: 3 x versetzt worden

Die Seite wird geladen...

Tiefenbohrung: 3 x versetzt worden - Ähnliche Themen

  1. Frischwasserleitung PE-X, PE-HD, ...

    Frischwasserleitung PE-X, PE-HD, ...: Hallo zusammen, ich mach mir gerade Gedanken, welches Material für die Frischwasserleitung wohl am geeignetsten ist. Ab dem Zählerschacht...
  2. Treppe mit 3 Stufen in Keller planen und selber bauen (mauern mit Buche Stufen)

    Treppe mit 3 Stufen in Keller planen und selber bauen (mauern mit Buche Stufen): Hallo. Ich stehe vor der Aufgabe, eine Treppe in einen WOhnraum im Keller zu planen und auch umzusetzen - also selbst zu bauen. Von...
  3. 3 Meter Abstand zur Strasse kann nicht eingehalten werden

    3 Meter Abstand zur Strasse kann nicht eingehalten werden: Hallo, ich bin neu, würde hier gerne eine Frage stellen, um ggfs. besser einzuschätzen, ob ich Erfolgsaussichten habe, wenn ich einen Anwalt...
  4. 2 Reihenhäuser zusammenlegen - Änderung Gebäudeklasse von 2 auf 3

    2 Reihenhäuser zusammenlegen - Änderung Gebäudeklasse von 2 auf 3: Hallo zusammen, ich habe in Bremen ein Reihenmittelhaus mit 2 Nutzungseinheiten. In der einen Nutzungseinheit wohnt mein schwerbehinderter Vater...
  5. Farbe blättert bei Neubau nach 3 Monaten ab

    Farbe blättert bei Neubau nach 3 Monaten ab: Hallo zusammen, vor drei Monaten wurde unser Haus (Holzständerbauweise mit Holzfaserplatten gedämmt) verputzt und gestrichen. Laut Bauvertrag ist...