"Tiny Houses" - Kleinsthäuser (auf Rädern) - Wer weiß etwas darüber?

Diskutiere "Tiny Houses" - Kleinsthäuser (auf Rädern) - Wer weiß etwas darüber? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Es geht um mobile Kleinsthäuser von ca. 6 - 12 m² Wohnfläche + Schlafbereich unterm Dach. Mein Traum ist auch mal so ein Haus selber zu bauen....

  1. #1 Schnabelkerf, 27. November 2012
    Schnabelkerf

    Schnabelkerf

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Support
    Ort:
    Hamburg
    Es geht um mobile Kleinsthäuser von ca. 6 - 12 m² Wohnfläche + Schlafbereich unterm Dach. Mein Traum ist auch mal so ein Haus selber zu bauen.

    [​IMG]
    [​IMG]

    Leider gibt es in Deutschland bisher wohl keine Anbieter bzw. keine Fangemeinde, jedenfalls habe ich dazu nichts gefunden. Daher habe ich auch jede Menge Fragen zur speziellen Situation in Deutschland.

    - welche rechtlichen Vorschriften sind zu berücksichtigen?
    - welcher Anhänger ist zu empfehlen, wie sieht es mit der TÜV Abnahme aus?
    - in den USA gibt es Mindestgrößen die ein Haus nicht unterschreiten darf, gibt es sowas auch in Deutschland?
    - Strom, Wasser, Abwasser, Kochen, Dusche, Toilette, Lüftung, Klimatisierung speziell unter deutschen Verhältnissen?
    - hat hier jemand doch schon Erfahrungen mit so etwas oder weiß wo ich mehr Informationen finde?
    - Gibt es Architekten, Zimmerleute etc. die so etwas schon mal realisiert haben bzw. sich so etwas zutrauen würden? (keine echte Anfrage!)
    - ...

    Hier noch ein Video in dem man das Haus vom Bild oben nochmal genauer sehen kann. Ton ist Englisch. Der Kerl in dem Video lebt seit über 10 Jahren in solchen Kleinsthäusern.

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=SbRvsWuWNUM

    Warum überhaupt so ein Haus und keinen normalen Wohnwagen der auch noch deutlich preiswerter sein dürfte?

    Ein Wohnwagen ist für mich in erster Linie ein Zweckgebilde in dem man schlafen, essen und sich aufhalten kann aber nicht wirklich WOHNEN. Emotional eher mit einem Hotelzimmer zu vergleichen. So ein mobiles kleines Haus ist etwas ganz anderes. Das kann man individuell planen, am besten selber bauen, und es auch (im)mobil ganzjährig nutzen. Ich kann mir gut vorstellen das so ein kleines Haus die meiste Zeit an einem festen Platz im Garten integriert ist, an Strom, Wasser und Abwasser angeschlossen und nur in den Ferien wirklich bewegt wird. Oder eben auch nicht und nur die Option "man könnte wenn man wollte" macht den Unterschied. Man kann es als eigenen Rückzugsort nutzen, als Gästehaus statt Gästezimmer, als Haus für die Kinder oder deren Freunde. Oder man schaut es einfach aus dem "Haupthaus" an und geniest den Anblick.

    Ich würde mich freuen wenn hier eine Diskussion entsteht die vielleicht einige Fragen beantwortet oder auch die neue aufwirft.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 27. November 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dann braucht es eine Baugenehmigung!
     
  4. Oliver82

    Oliver82

    Dabei seit:
    3. Februar 2012
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    BW
    Auch wenn es auf einem Anhänger montiert ist?

    Ich habe Ihn so verstanden dass es auf jeden Fall auf einen Anhänger kommt, die Frage ist nur ob dieser wirklich zum mobilen Einsatz kommt...
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 27. November 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    JA!!!

    Aus der NBauO (in anderen LBOs sinngleich enthalten)
     
  6. sarkas

    sarkas

    Dabei seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    2.551
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Burgthann/Nürnberg
    Das Einzige was mich etwas stutzig macht, ist:"aus Bauprodukten hergestellte Anlagen".

    DAS müsste genauer definiert werden.

    Ansonsten wäre ja jeder Wohnwagen baugenehmigungspflichtig, wenn er auf einem (meinem) Grundsück
    bis zur "Wiederverwendung" abgestellt würde. :wow
     
  7. #6 Schnabelkerf, 27. November 2012
    Schnabelkerf

    Schnabelkerf

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Support
    Ort:
    Hamburg
    Was heißt denn "auf ihm ruhend"? Es ruht doch weiterhin auf seinen Rädern wie jeder andere Anhänger/Wohnwagen. Und "mit dem Erboden" verbunden? Das würde ja bedeuten das jeder Wohnwagen an den man einen Frischwasserschlauch anschließt eine Baugenehmigung benötigt?
     
  8. #7 Ralf Dühlmeyer, 27. November 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Sarkas - grosser Unterschied:
    abgestellt während der NICHTbenutzung = Einstellplatz! (mit WoWa drauf)
    abgestellt zur Benutzung = Bauwerk!

    Die Idee mit Wohn-, Bau- und sonstigen wagen, Seecontainern u.a. haben schon ne Menge Leute gehabt. Wo immer das Amt ins Spiel kam, wars Essig mit "... hat doch Räder...", "....ist ja transportabel..." usw.
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 27. November 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
  10. #9 Schnabelkerf, 27. November 2012
    Schnabelkerf

    Schnabelkerf

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Support
    Ort:
    Hamburg
    Wie ist denn dann der genaue Unterschied zu einem ganzjährig genutzem Wohnwagen? Gibt ja genug Wintercamper. Gibt es dafür eine Sonderregelung?
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 27. November 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nicht Sonderregelung, sondern Sondergebiet! Nennt sich Campingplatz. :D
     
  12. #11 Der Bauberater, 27. November 2012
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Wenn das Ding zugelassen ist und hat TÜV, dann ist es ein Fahrzeug. Wenn es abgemeldet ist und auf dem Grundstück steht, dann wird es nach drei bis sechs Monaten von einem "fliegenden Bau" zu einem Gebäude und muss genehmigt werden.
     
  13. the motz

    the motz

    Dabei seit:
    10. März 2011
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    regeltechniker/operater
    Ort:
    Großmugl
    Starkes Stück... Das ist die derzeitige Rechtslage in D?

    Anyway- das jetzt zu diskutieren würde den Rahmen sprengen...

    Btt: beim Anhänger sollte man dann auch über vorhandene Führerscheinklassen nachdenken- mit so einem massiven Aufbau kommt man schnell in Gewichtsklassen, wofür (in A ist es die klasse E) der normale Pkw-Schein nicht mehr ausreicht...
     
  14. #13 Schnabelkerf, 27. November 2012
    Schnabelkerf

    Schnabelkerf

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Support
    Ort:
    Hamburg
    OK verstanden. Gehen wir also davon aus das ich eine Baugenehmigung benötigen würde. Gibt es eine Chance so eine zu bekommen für den eigenen Garten? Natürlich ausserhalb des für das Haupthaus ausgewiesenen Baufeldes!

    Ich kann ja ohne Probleme einen Gartenschuppen in genau der selben Größe und Aussehen aufbauen ohne jeden Antrag nur wohnen darf ich offiziell nicht drin bzw. wenn doch dann -> Baugenehmigung?

    Und wenn es die ganze zeit angemeldet ist? Also nicht abgemeldet?
     
  15. the motz

    the motz

    Dabei seit:
    10. März 2011
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    regeltechniker/operater
    Ort:
    Großmugl
    Das heißt, ich bräuchte für einen Wohnwagen auf meinem eigenen Grundstück eine Genehmigung??
    Was ist, wenn das Teil in einer Halle/Scheune, welche nicht als Garage erbaut wurde steht?
     
  16. flo79

    flo79

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Kronach
    Hab gedacht bis 24qm Fläche braucht man keine Baugenehmigung (Bayern) oder ist das komplett falsch?
     
  17. #16 Ralf Dühlmeyer, 27. November 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Leute, den link lesen!!!
    *piep*egal, ob angemeldet, abgemeldet, rote Nummer, Kurzzeitkennzeichen, Registrierung bei den Luftfahrt- oder Schiffahrtsbehörden.
    Es zählt allein die Nutzung!!!!
     
  18. #17 Der Bauberater, 27. November 2012
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Wenn er ohne Zulassung (auch ohne Saisonkennzeichen) länger als xx Monate (genaueres in der Verordnung über fliegende Bauten deines Bundeslandes) auf dem Grundstück steht! JA!!
    Wenn er in einer Halle steht, dann ist ja die Halle schon genehmigt (genehmigungspflichtig) :biggthumpup:
     
  19. #18 Schnabelkerf, 27. November 2012
    Schnabelkerf

    Schnabelkerf

    Dabei seit:
    26. Mai 2009
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV-Support
    Ort:
    Hamburg
    Und wenn ich richtig gelesen haben ob die ortsfeste Nutzung überwiegt. Wenn man also den Wohnwagen/Haus/SeeContainer nur 4 Wochen ortsfest im Garten nutzt aber 6 Wochen damit im Jahr unterwegs ist sollte das ok sein oder?

    Gedankenspiel: Ich kaufe mir drei Wohnwagen/mobile Kleinsthäuser. Diese stehen nacheinander immer nur 4 Monate ortsfest im meinem Garten, die anderen 8 Monate vermiete ich sie und sie werden damit "überwiegend" mobil genutzt.

    Gehen wir davon aus das sich deutsche Beamte so nicht reinlegen lassen. Wie hoch ist die Chance das man eine Genehmigung bekommt?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Der Bauberater, 27. November 2012
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23. August 2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Ähhh Ralf,
    wenn ich das KFZ dort abstellen darf (auch Wowa oder Womobil) dann darf ich es auch nutzen. Einen festen Wasser- und Abwasseranschluss könnte Ärger geben, aber ohne ist es ein (zugelassenes) Kfz.
     
  22. dquadrat

    dquadrat

    Dabei seit:
    9. Mai 2008
    Beiträge:
    1.494
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    malermeister
    Ort:
    leipzig
    hier in sachsen ist es glaube ich so, daß bleistiftsweise imbisswagen, die fest an einem ort stehen, ne genehmigung brauchen. werden sie allerdings hin und wieder, den zeitrahmen kenne ich nicht, mal ans auto gehangen und ein bisschen rumgefahren, brauchts die nicht. wenn ich mich richtig erinnere, müssen die genehmigungen sogar in bestimmten zeiträumen erneuert werden.

    ich würde mal vermuten, das tiny house ab und an nen meter verschieben, sollte ausreichen. und bürokratie bekämpft man am besten mit bürokratie :D
     
Thema: "Tiny Houses" - Kleinsthäuser (auf Rädern) - Wer weiß etwas darüber?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tiny house bayern genehmigungsfrei

Die Seite wird geladen...

"Tiny Houses" - Kleinsthäuser (auf Rädern) - Wer weiß etwas darüber? - Ähnliche Themen

  1. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...
  2. Auslegung Weisse Wanne

    Auslegung Weisse Wanne: Hallo Bauexperten, folgender Sachverhalt: - Grundwasserstand aktuell: 1,3m unter GOK - Höchststand gemäß Gutachten: 0,3m unter GOK, Recherche...
  3. Baugrube absichern wer zuständig?

    Baugrube absichern wer zuständig?: Hallo. Wir haben einen Vertrag mit einem Bauträger für schlüsselfertiges Haus. Dieser hat einen Erd-/Rihbauer beauftragt, nach dem die Baugrube...
  4. Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse

    Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse: Hallo! Stimmt die Aussage "Mineralwolle gelb=gut, weiß=böse (Fasern klein und krebserzeugend?)" Danke Euch Stephan
  5. Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?

    Doppelhaushälfte Abriß und Neubau - wer macht die Abrißstatik?: Hallo zusammen, Wir planen aktuell den Abriß einer DHH von 1956 (eine gemeinsame Trennwand) und Neubau wieder einer DHH bei München. Laut der...