Tischler - schwere Qualitätsmängel?!

Diskutiere Tischler - schwere Qualitätsmängel?! im Ausbaugewerke Forum im Bereich Neubau; Bekannte von uns haben bei einem Tischler eine neue Küche bestellt. Der Tischler hat die Küche selbst hergestellt (Massivholzfronten) - dies war...

  1. rola20

    rola20

    Dabei seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Österreich
    Bekannte von uns haben bei einem Tischler eine neue Küche bestellt. Der Tischler hat die Küche selbst hergestellt (Massivholzfronten) - dies war auch so vereinbart.
    Er hat nun begonnen die Küche einzubauen. Kein einziger Schrank ist mängelfrei bzw. makellos. Die Fronten sind teils vermatzt. Alle Schrankinnenteile (beschichtete Spanplatten) sehen aus, als ob man mit einem unscharfen Sägeblatt geschnitten hätte -alle Teile sind ausgfranst. Was kann man in so einem Fall tun? Das können sie so nicht hinnehmen. An wen kann man sich wenden?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 7. März 2010
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    Tischlerarbeiten

    moin moin,

    in deutschland wäre ein sachverständiger erforderlich, den man sich von der innung und von der handwerkskammer empfehlen lassen kann. In Österreich wird es so etwas auch geben.

    freundliche grüße aus berlin
     
  4. greentux

    greentux

    Dabei seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur ET
    Ort:
    Dresden
    was sagt denn der Tischler?
     
  5. rola20

    rola20

    Dabei seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Österreich
    Der Tischler wurde bisher mit dem Problem noch nicht konfrontiert (vielleicht heute). Es wurde ja erst begonnen zu montieren. Wir wollten nur mal einen Rat einholen, wie die Sache ablaufen könnte und wie man sich verhalten sollte. So eine miese Arbeit habe ich jedenfalls noch nie gesehen.
     
  6. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Warum schreien so viele Leute nach irgendwelchen Schiedsstellen noch bevor sie dem Geschäftspartner gesagt haben, was ihnen nicht passt?
    Keinen Arsch in der Hose?
     
  7. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    hallo Thomas

    vermutlich liegts eher daran, dass die meisten Leute von den minimalsten rechtlichen Vorgehensweisen keine Ahnung haben....wird in der Schule leider nicht gelehrt....:biggthumpup:

    Wenn es meine Küche wäre würde ich die Montage erstmal stoppen und ein deutliches Wort mit dem Tischler reden....

    gruss
     
  8. ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Eben. Dazu brauchts gar keine Rechtskenntnisse. Wenn mir der Schlachter das falsche Nackenstück abschneidet, sage ich ihm das doch auch und guggl nicht nach dem Ombudsmann für tierische Zwischenprodukte. ;)
    Auffällig ist, dass viele für ihren Freund/Nachbarn/Kollegen fragen, denen was ganz Schlimmes zugestoßen ist...
     
  9. #8 HolzhausWolli, 8. März 2010
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Möchte mich den Vorrednern anschließen: Erst einmal nur und ausschließlich mit dem Tischler sprechen und das reklamieren, was zu reklamieren ist.

    Vorher einen SV einschalten? Bevor Gelegenheit zur Nachbesserung gegeben wurde? Das ist unfair und keine Spielregel.
     
  10. lulu66

    lulu66

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Bonn
    Wenn die abgelieferte Arbeit korrekt beschrieben ist, und der Tischler das so eingebaut hat, dann ist es doch nur sinnvoll, sich die Info zu beschaffen, mit welchem nächsten Schritt man dem Tischler im 4-Augen-Gespräch drohen kann.
     
  11. #10 HolzhausWolli, 8. März 2010
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    @ Lulu: Meinst Du wirklich, dass man die Verhinderung dieser Ausführung klar beschreiben muß, damit man hinterher sagen kann, daß man das so doch gar nicht bestellt hat? :mega_lol:
     
  12. lulu66

    lulu66

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Bonn
    Ich meine, dass man in einem Forum, wo immer nur subjektiv berichtet wird und gerne unangenehme Details zu einem Gesamtproblem unterm Tisch gelassen werden, einfach mal locker bleiben sollte. Und wenn schon jemand die (nach meinem dafürhalten) richtige Antwort gegeben hat, dann sollte man es auch mal dem Threadstarter überlassen, was er nun mit dieser Antwort macht, und nicht wild darauf losspekulieren, was er damit machen könnte (z.B. "sofort zum Schiedsmann rennen"...).

    Für mich ist das hier a) eine Anfrage, ob z.B. ausgefranste Schnittkanten im Innern einen Mangel darstellen und b) eine Anfrage, wer bei Sturheit des Tischlers die nächste anzurufende Instanz wäre.
     
  13. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    Gut.....das liegt vielleicht in der Natur vieler Menschen....;)

    Grundsätzlich kann ich aber verstehen, dass es Unsicherheiten gibt.
    Ausgefranste Schnittkanten kann man vermeiden...Maken in der Oberfläche auch....ohne Bilder alles ganz schwer zu beurteilen.

    Nur soviel: Auch wir hatten im Bekanntenkreis (ehrlich!) mal so (?) einen Fall. Echtholzküche vom Schreiner....was übleres hab ich noch nicht gesehen (angenagelte Abschlussleisten...).
    Wie es ausgegangen ist weiß ich nicht....für mich wär die Küche auch für die Hälfte noch zu teuer gewesen....Funktional war alles in Ordnung
     
  14. rola20

    rola20

    Dabei seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Österreich
    Ich bin schon ein wenig verwundert, wieviele unnütze Beiträge auf eine ganz normale Frage kommen. lulu66 bringt es auf den Punkt - vielen Dank für das Verständnis. Ich wollte für einen meiner Meinung nach drohenden Schlagabtausch mit dem Tischler gerüstet sein. Natürlich versuchen wir die Sache zuerst vernünftig zu regeln. Die Küche wird mittlerweile wieder abgetragen - Gelegenheit zur Nachbesserung zwecklos. Übrigens - es handelt sich wirklich um Bekannte. Ich hatte mein ganzes Leben noch nie so einen krassen Fall - deshalb möchte ich helfen.
     
  15. #14 HolzhausWolli, 10. März 2010
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Das ist doch eine Möglichkeit der Nachbesserung - wenn auch in konsequentester Form. Glückwunsch an deine Bekannten, dass sie den Tischler zu so was zwingen konnten. Da muss die Arbeit schon mächtig krass gewesen sein, wenn der Handwerker keine andere Möglichkeit sieht.

    Diese Mängel hätte er aber auch schon in der Tischlereri erkennen müssen. Bleibt zu hoffen, dass er dort -in Funktion der Mängelbehebung- nicht wider fuscht, weils da keiner mitkriegt.
     
  16. bernix

    bernix

    Dabei seit:
    16. Mai 2007
    Beiträge:
    6.190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Betr.Wirt
    Ort:
    Rheinhessen
    Benutzertitelzusatz:
    Stadtrat
    @wolli: ...vermutlich heißt das: Es wird keine Nachbesserung geben ?!

    Im übrigen die einzige konsequente Maßnahme....anders hätte es mE rechtlich ausgesehen, wenn die Küche bereits komplett montiert gewesen wär.
    -
    Insofern ist/war rechtzeitige Information natürlich wichtig
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. rola20

    rola20

    Dabei seit:
    3. Januar 2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Österreich
    Die Küche wird nicht nachgebessert, sondern bei einer anderen Firma neu bestellt.
     
  19. #17 HolzhausWolli, 11. März 2010
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    :wow

    Echt jetzt? Das ja fast beispiellos!

    Un der hat die Reklamation einfach so ohne wenn und aber akzeptiert und noch nicht mal nachbessern/austauschen wollen?

    Ist ja nicht zu glauben! :respekt
     
Thema:

Tischler - schwere Qualitätsmängel?!

Die Seite wird geladen...

Tischler - schwere Qualitätsmängel?! - Ähnliche Themen

  1. Dachdämmung - schwere Entscheidung

    Dachdämmung - schwere Entscheidung: Hallo! Wir bauen gerade eine Doppelhaushälfte mit einem Sichtdachstuhl. Die Wahl unserer Aufdachdämmung fiel zuerst auf eine Pavatex...
  2. Altes Schwimmbad auffüllen / schwer zugänglich -> Angebot in Ordnung?

    Altes Schwimmbad auffüllen / schwer zugänglich -> Angebot in Ordnung?: Hallo Community, dies ist mein erster Beitrag. Ich möchte mit meinem Mann das UG eines Hauses sanieren, welches sich im Rohbauzustand...
  3. Schwer nachweisbarer Wasserschaden während Gewährleistung: wie vorgehen?

    Schwer nachweisbarer Wasserschaden während Gewährleistung: wie vorgehen?: Hallo, wir sind vor gut einem halben Jahr in unser Haus (Holzrahmenbau) eingezogen. Einige Wochen nach Einzug begann es beim Duschen im OG-Bad...
  4. Massivholzdielen auf Lattung in der Küche..schwere Geräte ??

    Massivholzdielen auf Lattung in der Küche..schwere Geräte ??: Erstmal ein Hallo, ich habe mich neu hier angemeldet....... Und nun schon meine erste Frage: Ich habe zwar keinen Neubau gekauft, sondern etwas...
  5. Baustop durch BG - Bau - schwere Mängel am Gerüst

    Baustop durch BG - Bau - schwere Mängel am Gerüst: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und muss mich leider direkt mit einem Problem an euch wenden. Wir bauen gerade ein Einfamilienhaus (frei...