Toleranzen einer Bodenplatte

Diskutiere Toleranzen einer Bodenplatte im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo, nun ist die Garagenbodenplatte (9x6x0,15) endlich gegossen, :bounce:! Welche Toleranzen, Waagerechte und Plattenstärke, sind...

  1. #1 oelfinger, 31. Mai 2010
    oelfinger

    oelfinger

    Dabei seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Much
    Hallo,

    nun ist die Garagenbodenplatte (9x6x0,15) endlich gegossen, :bounce:!

    Welche Toleranzen, Waagerechte und Plattenstärke, sind tolerierbar?

    Gibt es eine DIN?

    Es ist nichts „Spezielles“ mit dem Betongießer vereinbart worden.

    DANKE!

    Hans
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Olaf (†), 31. Mai 2010
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Wie...

    muss man die Frage jetzt verstehn? Ich sehe kein Problem aufgezeigt, so dass der Eindruck entsteht, Du suchst einfach einen Grund, Deinem AN ans Fahrrad zu pinkeln respektive die Vergütung zu kürzen.
    Belehr uns eines Besseren.
     
  4. #3 oelfinger, 31. Mai 2010
    oelfinger

    oelfinger

    Dabei seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Much
    @ Olaf,

    nein, ich möchte kein Fahrrad mit Urin verschmutzen!

    Ich möchte nur Klarheit haben, wie so eine Platte aussehen muss. Wenn in einigen Wochen die Fertiggarage montiert wird, möchte ich keine bösen Überraschungen erleben.

    Hans
     
  5. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Was wollen sie wissen? Sie werden mit meterstab neben ihrer bodenplatte übenachten und so gegen 4:30 uhr aufstehen und die mm toleranzen die ewtl. auch ihre autoreifen haben nachmessen und wochenlang heulen? Ich kriege immerwieder bauchweh das man als handwerker teilweise sein kunden nicht aussuchen kann!
     
  6. #5 Olaf (†), 31. Mai 2010
    Olaf (†)

    Olaf (†)

    Dabei seit:
    28. April 2005
    Beiträge:
    4.520
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fensterbauer
    Ort:
    Dresden
    Das...

     
  7. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    7. April 2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    So, da ich an das Gute im Menschen glaube, werfe ich mal die DIN 18202 ein.

    Sollte es falsch sein, kann sich dazu ja evtl. einer der "Fachleute" dazu äußern
     
  8. #7 Jürgen Jung, 31. Mai 2010
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    ja 18202, Auszüge daraus kann man auch "googeln"
     
  9. #8 Skeptiker, 31. Mai 2010
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Weshalb lässt Deine Frage bei mir nur die folgende Gegenfrage aufkeimen:

    "Mein Auto war heute in der Inspektion. Der Kundendienstmeister hat gesagt, es sei alles in Ordnung. Was hätte er finden können? Nächste Woche muss ich zum TÜV und übernächste will ich zu einer Sahara-Tour aufbrechen, das habe ich im aber nicht gesagt. Vereinbart war einmal "Durchsicht". Gibt es Gesetze, was bei einer Durchsicht alles gemacht werden muß? Wie kann ich relamieren? Ich habe noch nicht gezahlt!

    lies noch einmal:

    Was fällt Dir auf? :bef1011:

    :bef1004: Herr, schmeiß Hirn vom Himmel!

    (Hat heute vielleicht irgend eine Psyichiatrie-Station "Internet-Abend"?)
     
  10. #9 Skeptiker, 31. Mai 2010
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Weshalb nur lässt Deine Frage bei mir die folgende Gegenfrage aufkeimen:

    "Mein Auto war heute in der Inspektion. Der Kundendienstmeister hat gesagt, es sei alles in Ordnung. Was hätte er finden können? Nächste Woche muss ich zum TÜV und übernächste will ich zu einer Sahara-Tour aufbrechen, das habe ich ihm aber nicht gesagt. Vereinbart war einmal "Durchsicht". Gibt es Gesetze, was bei einer Durchsicht alles gemacht werden muss? Wie kann ich reklamieren? Ich habe noch nicht gezahlt!"

    lies noch einmal:

    Was fällt Dir auf? :bef1011:

    :bef1004: Herr, schmeiß Hirn vom Himmel!

    (Hat heute vielleicht irgend eine Psyichiatrie-Station "Internet-Abend"?)
     
  11. #10 Carden. Mark, 31. Mai 2010
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Worum geht es eigentlich?
    Winkeltoleranzen (weißte eh nicht was das ist)
    Ebenheitstoleranzen (wir fast immer falsch gemessen)
    Grenzabweichungen (viel Spaß)
    Das mit der DIN 18202 ist schon mal ganz nett :-)
    Anwenden ist die Kunst.
     
  12. #11 oelfinger, 7. Juni 2010
    oelfinger

    oelfinger

    Dabei seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Much
    Hallo Experten,

    vielen Dank für die teilweise doch sehr netten Kommentare! :Brille

    Mit einigen konnte ich als Laie sogar etwas anfangen. Ich habe jetzt z. B. festgestellt, dass (DIN 18202 sei Dank), mein „Stichmaß“ bis zu 4,5 cm (auf 5,60 m) beträgt.

    Das erscheint mir doch nun etwas viel, oder?

    Ach so, ich habe übrigens schon einen sehr großen Anteil dem AN gezahlt!


    Mit freundlichen Grüßen

    Hans
     
  13. Dingo

    Dingo

    Dabei seit:
    27. Februar 2008
    Beiträge:
    853
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Entwickler
    Ort:
    Sachsen
    Frage verstehe ich so nicht!

    Fertig-Garage soll es werden: Fertiggaragenbauer gibt die Toleranzen vor, die er braucht um seine Auto-Bude aufzustellen.
    Wurden diese nicht an den Bodenplattenbauer weitergegeben?

    Wenn AN keine besonderen Vorgaben bekommen hat richtet er sich wohl nach der benannten DIN und der Drops ist für ihn gelutscht.
     
  14. #13 Jürgen Jung, 7. Juni 2010
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    wie gesagt, es kommt darauf an richtig zu messen, auf Anhieb hört sich das aber nach viel an
    wichtig ist nun aber erst einmal, wo die 4,5 cm sind, den die Fertigteilgarage wird ja nicht ganzflächig auf der Sohle stehen
    einfach einmal den Lieferanten/Hersteller bitten, sich das vor Ort anzuschauen und (hoffentlich) für die zu liefernde Garage auf der Aufstandsfläche eine Freigabe zu erteilen
    ... und gleichzeitig den Hersteller der Bodenplatte die Bedenken mitteilen und ihn (mündlich und schriftlich) auffordern nachzuweisen, dass die Sohle den zulässigen Toleranzen entspricht, wenn die Garage erst steht, könnte die Sohle als abgenommen gelten
     
  15. #14 oelfinger, 10. Juni 2010
    oelfinger

    oelfinger

    Dabei seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Much
    Hallo,

    wie ich schon geschrieben habe, wurde nichts mit dem AN vereinbart. Nur, es war bekannt, dass auf die Bodenplatte eine Fertiggarage montiert wird und kein Estrich eingebaut wird.

    Muss er nun nach der DIN 18202 arbeiten? Wie schon gesagt, auf der Bodenplatte ist eine leider 4,5 cm tiefe Pfütze ...

    Wie wird die Nachbesserung ausgeführt?

    Ich Danke Euch :konfusius

    Hans
     
  16. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22. Februar 2008
    Beiträge:
    2.268
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Pfütze

    In der Grösse von 8 x 5 m oder 8 x 5 cm?
    Lass dir nicht alles aus der Nase ziehen sondern erzähle, was dir an DEINER Bodenlatte nicht "gefällt", bzw. wie gross die "Löcher" sind.

    Die Garage wird es wenig interessieren...
     
  17. lulu66

    lulu66

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Bonn
    Der See ist also 5,60 * ??? mit maximaler Tiefe von 4,5cm. Kann man fast schon Kois drin schwimmen lassen ;)

    4,5cm tiefe Kuhle bei 15cm geplanter Betondicke, Respekt.

    Ist die Platte an den Rändern stärker als 15cm oder ist sie in der Mitte weniger stark als geplant?
     
  18. #17 oelfinger, 10. Juni 2010
    oelfinger

    oelfinger

    Dabei seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Much
    Hallo driver55 ,

    o.k, habe mich nicht klar ausgedrückt, sorry!

    Auf meiner Bodenplatte befindet sich im mittleren Bereich eine etwa 4,5 cm tiefe Pfütze (Kreuz=etwa der tiefste Punkt).

    Es sieht halt für mich nun so aus, dass zu wenig Beton eingebaut wurde. Die vereinbarte Plattenstärke (15 cm) wurde zum Großteil um etwa 1 cm verfehlt.

    Die Q 188er Stahlbewehrung wurde in 10 cm Höhe (vom Boden) verbaut, ist also im Bereich der Pfütze quasi nur 0,5 cm bedeckt. Das kann ja wohl nicht richtig sein, oder?

    Wie wird nun „nachgebessert“?

    Danke für die Hilfe!

    Gruß,

    Hans
     
  19. #18 oelfinger, 10. Juni 2010
    oelfinger

    oelfinger

    Dabei seit:
    24. Februar 2009
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Much
    Hallo lulu66,

    die Bodenplatte hat zwar eine Art Streifenfundament, aber der "See" war nicht geplant ;)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. lulu66

    lulu66

    Dabei seit:
    2. Juni 2009
    Beiträge:
    953
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Bonn
    Mir ging es um die Frage der Betonunterdeckung in der Mitte oder Betonüberdeckung an den Rändern...

    Laienmeinung: Falls man den fehlenden Beton nicht auffüllen kann (im Einklang mit den Regeln der Technik): Pfusch, abreissen, neu machen.
     
  22. #20 Jürgen Jung, 10. Juni 2010
    Jürgen Jung

    Jürgen Jung

    Dabei seit:
    23. September 2006
    Beiträge:
    2.524
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    und warum gehst du nicht auf meine Fragen # 13 ein, die sind doch elementar für das Vertändniss, wichtig ist doch, wo die Garage aufsteht
     
Thema: Toleranzen einer Bodenplatte
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. masstoleranz in betonbodenplatte

Die Seite wird geladen...

Toleranzen einer Bodenplatte - Ähnliche Themen

  1. Abdichtung Perimeterdämmung Bodenplatte

    Abdichtung Perimeterdämmung Bodenplatte: "Thali goes East" - Der Bericht vom Forumsbau im Osten Bei mir wurde es bei der Bodenplatte genauso gemacht wie bei Thali, Perimeterdämmung vor...
  2. Wasser zwischen Bodenplatte und Estrich

    Wasser zwischen Bodenplatte und Estrich: Hallo in die Runde, bin einer der vom starken Regen in Berlin in diesem Sommer betroffen wurde. Bin Laie und dankbar für Hinweise und Kommentare...
  3. Garage Bodenplatte im Bereich des Garagentors aussparen?

    Garage Bodenplatte im Bereich des Garagentors aussparen?: Hallo, ich würde gerne die Bodenplatte im Bereich des Garagentores aussparen lassen damit das Pflaster später direkt bis an das Tor geht. Möchte...
  4. Bodenplatte nachträglich einbauen

    Bodenplatte nachträglich einbauen: Hallo, in meinem Badezimmer habe ich den Fußboden entfernen müssen. Jetzt habe ich eine Sandkiste. Ich werde eine neue "Bodenplatte" gießen mit...
  5. Ausgleich auf alter Bodenplatte

    Ausgleich auf alter Bodenplatte: Hallo, wir haben einen Altbau aus dem Jahr 1925, welchen wir mit Ausnahme des Kellers umfangreich saniert haben. Im Bereich der Waschküche...