Toleranzen Kellersohle

Diskutiere Toleranzen Kellersohle im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, bin neu hier, ist mein erster Beitrag. Wir bauen mit einem Bauträger und haben jetzt unsere Kellersohle bekommen. Ich habe diese...

  1. butch666

    butch666

    Dabei seit:
    28. Januar 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Montagedienstleister
    Ort:
    Bürstadt
    Hallo zusammen,
    bin neu hier, ist mein erster Beitrag. Wir bauen mit einem Bauträger und haben jetzt unsere Kellersohle bekommen. Ich habe diese jetzt nachgemessen und bin unsicher ob das so in Ordnung ist. Bis zu 8 cm Differenz erscheinen mir schon hoch. Man wird die Wände bestimmt ohne Probleme stellen können, aber die Dichtung und die Anschlußbewehrung laufen dann nicht parallel. Habe jetzt mal gegoogelt und etwas über die DIN 18202 nachgelesen. Wenn ich das richtig verstehe wären bei 6-15 m Bauteillänge 20mm Toleranz. Die Abmessungen lt. Plan sollten quadratisch 9,38m sein. Es geht mir nicht darum, darauf zu bestehen, sondern nur ob diese Abweichungen ein Problem darstellen. Ich habe eine Skizze als Pdf angehängt (hoffe ich). Und sorry für die 3 Stellen nach dem Komma, der Laser gibt es halt so aus und ich habe im Maschinenbau zu tun ;)
    Schon mal danke für die Antworten.
    Gruß Kai
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast036816

    Gast036816 Gast

    Toleranzen Sohlplatte

    moin moin,

    wenn Ihre Messungen bis zu 3. stelle hinter dem komma richtig ermittelt wurden, dann sprechen wir über toleranzen im mm-bereich.

    Einzig die differenz links unten - 0,340 bis 0,364 - auf kurzer distanz ist nicht normal. Nach din 18202 fangen toleranzen nach tabelle 3 zeile 1 für nicht oberflächenfertige oberseiten von sohlplatten ab 10 mm erst an, bei 10 m länge wäre eine differenz von 25 mm eine zulässige abweichung.

    Bei Ihrem aufmaß kann ich erst einmal keine 8 cm höhenunterschied erkennen, das müsste vor ort auch sichtbar sein.

    freundliche grüße aus berlin
     
  4. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @Rolf

    ich denke nicht, dass der Fragesteller Höhentoleranzen meint, sondern die Längenmaße.:konfusius
     
  5. butch666

    butch666

    Dabei seit:
    28. Januar 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Montagedienstleister
    Ort:
    Bürstadt
    Vielleicht ist meine Skizze etwas unklar, es geht nicht um Höhendifferenzen. Die Höhe passt auf allen 4 Ecken auf den cm genau. Die kurzen Maße um 36 cm sind die Abstände der Dichtung zur Aussenkante der Bodenplatte. Die Aussenlängen sollten jeweils 9,38 m also 9380 mm sein. Die grösste Abweichung + wäre also 9435-9380=55 mm und die grösste - wäre 9380-9356=24 mm. Aber diese Abweichungen liegen gegenüber, also in der Summe gegeneinander 79 mm, ca. 8 cm, die sich nachteilig auf die gewünschten rechten Winkel bei einem Quadrat auswirken. Da die Dichtung und Anschlussbewehrung ziemlich gleichmäßig umläuft, wäre diese in den Wänden, würde man diese dann richtig stellen, nicht mehr parallel.
     
  6. butch666

    butch666

    Dabei seit:
    28. Januar 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Montagedienstleister
    Ort:
    Bürstadt
    @ baufuchs
    Danke, ich bin halt doch ein "Langsamundvieltipper"
     
  7. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Die

    Schalung der Kelleraußenwände wird nicht parallel zu den Kanten der Bodenplatte gesetzt, sondern neu eingemessen.

    Da macht es nichts, wenn die Außenmaße der BP nicht ganz exakt sind.

    Kannst ja nach Aufstellen der Schalung noch mal messen.:konfusius
     
  8. butch666

    butch666

    Dabei seit:
    28. Januar 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Montagedienstleister
    Ort:
    Bürstadt
    Wir bekommen eine WW, da werden die Wandelemente ja vorgefertigt und sollten von den Längen passen. Solange die dann über die Dichtung passen, mal salopp ausgedrückt, sollte es wohl keine Probleme geben. Habe ich das so in etwa richtig verstanden?
     
  9. #8 Carden. Mark, 21. Februar 2010
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Da ich davon ausgehe, dass hier auch Anschlußbewehrung liegt, wäre die evtl. interessanter mal einzumessen als die Sohlenaußenkante.
    Wie sieht es also mit der aus?
     
  10. #9 Carden. Mark, 21. Februar 2010
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    OK - jetzt erst gelesen.
    Anschlussbewehrung ist da.
    Ändert an meiner letzten Frage aber nichts.
     
  11. butch666

    butch666

    Dabei seit:
    28. Januar 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Montagedienstleister
    Ort:
    Bürstadt
    Die Anschlussbewehrung liegt um die Dichtung und die liegt ziemlich genau parallel zu den Aussenkanten, ist ja auch bemasst.
     
  12. Gast036816

    Gast036816 Gast

    Toleranzen BoPla

    @ Baufuchs

    jau, habe mich von der genauigkeit des lasers irritieren lassen, aber bauherren messen mit dem laser mittlerweile wohl auch längenmaße.

    @ butch 666 das übermaß von 55 mm ist unkritisch, ein mehr an überstand wird nicht schaden, die 24 mm untermaß dürften ebenfalls nichts negatives bewirken. Lassen Sie den verlauf der außenwände vorher genau einmessen und auf der sohlplatte antragen.

    Ziehe meinen 1. beitrag zurück - daneben und am thema vorbei, also nicht beachten.

    freundliche grüße aus berlin
     
  13. butch666

    butch666

    Dabei seit:
    28. Januar 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Montagedienstleister
    Ort:
    Bürstadt
    @ rolf
    Das Messen mit dem Laser ist reine Bequemlichkeit, aber Faulheit ist ja der Motor des Fortschritts ;)

    Danke erstmal für die Antworten (@ all)
     
  14. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Die erste wesentliche Frage ist doch: Bodenplatte mit oder ohne Randüberstand?

    Was ist geplant?

    Dann die geplante der Dicke der Kelleraußenwände.

    Mitnichten werden bei WW Halb-Fertigteile automatisch erwartet.

    Und Laser wird von einem menschen bedient und abgelesen, egal was der ausgibt - nachlaufende Auswertung und Rundung.
     
  15. #14 Carden. Mark, 21. Februar 2010
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Ich erkenne die Maßabweichung nicht als zwingen unkritisch.
    Mir mach die Anschlußbewehrung und das Fugenband hier schon noch ein wenig Kopfzerbrechen.
    Gerade bei Halb-Fertigteilen kann es evtl. knapp werden.
    Dann wird schon mal schnell der Hammer benutzt oder sogar die Flex.
    Muss nicht so sein - sollte aber beachtet werden.
     
  16. Gast036816

    Gast036816 Gast

    Toleranzen BoPla

    moin moin,

    @ butch666 messen Sie doch einmal die diagonalen der bodenplatte, damit die winkel der ecken kontrolliert werden können. Ich gehe nicht davon aus, dass Ihnen eine raute betoniert wurde, aber sicher ist sicher. Wie schon beschrieben sind anschlussbewehrung und fugenprofil in der lage zu den geplanten wänden wichtig.

    Sie sollten Ihren unternehmer mit den festgestellten toleranzen konfrontieren, er soll ein schlüssiges konzept vorlegen, wie die vertraglich zugesicherten eigenschaften hergestellt werden. Stemmarbeiten müssen vermieden werden.

    freundliche grüße aus berlin
     
  17. butch666

    butch666

    Dabei seit:
    28. Januar 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Montagedienstleister
    Ort:
    Bürstadt
    @ rolf: Die Diagonalen habe ich mir auch schon überlegt, leider erst nach dem Messen. Werde das aber denke ich am Wochenende spätestens nachholen. Bei den Aussenlängen kann ich aber eigentlich nur eine Raute oder ein Trapez erwarten.
    @ Mark: Das ist ja meine eigentliche Befürchtung da ja diese ziemlich parallel zu den unwinkligen Aussenseiten laufen. Und wir haben hier eine Schnittstelle, der Rohbauer hat gewechselt.
    @ PeMu: Die Bodenplatte soll 20 cm Randüberstand haben. Die Kellerwände werden vorgefertigt und haben (sollen?) fertig vergossen eine Stärke von 30 cm.
     
  18. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13. Januar 2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Dann soll jemand die AK Außenwand auf der Bodenplatte markieren (vom Schnurgerüst abloten) und dann sieht man, ob die Innereien noch im Hohlraum der Wände sind oder rauswandern.

    Fugenband und 2-reihige Anschlußbewehrung?
    30er Wände - 18..20cm Innenraum.

    Bei Bodenplattenüberstand ist die Toleranz der Außenkante nicht entscheidend.
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Hallo Kai,

    Das ist aber etwas verwirrend. Du turnst täglich mit diversen Meßgeräten auf der Baustelle des Bauträgers rum? Und dann wechselst du den Rohbauer? Das paßt nicht zusammen.

    Kannst du bitte mal schreiben, wem das Grundstück gehört und mit welcher Konstellation du baust? Das ist wichtig für eventuelle Maßnahmen.
    Wer baut mit wem?
     
  21. butch666

    butch666

    Dabei seit:
    28. Januar 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Montagedienstleister
    Ort:
    Bürstadt
    @ PeMu: Fugenband und 2-reihige Anschlußbewehrung ist vorhanden.
    @ Shai Hulud: Wir bauen mit einem Generalübernehmer. Dieser stellt den Bauleiter, messen tue ich wegen mangelndem Vertrauen in den gestellten BL. Der Rohbauer wurde nicht auf unseren Wunsch gewechselt. Er hat die Zusammenarbeit mit unserem GÜ beendet, Schnittstelle war dann, schon vor Beginn der Arbeiten, die Bodenplatte. Dies geschah entgegen unserem Wunsch, wir wollten keine zusätzliche Schnittstelle. Hätten dann lieber auf einen neuen Rohbauer gewartet, mussten wir ja jetzt auch. Dann hätten wir auch keine unnötig lange offene Baugrube gehabt.
    Wir haben uns heute dazu entschlossen einen Bausachverständigen mit einzubeziehen und diesen auch mit der Bauüberachung zu beauftragen.
     
Thema:

Toleranzen Kellersohle

Die Seite wird geladen...

Toleranzen Kellersohle - Ähnliche Themen

  1. Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?

    Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?: Hallo, die Fotos im Anhang zeigen die Situation an einer Innenwand in meinem Neubau. Die Abweichung ist über die gesamte Höhe der Wand so. D.h....
  2. Toleranz Kopfstöße Parkett

    Toleranz Kopfstöße Parkett: Hallo, ich habe einen Parkettboden mit 1,85m langen "Dielen". Leider sind die Kopfstöße nicht eben ausgeführt. Es haben sich unschöne Kanten...
  3. Betontreppe: Zulässige Toleranzen

    Betontreppe: Zulässige Toleranzen: Hallo, folgende Situation: - Vertrag mit GU (EFH) - Betontreppe KG - EG - Betontreppe EG - DG - Treppe und Bodenbeläge im Vertrag mit GU -...
  4. Fenster Toleranz

    Fenster Toleranz: Hallo, bei uns wurde gemauert und ich hab mal die Fenster Öffnungen gemessen. Der eine Fenster soll eine Breite von 75cm haben.Ich habe gemessen...
  5. Toleranzen für Überzahn bei Terrassenplatten aus Naturstein

    Toleranzen für Überzahn bei Terrassenplatten aus Naturstein: Hallo liebe Forumsgemeinde, ich habe letzte Woche meine Terrasse mit 60x60cm Natursteinplatten verlegt und bin mit dem Ergebnis zufrieden. Ich...