Tragende Wand ja oder nein ?

Diskutiere Tragende Wand ja oder nein ? im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo zusammen , bin gerade auf dass Bauexpertenforum gestoßen und hab mich direkt mal angemeldet weil ich eine frage habe. Wir sind zur...

  1. pritex

    pritex

    Dabei seit:
    22. September 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Steiermark
    Hallo zusammen ,

    bin gerade auf dass Bauexpertenforum gestoßen und hab mich direkt mal angemeldet weil ich eine frage habe.

    Wir sind zur zeit dabei einen Bungalow aus dem jahre 1980 zu kaufen , im Keller wurde beim Bau ein Schutzraum mit errichtet.
    Dieser ist für uns persönlich aber nicht wichtig und ich würde die Trennwand zwischen Schutzraum und ich nenn ihn mal Kellerraum 2 gerne entfernen ( weiter unten habe ich Bilder eines recht alten Plans eingefügt.).

    Die besagte Wand hat da sie zum Schutzraum gehört eine Stärke von 40cm was eigentlich schon sehr stark auf eine Tragende Wand hindeutet. Aber da sie zum Schutzraum gehört bin ich mir auch wieder unsicher ob diese wirklich tragend ist , außerdem sieht man auf den Plänen dass oben im Bungalow lediglich eine 12cm starke Wand als Raumteiler steht.

    Was würdet ihr dazu sagen ? Eher eine Leichtigkeit die Wand zu entfernen oder doch mit recht viel Aufwand verbunden ?

    hier noch die Bilder

    wand1.jpg wand2.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pritex

    pritex

    Dabei seit:
    22. September 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Steiermark
    Ups das war wohl einmal zu schnell Enter :)

    Ich bedanke mich jetzt schon für jede Antwort.

    LG
    PriteX
     
  4. Gast943916

    Gast943916 Gast

    Dazu solltest du einen Statiker befragen und kein Forum
     
  5. mseppo

    mseppo

    Dabei seit:
    9. Juni 2012
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (ET)
    Ort:
    SO
    Also bei uns (BJ 1985) ist es so, dass jede Wand tragend ist, auf der im Geschoss darüber noch eine Wand aus KS steht. Und dort, wo keine solche tragende Wand unter einer KS-Wand im OG ist, befindet sich in der Geschossdecke in dicker Stahlträger.
    Wie schon geschrieben sollte Deine Frage durch einen Statiker beantwortet werden können. Alles andere als "tragend" würde mich persönlich jedoch überraschen, es sei denn, die 12 cm-Wand ist nur Leichtbau.
     
  6. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Diese Fragen kann Dir nur ein Tragwerksplaner (Statiker) beantworten.

    Da Schutzräume nicht nur dicke Wände haben, sondern naheliegernderweise auch eine dicke Decke, würde es mich sehr wundern, wenn diese nicht allseitig aufgelagert wäre und damit die fragliche Wand eine tragende.
     
  7. mseppo

    mseppo

    Dabei seit:
    9. Juni 2012
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (ET)
    Ort:
    SO
    Eine Frage am Rande: Wie kommt man eigentlich aus so einem Schutzraum im Fall des Falles wieder heraus?
     
  8. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Aus der Tür oder eben nicht - einer der Gründe, weshalb sich das Konzept dezentraler Schutzräume in EFH, wie es lange Zeit bspw. in der Schweiz umgesetzt wurde, mittlerweile überlebt hat. Dort werden solche Mini-Schutzräume heute nicht mehr gefordert und gebaut.
     
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Derartige Nachkriegs-Schutzräume waren ja auch nicht zum Schutz vor Sprengbomben konzipiert, sondern zum Schutz vor der (als kurzzeitig einwirkend angenommenen) Wirkung von ABC-Kampfmitteln.

    Trotzdem (oder gerade deswegen) würde ich ihn nicht kaputtmachen!
    Das Gebäude hat doch genügend anderweitige Kellerräume.
     
  10. midnight

    midnight

    Dabei seit:
    21. Juni 2008
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Sundern
    Gebe Gipser recht, in solchen Sachen Statiker fragen. wäre fast selber bei unserem Umbau auf die schnauze gefallen, weil ich gedacht habe die wand ist keine tragende. sie war es am ende schon.
     
  11. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Ich muss mich korrigieren: Mein Verwandter in der Schweiz irrte, nur in seiner Gemeinde wurde die Pflicht zum Schutzraumbau aufgehoben und zwar weil es dort bereits genug gibt, bundesweit besteht die Pflicht weiter. Die Schweizer Schutzräume müssen mit einem zusätzlichen Notausgang errichtet werden und der Bereich des Eingangs ist außerhalb des eigentlichen Schutzraumes besonders verstärkt / überdeckt.
     
  12. pritex

    pritex

    Dabei seit:
    22. September 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser
    Ort:
    Steiermark
    Hallo Allerseits ,

    Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten. Selbstverständlich würde ich einen Statiker befragen bevor ich hier Hand anlegen würde, es ging mir nur darum, sollte man mit großer Sicherheit sagen können sie ist Tragend ( so wie in dem Fall jetzt fast klar ist ) werde ich meine Pläne mit dem Keller anderweitig umsetzen. Der Aufwand den ich dazu betreiben müsste dass ich diese Wand raus bekommen würde ist mir dann doch schon wieder zu groß :)

    Nochmals vielen Dank für eure antworten ...

    LG
    PriteX
     
  13. DirkZ1

    DirkZ1

    Dabei seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inform.
    Ort:
    Viernheim
    Benutzertitelzusatz:
    Metaller
    Selbst wenn die Wand nicht tragend wäre, kann sie immer noch eine aussteifende Funktion (Scheibe) haben. Guckst Du hier.
     
  14. #13 Rudolf Rakete, 23. September 2013
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Mir stellt sich eher die Frage ob diese Wand überhaupt so einfach zu entfernen ist, bei einem Schutzraum könnte das ziemlich heftiger Stahlbeton sein.............
     
  15. #14 Rudolf Rakete, 23. September 2013
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Hmm wenn Du eventuell einen pubertierenden Sohn hast benutze den doch als Band-Proberaum oder zum laut Musik hören.
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Und wenn du mehrere Kinder hast: mach da dein Schlafzimmer rein ;)
     
  18. Inkognito

    Inkognito Gast

    40cm Stahlbeton, vermutlich noch in einer hochwertigen Qualität, dazu noch die Problematik mit der Decke... ich würd's lassen. Gehen tut fast immer fast alles, aber bezahlen will es am Ende keiner, und der Aufwand für einen größeren Kellerraum ist meines Erachtens die Sache nicht wert, da gibt es sinnvollere Verschwendungszwecke.
     
Thema: Tragende Wand ja oder nein ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. tragende wände im Bungalow

Die Seite wird geladen...

Tragende Wand ja oder nein ? - Ähnliche Themen

  1. Wand-/ Deckenanschluss Holzständerwand

    Wand-/ Deckenanschluss Holzständerwand: Servus zusammen, ich möchte demnächst eine Trennwand einziehen. Aktueller Bauzustand: - kein Estrich mehr drin - kein Putz mehr an der Wand -...
  2. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...
  3. Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?

    Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?: Hallo, die Fotos im Anhang zeigen die Situation an einer Innenwand in meinem Neubau. Die Abweichung ist über die gesamte Höhe der Wand so. D.h....
  4. Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?

    Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?: Hallo liebes Forum, ich hoffe, dass ich hier meine Fragen stellen darf und ich hoffentlich die Erleuchtung hier bekomme. Da ich noch nicht selbst...
  5. Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben

    Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben: Gibt es dünne betonfliesen die ich als spritzschutz Hinter nem kochfeld und nem Wasserhahn in der Küche an de Wand kleben kann ? Das ist doch...