Tragende Wand?

Diskutiere Tragende Wand? im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo, kann mir jemand sagen ob das eine tragende wand ist?? http://img132.imageshack.us/img132/174/grundrissegtg7.jpg Ich würde gerne eine...

  1. Planetxx

    Planetxx

    Dabei seit:
    5. Dezember 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hotelfachmann
    Ort:
    Koblenz
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Kann man so nicht sagen...

    wie dick? Material? Baujahr ? Decke? Wenn Holzdecke, steht oben noch eine Wand drauf?
     
  4. Planetxx

    Planetxx

    Dabei seit:
    5. Dezember 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hotelfachmann
    Ort:
    Koblenz
    also anhand des Plans würd ich sagen 20 cm. Es ist ein 2,5 geschossiges haus, wobei ich das BJ nicht sagen kann. Würde der Plan von den anderen geschossen helfen??
     
  5. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    eigentlich weniger... sollte sich ein Fachmann vor Ort ansehen... aber bei der Wanddicke ist die "wahrscheinlich" tragend oder aussteifend
     
  6. DerKonrad

    DerKonrad

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dach
    Ort:
    Fürth/Odw.
    Ich tippe mal nein. Kann man aber erst sagen wenn man weiss wie die Deckenlasten abgetragen werden und ob von oben über eine Stütze oder Wand Lasten eingeleitet werden. Wenn eine Wand obendraufsteht, könnte diese auch "nur" eine "leichte Trennwand" sein.

    Gibt es eine Statik ?? Da steht es drin. Wenn es keine Statik gibt, hilft nur der Fachmann (Statiker,...) weiter. Der schaut vor Ort und bemisst dann z.B. einen Unterzug zur Abfangung der evtl. vorhandenen Lasten.
     
  7. #6 VolkerKugel (†), 5. Dezember 2007
    VolkerKugel (†)

    VolkerKugel (†)

    Dabei seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.966
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    63110 Rodgau
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt . Nachweisberechtigter für Wärmeschutz
  8. Planetxx

    Planetxx

    Dabei seit:
    5. Dezember 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hotelfachmann
    Ort:
    Koblenz
    das befürchte ich auch das es aufgrund der Wandstärke nicht so einfach wird. Kann mann tragende und aussteifende Wände mit hilfe eines Stahlträgers trotzdem "einreißen"??
     
  9. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Mhhh gefährlich...

    Ich finds gefährlich...
     
  10. Planetxx

    Planetxx

    Dabei seit:
    5. Dezember 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hotelfachmann
    Ort:
    Koblenz
     
  11. DerKonrad

    DerKonrad

    Dabei seit:
    3. Dezember 2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dach
    Ort:
    Fürth/Odw.
    @robby
    Ich hab die Wand dünner angesehen, 17,5er Wand ist allerdings eher tragend als nichttragend
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Ja, das kann man in nahezu jedem Fall unterfangen. Ist nur eine Frage des Aufwands.
    Der wird bei Dir wohl überschaubar sein. Aber Genaueres kann nur ein Statiker vor Ort feststellen!
     
  14. Planetxx

    Planetxx

    Dabei seit:
    5. Dezember 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hotelfachmann
    Ort:
    Koblenz
    Na dann müssen wir wohl nen Statiker finden. Ist hier vielleicht einer aus dem nördlichen Rheinland Pflazt?? :-)
     
Thema:

Tragende Wand?

Die Seite wird geladen...

Tragende Wand? - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Wand neben Dusche

    Feuchte Wand neben Dusche: Hallo, unsere Dusche grenzt an die Flurwand an und im Flur unterer Bereich ist es total Feucht, muffig und ich habe hinter die Leiste geschaut und...
  2. Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?

    Wand nicht rechtwinklig: Toleranzen für verputzte Innenwände?: Hallo, die Fotos im Anhang zeigen die Situation an einer Innenwand in meinem Neubau. Die Abweichung ist über die gesamte Höhe der Wand so. D.h....
  3. Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?

    Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?: Hallo liebes Forum, ich hoffe, dass ich hier meine Fragen stellen darf und ich hoffentlich die Erleuchtung hier bekomme. Da ich noch nicht selbst...
  4. Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben

    Dünne Steinfliesen/betonfliesen an die wand kleben: Gibt es dünne betonfliesen die ich als spritzschutz Hinter nem kochfeld und nem Wasserhahn in der Küche an de Wand kleben kann ? Das ist doch...
  5. Knacken in der Wand nach WDVS

    Knacken in der Wand nach WDVS: Hallo liebe Benutzer vom Bauexpertenforum, schon oft habe ich hier passiv nachgelesen, gestöbert, und den ein oder anderen guten Tip erfahren....