Trasszement vs Natursteinkleber

Diskutiere Trasszement vs Natursteinkleber im Tiefbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, mal eine allgemeine Neugier-Frage. Ich hab meine Granit Abdeckplatten am Kellerabgang mit Natursteinkleber gelegt. Jetzt hatte ich...

  1. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Hallo,

    mal eine allgemeine Neugier-Frage. Ich hab meine Granit Abdeckplatten am Kellerabgang mit Natursteinkleber gelegt.

    Jetzt hatte ich neulich von einem Natursteinhänderl die Empfehlung Trasszement gehört.

    Wo liegen denn da eigentlichd ie Vor- / Nachteile bzw. wann ist das eine oder das ander zu empfhelen?

    Danke!
    Uwe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Bin hier auch kein Fachmann. Aber meines Wissens ist Natursteinkleber weiss; hell und somit 'durchscheinsicher'. Besonders halt für Natursteinplatten mit geringer Stärke zu empfehlen.
     
  4. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    das Problem der Verfärbung von Natursteinen hast Du in keinem der beiden Fälle. Nur "normaler" Zement/Mörtel bzw. "normale" Fliesenkleber ist aus dieser Sicht für Naturstein ungeignet.

    Und den Natursteinkleber gibt's sowohl in weiß als auch in grau. (ich hatte für Granit natürlich den grauen genommen, fällt am wenigsten auf)
     
  5. Gast

    Gast Gast

    Natursteinkleber für Verarbeitung im Dünnbetmörtel
    Tarasszement-Sandmischung wenn höherer Aufbau notwendig ist.
     
  6. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Sorry, das hatte ich nicht richtig formuliert: "Mein" Natursteinkleber ist einer für Mittelbett.
     
  7. Gast

    Gast Gast

    alles klar Uwe, geht natürlich auch, ich denke Deine Platten werden schon halten:respekt
     
  8. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    da hab ich auch gar keine Bedenken! Sind ja schon so 1,5 Jahre drauf und "bombenfest"

    Trotzdem hätte mich rein aus Neugierde interessiert, wann man das eine und wann das andere nimmt. Oder ist es letzlich egal und gleichwertig?
     
  9. #8 THEO, 9. September 2010
    Zuletzt bearbeitet: 9. September 2010
    THEO

    THEO

    Dabei seit:
    3. Januar 2008
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Castrop-Rauxel
    1.) Natursteinkleber ist gebrauchsfertig, als Mittelbett bis ca. 1,5cm Stärke (siehe Beschreibung auf der Packung)

    2.) Trasszement geht nur in Verbindung mit Zuschlägen (Sand, evtl. Mörtelvergütungsmittel), für Schichtdicken weit jenseits der 1,5cm geeignet, wesentlich preiswerter (interessant bei großen Flächen bzw. hohem Materialverbrauch) als ein Fertigprodukt, aber man sollte wissen, was und wie man da etwas zusammenmischt, also Fachwissen dringend erforderlich, sonst geht´s in die Hose. Den richtigen Umgang damit lernt man nicht in diesen Yippieeah - Alleskönner Krachseminaren :e_smiley_brille02:
     
  10. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    ich glaub langsam nerve ich...:o

    1) geht bis 4 cm

    2) gibt's auch als Fertigmischung.

    Und nun?

    PS: ich würd's halt nur gern verstehen....
     
  11. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Uwe:
    Dann musst Du mal die Inhaltsstoffe von 1) und 2) analysieren. Jemand mit bauchemischem Fachwissen kann dann vllt. genaue Unterschiede im Hinblick auf Verwendung, Verarbeitung, etc. erläutern.
     
  12. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Dafür ist mein Chemie Wissen bei weitem zu wenig und viel zu sehr eingerostet.

    Ich dachte hier sind die Fachleute, die das erklären können....:konfusius
     
  13. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Hehe....der Uwe läßt auch nicht locker.

    Wir wissen aber doch noch nichtmal um was für Produkte es sich genau handelt...
    Ich weiß z.B., dass in vielen Fliesen- und Natursteinklebern Kunststoffe enthalten sind. Dadurch werden diese flexibler...gut bei schnellen Temperaturunterschieden (z.B. Verwendung für Fußbodenheizung).
    Dann sind manchmal Zusätze drin um die Verarbeitung zu erleichtern (was genau weiß ich auch nicht), undundund.
     
  14. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    so bin ich nun mal.....

    Also lautet die Antwort eher: Jedes spezifische Produkt kann seine Vor- und Nachteile haben, einen generellen Vor-/Nachteil zwischen Kleber und Trasszement gibt es so pauschal nicht. Richtig?

    Mein Kelber war übrigens der von P.I.
    Treasszement kenn ich jetzt nur von Schw...
     
  15. wasweissich

    wasweissich Gast

    falsch


    trasszement ist wie der name schon sagt trass(mehl) + zement

    natursteinkleber ist zementärer binder (kann trasszement sein) , zuschläge , und kunststoffe zur verbesserung/erreichen von haftung , elastizität .......

    ist ungefähr so :

    was ist der unterschied zwischen mehl mit etwas kakao und einer schwarzwälder kirschtorte ...........:winken
     
  16. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    4. Januar 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    hmmm, die Verwirrung steigt eher.....

    Z. B. der TM10 wird doch aber auch einfach nur mit Wasser angerührt, ist also doch auch ne schwarzwälder Kirsch? Oder meinst Du es im Sinne von "guter Kleber ist ne Schwarzwälder Kirsch mit allen drum und dran und ein Trasszementmörtel ist trockener Marmorkuchen". Also beides geht, aber der Kleber hat durch seine Zuschläge einfach viele Vorteile (eben die genannte bessere Haftung etc.)

    Dann neuer Versuch:
    Beides taugt zum Verarbeiten von Naturstein, aber Kleber ist teurer und besser.
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Baust

    Baust

    Dabei seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    39218 Schönebeck
    Benutzertitelzusatz:
    Oliver Struve
    Weil Ihr grade bei der leckeren Tote seit,
    eine fertige Backmischung iss nun mal teurer als die einzelnen Zutaten, auch wenn schlussendlich das gleiche drin ist.
     
  19. wasweissich

    wasweissich Gast

    mehl mit kakao , marmorkuchen , donauwellen , schwarzwälder kirsch schnitten, schwarzwälder kirsch torte , schwarzwälder kirsch torte mit kaffee
     
Thema: Trasszement vs Natursteinkleber
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. natursteinkleber granit

    ,
  2. trasskleber

    ,
  3. trasszement also fliesenkleber

Die Seite wird geladen...

Trasszement vs Natursteinkleber - Ähnliche Themen

  1. Weru vs Veka

    Weru vs Veka: Hallo, hat von euch jemand Erfahrung mit Veka Kunststofffenster Softline 82 ad bzw. Md? Speziell mit dem Hersteller Kupil? Falls ja - seit ihr...
  2. Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450

    Viessmann Vitovent 300W (B400) vs Zehnder Q450: Hallo zusammen, aktuell plane ich mein EFH mit 280m² Wohnfläche und ~800m³ belüfteter Fläche (Wohnfläche+Nutzfläche mit 2,75m Höhe). Das Haus...
  3. Bungalow vs. Etagenhaus

    Bungalow vs. Etagenhaus: Hallo zusammen, und noch ein Frage an Euch: Wie schaut es eigentlich kostentechnisch aus, wenn man ein Bungalow oder 1,5-2-geschossig mit der...
  4. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...
  5. Zweifach- vs. Dreifachverglasung im Altbau

    Zweifach- vs. Dreifachverglasung im Altbau: Hallo, da zwei meiner Fenster nicht mehr aufgehen, habe ich das zum Anlass genommen, mir ein Angebot über neue Fenster incl. Rahmen machen zu...