Trennband abdecken?

Diskutiere Trennband abdecken? im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo, habe die Anschlüsse von doppeltbeplankter (2x12,5mm) Dachschräge und Decke zu den Wänden mit Trennband (Trennfix) vorher wandseitig...

  1. Roddy

    Roddy Gast

    Hallo,

    habe die Anschlüsse von doppeltbeplankter (2x12,5mm) Dachschräge und Decke zu den Wänden mit Trennband (Trennfix) vorher wandseitig abgeklebt, zugespachtelt, etwas geschliffen und das Trennband abgeschnitten.
    Soweit so gut, sieht ganz ordentlich aus :e_smiley_brille02:

    Ich habe in einigen Themen gelesen, dass nun das Band mit z.B. Acryl abgedeckt werden kann. Mir ist dieses nicht klar. Dadurch habe ich ja wieder eine direkte Verbindung zwischen Dachschräge und Wand, was ich ja durch das Trennband vermeiden wollte.
    Oder habe ich irgendetwas nicht richtig verstanden?
    Welchen Grund gäbe es, die Trennung abzudecken und einen zackigen Rissverlauf zu riskieren?

    viele Grüße
    Roddy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast943916, 18. März 2010
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    aber nicht muss
    m.E. nur die Optik, mancher will eben diesen Haarriss (wie ein Bleistiftstrich) nicht sehen,
     
  4. Primi

    Primi

    Dabei seit:
    12. September 2007
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektotechniker
    Ort:
    Fürth
    Acryl wird doch keinen zackigen Rissverlauf hervorrufen. Ist doch elastisch. Der Riss wird dann nach wie vor beim Trennband sein, nur dass man diesen durch das Acryl nicht sieht.
     
  5. Roddy

    Roddy Gast

    kann ich mir nicht vorstellen...

    Hallo Primi,

    wenn das Acryl sooo elastisch wäre, die Rissbildung zu überbrücken, dann wäre der Aufwand mit Trennband und zuspachteln ja überflüssig!

    Ich denke, dass die elastische Wirkung von Acryl sich nur zeigt, wenn die Acryldicke zur Breite der Acrylschicht ungefähr im Verhältnis 1:1 ist. Dieses ist doch bei einer dünnen Ecke kaum der Fall. Außer die Acrylfugen wäre so klein, dann kann sie auch wiederum keine/kaum absolute Dehnung zeigen, oder?

    viele Grüße
    Roddy
     
  6. Primi

    Primi

    Dabei seit:
    12. September 2007
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektotechniker
    Ort:
    Fürth
    Hallo Roddy,
    wieso soll der Aufwand überflüssig sein? Das Trennband soll doch nur dafür sorgen, dass der Haarriss an einer bestimmten Stelle auftritt. Also kein Zick-Zack unkontrolliert Riss, sondern schön gerade und sauber, ohne dass etwas abplatzt. Diesen Haarriss kann das Acryl dann überdecken, ohne selbst abzureißen.
    Ist aber nur meine Laienmeinung. Kann das einer der Experten bestätigen?
     
  7. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    noch mal zum unendlichen Thema Risse.

    um nicht wieder von vorne anzufangen ....

    siehe hier

    Peeder

    Fortsetzung folgt ( irgendwann ) , der gleitende Anschluss.
     
  8. Roddy

    Roddy Gast

    trotzdem Nachfrage

    Hallo Peeder,

    ich versuche einfach nur den folgenden Satz zu verstehen: "Die verbleibende Fuge kann nun gestalterisch je nach Breite verdeckt werden. ( z.B. Acryl )"

    A) Ich verstehe es so, dass die verbleibende Fuge die Breite des Trennbandes hat, oder?
    B) Bei breitem Trennband (z.B Schaumbänder) könnte ich nun dieses Band mit Acryl abdecken ohne eine direkte Verbindung zwischen Wand und GKB herzustellen. Diese Verbindung möchte ich doch vermeiden, oder?
    C) Bei dünnen Trennbändern scheint mir eine Überdeckung doch sehr schweirig, oder?

    Denke ich falsch?

    viele Grüße
    Roddy
     
  9. #8 Gast943916, 23. März 2010
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    A) nicht die Breite, sondern die Materialstärke des Trennbandes (daher Haarriss)
    B) Schaumbänder sind dafür nicht geeignet
    C) nein, die Acrylfuge wird so breit sein wie du es beim abschneiden der Kartuschenspitze festlegst.
    Klar hast du dann eine Verbindung Wand / Decke, aber ob die reisst???? und wenn, reisst auch diese kontrolliert, so dass man sie leicht nacharbeiten kann. Ob Haarriss oder Acrylfuge ist Geschmacksache...
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    und nicht nur das, auch eine Wartungsfuge.

    nö, die Haarfuge anfeuchten, Acryl als kleine dreiecksfuge , abpinseln ( oder dünn abziehen) Das reicht zur Optik.


    Peeder
     
  12. Roddy

    Roddy Gast

    meine Skepsis wächst...

    A) Zitat Peeder:
    "nö, die Haarfuge anfeuchten, Acryl als kleine dreiecksfuge , abpinseln ( oder dünn abziehen) Das reicht zur Optik."

    B) Zitat Gipser:
    "Klar hast du dann eine Verbindung Wand / Decke, aber ob die reisst???? und wenn, reisst auch diese kontrolliert, so dass man sie leicht nacharbeiten kann."

    Ja klar, eine "schöne" dünne Dreiecksfuge hinzulegen, ist für mich möglich!
    Nur warum sollte diese dann kontrolliert reissen? Die Anlagen können es ebenfalls nicht bestätigen, oder?
    Ich verstehe es einfach nicht. :think

    Gedanke 1: Die Acrylfuge hat zum einen den Haftkontakt zur Wand und zum anderen eine Haftung zur Spachtelmasse. Dehnungen werden also direkt von der Fuge aufgenommen. Da sie ja "schön" dünn ist, kann die Acrylfuge ja nur sehr wenig Dehnung aufnehmen und reisst rel. schnell, oder?

    Gedanke 2: Genauso kann man sagen, da sie so dünn ist, reisst sie schnell und der Riss ist mangels Fugenbreite ebenfalls relativ glatt (hoffentlich :e_smiley_brille02:)

    Es scheint ja in der Praxis zu funktionieren, warum?

    viele Grüße
    Roddy
     
Thema:

Trennband abdecken?

Die Seite wird geladen...

Trennband abdecken? - Ähnliche Themen

  1. Was ist das und wo kann ich es nachkaufen?

    Was ist das und wo kann ich es nachkaufen?: Hallo Ihr lieben, Ich bin ein totaler Laie und bräuchte eure Hilfe.:winken In unserem Büro befinden sich kleine löcher in den Fensterecken (...
  2. Vertragliche Abdeckung für Folgeschäden von Mängeln

    Vertragliche Abdeckung für Folgeschäden von Mängeln: Hi, Sachlage: Neubau EFH, alles über einen Generalunternehmer. Nun sind Mängel aufgefallen, wo ich mir unsicher bin, ob sie auf die...
  3. Abdeckung für Treppenstufe außen

    Abdeckung für Treppenstufe außen: Ich benötige eine Abdeckung (ca 2cm) für eine Treppenstufe außen. Hintergrund: ich habe eine neue Alu-Haustüren mit Bodenschwelle bekommen. Bisher...
  4. Abdeckungen auf Dach > Ist das Blei? Gesundheitsgefahr?

    Abdeckungen auf Dach > Ist das Blei? Gesundheitsgefahr?: Hallo, ich wohne in einer DG-Wohnung eines Altbauhauses. An sämtlichen Fenstern, am Schornstein und an anderen Stellen befinden sich solche...
  5. Gartenmauer - Abdeckung und Ausgleich

    Gartenmauer - Abdeckung und Ausgleich: Hallo, ich musste leider die Abdeckung meiner Gartenmauer mit der Hilti weghämmert, da diese ziemlich kaputt war. Dabei ist natürlich auch...