Trennwandzuschlag bei Rigips-Wänden

Diskutiere Trennwandzuschlag bei Rigips-Wänden im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, mein Statiker hat für die Decke über dem EG (Elementdecke) einen Trennwandzuschlag von 1,25 kN / m² veranschlagt. Im OG sollen nicht...

  1. borish

    borish

    Dabei seit:
    06.06.2020
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,

    mein Statiker hat für die Decke über dem EG (Elementdecke) einen Trennwandzuschlag von 1,25 kN / m² veranschlagt. Im OG sollen nicht tragende Wände nur als Rigips-Wände ausgeführt werden.

    In der DIN EN 1991-1-1 steht

    (8) Ist aufgrund der Deckenkonstruktion eine Querverteilung der Lasten möglich, darf das Eigengewicht versetzbarer Trennwände durch eine gleichförmig verteilte Flächenlast qk berücksichtigt werden, die der Nutzlast nach Tabelle 6.2 zugeschlagen werden sollte. Diese gleichförmig verteilte Flächenlast darf in Abhängigkeit vom Eigengewicht der Zwischenwände wie folgt festgelegt werden:
    bei Eigengewicht der versetzbaren Trennwand <= 1,0 kN/m: qk = 0,5 kN/m2
    bei Eigengewicht der versetzbaren Trennwand > 1 <= 2,0 kN/m: qk = 0,8 kN/m2 ™
    bei Eigengewicht der versetzbaren Trennwand > 2 <= 3,0 kN/m: qk = 1,2 kN/m2 ™

    Eine Rigicell 10 Platte hat eine Masse von 6,8 kg / m². Bei 2,65 m lichter Raumhöhe sind das 2 * 6,8 kg / m² *2,65 m = 36,04 kg / m. Ein Meter Trennwand hat also eine Gewichtskraft von 36,04 kg * 9,81 m / s² = 353,56 N = 0,35 kN.

    Damit würden nur 0,5 kN / m² Trennwandzuschlag ausreichen, oder sehe ich etwas falsch?
     
  2. #2 VollNormal, 13.05.2022
    VollNormal

    VollNormal

    Dabei seit:
    20.11.2021
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    301
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Bochum
    Was ist mit Ständerwerk, Dämmung, doppelter Beplankung?

    Sei doch froh, dass der Statiker nicht zu knapp rechnet. Die zwei Eisen mehr in der Decke gehen im Gesamtpreis unter. Andersrum würdest du dich irgendwann ärgern, wenn die Decke die später mal gewünschte Nutzungsänderung nicht mit trägt ...
     
  3. #3 ApfelJohn, 13.05.2022
    ApfelJohn

    ApfelJohn

    Dabei seit:
    05.12.2021
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Statiker
    Ort:
    Saarland
    Die von dir genannten Werte/Randbedingungen hab ich tatsächlich nochnie so gehört und habe nochmal nachgesehen. Sowohl im Schneider Bautabellen als auch in der DIN EN 1991-1-1/NA steht:
    Trennwandzuschlag für Wände < 3,0kN/m = 0,80kN/m²
    Trennwandzuschlag für Wände < 5,0kN/m = 1,20kN/m²
    Das sind auch genau die Werte die ich kenne. Die Werte beziehen sich übrigens auf das Gesamtgewicht der Wand inkl. Putz, Zwischendämmung, Ständerwerk etc...

    In den meisten Fällen wird einfach ganz flächig immer die 1,20 angesetzt, da es in der Bemessung keinen wirklichen Unterschied macht und in vielen Hinsichten, viele Sicherheiten und Reserven mit einbaut. Ich persönlich (und auch niemand den ich persönlich kenne) hat jemals die 0,80 angesetzt.
    Oder um es kurz zu fassen - Alles gut so/kein Fehler des Statikers.
     
  4. #4 chillig80, 14.05.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.191
    Zustimmungen:
    1.342
    Und wer baut Ständerwände mit je Seite einlagig 10mm? Und dann auch noch die Platte mit dem Format das nicht aufs Raster passt…
     
    simon84 gefällt das.
  5. borish

    borish

    Dabei seit:
    06.06.2020
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    6
    Es so steht in der aktuellen DIN 1991-1-1 von 12/2010:
    upload_2022-5-14_8-24-13.png
     
  6. borish

    borish

    Dabei seit:
    06.06.2020
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    6
    Ich habe nochmal neu gerechnet, mit Profilen und Dämmung.

    upload_2022-5-14_8-57-33.png

    In beiden Fällen würde nach DIN ein Trennwandzuschlag von 0,8 kN / m² reichen. Trennwände aus Ziegeln sind natürlich schwerer.
     
  7. #7 ApfelJohn, 15.05.2022
    ApfelJohn

    ApfelJohn

    Dabei seit:
    05.12.2021
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Statiker
    Ort:
    Saarland
    Ja das ist mir bewusst. Im Nationalen Anhang zur DIN sind aber andere Werte angegeben - diese gelten auch. Aber grundsätzlich sind alle Lastannahmewerte in den Normen nur Mindestwerte, die jederzeit vom Statiker höher gewählt werden können.

    Die Frage die jedoch bestehen bleibt ist, warum ist es dir so wichtig diese 40kg/m² einzusparen. Wie gesagt macht es in den aller aller meisten fällen null unterschied.
    Wie schon gesagt ist das alles vollkommen legitim was dein Statiker gemacht hat, wenn du es anders möchtest ruf ihn an und besteh drauf, dass dein Haus umgerechnet wird.
     
  8. #8 simon84, 15.05.2022
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.075
    Zustimmungen:
    4.375
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Geht es überhaupt um einen Neubau des gesamten Gebäudes oder um eine Sanierung und das EG besteht bereits ?
     
  9. borish

    borish

    Dabei seit:
    06.06.2020
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    6
    Es geht um einen Neubau. Ich habe diese Woche einen Termin mit ihm, um offene Fragen zu besprechen.

    Weil mir ein Rohbauer außerdem sagte, dass er Bügel mit einer Schenkellänge von 90 cm noch nie in ein EFH eingebaut hat, bin ich mir nicht sicher, ob die Statik überdimensioniert ist. Z.B. hat das Wohnzimmer eine Spannweite von 4,50 m. Die Decke darüber soll bewehrt werden mit
    • oben Q335A flächig + +d=10mm, e=10cm über Mittelquerwand mittig L= 3,00m
    • unten 2 x Q335A flächig
    und Bügeln Bügel d=10mm, e= 12cm mit Schenkellänge 90cm.

    Das scheint mir eine sehr üppige Bewehrung zu sein, aber selbst kann ich es nicht beurteilen und will das ggf. mit einem anderen Statiker besprechen.

    upload_2022-5-16_20-31-31.png
     
  10. simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.075
    Zustimmungen:
    4.375
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Was ist denn mit dem Boden Gutachten ? Was steht drin und welche Gründungsempfehlung ?
     
  11. borish

    borish

    Dabei seit:
    06.06.2020
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    6
    Boden ist bindig, Gründung ist mit Bodenplatte oder Streifenfundamenten auf einer Kiesschüttung möglich.

    Was ich den Statiker fragen möchte, ist, ob die Decken übermäßig bewehrt sind.
     
  12. simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    18.075
    Zustimmungen:
    4.375
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    dann mach das doch einfach und frag gleich mal ob es nicht anders auch geht.

    Lass dir nicht von den anderen Gewerken einen floh ins Ohr setzen a la das braucht man alles nicht habe ich noch nie gehabt etc.

    vermutlich wird das Problem eher sein dass jetzt einen weiteren Statiker zu beauftragen der risikowilliger rechnet teurer ist als den baustahl für die Ausführung nach Plan zu bezahlen
     
Thema:

Trennwandzuschlag bei Rigips-Wänden

Die Seite wird geladen...

Trennwandzuschlag bei Rigips-Wänden - Ähnliche Themen

  1. Raufasertapete auf Rigips

    Raufasertapete auf Rigips: Hallo zusammen! Wir haben gerade mühevoll viel Tapete von einem Ständerwerk, bzw. Rigips abgekratzt. Am Ende ging's immerhin immer besser... Aber...
  2. Tiefengrund Trocknungszeit auf Rigips vor Verspachtelung?

    Tiefengrund Trocknungszeit auf Rigips vor Verspachtelung?: Hi Leute, wenn ich Rigips Fugen mit Uniflott verspachteln will, muss ich dann nach Grundierung der angeschnittenen Fugen mit Tiefengrund die 3-4h...
  3. OSB und Rigips bei abgeh. Decke?

    OSB und Rigips bei abgeh. Decke?: Liebes Forum, Unser Trockenbauer will in einer Dachschräge eine Decke abhängen und OSB und dann Rigips montieren. Der Raum ist als Badezimmer...
  4. Brutaler Schimmel an Außenwand mit Rigips Platten?

    Brutaler Schimmel an Außenwand mit Rigips Platten?: Hallo, wir sind vor einem Jahr in eine 65 QM 3 Zimmer Wohnung gezogen. Die Wohnung wurde uns in frisch renoviertem Zustand übergeben. Im...
  5. Dachboden mit Dampfsperre: Rigips Ausbau Hinterlüftung Lüftungsgitter

    Dachboden mit Dampfsperre: Rigips Ausbau Hinterlüftung Lüftungsgitter: Hallo an alle, ich habe einen Dachboden mit Dampfsperre den ich mit Rigips verkleiden möchte. Kürzlich wurde die Dämmung ausgebessert, dabei...