Treppe: Holz od. Massiv?

Diskutiere Treppe: Holz od. Massiv? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; hallo, ich stehe vor der entscheidung, bei meinem schlüsselfertigbau zw. einer wangenfreien massivholztreppe oder einer massivtreppe mit...

  1. Bauli

    Bauli

    Dabei seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    München
    hallo,

    ich stehe vor der entscheidung, bei meinem schlüsselfertigbau zw. einer wangenfreien massivholztreppe oder einer massivtreppe mit fliesenbelag zu wählen. kann man sagen, welche preislich "günstiger" kommt? wo liegen die vor- und nachteile der jeweiligen innentreppe? hab schon bisschen im forum geschaut aber nichts passendes gefunden,

    gruß, bauli
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Spe-vo

    Spe-vo

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    vom Fach
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Bauli,

    zurzeit bewohne ich ein Haus mit einer Massivtreppe die halbgewendelt ist. Gerade in Richtung Treppenauge an der Wendelung wird diese Treppe sehr dick und klobig. Statisch bedingt da der Stahl im Beton eine gewisse Überdeckung braucht.
    Diese Betontreppe wurde mit einem günstigen Naturstein belegt.
    Es liegen zwei Treppen übereinander.

    Heute würde ich die Treppe aus Stahl und Holz bauen.
    Sie wirkt in meinen Augen einfach eleganter, luftiger und wohnlicher.

    Die Preise für eine Rohbetontreppe und eine einfache Stahlkonstruktion liegen in meinem Fall ähnlich. Habe beides anbieten lassen.
     
  4. hagy

    hagy

    Dabei seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Feuerwehrmann
    Ort:
    Offenbach
    Benutzertitelzusatz:
    Ein Bauherr der bald Baut
    Hallo Bauli,
    wir wohnen zur Zeit noch in einem alten Haus mit Holztreppe.

    Da wir einen Bungalow errichten geht nur die Treppe runter in den Keller. Diese ist aus Beton. Wenn wir 2 Geschossig bauen würden dann käme nur eine Treppe aus Holz infrage. Entweder eine Stahlkonstruktion auf der die Stufen aus Holz aufgesetzt sind oder komplett aus Holz. Eine Buchetreppe sieht einfach schöner aus als eine geflieste .
    Ist aber alles Geschmacksache.
    Auch ist eine Holztreppe beim laufen wärmer als eine aus Beton.
    Eine Betontreppe mache ich nuch nur zum Keller hin.

    Preislich kann ich keine Angaben machen, aber so vom Gefühl her würde ich mich Spe-vo anschliessen.

    Gruß

    Hagen
     
  5. #4 stefanSmi, 18. April 2006
    stefanSmi

    stefanSmi

    Dabei seit:
    6. Juli 2003
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PL IT
    Ort:
    BW
    Benutzertitelzusatz:
    mit gefährlichem Halbwissen
    treppen

    Hi.

    erstmal Frage warum Wangenfrei ??

    Wir haben in Keller Massiv und Ind OG Buche.

    Die Holztreppe ist Optisch auf jeden Fall (für meinen geschmack) schöner.
    Allerdings ist Holz auch anfälliger (mal was fallen lassen oder Strassenschuhe :-)
    Preislich kommts auf einiges grauf an . Bei Holz
    Wie Stark, welches Holz, Auflager Holt oder Stahl ??
    Bei Fliesen :
    Welche Marke, was für Fliesen , was für Riemchen/Sockel etc.

    Je nach dem kann das eine oder das andere extrem teurer/billiger sein.

    Was man aber auch bei der Planung nicht "übersehen" sollte wie sieht das reatliche Haus/treppenhaus aus (Holtüren;Echtholzmöbel;Parkett,Fliesen...) und zu guter letzt :was für Geländer wird jeweils angeboten...

    Gruß Stefan
     
  6. Bauli

    Bauli

    Dabei seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    München
    hallo,
    erst mal danke für die antworten! ich tendiere auch eher zur holz-treppe. passt glaub ich auch besser zur anderen einrichtung+den böden. zu den detaills: ich hab bis jetzt nur von der "holz-treppe" folgende infos: wangenfreie massivholztreppe, 1/2 gewendelt, laufbreite ca. 95cm, 15 steigungen, geländer= 1 massiver holzhandlauf, 30mm rundstäbe, material: buche massiv, parkett verleimt, stufen ca. 45mm stark, oberfläche fertig lackiert.

    was spricht gegen "wangenfrei"? die optik oder auch die stabilität? ach ja: unten ist noch ein schild: "schuhe ausziehen" ;-)

    gruß, bau-li
     
  7. #6 stefanSmi, 18. April 2006
    stefanSmi

    stefanSmi

    Dabei seit:
    6. Juli 2003
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PL IT
    Ort:
    BW
    Benutzertitelzusatz:
    mit gefährlichem Halbwissen
    nochmal ich

    Ob Wange oder nicht wäre für mich zweitrangig.
    Worau liegen den die Stufen Stahl oder Holz ?
    siehe
    86.jpg (26,9 KB)
    018_16_000.jpg (9,6 KB)
    spindeltreppe.jpg (9,6 KB)
    Mit Wange 007_05.jpg (7,2 KB) haben wir (u.a.) gewählt da die Wange auch eine natürliche "feuchter Lappen von Wand fernhalt Barriere" darstellt (zwecks vermeidung von Verschutzung der Treppenhauswand)
    Stabilitätsaspekte gab es hierbei KEINE.

    Zu : geländer= 1 massiver holzhandlauf, 30mm rundstäbe, material: buche massiv

    .. hmm und wie wird der an den Stufen befestigt ? sprich wie sieht die "Harfe" (wie das wohl genannt wird) aus ? Siehe alle Bilder (speziell pic00003.jpg).
    Handlauf beid oder einseitig ?
    Wie wird er an den Pfosten befestigt... ach ja was ist überhaupt mit den Pfosten...

    Ich würde deinen "Lieferanten/Gu GÜ ??" nochmal spezifizieren lassen :-))

    Ach ja und wie wird die Stirnfront der Betondecke am Treppenaustritt verkleidet ?

    Gruß Stefan
     
  8. hemeybo

    hemeybo

    Dabei seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherr
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo,
    schau mal bei Treppenmeister http://www.treppenmeister.de/index.asp?CountryID=31 vorbei. Die bauen Treppen ohne Wange. Hier werden die Stufen direkt in die Wand verbolzt und auf der anderen Seite trägt das Geländer selber. Sieht meiner Meinung nach sehr luftig und filigran aus.
    Gruß
    Helge
     
  9. Bauli

    Bauli

    Dabei seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    München
    guten morgen,

    danke für den link und die bilder (und die anregungen/fragen). ich kann mir morgen mal einige treppen im treppenstudio des handwerksbetriebs vor ort ansehen und weiß jetzt schon genauer, worauf ich achten muss. von einer beton-treppe komme ich jedenfalls immer mehr ab, wenn ich mir die holztreppen so ansehe ;-)

    gruß, bauli
     
  10. #9 Neu_bauer, 19. April 2006
    Neu_bauer

    Neu_bauer

    Dabei seit:
    3. April 2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    NRW
    Hallo @ all,

    wir werden bei unserem Bau (zweigeschossige Stadtvilla) eine Betontreppe nach oben machen lassen, da wir uns darunter einen Abstellraum abmauern lassen (um halt noch etwas Platz zu schaffen).

    Grüße

    Neu_bauer
     
  11. Laermi

    Laermi

    Dabei seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Diplom Kaufmann
    Ort:
    NRW
    Freistehend oder Reihenhaus / DHH?

    Bauen Sie freistehend?
    Wenn nein: Dann tuen Sie Ihren Nachbarn bitte keine Stahlharfentreppe an!
    Oder möchten Sie, daß Ihr Nachbar immer gerade weiß, in welchem Stock Sie oder Ihre Kinder sich gerade aufhalten?

    Gruß Lärmi

    PS: Die Stahlharfenverfechter, die meinen, eine korrekt eingebaute Stahlharfentreppe würde man im Nachbarhaus nicht hören, müssen mir dieses ersteinmal beweisen - ich kann den Gegenbeweis täglich antreten - und das bei einer den erhöhten Schallschutz entsprechenden Treppe (gutachterlich nachgewiesen)!
     
  12. Bauli

    Bauli

    Dabei seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    München
    hallo,

    es ist eine dhh, also werde ich auch den schallschutz nicht außer acht lassen!

    danke, bauli
     
  13. Laermi

    Laermi

    Dabei seit:
    17. Juli 2005
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Diplom Kaufmann
    Ort:
    NRW
    genau Bauli

    Dann schließt sich eine Stahlharfe aber eigentlich aus.
    Vertrauen Sie bloß nicht auf Bauträgeraussagen von wegen "erhöhte Anforderungen im Schallschutz gerecht werden" oder ähnlichen Käse.
    Auch die erhöhten Anforderungen lassen den tieffrequenten Bereich völlig aussen vor - und da kann eine Stahlharfentreppe fröhliche 55 db und mehr bei Frequenzen unter 100 hz aufbringen.
    Also Beton oder Holz und bloß nicht in der Trennwand verankern!

    Gruß Lärmi
     
  14. campr

    campr

    Dabei seit:
    4. Dezember 2005
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Südost-Oberbayern
    Benutzertitelzusatz:
    (Angelesene Laienmeinung)
    Wir haben uns für eine Betontreppe entschieden, obwohl mir eine Holztreppe optisch auch sehr gut gefällt. 2 Gründe sprachen bei uns für die Betontreppe: sie war günstiger und macht subjektiv einen stabileren Eindruck. Wir haben Tiere, hab kein Bock, wenn die bei der offenen Holztreppe zwischen den Stufen runterfallen.

    Die Stahlharfentreppe (Stahl-Holz) ist wohl die billigste Variante überhaupt. Sie schied bei uns wegen der subjektiven "Leihwändigkeit" auch aus.
     
  15. peterr

    peterr

    Dabei seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    NRW
    Eine schöne Betontreppe, verputzt mit Trittstufen aus Eiche und Setzstufen aus Glas sieht sehr hübsch aus.
     
  16. #15 Baufuchs, 4. Mai 2006
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @ peterr

    Gibts ein Foto?
     
  17. peterr

    peterr

    Dabei seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    NRW
    Mmmh, ja ist von mir die Treppe, müsste ich machen.
    Wie stelle ich Fotos ein?
     
  18. peterr

    peterr

    Dabei seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    NRW
    aja, das ging einfach...
     
  19. #18 Baufuchs, 4. Mai 2006
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Sieht gut aus

    Saubere Arbeit.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Landbub

    Landbub

    Dabei seit:
    29. April 2006
    Beiträge:
    1.960
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gschdutierta Kompjutahein
    Ort:
    Oberbayern
    ja, wirklich: sehr schön.
    Ist Glas als Setzstufe eigentlich was gängiges? habe davon noch nie gehört, erscheint mir aber als eine sehr sinnvolle Lösung.

    LG
     
  22. peterr

    peterr

    Dabei seit:
    28. Oktober 2005
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    NRW
    Glas wird stark unterschätzt. Nicht nur bei Treppen. Man denke nur an die vielen haßlichen Edelstal-Brüstungen bei bodentiefen Fenstern im OG. Oder als Treppengeländer, oder als Absturzsicherung einer Galerie.

    Kann man alles aus Glas machen, ist billig und hält ewig.

    Die Setzstufe aus Glas hat den Vorteil, daß man Streifen von Schuhen nicht sieht, da diese auf Glas nicht abreiben, im Gegensatz zu Putz, Elefantenhaut oder dergleichen ...

    Gute Nacht zusammen:winken
     
Thema:

Treppe: Holz od. Massiv?

Die Seite wird geladen...

Treppe: Holz od. Massiv? - Ähnliche Themen

  1. unbeheizte Holz Garage dämmen - Aufbau ?

    unbeheizte Holz Garage dämmen - Aufbau ?: Hi Leute, es geht um eine Garage die über die Jahre gewachsen ist. Es gibt einen Steinteil in dem das Auto steht, daran folgt ein Holzanbau. Da...
  2. Fliesen auf Holz erneuern

    Fliesen auf Holz erneuern: In der zu erneuernden Küche waren Fliesen verlegt, 40cm x 40cm. Die sollen raus und tolle 20cm x 20cm rein. Der Freund und Fliesenleger hat...
  3. Fundament für massive Podestplatte

    Fundament für massive Podestplatte: Hallo, in der Vergangenheit habe ich hier schon viel gelesen und für die bei mir als Bauherr immer wieder aufkommenden Fragen eine Menge...
  4. Terrassenüberdachung aus Holz

    Terrassenüberdachung aus Holz: Hallo erstmal, ich möchte mir eine Terrassenüberdachung aus Holz bauen habe aber bei der Planung ein problem. Eine seite vom Dach ist 2 Meter und...
  5. Flachdach anleitung gesucht

    Flachdach anleitung gesucht: Hallo ich hab schon viele Häuser saniert aber noch nie ein Flachdach aus Holz ausgeführt. Was mir nicht klar ist wie die Holzträger auf der...