Treppe Neubau - lackierte Wangen aus Buche oder Kiefer?

Diskutiere Treppe Neubau - lackierte Wangen aus Buche oder Kiefer? im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, nachden wir einige Angebote von Treppenbauern gesichtet haben treten neben den erheblichen Preisunterschieden auch...

  1. #1 opferdernatur, 22. Dezember 2015
    opferdernatur

    opferdernatur

    Dabei seit:
    12. April 2015
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Risikocontroller
    Ort:
    Siegburg
    Hallo zusammen,
    nachden wir einige Angebote von Treppenbauern gesichtet haben treten neben den erheblichen Preisunterschieden auch Qualitätsunterschiede auf. Unser Favorit verbaut die Wange aus Kiefernholz, das vorher weiß lackiert wird. Astlöcher sollen dort nicht zu sehen sein. Alle anderen Hersteller nehmen Buche für die Wange. Die Treppenstufen sind aus Eichenholz. Nun habe ich gelesen, dass Kiefer ein sehr weiches Holz ist und frage mich, ob es als Wange überhaupt geeignet ist oder sollte ich doch lieber auf Buche bestehen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Wange kann durchaus in Kiefer ausgeführt werden, da man auf dieser ja nicht läuft.
     
  4. #3 opferdernatur, 22. Dezember 2015
    opferdernatur

    opferdernatur

    Dabei seit:
    12. April 2015
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Risikocontroller
    Ort:
    Siegburg
    Und was ist wenn man dagegen stößt? Oder eine Trockenbauwand von der Wange zum Boden ziehen möchte?
     
  5. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Natürlich ist härteres Holz weniger stoßempfindlich....klar! Allerdings läuft man normalerweise nicht am oder gar auf dem Rand, sondern eher treppenmittig. Insofern also ist die Häufigkeit eher überschaubar. Ein Null-Risiko gibt es natürlich nicht. Dann musst Du eben Buche Wange nehmen und mehr zahlen.
     
  6. #5 Alfons Fischer, 22. Dezember 2015
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    bei unserer Treppe hat der Treppenbauer die Wangen aus Multiplex hergestellt. Weil das nach seiner Erfahrung am wenigsten rissempfindlich ist, sagte er...
    ich hätte aber auch bei anderem Holz wenig Sorge, wenn es nur ausreichend trocken eingebaut ist...
    Holz ist halt Holz, das muss man akzeptieren. Kann schon sein, dass nach einiger Zeit ein paar Auffälligkeiten auftreten.
     

    Anhänge:

  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Definiere "dagegen stößt". Mit Fuß, Knie, Hüfte, Hammer, Schraubendreher, Möbel.....

    Meine Meinung, wenn man mit harten Gegenständen gegen die Wange stößt, dann ist es ziemlich egal ob Buche oder Kiefer, man wird das immer sehen. Bei Möbeltransporten über die Treppe also auf jeden Fall Vorsicht walten lassen. Für den täglichen Gebrauch ist es jedoch völlig egal.
     
  8. MoRüBe

    MoRüBe Gast

    Aha, der billigste also.

    Forget it. Die Erfahrungen damit haben schon viele machen müssen.
     
  9. #8 opferdernatur, 22. Dezember 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Dezember 2015
    opferdernatur

    opferdernatur

    Dabei seit:
    12. April 2015
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Risikocontroller
    Ort:
    Siegburg
    Tja, wenn man beim günstigsten Anbieter, der gleichzeitig der größte ist (Treppen xxxxxxxxx), ca 1000 Euro günstiger als die unsympatische Konkurrenz ist (die scheinbar nur durch Vertriebsdruck glänzt) oder sogar 3000 Euro günstiger als der am kompetentesten erscheinende Schreinereibetrieb, macht man sich schon Gedanken.
     
  10. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Grundsätzlich darf man nicht annehmen, dass der Günstigste korrekt kalkuliert und die anderen einfach nur unverschämten Reibach machen (wollen). Kommt natürlich auch mal vor, dass einer übers Ziel hinausschießt. Aber: wenn der Preisvorteil einfach zu verlockend ist, dann muss das ja auch irgendwo und irgendwie eingespart werden.

    EUR 1.000 bei einer Treppenanlage über mehrere Geschoße kann sein...handelt es sich nur um einen Treppenlauf, also von einem Stockwerk ins nächste, ist der eine entweder zu teuer oder der Günstige spart an der Qualität...such's Dir raus.
     
  11. #10 Ralf Dühlmeyer, 22. Dezember 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Vielleicht sollte man sich auch mal mit den Randbedingungen beschäftigen. Also dem, was der Bauherr an Vorarbeit zu leisten hat, für was alles nicht gehaftet wird, was noch so ausgeschlossen wird, welche Zahlungsmodalitäten vereinbart werden sollen usw usw.

    Ich kenne da Geschäftsbedingungen von Treppenbauern, die für mich in der Nähe der Sittenwidrigkeit liegen.

    Und wenn der örtliche Tischler alles drumrum mit leistet und auch so haftet, wie man das erwarten würde, dann will das Risiko natürlich vergütet werden.

    Aber wenn unten rechts lockt, ...........










    dann könnte es eine Venus-Fliegenfalle sein!
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Alfons Fischer, 22. Dezember 2015
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ich empfehle: zuerst die gewünschte Qualität und Ausführung festlegen und dann eine Preisanfrage starten. Da tut sich dann auch der Handwerker leicht, anzubieten.
    vielleicht ist hier ja der Handwerker mit dem höchsten Preis der günstigste Anbieter und wird zu Unrecht verunglimpft?

    Auf der anderen Seite: wir haben für unser Haus die Treppen nur von einer Firma anbieten lassen. Und zwar von einer Firma, von der ich wusste, dass die Qualität passt und die Abwicklung auch terminlich in unseren Zeitplan passt und ich mich drauf verlassen konnte. Und ich wusste schon vorher, dass der Preis in Ordnung ist (auch wenn er höher war, als gedacht). Trotzdem beauftragt und bis heute zufrieden...
    so kann's auch gehen, aber dafür muss man seine Pappenheimer kennen...
     
  14. meisterLars

    meisterLars

    Dabei seit:
    21. März 2008
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Straßenbauermeister
    Ort:
    Kreis Soest
    12347941_842933905828115_8380647215204230823_n.jpg
     
Thema:

Treppe Neubau - lackierte Wangen aus Buche oder Kiefer?

Die Seite wird geladen...

Treppe Neubau - lackierte Wangen aus Buche oder Kiefer? - Ähnliche Themen

  1. Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP

    Neubau Bungalow auf dem Dorf in RLP: Hallo zusammen, nach einigen Monaten Bedenk- und Planzeit habe ich heute nun von meiner Bank den Startschuss/die Freigabe für unser neues Heim...
  2. Was kostet ein Deckendurchbruch mit neuer Treppe

    Was kostet ein Deckendurchbruch mit neuer Treppe: Hallo zusammen, folgende Ausgangssituation: Wir wohnen (Als Eigentümer) in einer 2 Familienwohnung (beide Wohnungen gehören uns). Die 1. Wohnung...
  3. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...
  4. Neubau, Brauchwasser-Solaralage

    Neubau, Brauchwasser-Solaralage: Ich plane ein kleines Fertighaus zu bauen, 1,5 geschossig mit insgesammt 55qm Wohnfläche füreine Person. Als Heizung soll eine Gasbrennwert...
  5. Malervliess oder Rollputz im Neubau

    Malervliess oder Rollputz im Neubau: Hallo zusammen, ich würde gerne eure Meinung zum Thema Malervliess oder Rollputz hören. Prinzipiell gefallen uns beide Dinge optisch gut -...