Treppe planen im EFH

Diskutiere Treppe planen im EFH im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo, unser Bau macht Fortschritte, nun kann schon die Treppe (Eigenleistung) geplant werden. Wollte mal Eure Meinung hören: Es geht um eine...

  1. DanielBu

    DanielBu

    Dabei seit:
    4. Juli 2011
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versicherungskaufmann
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    unser Bau macht Fortschritte, nun kann schon die Treppe (Eigenleistung) geplant werden.

    Wollte mal Eure Meinung hören: Es geht um eine Treppe im EFH von EG ins OG. Die Treppe beginnt direkt links, wenn man ins Haus kommt, neben der Eingangstür. Nach kurzem "Linksschwenk" würde sie m.E. ziemlich gerade nach oben laufen, sich also nicht weiter "wendeln" (ich hoffe, ich beschreibe das so richtig).

    Ist es sinnvoll, nach ein paar Stufen ein Podest einzubauen, um quasi zwei gerade Treppen (eine kurz, eine lang) zu haben oder vermeidet man das eher? Habt Ihr Tipps für die Planung? Es soll eine Bolzentreppe werden.

    Viele Grüße

    Daniel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Was ist das für ein Unfug?

    Bau macht schon Fortschritte aber Treppe wird jetzt erst geplant?
    Vergiss das mit dem Podest, wenn Treppenloch/Grundriss für 1/4 gewendelte Treppe geplant/gebaut ist, passt da i.d.R. keine Podesttreppe rein.

    Nachtrag:
    Warum fragst Du nicht Deinen Architekten?
    Der hat die Pläne und kann's beurteilen.
     
  4. DanielBu

    DanielBu

    Dabei seit:
    4. Juli 2011
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versicherungskaufmann
    Ort:
    Berlin
    Geplant sind, so wie ich den Plan lese, 15 Stg. 19/24.8, der untere Teil der Treppe misst 1,02 m, der obere 3,21 m.
    Hatte gedacht, dass vielleicht Spielraum besteht und wollte wissen, ob so ein Podest -wenn möglich- sinnvoll ist.
     
  5. wairwolf

    wairwolf

    Dabei seit:
    30. Juni 2012
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Karlsruhe
    Eine Treppe in Eigenleistung? Wieviel Geld spart man damit über die reine Arbeitszeit?

    Bau die Treppe so wie geplant. Eine Podesttreppe braucht idR mehr Platz und wird folglich nicht reinpassen.
     
  6. maxplacid

    maxplacid

    Dabei seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    82288
    wow, so eine steile Treppe würd ich höchstens in den Keller machen...
     
  7. #6 gunther1948, 9. Oktober 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    und null ahnumng wie die berechnet wird. sachen gibts. und dann hier ein paar zusammenhanglose zahlen reinwerfen. :mauer:irre:irre

    gruss aus de pfalz
     
  8. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Bei diesem Steigungsverhältnis ist der Bergriff "Planung" wohl auch schon eine unangemessene Lobhudelei. Hühnerleiter wäre der richtige Begriff.

    Und zudem "plant" man so etwas vorab und nicht während der Bauphse, wenn nichts mehr zu ändern ist.
     
  9. #8 Gast036816, 9. Oktober 2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    wie da wohl die deckenöffnung aussieht? schnell ist die mindest durchgangshöhe unterschritten.
     
  10. kike

    kike

    Dabei seit:
    5. Dezember 2010
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Hessen
    Der Mann ist Versicherungskaufmann. Da kann man wenigstens davon ausgehen, dass wenn jemand auf der Hühnerleiter stolpert er zumindestens gut versichert ist...
     
  11. #10 gunther1948, 9. Oktober 2012
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    für ne vernünftig treppe mit 16 stg brauchste 4,20m gesamtauftrittsmass an der lauflinie. viel spass.

    gruss aus de pfalz
     
  12. ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Für eine 1/4-gewendelte Treppe mit 19/25 brauchst Du mindestens ein Treppenauge von ca. 3,40 x 1,35m. Dann erhältst Du bei einer Höhe FFB-FFB von 288cm eine Kopfhöhe von 231cm. Das ist aber dann an der Grenze des Erträglichen.
     
  13. ManfredH

    ManfredH Gast

    Erstaunlich...
    Wenn ich mich an frühere Beiträge des TE erinnere - da wurde alles mögliche vorher genauestens hinterfragt, vom Brandschutz der Holzbalken über die Festlegung des richtigen Dachüberstands und die eventuelle Einstufung in eine höhere Schneelastzone usw. ...
    Aber die Treppe glaubt man dann selbst planen und/oder? bauen zu können, während der Bauzeit und ohne die geringste Ahnung von der Materie...
    ts, ts, ts
     
  14. DanielBu

    DanielBu

    Dabei seit:
    4. Juli 2011
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versicherungskaufmann
    Ort:
    Berlin
    NEEEIIIN!!: natürlich baue ich die Treppe nicht selbst, sondern beauftrage eine Fachfirma damit :frust

    Ich wollte mich hier im Vorfeld nur etwas informieren, und einige hilfreiche Anmerkungen habe ich ja auch schon von Euch erhalten. Danke dafür.

    So manche Bemerkungen lassen aber eine Arroganz erkennen, die eigenlich sonst nur uns Bankern/Versicherern nachgesagt wird. :motz Aber ich bin ja auch nicht der erste, der sich hier im Forum darüber beklagt.

    Daniel
     
  15. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Zu spät - und - das hat nichts mit Arroganz zu tun, sondern mit Erfahrung und Sachverstand, die Du entweder nicht hast, oder nicht eingekauft hast.

    Der Einzige, der Dir hier weiterhelfen kann, ist der physich anwesende Fachmann vor Ort.
     
  16. Gast036816

    Gast036816 Gast

    von berufswegen kennst du das ja. es wird dann genau so oder ähnlich sein. kunden kommen mit naiven finanzierungsideen daher und wollen eben schnell ohne eigenkapital irgendetwas finanziert haben wollen mit möglichst mehr als 8 % rendite. genau so ist deine treppenidee.
     
  17. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Herr Bu, das hat hier weniger mit Arroganz zu tun als mit der Naivität des TE. Eine Treppe gehört numal nicht zu den Dingen die man mal eben so plant. Eine Treppe beeinflußt maßgeblich die Raumgestelltug nicht umgekehrt. Warum ist es so schwer sich einen Treppenbauer zu holen (oder einen Planer), der sich das vor Ort ansieht und Dich berät. Du kannst Planen soviel Du willst, wenn der Fachmann später erklärt das es son nicht herstellbar ist, war alles für die Katz. Ein Treppenbauer kann Dir relativ schnell erklären warum und weshalb die Treppe wie auszusehen hat. Niemand wird Dir hier online eine Treppe Planen.
     
  18. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Wozu auch Online planen wollen. Der Rohbau steht, das Treppenlloch ist definiert, da gibt es wohl kaum noch Spielraum. Sollte die Treppe wirklich mit den dargestellten Maßen (19/ 24,8) hergestellt werden müssen, weil eben nicht mehr Raum zur Verfügung steht, ist das schon mal ein großer Malus für das Haus. Zwar erfüllen die Maße die DIN, aber für ein Wohnhaus wären mir diese Maße deutlich zu knapp (bzw. zu steil). Der "Fehler" wurde also schon inder frühen Phase der Planung verbockt. Ob man den noch ausbügeln kann, ist tatsächlich eine Detailfrage, die man so ohne Weiteres nicht wird beantworten können. Evtl. ist da noch was zu retten....oder eben auch nicht.
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 10. Oktober 2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wenn ich mir so die Themenhistorie ansehe, würde ich eher sagen, es lässt eine Arroganz erkennen, sich irgendwie eine 1-100 Genehmigungsplanung machen zu lassen und dann alle Detailfragen kostenlos in einem Forum geklärt bekommen zu wollen, um das Geld für eine vernünftige Ausführungsplanung und Bauleitung zu sparen!

    Und es beklagen sich auch meist die, die mit diesem "Ansinnen" gegen die Wand fahren.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. DanielBu

    DanielBu

    Dabei seit:
    4. Juli 2011
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versicherungskaufmann
    Ort:
    Berlin
    Ja, ganz genau, nur dass ich dann nicht entgegene: "Was für ein Unsinn" oder "null Ahnung" sondern einfach erkläre, warum etwas nicht geht.

    Die Art und Weise, wie Ihr die Treppe einschätzt, macht mir schon Sorgen. Wenn´s dann tatsächlich ein "Malus" ist, wär´s wirklich ärgerlich, zumal ich im Vorfeld EUR 600,-- für die Prüfung durch einen Bausachverständigen bezahlt habe. Aber Beratung ist in Deutschland so eine durchwachsene Sache, auch wenn man (viel) Geld dafür bezahlt. Ist nicht nur in Banken so.

    Vielleicht kann ich Dank Eure Hinweise noch etwas óptimieren beim Gespräch mit dem Treppenbauer. Und das war ja eigentlich auch mein Ansinnen bei der Eingangsfrage zu diesem Faden.

    Gruß

    Daniel
     
  22. Gast036816

    Gast036816 Gast

    um es genau zu beurteilen, musst du die pläne deiner treppe mit allen umgebenden, flankierenden und einbindenden bauteile einstellen, ansonsten bleibt nur die pauschale beurteilung die du hier erhalten hast. stell aber keinen planauszug im massstab 1 : 100 ein. das gibt die ähnliche aussagen.
     
Thema:

Treppe planen im EFH

Die Seite wird geladen...

Treppe planen im EFH - Ähnliche Themen

  1. Was kostet ein Deckendurchbruch mit neuer Treppe

    Was kostet ein Deckendurchbruch mit neuer Treppe: Hallo zusammen, folgende Ausgangssituation: Wir wohnen (Als Eigentümer) in einer 2 Familienwohnung (beide Wohnungen gehören uns). Die 1. Wohnung...
  2. Treppe ohne bauaufsichtlicher Zulassung

    Treppe ohne bauaufsichtlicher Zulassung: Hallo Zusammen, ich bräuchte mal wieder Eure Hilfe: Eine Bekannte baut ein Haus und fragt mich, ehemaligen Häuslebauer gerade was ihr drohen kann,...
  3. Fundamente für Garage nicht nach Plan/Vorgabe

    Fundamente für Garage nicht nach Plan/Vorgabe: Hallo zusammen, ich habe eine Firma mit der Erstellung von Streifenfundamenten für eine Großraumgarage beauftragt. Der Fundamentplan des...
  4. Grundriss EFH mit 280m² am Hang

    Grundriss EFH mit 280m² am Hang: Hallo zusammen, gerne würde ich möglichst viele Meinungen / Erfahrungen zu meinem aktuellen Grundriss einholen. Man baut schließlich (meist) nur...
  5. Grundriss 2.0- einer neuer Ansatz-Meinungen Pläne eingestellt

    Grundriss 2.0- einer neuer Ansatz-Meinungen Pläne eingestellt: Hallo Zusammen, vor einiger Zeit habe ich hier einen Entwurf unseres Einfamilienhauses eingestellt. Nach langem Hin und Her mit der Architektin,...